Kitchenaid Kaffemühle

Diskutiere Kitchenaid Kaffemühle im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Sicherlich ist dies KEIN neues Thema. Allerdings ist es mir nicht gelungen, meinen Beitrag in schon bestehende Kommentare einzufügen. Deswegen,...

  1. Heijo

    Heijo Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Sicherlich ist dies KEIN neues Thema. Allerdings ist es mir nicht gelungen, meinen Beitrag in schon bestehende Kommentare einzufügen. Deswegen, zuerst einmal, meine Entschuldigung.

    Nichts desto trotz. Vor kurzem hab ich mir eine Kaffemühle, von Kitchenaid, zugelegt.
    Als Laie, passte, zuerst, auch alles. Die Form, die Farbe und letztlich auch der Preis.
    Zuvor mahlte ich immer manuell (mit der Hand), was mir, auf Dauer, zu anstrengend wurde.

    Jedenfalls stellte, quasi sofort, fest, dass der Kaffebehälter noch nicht einmal eine Halbpfundpackung Kaffee fast.
    Dies hat mir sofort den Spass an dieser Maschine genommen und ich habe mich gefragt, warum Leute, welche eine solche Maschine konstruieren, nicht selber und von alleine auf die Idee kommen, diesen Glasbehälter so groß auszulegen, dass so etwas nicht nicht vorkommt. Einfach unglaublich!

    Noch verwunderlicher finde ich es, bisher keine solche Kritik im INET gefunden zu haben.
    Was ist los, dass diesem Sachverhalt keine Aufmerksamkeit zukommt?
    Wobei ... es soll ja auch Pfundpackungen, ungemahlenem Kaffees geben, welche ja erst recht nicht in den Glasbehälter passen. In meinem Fall (ich kaufe immer 250 Gr. Packungen) passen ca. fünfzig Gramm nicht in den Behälter.

    Ich wollte dies einfach ‘mal loswerden und bin neugierig, auf Antworten.

    Bis dahin
    Heijo
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    13.918
    Zustimmungen:
    13.924
    Einfach unglaublich:confused: - zum Beispiel damit nicht zu viele Bohnen vor sich hin altern, sondern besser in der Tüte geschützt bleiben. 250g halten bei mir eine Woche. So lange will ich die Bohnen nicht im Hopper gammeln haben.
    Aber gut, das dürfte letztlich nicht der Pferdefuß der Mühle sein. So hat halt jeder seine eigenen Prioritäten...

    Für den großen Konsum gibt es Gastromühlen, die fassen mehr als ein Kg.
     
    vectis, CasuaL, whereiscrumble und 4 anderen gefällt das.
  3. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    1.574
    Herzlich willkommen,

    da Bohnen im Hopper nicht besser werden gibt es sogar elektrische Espressomühlen da passt nur für ein Single Shot Bohnen rein.
    Verwahre einfach den Rets der Bohnen in der Packung auf und verschließe diese mit einem Clip. In dieser Packung fühlen sich die Bohnen wohler als in dem Hopper der Mühle
     
    Wasu, whereiscrumble, relefant14 und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Heijo

    Heijo Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, für die Antworten (erst einmal). Klar, jeder hat seine Prioritäten. 250 Gramm Kaffee und ca. 10 Gramm, pro Tasse (+/-). Das reicht für rund fünfundzwanzig Tassen. Pro Tag, bei mir, sind es vier Tassen. Also rund sechs Tage. Sind die Kaffeebohnen dann wirklich vergammelt? Ehrlich gesagt habe ich da nicht die Erfahrungen und bei gemahlenem Kaffee könnte dies schon der Fall sein. Für mich ist dies eher eine akademische Betrachtungsweise.
    Meine Frage: ,,Ist eure Sensorik soweit ausgebildet, dass ihr nach drei oder vier Tagen solche Qualitätsunterschiede feststellen könnt? Das wäre erstaunlich.
    Ich werde mir mal die Mühe machen, den Kaffeegeschmack nach drei Tagen zu beurteilen. In der Regel mahle ich einen täglichen Vorrat, der Auffangbehälter ist aber von Anfang an voll. Ich bin echt gespannt, ob ich einen spürbaren Nachteil schmecken kann,
    Also ... noch einmal „Danke“ für‘s feedback :)-)
     
  5. #5 DrSchwob, 11.12.2019
    DrSchwob

    DrSchwob Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2019
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    59
    Hallo und willkommen im Forum!
    Meinst Du damit, Du mahlst morgens mehr als die Menge vor, die Du gleich verbrauchst? Das wäre sowohl geschmacklich, als auch für eine (stabile) Crema nicht vorteilhaft. Der Vorteil einer elektrischen Mühle ist ja gerade, dass man frisch mahlen kann und es sehr schnell und reproduzierbar geht.

    Die Wortwahl "vergammeln" ist hier vermutlich nicht wörtlich zu nehmen gewesen, sondern war auf die geringere Frische bezogen, die nun mal bei offen herumliegenden Bohnen allmählich auftritt. Sensorische Fähigkeiten sind individuell, subjektiv und durch andere Sinne beeinflussbar (auch Auge und Haptik). Darüber kann man einfach nicht streiten. :D
     
    cbr-ps und whereiscrumble gefällt das.
  6. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    1.574
    @Heijo mahlst du für Kaffee oder Espresso mit der KitchenAid?
     
  7. #7 Bianca_Steuernag, 11.12.2019
    Bianca_Steuernag

    Bianca_Steuernag Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    89
    Huhu, wenn du eh immer einen Vorrat mahlst, wirst du wahrscheinlich keinen großen Unterschied schmecken, das Mahlgut verliert dadurch schon viele seiner charakteristischen Aromen. Lieber direkt vor dem Bezug mahlen.
    :)
     
    cbr-ps gefällt das.
  8. #8 S.Bresseau, 11.12.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.981
    Zustimmungen:
    6.880
    Genau, wozu sonst hat man so ein Gerät außer zum Angucken und Sparen :rolleyes:

    Ich verstehe nicht, warum immer wieder manche Leute erst nach dem Kauf von irgendwelchem schicken Zeug hier auflaufen und klagen, anstatt vorher zu lesen und nachzufragen. Und oft trotzdem der Meinung sind, dass der Kauf ja gar nicht sooo schlecht war... In diesem Fall ist die Kritik fast schon lustig :) "Hopper viel zu klein" hab ich für eine Haushaltsmühle noch nie gelesen, noch dazu in einem eigenen Thread. Unabhängig davon: Die Mühle ist nicht gut, und imho für das Gebotene zu teuer. Auf home barista gab es mal Adapter, um Mazzer Scheiben einsetzen zu können, die machen aber wohl mit viel Aufwand aus einer schlechten Mühle nur eine mittelmäßige.
    Versuchs doch einfach selbst. Bohnen einfüllen, Mahlgrad und Menge anpassen bis Durchlaufzeit und Volumen passen und der Espresso schmeckt, was allerdings aufgrund der viel zu groben Abstufungen und der Mahlwerksqualität nicht einfach sein dürfte . Dann 4 Tage die Bohnen vor sich hinoxidieren lassen. Dann nochmal den gleichen Espresso, gleiche Menge. Man sieht es bereits beim Auslauf.
     
    vectis, Pappi und cbr-ps gefällt das.
  9. Heijo

    Heijo Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also, liebe Beantworter meiner Meldung ...
    zuerst einmal finde ich es toll, dass so viele geantwortet haben. Gerne würde ich auf jeden einzelnen eingehen. Allerdings weiss ich nicht, wie ich dies, hier, realisieren kann.
    Ich bin für jeden Beitrag dankbar, der mir, sachlich und ruhig, entgegengebracht wird.
    Zumal ich ja, wie aus meinem Erstkommentar ersichtlich, ein Neuling bin.
    Kurzum ... und um einige Kommentare beantworten zu können ... Ich werde nur noch Kaffeemengen mahlen, die mir für den Tag reichen. Trotzdem würde ich gerne wissen woran die „alteingesessen Kaffeetrinker“ es festmachen, dass die komplette Füllung des Aufnahmebehälters dazu führt, dass die Qualität, nach drei oder vier Tagen, derart nachlässt, dass es sich nicht empfiehlt so zu verfahren.
    Leider konnte ich nicht auf alle Antworten eingehen, da die Webseite mir diese Möglichkeit nicht bequem bietet. Dennoch meinen Dank für alle, die mir geantwortet haben. Es ist wichtig, sich austauschen zu können. Wenn hier auch bei einem Thema, welches nicht wirklich existenziell ist.
    Meine Mahleinstellung ist 6,5. Kitchenaid meinte, dass für meinen Bedarf die Einstellung 6 reicht (Ich bin einfacher Kaffe Trinker.

    Noch eine Bemerkung ...wenn nur kleine Mengen, im obigen Kaffeebehälter, sinnvoll sind (so einige Aussagen), wieso sind dann doch rund zweihundert Gramm unterbringbar und nicht die ganze 250er Packung.
    Diese Maschine, von der ich rede, ist eh nur für den Heimgebrauch geeignet. Irgendwie passt dies, mit Blick auf eure Vorstellungen/Ansprüche, nicht wirklich, oder liege ich da falsch?



    Liebe Grüße
    Heijo
     
  10. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.751
    Zustimmungen:
    5.376
    vielleicht aus ästhetischen Gründen, wenn alles andere dann eh schon egal ist?
    Nochmal zu Dir:
    Kaffeetrinker, also keine Siebträgermaschine?
    Sondern?

    Und ja: gemahlenes Pulver oxidiert über den Tag derart, dass man es spürbar schmeckt, bereits als "Laie". Zumindest, wenn die Bohne vorher noch halbwegs röstjung war. In der Siebträger-Espressomaschine funktioniert es dann bereits schon physikalisch kaum mehr. Bei alter, längst gestorbener Industriebohne, ist dann eh schon alles egal. Und damit meine ich keine MHD-abgelaufene Ware, sondern Bohnen, die merklich älter als 4 Monate nach Röstung sind. Und nein ich bin kein Profi, aber ich schmecke deutlich den Unterschied zwischen einer Suppe aus frischen Zutaten und der 5-Minuten-Terrine. Wenns Dir auch so geht, solltest Du Dein Mahlgut nicht vor Gebrauch sterben lassen.

    Sonst noch Fragen?
     
    vectis und cbr-ps gefällt das.
  11. #11 S.Bresseau, 11.12.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.981
    Zustimmungen:
    6.880
    Ja, liegst du. Ich habe auch eine Maschine für den Heimgebrauch.

    Bevor du jetzt nach diesem seltsamen ersten Post das Forum in seiner Gesamtheit bashst, könntest du einfach die Antworten sacken lassen und das machen, was man dir empfohlen hat: Ausprobieren. Wenn du keinen Unterschied schmeckst, umso besser für dich.

    Aber wirklich Rat gesucht hast du ja nicht, es ist halt der Hopper so unfassbar klein, und du hast noch nirgends gelesen, dass das andere Leute außer dir stört, deshalb meldest du dich hier an und willst das mal loswerden. Dann bekommst du die richtigen Aussagen, zweifelt sie aber an. Eigentlich knapp an der Grenze zur Unverschämtheit. Bist du in andere Foren auch so eingestiegen?
     
    vectis, cbr-ps und joost gefällt das.
  12. #12 benötigt, 12.12.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.692
    Zustimmungen:
    1.072
    Die Oxidationsprozesse von Kaffee werden landläufig ziemlich unterschätzt. Das kann man niemandem vorhalten. Deutschland ist auf Kilopakete Jakobs Krönung konditioniert. An welcher auch niemand stirbt...

    Mit einem sehr simplen Test lässt sich aber schon nachvollziehen, warum Kaffee (egal für welche Brühmethode) nicht vorgemahlen und mit Bedacht gelagert werden sollte: Eine neue Tüte frische und gute Bohnen öffnen (nicht aus dem Supermarkt). Eine Portion davon mahlen und bewusst daran riechen. Dann dieses Kaffeemehl eine Stunde auf einer Untertasse offen stehen lassen und erneut daran schnuppern.
    Da wird sofort klar, worum es beim Stichwort "Frische" geht.
    Dass sich die gleiche Veränderung auch in der Tasse bemerkbar machen wird, sollte auch sofort einsichtig sein. Wer will, kann ja noch erneut eine Portion mahlen und beide gleichzeitig zubereiten für einen Geschmackstest.

    Wer dabei allerdings schon keinen riechbaren Unterschied feststellen kann, ist mit fertig gemahlener Jakobs Krönung weiter perfekt bedient. So ein Aufguss lässt sich bekanntermassen mit Milchpulver auch noch prima verfeinern.

    Mit der KitchenAid Mühle hat der TE einen allerersten Schritt in Richtung bewusstem Kaffeegenuss unternommen. Dazu ist er doch zuallererst zu beglückwünschen. Der beabsichtigte Erfahrungsaustausch im KN ist schon ein weiterer.
    Dass eine lange Reise aber nicht mit den ersten beiden Schritten zu Ende ist, weiss jeder hier aus eigener Erfahrung.
     
    Bianca_Steuernag, joost, Silas und einer weiteren Person gefällt das.
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    13.918
    Zustimmungen:
    13.924
    Am Geschmack und dem veränderten Durchlauf verhalten, sowohl bei der Espressomaschine als auch beim Brühen mit dem Handfilter.
    Das ist auf mich bezogen richtig, daher betreibe ich Single Dosing und habe eine Mühle ohne Voratsbehälter.
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    13.918
    Zustimmungen:
    13.924
    Dafür gibt es den Button „Zitieren“ rechts unter jedem Beitrag oder Du markierst eine Textpassage und wählst „Zitieren“ oder „Multi Zitat“ aus dem Kontextmenü. Viel einfacher kann ich es mir kaum vorstellen...
     
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.751
    Zustimmungen:
    5.376
    Es fehlen vielleicht einfach nur die Studien :oops:
     
  16. #16 DrSchwob, 12.12.2019
    DrSchwob

    DrSchwob Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2019
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    59
    @Heijo: Meine Vorschreiber haben es schon kurz und knackig auf den Punkt gebracht, was die negativen Folgen von vermeidbarer offener Lagerung von Kaffee sind. Die Gründe dafür liegen auf der Ebene der im Kaffee enthaltenen Stoffe: die Aromastoffe des Kaffees sind zum Großteil flüchtige Substanzen. Manche sind auch anfällig gegen Luftsauerstoff, der sie beim Oxidieren chemisch verändert und dadurch eben den Geschmack/Geruch des Kaffees beeinflusst. Die im Hopper statt im geschlossenen Beutel gelagerten Kaffeebohnen verlieren also allmählich und eben schneller das typische, frische Aroma. Bei (vor)gemahlenen Kaffeebohnen geschieht das natürlich nochmal um Größenordnungen schneller, weil die Oberfläche an der Luft um ein Vielfaches größer ist. Das zu vermeiden, hat gegen über den offenen Bohnen natürlich Priorität, weil der Effekt viel größer ist. Das Durchlaufverhalten des Espressos in der Espressomaschine sowie das Verhalten der Crema ändert sich dann durch die offene Lagerung ebenfalls, u.a. weil in der Kaffeebohne noch eingeschlossenes CO2 (vom Röstprozess) bereits merklich herausdiffundiert ist, bevor das Kaffeemehl mit Wasser in Kontakt kommt. Auch frisch gemahlener Kaffee zum Aufbrühen zeigt Blasen, die ein Anzeichen für durch Hitze herausgelöste Gase wie CO2 sind. Unter dem zusätzlichen Druck einer Siebträgermaschine ist dieser "Schaumeffekt" nochmal umso größer und ist Voraussetzung für die typische Crema. Bei "altem" Kaffeemehl - und da reichen ein paar Stunden locker aus - bildet sich die Crema schon deutlich weniger.

    Sensorische Fähigkeiten hin oder her: besser bzw. intensiver/typischer wird der Geschmack durch eine offene Lagerung der Bohnen und speziell des Mehls wohl nie.
     
    CasuaL gefällt das.
  17. #17 benötigt, 12.12.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.692
    Zustimmungen:
    1.072
    Oh... z.B. eine Studie, was passiert, wenn man die Masse der Leute mit brauner (Kaffee-) Suppe füttert...
     
    CasuaL gefällt das.
Thema:

Kitchenaid Kaffemühle

Die Seite wird geladen...

Kitchenaid Kaffemühle - Ähnliche Themen

  1. Wasserleitungen austauschen an KitchenAid 5KES100

    Wasserleitungen austauschen an KitchenAid 5KES100: Gruess Gott in die Runde, unsere mittlerweile 15 Jahre alte KitchenAid soll bessere neue Wasserleitungen bekommen. Verbaut sind weisse...
  2. Dampfschlauch geplatzt – Kitchenaid Artisan Espresso-Maschine

    Dampfschlauch geplatzt – Kitchenaid Artisan Espresso-Maschine: Hallo zusammen, in meiner KitchenAid Artisan Espresso-Maschine ist gestern leider der Schlauch geplatzt, der vom Druckbehälter zur Dampfdüse...
  3. De‘Longhi KG520.M

    De‘Longhi KG520.M: Hallo Liebe Mitglieder, habe hier schon viel gelesen über diese Mühle und das Priblem ist bereits bekannt. Sie mahlt einfach nicht fein genug,...
  4. Kitchenaid Dampfrohr wechseln

    Kitchenaid Dampfrohr wechseln: Hallo Zusammen, hab eigentlich eine ganz triviale Frage. Wie bekomme ich das alte dampfrohr ausgeschraubt? Brauch ich da irgendwelches...
  5. Drucktaster für Kitchenaid 5KES0503EOB gesucht

    Drucktaster für Kitchenaid 5KES0503EOB gesucht: Hallo zusammen, Habe eine sehr tolle Kitchenaid-Nespresso-Maschine. Leider ist der Drucktaster kaputtgegangen (Start- & Stopptaste). Habt Ihr eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden