La Marzocco Linea Mini & 0,6mm Gicleur - Eure Meinung?

Diskutiere La Marzocco Linea Mini & 0,6mm Gicleur - Eure Meinung? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich habe bei mir Zuhause eine Linea Mini stehen, mit der ich auch grundsätzlich sehr zufrieden bin. Dennoch gibt es einen Punkt...

  1. #1 StonyCow, 17.10.2021
    StonyCow

    StonyCow Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich habe bei mir Zuhause eine Linea Mini stehen, mit der ich auch grundsätzlich sehr zufrieden bin. Dennoch gibt es einen Punkt der mich ein wenig stört und das ist die große Menge an Wasser die bei einem Bezug aus der Brühgruppe strömt.

    Bei der Extraktion eines Espressos mit dem La Marzocco 1er Sieb (8-9g), beobachte ich das seltsame Verhalten, dass direkt in den ersten Sekunden des Bezuges der Espresso zu schnell in die Tasse fließt, die Flussraten in den darauf folgenden Sekunden dann aber wieder abnimmt und dann wie gewohnt wieder ansteigt. Ich kann mir das nur so erklären, das zu viel Wasser zu schnell auf das Kaffeemehl trifft und dadurch auch zu einer ungleichen Extraktion führt, die sich auch im Espresso schmecken lässt.

    Im Netz habe ich gelesen, dass man bei der Linea Mini das werkseitig verbaute 0,8mm Gicleur, welches die Flussmenge der Brühgruppe reguliert, durch ein 0,6mm ersetzen kann.

    Hat jemand von euch dies schon einmal gemacht oder bewusst nicht gemacht? Ich würde mich über eure Erfahrungen und Meinungen sehr freuen.
     
  2. Mirre

    Mirre Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2015
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    456
    Lese mal mit.
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.793
    Zustimmungen:
    25.685
  4. #4 StonyCow, 18.10.2021
    StonyCow

    StonyCow Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Danke dir cbr-ps, ich habe mich mal durch die Suche gewühlt aber so wirkliche Praxiserfahrungen konnte ich da leider nicht finden. Scheinbar war der Austausch des Gicleur bei der Linea Mini schon öfters ein Thema, das aber nur vereinzelt mal in dem riesigen Linea Thread angesprochen wurde. Ich würde mich freuen, wenn wir das Thema hier einmal separat besprechen könnten - sofern sich hier Praxiserfahrungen finden lassen :).

    Diese Aussage habe ich im besagten Thread gefunden - sofern dem so ist, wäre das natürlich ein K.O. Kriterium für den Austausch - nur kann ich die Aussage noch nicht so richtig nachvollziehen. In wiefern würde eine Änderung der Zuflussrate von vorgeheiztem Frischwasser in den Brühboiler die Temperaturstabilität beeinflussen, wenn die Temperaturmessung nahe am Brühkopf stattfindet und die Maschine über eine PID Temperatursteuerung verfügt? Müsste dies durch die Steuerung nicht ausgeglichen werden?

    Ich freue mich auf unseren Austausch! :)
     
  5. #5 garamiel, 18.10.2021
    garamiel

    garamiel Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    1.501
    Zustimmungen:
    196
    Die Linea Mini gibt doch nicht beim Sieb X mehr oder weniger Wasser aus als beim Sieb Y. Die Maschine gibt immer die gleiche Menge Wasser bei gleichem Druck aus.
    Die Flussrate durch den Puck ist natürlich trotzdem abhängig von Mahlgrad und Füllmenge. Auch bei Grafikus oder Titus Modifikationen ist das nicht anders.
    Natürlich ändert auch der 0,6 mm Restriktior die Durchflussmenge.
    Aber hier scheint doch Dein Puck das Problem zu sein.
     
    secuspec und cbr-ps gefällt das.
  6. #6 StonyCow, 18.10.2021
    StonyCow

    StonyCow Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Da hast du absolut recht - die Wahl des Siebes ist hier nicht entscheidend :) und sicherlich trägt der Puck im 1er Sieb eine entschiedene Rolle in diesem Problem. Mein Gedanke aktuell ist, dass ich durch Reduzierung der Flussrate den Erstkontakt des Wassers auf den Puck mildere und dadurch die Extraktion verzeihbarer für Fehler gestalte. Mein 8-9g Puck im 1er Sieb ist sicherlich nicht perfekt, würde ihn aber als durchaus solide beschreiben ;). Extraktionen mit nem 20g Puck sind absolut kein Problem. Spiegelt sich das von mir beschrieben Verhalten bei der Mini mit nem 1er Sieb nicht wieder?

    Losgelöst von den von mir beschrieben Beispiel, würden mich einfach eure Erfahrungen und Meinungen zum 0,6mm Gicleur interessieren. Bis auf die ggf. erhöhte Wahrscheinlichkeit von Verstopfungen durch Ablagerungen, sehe ich aktuell nur Vorteile, die für einen Austausch sprechen würden. Aber gerne lasse ich mich hier von euch korrigieren (oder bestärken :)).
     
  7. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    118
    Ich glaube, dass deine Beschreibung der Ausgangssituation und die daraus abgeleitete Diagnose (zuviel Wasser/unterschiedliche Menge aus dem Sieb) noch mal überprüft werden sollte. Ich kann deine Beobachtungen nicht bestätigen (3sec Prä 3 sec Pause dann Bezug).
     
    cbr-ps gefällt das.
  8. #8 Dingelding, 18.10.2021
    Dingelding

    Dingelding Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    144
    Die Heizspirale und der PID sind für einen Durchfluss X ausgelegt. Du wirst wohl zu heiß sein, wenn das Wasser jetzt länger braucht.

    Wahrscheinlich schwingt der PID dann deutlich mehr hin und her und da die Parameter vom PID nicht einstellen kannst, lässt sich da nichts dran ändern.
     
    GerryLM gefällt das.
  9. #9 StonyCow, 18.10.2021
    StonyCow

    StonyCow Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Danke euch für eure Meinungen.

    Ich würde das Thema PID Steuerung und Temperaturprobleme in diesem Zusammenhang gern noch verstehen. Müsste die PID Steuerung sich nicht genau diese Temperaturabweichung merken und die Steuerung des Heizelements entsprechend anpassen?

    Und in wie weit ist das überhaupt ein Thema wenn sich beim Bezug selbst, die Flussrate nicht verändert, da hier ja Puck den Widerstand vorgibt? Egal ob 0,8mm oder 0,6mm - die Flussrate während der Extraktion sollte doch gleich bleiben oder?
     
  10. #10 GerryLM, 18.10.2021
    GerryLM

    GerryLM Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2020
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    931
    Die Antwort findest du in dem re-tweet den du zitiert hast bei #4.
    Folge der Spur zurück :)
     
    secuspec und cbr-ps gefällt das.
  11. #11 StonyCow, 19.10.2021
    StonyCow

    StonyCow Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Danke, aber das hilf mir so gar nicht weiter.

    Da beschreibst du nur, dass was ich gerade geschrieben habe bzgl. Extraktion (siehe oben) und begründest die Wichtigkeit des 0,8mm Gicleur darin, dass beim flushen das sorgfältig erhitzte Wasser nicht verschwendet wird. Aber ein 0,6mm Gicleur würde dies doch nur weiter unterstützen, oder?
     
  12. #12 GerryLM, 19.10.2021
    GerryLM

    GerryLM Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2020
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    931
    es war eine Frage von dir, keine Beschreibung, daher der Verweis auf die zu findende Antwort aus deinem zitieren Post:
    "Was macht der gicleur?
    Es reduziert nicht den Druck, sondern nur die Durchflussrate, und dies nur, wenn sich kein Kaffee im Filter befindet. Der Widerstand des Kaffees entspricht einer Öffnung von etwa 0,1 mm, sodass der Gicleur während der Extraktion nichts unternimmt, sondern nur den Durchfluss während des Spülens einschränkt."



    beim flush wäre es natürlich nicht schlimm wenn weniger Durchfluss herrscht.
    Das stimmt so leider nicht. Ich habe es nicht explizit auf den 0,8er bezogen.
    beim flush geht es einfach nur darum das es überhaupt eine restriktion gibt.

    das es der 0,8er bei der mini ist hat Gründe der Temperaturstabilität. Jedes Modell hat ihre eigenen Wasserwege und dementsprechend gewählte gicleur Größen.

    Du kannst gerne ein 0,6er einbauen um gewünschte Extraktions Ergebnisse zu bekommen.
    auf dem Papier würde man halt erkennen das sie nicht mehr ganz so konstant is wie sie ursprünglich das Werk verlassen hat.

    ob man das merkt und schmeckt, sei dahingestellt.

    Wie gesagt, während der Extraktion macht er eh nichts... bei längeren Präinfusions benetzungsphasen würde es ein "Wärmestau" in der Schnecke geben, da das Wasser mit einer anderen Rate als gedacht die Heizungen passiert.
     
    Muexl, secuspec, cbr-ps und 4 anderen gefällt das.
  13. #13 nobbi-4711, 19.10.2021
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.744
    Zustimmungen:
    1.662
    Bau sie einfach ein und probier's. Passieren kann nichts. Die Probleme bezüglich Temperaturstabilität halte ich für herbeitheoretisiert. Der Unterschied zwischen 1 und 2 Sekunden bis zum vollen Druckaufbau kann extraktionsmäßig schon einiges ausmachen, an der Heizung wohl wenig bis nichts. Längere "Preinfusionbenetzungsphasen" können auch bei einer 0,6 Düse praktisch nicht vorkommen, der Wasserfluss beträgt immer noch neun bis zehn Gramm pro Sekunde. Nach spätestens vier Sekunden sollte auch beim Doppelbezug der volle Druck anliegen und der Puck das bestimmende Fluss Element sein.
     
    StonyCow, GerryLM, Cappu_Tom und einer weiteren Person gefällt das.
  14. #14 StonyCow, 19.10.2021
    StonyCow

    StonyCow Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Da hast du Recht - sorry! Grundsätzlich ging es mir auch eher um den ersten Teil meines Posts zur Temperaturstabilität und der PID Steuerung. Aber es freut mich, dass ich scheinbar zumindest den Teil der Flussrate schon mal verstanden habe :) .

    Okay, das klingt für mich so, als würdest du meiner Annahme zustimmen, dass die Anpassung einen Einfluss auf meine Extraktionsergebnisse haben würde. Natürlich müsste ich dann mit der Gefahr einer Veränderung der Temperaturstabilität rechnen.

    Vielen Dank! Ich bin technisch was die Temperaturstabilität angeht nicht so tief drin, aber es freut mich zu hören, dass ich mit meiner logisch geschlussfolgerten Theorie nicht allein da stehe :) .

    Bevor ich meine Maschine aufschraube und diesen „Eingriff“ vornehme, hätte mich auch noch ein Erfahrungsbericht von jemandem interessiert, der schon mal auf ein 0,6er gewechselt ist. Aber scheinbar gibt es hier niemanden - oder vielleicht meldet sich ja doch noch jemand?

    Wenn ich der einzige bin, der diese Idee verfolgt, sollte ich es vielleicht doch lieber erstmal lassen…
     
  15. #15 nobbi-4711, 20.10.2021
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.744
    Zustimmungen:
    1.662
    Ich hab schon recht viel damit experimentiert (zuerst mit einer Carimali), im Endeffekt ist meine Studio Flow ja der Endpunkt dieser Entwicklung. Die eine Düse für alle Kaffees dieser Welt gibts nach meiner Erfahrung nicht. Ob Dir für Deine bevorzugten Kaffees 0,8 oder 0,6 besser gefällt, musst Du selbst entscheiden. Mit 0,6 ist mE etwas einfach zu arbeiten.
     
    garamiel, StonyCow, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

La Marzocco Linea Mini & 0,6mm Gicleur - Eure Meinung?

Die Seite wird geladen...

La Marzocco Linea Mini & 0,6mm Gicleur - Eure Meinung? - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] La Marzocco Linea Mini - bodenloser Siebträger

    La Marzocco Linea Mini - bodenloser Siebträger: Hallo zusammen, ich suche einen bodenlosen Siebträger für meine La Marzocco Linea Mini. Danke und viele Grüße
  2. [Erledigt] La Marzocco Linea Mini

    La Marzocco Linea Mini: Hallo zusammen, ich suche eine La Marzocco Linea Mini. Schreibt mir gerne eine Nachricht mit Infos zur Maschine, Preis und Abholort und wie ich...
  3. [Erledigt] La Marzocco Linea Mini kleines Wartungskit Brühgruppe

    La Marzocco Linea Mini kleines Wartungskit Brühgruppe: Ich verkaufe ein kleines Wartungsset für die La Marzocco Linea Mini bestehend aus dem Duschsieb und der Brühgruppendichtung. Neue original La...
  4. [Zubehör] La Marzocco Linea Mini

    La Marzocco Linea Mini: Bin auf der suche nach günstigen (witzig, ich weiß) Zubehör für die LMLM. Die Abholung steht jetzt bald an und interessant wäre u.a. Driptray mit...
  5. Arabica Kaffees (mit Fruchtigen Noten) Profitec Pro700 La Marzocco Linea Mini

    Arabica Kaffees (mit Fruchtigen Noten) Profitec Pro700 La Marzocco Linea Mini: Hallo, Ich besitze jetzt seit ca, 5 Jahren einen Profitec Pro700 Siebträger! Noch nie ist mir wirklich ein guter Arabica Kaffee mit fruchtigen...