La Marzocco GS/3 total verkalkt - wie kann ich sie wieder entkalken

Diskutiere La Marzocco GS/3 total verkalkt - wie kann ich sie wieder entkalken im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, in einem vorherigen thread hatte ich um Rat gebeten, weil an meiner La Marzocco GS/3 das Heißwasser tropfte. Von mcblupp hatte...

  1. #1 mkaraca, 26.04.2014
    mkaraca

    mkaraca Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    in einem vorherigen thread hatte ich um Rat gebeten, weil an meiner La Marzocco GS/3 das Heißwasser tropfte. Von mcblupp hatte ich dann einen tollen Tipp gekommen das Magnetventil auszubauen. Gesagt - getan.
    Als ich das MV aufmachte war sofort klar warum der Heißwasserbezug tropfte. Im Inneren hatte sich ein kleiner Sandstrand gebildet.
    [​IMG]

    Aber der Knaller kommt noch. Der Belag an der 1/4 Zoll Verbindung am Boiler unten hatte mich neugierig gemacht.
    [​IMG]

    Also die Verbindung komplett abgedreht und in den Dampfboiler reingeschaut. Was ich da sah war gar nicht gut. Wenn jemand Kalk für sein Rasen braucht, kann sich gerne bei mir melden.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Jetzt gehen mir folgende Fragen durch den Kopf:
    1. Dort wo ich wohne gibt es laut der Wasserwerke eine Gesamthärte von 7,4 °dH. Ich habe selbst mit dem Farbtest ca. 9°dH gemessen. Die Maschine habe ich seit 2010. Diese wird im Privathaushalt betrieben. Ca. 5 Shots pro Tag. Wie kann sich bei der Wasserhärte in nur 5 Jahren so viel Kalk bilden?
    2. Warum liegt der Kalk wie Kieselsteine im Dampfboiler? Ich dachte Kalk legt sich als Kruste ab? Oder ist das vielleicht kein Kalk.
    3. Wie kann ich den Dampboiler entkalken ohne es komplett auszubauen? Würde es klappen, wenn ich Zitronensäure durch die Öffnung der Wasserstandsondenöffnung reinkippe und anschliessend unten aus dem Kugelhahn wieder rauslasse? Hat jemand für mich eine Anleitung wie ich am besten vorgehen sollte?
    4. Muss ich ich auch den den Coffee-Boiler und die Kupferrohre entkalken, weil diese von Innen auch so aussehen?

    Vielen Dank für eure Hilfe

    mkaraca
     
  2. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    201
    Hast du die Maschine denn 2010 neu gekauft? Sonst würde ich den Vorbesitzer für den Schuldigen halten.
    Ich würde an deiner Stelle gleich kurzen Prozess machen und die Maschine komplett zerlegen und alles entkalken. Alles andere wäre für mich Pfusch und vergebene Liebesmüh.
    Ich nehme dir die Maschine auch gerne ab und dann entkalke ich sie für MICH... ;-))
     
  3. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    201
    P.S. Guck dir mal meine Restaurationsthreads (Signatur) an, dann weißt du, was kalkhaltiges Wasser bewirken kann...
     
  4. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    71
    ..und bei der Gelegenheit kauf dir vernünftiges Werkzeug. Zum Beispiel einen Ersatz für deine Wasserpumpenzange mit parallelen Backen, das verkratzt nicht und gibt mehr Kraftübertragung, besonders in engen Maschinen. Ist gut angelegtes Geld.

    Viel Erfolg bei der Entkalkung
    punch
     
  5. #5 Bob de Cafea, 26.04.2014
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    1.840
    Ich habe gestern meine Vibiemme komplett zerlegt und entkalkt. Wir haben hier 6 °dH und ich pflege die Maschine auch regelmäßig. Jedes Jahr mache ich allerdings die "große Inspektion" und ich habe komischerweise auch immer dieses Zeug im Kessel. Ich glaube da kann man machen was man will. Jabu hat Recht da hilft nur komplett zerlegen und entkalken. Noch was: kauf dir vorher besseres Werkzeug mit der Rohrzange macht du alles kaputt. Wär echt schade.

    Gruß Byrdie

    PS: Punch war schneller mit dem Werkzeug-Tip :D
     
  6. #6 mkaraca, 26.04.2014
    mkaraca

    mkaraca Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auf was ihr alles achtet. Die Rohrzange lag nur da herum. Ich würde nie an meine LM mit etwas was ihr weh tut. :)

    Ich habe verstanden das es auf eine Zerlegung&Entkalkung ausläuft. Ich habe so etwas bei einer Espressomaschine noch nie gemacht.
    Was muss ich den alles zerlegen? Reicht es aus wenn ich die Rohre die zum Dampfboiler gehen und den Dampfboiler ausbaue und enkalke?
    Oder muss ich auch den Coffee-Boiler und alles um den Coffee-Boiler herum ausbauen und entkalken?

    @jabu habe einer deiner Restorationsthreads gelesen. kann ich zu dir in die Lehre? :)

    Viele Grüße und Dank

    mkaraca
     
  7. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    201
    Mit ein bisschen technischem Verständnis kannst du dir das alles selber beibringen. Viele Fotos und alles nach und nach entkalken. Und wenn dir das alles zu viel wird, dann baue doch ein Rohr oder Teil aus, entkalke es und baue es wieder ein.
     
  8. #8 Bob de Cafea, 26.04.2014
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    1.840
    Diese Maschinen sind wie jabu schon sagte sehr einfach aufgebaut. Wichtig sind nur viele Fotos und wenns Probleme gibt hat hier immer jemand Rat. Beim Entkalken darfst du nur nix nehmen das Kupfer angreift, also kein Essig. Citronensäure wird immer wieder gerne genommen.

    Viel Spaß bei der Restauration und wir freuen uns schon auf vieeele Bilder.

    Gruß

    Byrdie
     
    jabu gefällt das.
  9. #9 Gaggista, 26.04.2014
    Gaggista

    Gaggista Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo
    ich kann mich den anderen nur Anschliessen. Mach am besten selber Fotos vor der Montage. Lieber zu viele als zu wenige...!!! kämpfe jetzt selber mit einem Problem wegen dieser Dummheit kein Foto gemacht zu haben und im www bin ich nicht fündig geworden.
    Viel Erfolg
     
  10. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    899
    Eventuell auch einfach alles beschriften. Wichitg ist natürlich, dass diese Beschriftung wasserfest und nicht leicht entzündlich ist.
    Ich hab vor Jahren mal eine Maschine auseinandergenommen, die Elektronik mit "wasserfestem" Stift beschriftet und dann ging dieser ab.
    Musste in die Werkstatt, weil ich keinen Plan hatte, wie ich das wieder zusammen bekomme.
     
  11. #11 Dieselweezel, 26.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2014
    Dieselweezel

    Dieselweezel Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    493
    Ich bin da ein wenig kritischer: Mach die Überholung, wenn Du wirklich Lust drauf hast. Ansonsten gib sie zum Service.
    Eine GS/3 ist nicht die servicefreundlichste Maschine, sie hat ne Menge Technik auf kleinem Raum. Für einen totalen Anfänger gibt es deutlich schrauberfreundliche Maschinen.
     
  12. #12 mkaraca, 26.04.2014
    mkaraca

    mkaraca Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ok - überredet ich werde es machen. Das mit den Bilder machen während des auseinanderbauen merke ich mir.
    Eine Lektion habe ich aber gelernt. Nie wieder eine Maschine ohne Filter zu betreiben. Egal wie gut die Gesamthärte laut Wasserwerke sind.
    Die GS/3 hatte ich 2010 neu gekauft und seit etwa 1,5 Jahren betreibe ich diese am Festwasser. Vorher durfte die GS/3 nur über den Wassertank Volvic trinken.
    Das heisst alles muss in den letzten 1,5 Jahren passiert sein.

    Da die G/3 einen Dual-Boiler hat. Kann bitte noch jemand was dazu sagen, ob ich auch den Coffee-Boiler entkalken muss?
    Und wo finde ich abgesehen von den threads hier Anleitungen zum entkalken? Gibt es ein so etwas wie ein "Scaling for Dummies" Buch oder Webseiten die dies erklären?

    PS. Sh*t, das heisst die nächsten Wochen gibt es nur noch French Press.

    Viele Grüße

    mkaraca
     
  13. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    201
    Ich nehme immer Pappschildchen. Die sind mit Lochringen verstärkt. Da schreibe ich mit Bleistift drauf. Die Pappkarten binde ich dann mit Geschenkband an die Rohre. Auf den Pappkarten schreibe ich auf, von wo nach wo das Rohr führt. Das Geschenkband ist so lang, dass ich es, ohne dass die Pappkärtchen nass werden, in Entkalkerlösung legen kann. Zu den Pappschilder habe ich mir, auch im Internet, noch kleine Beutel gekauft, die oben zum Zuziehen ein Band haben. Da lege ich immer auch beschriftet Kleinteilen rein.
     
  14. #14 mkaraca, 03.05.2014
    mkaraca

    mkaraca Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    zum entkalken habe ich jetzt angefangen alles auseinander zu nehmen. Wie empfohlen fotografiere ich ausgiebig beim Zerlegen. Das hilft wirklich sehr.

    Ich bräuchte aber an Zwei stellen Unterstützung:

    1. Wie herum muss diese klein Kappe wieder drauf?
    Als ich den 3-Wege Magnetventil oben aufgeschraubt habe ist eine kleine Kappe rausgefallen. Jetzt weiss ich gar nicht mehr in welcher Richtig diese Kappe eingelegt war. Die Kappe ist unten flach und oben abgerundet.
    [​IMG]

    Muss es so wieder eingebaut werden?
    [​IMG]

    2. Was für ein fett ist das?
    Als ich die Teile am aufschrauben war ist mir aufgefallen das an fast allen Quetschverbindungen ein Fett aufgebracht war. Ich denke was wird ein Sinn gehabt haben. Ich würde es beim Zusammenbau wieder aufbringen. Wisst ihr was für ein Fett ich hier wieder auftragen muss?
    Z.B. auch hier an den Anschlüssen war überall Fett aufgetragen:
    [​IMG]


    Vielen Dank,

    mkaraca
     
  15. #15 mcblubb, 03.05.2014
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    Der Brühboiler muss auch raus. Im Boiler befindet sich eine Düse (auch Gicleur genannt). Diese Düse ist mega empfindlich auf Brösel aller Art. Ebeso das Magnetventil was daran hängt.

    Ich hatte den mal draußen weil eben der Gicleur verstopft war. Ist ne üble Arbeit - muss aber sein.

    Gruß

    Gerd

    Ein Trost: Wenn es gemacht ist, schnurrt die Zocco wieder wie eine Katze. Ich hab meine 5 Jahre und seit der Aktion mit dem Gicleur macht sie einen sensationellen Job.
     
  16. #16 nobbi-4711, 03.05.2014
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.430
    Zustimmungen:
    1.177
    Die Kappe muss andersrum. Ist das das Magnetventil für den Dampfboiler? Dann wird so aus einem 3Wege- ein 2Wegeventil gemacht.

    Nimm Heisswasserarmaturenfett. Gibts in kleinen Tuben im Baumarkt.

    Und zu guter letzt: Hab ichs nicht schon am Anfang gesagt?... ;)

    Greetings \\//

    Marcus
     
  17. #17 mkaraca, 03.05.2014
    mkaraca

    mkaraca Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    ...ja, Du hast recht gehabt. :) Ist aber eine Sau-Arbeit alles Stück für Stück zu zerlegen und im Säurebad zu entkalken.

    Ich frage mich wie alle anderen ihre GS/3 entkalken? Es kann doch nicht sein das ich jedesmal die Maschine komplett in seine Einzelteile zerlegen muss um sie zu entkalken.Solche Maschinen kommen doch auch in der Gastronomie zum Einsatz. Wie machen die das? Gibt es ein Trick?

    Apropos Gicleur. Habe ich ausgebaut. Als ich sah wie es innen aussah habe ich micht gewundert das der Espresso immer noch geschmeckt hat.

    [​IMG]

    Trotz des Schmoders hat der Gicleur immer gut funktioniert.
    [​IMG]


    PS. Danke für den Tip mit der Richtung der Kappe. Und Heisswasserarmaturenfett werde ich mir auch besorgen.

    Viele Grüße

    mkaraca
     
  18. T.Full

    T.Full Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    15
    Deswegen finde ich es ratsam immer einen Filter zu verwenden egal was einem gesagt wird und was für Werte genannt werden. Wenig Kalk ist nicht kein Kalk und je nach Oberfläche wird dieser mehr oder weniger "angezogen". Mit dem Richtigen Filter vermeidet man solche Probleme gänzlich und muss sich keinen Kopf machen.
     
  19. #19 Slayer Espresso, 04.05.2014
    Slayer Espresso

    Slayer Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    272
    Ich bin kein Freund von enthärtetem Wasser, auch bei allen Arten von Enthärtungen mittels Patronen wird meistens der PH Wert erhöht und das ist Gift für einen Edelstahl Boiler. Über mein Wasserbehandlungssystem habe ich ja schon mal einen eigenen Thread geschrieben. Die Anlage läuft seit fast zwei Jahren absolut wartungsfrei. Scale Inhibitor Stick ist immer noch zu ein viertel vorhanden. Meine beiden Maschinen ( Mistral und Idrocompresso ) habe ich vor kurzen nur mittels Wasser gespült und der Kalk war in gelöster Form ( feiner weißer Schlamm ) simpel ausgespült. Bei der Inspektion mit der Miniaturkamera waren Boiler sowie Heizschlangen ohne Härtebildner Anhaftungen. Das Wasserbehandlungssystem macht also genau das was es soll.
    Gruß Ralf
     
  20. T.Full

    T.Full Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    15
    Ich habe deswegen die BWT Premium, die macht das Wasser nicht sauer. Bin sehr zufrieden trinke das Wasser auch aus meinem Kühlschrank und seit der Patrone auch kein anderes Wasser mehr.
     
Thema:

La Marzocco GS/3 total verkalkt - wie kann ich sie wieder entkalken

Die Seite wird geladen...

La Marzocco GS/3 total verkalkt - wie kann ich sie wieder entkalken - Ähnliche Themen

  1. Bezzera Mitica S MN Reparatur für Fortgeschrittene

    Bezzera Mitica S MN Reparatur für Fortgeschrittene: hallo liebe Gemeinde, Nachdem ich lange still mitgelesen habe, aber noch keine Antworten auf meine Fragen gefunden habe, hoffe ich, dass ihr mir...
  2. Piccola Sara - Milchaufschäumer entkalken

    Piccola Sara - Milchaufschäumer entkalken: Hallo zusammen, ich besitze seit einiger Zeit eine La Piccola Sara mit Milchaufschäumer und würde diese nun erstmalig gerne entkalken. Wie ich...
  3. Lelit Bianca - Fehlermeldung 3 - Fehler bei Befüllung des Dampfkessels - kein Dampf mehr

    Lelit Bianca - Fehlermeldung 3 - Fehler bei Befüllung des Dampfkessels - kein Dampf mehr: Liebes Forum Wer kann mir helfen? Bin heute aus den Ferien zurückgekommen und wollte das alte Wasser aus den Boilern lassen, indem ich zuerst die...
  4. Was tun mit einer funktionierenden 3 gruppigen Grimac

    Was tun mit einer funktionierenden 3 gruppigen Grimac: Ich mache hier mal einen neuen Thread auf. Wie an anderer Stelle schon zu lesen war, hat meinSohn mir eine 3 gruppige Grimac GR11 angeschleppt,...
  5. [Verkaufe] La Spaziale Vivaldi II S1 (reserviert)

    La Spaziale Vivaldi II S1 (reserviert): Hallo liebe Kaffee-Netz-Gemeinde, ich habe mich entschlossen, meine Vivaldi II zu verkaufen. Die Maschine ist von 2009 und in einem guten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden