La Marzocco Linea Mini

Diskutiere La Marzocco Linea Mini im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Das würde das thermische Konzept mit Vorheizen des Brühwassers über diesen über den Haufen werfen, welches ein wesentlicher Faktor zur Erreichung...

  1. #3941 Nightstar, 02.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2020
    Nightstar

    Nightstar Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    204
    Danke für diesen Hinweis.
    Das führt einen separaten Betrieb der Boiler natürlich ad absurdum.
     
    cbr-ps gefällt das.
  2. #3942 cbr-ps, 02.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.514
    Zustimmungen:
    19.898
    Z.B. um die Grundlage für kostenpflichtige „Mehrwertdienste“ zu liefern und sich damit langfristig fliessende Einnahmen zusätzlich zum einmaligen Verkaufserlös zu sichern. Gerade bei soliden Maschinen ist‘s ja ziemlich blöd, dass lange nichts mehr nachkommt, falls der Kunde nicht der Empfehlung des jährlichen Werkstattbesuchs folgt. An den kann man so ganz nebenbei dann per App auch noch erinnern, wie es die nervigen Display Meldungen in KFZ, die nur per Werkstatt Tool zurückzusetzen sind, schon lange tun.
    Keine Ahnung ob das LM auf der Agenda hat, ist aber ein nicht unübliches Business Modell hinter dem IoT Ansatz.
     
    Chlenz und moguntia gefällt das.
  3. moguntia

    moguntia Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    40
    Wenn mir die App einen wirklichen Mehrwert bietet (wie z.B. bei BMW Connected und ähnlichen Angeboten eine Fernsteuerung/Fernöffnung des Fahrzeugs), bin ich dafür auch bereit zu bezahlen - dann habe ich einen Vertrag mit dem Betreiber und eine höhere Chance, dass das ganze nicht als Einsparungsmaßnahme nach 2 Jahren wieder eingestampft wird.
    Die App bringt hier nur einen kleinen Benefit, dass ich nicht glaube, dass dafür viele Leute 5€ im Monat zahlen würden. Anders bei einer Decent, aber da läuft die Verbindung zwischen der Maschine und dem Tablet ja lokal und ohne Abo.
     
  4. jani80k

    jani80k Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    136
    Das halte ich nicht für eine realistische Einschätzung. Selbst, wenn La Marzocco Pleite geht, wird es wen geben, der ne Opensource Lösung baut, damit die Maschinen nutzbar bleiben.
     
  5. moguntia

    moguntia Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    40
    Viel Spaß dabei, der Maschine beizubringen, sich nicht auf einen LM-Server zu verbinden, sondern auf deinen eigenen. Wenn die IoT-Lösung einigermaßen gut gebaut ist, nutzt die Maschine SSL/TLS für die Verbindung und prüft die Zertifikate - dann bist du auf den Hersteller angewiesen, dass er dir eine Firmware auf deine Maschine aufspielt, die es dir erlaubt, diese Überprüfung auszuschalten (um die Anfrage auf deinen eigenen Server umzubiegen und einen LM-Server zu imitieren) oder einen eigenen Server anzugeben. Ohne diese Kooperation (die den Hersteller Geld kostet, ohne einen Return on Invest darzustellen, oder selbst rumzulöten) wirst du dann auch keine Open Source App programmieren können.
     
  6. Bernie_J

    Bernie_J Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    996
    Achso, das entscheidest also du was sinnvoll ist und was nicht.

    Zur App, zu IOT, Cloud und was weiß ich kann ich tatsächlich nichts beitragen. Weder bin ich ITler, noch verfügt meine Maschine über diese Features.

    Aber Diskussionen über Updates via Onlineschnittstelle, cloudbasierte Geschäftsmodelle etc. haben für mich hier halt nichts verloren. Ist halt meine Meinung. Darf ich die äussern?

    Danke.
     
  7. #3947 Rollo1512, 02.12.2020
    Rollo1512

    Rollo1512 Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    21
    Ich verstehe immer noch nicht wo euer Problem ist und warum hier die Schärfe reinkommt?!?

    Es gibt doch bislang gar keinen Nachteil durch die Schnittstelle. Wer es nicht möchte kann die Maschine doch unagebunden wie 2019 benutzten- wer sich wie ich über die Vorteile einer solchen Technik erfreut - auch prima...

    keiner wird gezwungen- keiner muss ein Abo zahlen
     
    Brewbie gefällt das.
  8. tibid

    tibid Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    67
    Was mir sehr gut gefällt: die LMLM ist nicht durch ein Touch-display verschandelt worden, alles nötige funktioniert auch ohne Smartphone, aber extra Einstellungen sind per Smartphone trotzdem möglich. Und find ich auch besser als das Konzept bei Rocket mit externem Bedienpanel und dickem Anschlussstecker.
    Was ich nicht verstehe: warum verbindet die LMLM bei der Einrichtung zunächst via Bluetooth, aber danach nur via WLAN?
     
  9. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    610
    Echt, Bluetooth? Ich dachte WLAN-AccessPoint? Würde aus IT-Sicht auch dem entsprechen, was ich so an IoT kennen und schon selbst gebaut habe (siehe ESP8266, Shelly, Arduino etc.)
    Naja, habe ja noch eine "alte" und brauche von den neuen Sachen nichts.
     
  10. #3950 Nightstar, 02.12.2020
    Nightstar

    Nightstar Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    204
    Noch nicht! Es bleibt abzuwarten, bis wann Maschinen ohne IoT verkauft werden. Und wer will bitte ausschließen, dass bei IoT nicht in Zukunft ein Abo-Modell eingeführt wird?
    Beispiel: Derzeit überschreibt die letzte Einstellung am Temperaturwahlrad die Einstellung in der App und auch umgekehrt. Das Wahlrad von seiner Funktion zu befreien ist dann nur ein ganz kleiner Schritt. Die Möglichkeiten dazu sind ja nun bereits gegeben.
    Habe noch nicht erlebt, dass so etwas durch Firmen letztendlich nicht genutzt würde, um Umsatz zu generieren.
    Wer mir im Laufe der letzen Jahrzehnte ein Gegenbeispiel nennt: bitte gerne.
     
  11. tibid

    tibid Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    67
    Die Ersteinrichtung ist via BT (also die Konfiguration des WLAN AP, Kennwort etc.), danach findet die Verbindung nur noch via WLAN statt.
     
  12. #3952 Rollo1512, 02.12.2020
    Rollo1512

    Rollo1512 Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    21
    Bleibt doch reine Unterstellung und Mutmaßung...
    Passt nicht ins Bild bei la Marzocco.

    wir Deutschen sehen immer alles negativ- ein grund warum es die deutsche Wirtschaft so schwer tut...

    Warum geht ihr nicht davon aus, dass LM einfach das Produkt verbessern möchte ohne das geniale schlichte Design zu verändern? Es ist halt eine Ikone!
     
    Tobzen gefällt das.
  13. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    610
    hm, dann verstehe ich nicht, warum man nicht auch den Betrieb via BT anbietet.
     
  14. #3954 cbr-ps, 02.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.514
    Zustimmungen:
    19.898
    Weil dafür der Online Zwang nicht nötig gewesen wäre, das wäre auch mit einer Offline App gegangen. Ob da eine weiterführende Strategie hinter steht oder man einfach nur der sog. IoT Mode folgt, kann man tatsächlich nur spekulieren und ich würde mich da nicht festlegen wollen. Ich halte auch letzteres für gut möglich und die Fanbase scheint es nicht zu stören, auch wenn sie sich damit unabhängig etwaiger kommerzieller Interessen von der Verfügbarkeit externer Infrastruktur zur vollständigen Nutzung der Funktionen abhängig macht. Insofern ist ja alles gut.

    btw: Ich bin kein LM Hasser, diese Espressoecke könnte mir bis auf die Waage schon gefallen: La Marzocco - Leva X 1GR
     
    Planlos, Nightstar, moguntia und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #3955 Rollo1512, 02.12.2020
    Rollo1512

    Rollo1512 Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    21
    das war sachlich! damit kann ich leben :)
     
  16. Tobzen

    Tobzen Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2020
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    440
    Du glaubst also, in 3 Jahren kommt die ganz superduperneue LMLM - „Jetzt ohne Temperraturrad, dafür mit monatlichen Abo für 5€, damit man ganz revolutionär die Temperatur einstellen kann!“?

    Die Kunden werden sich sicher drum reißen. Nicht. Das dürfte auch LM wissen.
     
    helalwi gefällt das.
  17. #3957 Nightstar, 02.12.2020
    Nightstar

    Nightstar Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    204
    @Tobzen: Nein, das meinte ich nicht. LM ist grundsätzlich jetzt schon in der Lage das Temperaturwählrad lahmzulegen. Du brauchst aus der Programmierung nur den Teil zu entfernen, der das Überschreiben des letzten Wertes durch das Wählrad gestattet.
    Somit wäre jetzt schon ein Zwang für alle IoT-Nutzer zu einem Abo zumindest technisch möglich.
     
    cbr-ps gefällt das.
  18. Drischi

    Drischi Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2019
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    10
    Als baldiger Besitzer bin ich sehr aufgeregt und voller Vorfreude auf meine Maschine. Habe mich gerne hier im thread durchgelesen. Jetzt ist das hier in eine leidige Grundsatzdiskussion über ein zukünftiges potenzielles Szenario ausgeartet. Können wir es nicht dabei belassen, dass hier anscheinend zwei grundlegend verschiedene Meinungen aufeinandertreffen und gut ist? Die Bereitschaft, die eigene Meinung zu hinterfragen, kommt hier nämlich bei keinem Beteiligten so wirklich ans Licht.
     
    Bernie_J gefällt das.
  19. #3959 Nightstar, 03.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2020
    Nightstar

    Nightstar Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    204
    Ich möchte La Marzocco hier auch nicht unterstellen ein zukünftiges Abo-Modell vorzubereiten. Es geht mir darum auch mögliche und wie aus anderen Branchen bereits erlebte Verschlechterungen für den Kunden bewußt zu machen.
    Was der Einzelne dann wählt bleibt ja ganz ihm überlassen.
    Wenn sich jemand bewußt dafür entscheidet durch diese Technik (IoT) eine mögliche zukünftige Abhängigkeit einzugehen und diese auch billigend in Kauf nimmt, habe ich nichts dagegen.

    Sollten aber genau jene sich dann beschweren sobald es so kommt und rufen: "Das war so nicht vereinbart, das ist eine Gemeinheit und warum hat mir das niemand gesagt!!" - Tja, da kann ich dann nur sagen "selbst mitverschuldet", denn als die Gelegenheit war diese Entwicklung in Erwägung zu ziehen hat man sich eher fürs Wegsehen entschieden.

    Im Beitrag #3934 wurden alle jene, die hier durchaus auch Gefahren sehen und andere Realisierungen dieser Funktionalitäten aufzeigten, gebeten doch woanders das Thema weiter zu behandeln. Das nenne ich dann wirkliche Ignoranz.
    Wie später durch den Beitragsverfasser festgestellt kann er zu dieser Thematik selbst nichts beitragen und will sie hier nicht haben. Das empfinde ich als sehr traurig.
    Diese Technik hat wahrscheinlich nicht nur gute Seiten für unser liebstes Hobby Kaffee. Vor den möglichen schlechten Entwicklungen aber die Augen zu verschließen wird es uns allen als Kunden in Zukunft nicht einfacher machen.

    @Drischi: Ich möchte dir deine Vorfreude keinesfalls nehmen. Die LMLM ist eine großartige Maschine (kann ich beurteilen, da ich sie ja auch selbst besitze), die dir viele genußvolle Momente bescheren wird.
     
    cbr-ps gefällt das.
  20. Bernie_J

    Bernie_J Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    996
    Ist doch gut jetzt. Du hast auf mögliche Risiken hingewiesen. Dafür sei dir fortwährend gedankt. Solange es aber nur Gespenster sind und noch keine Realität, kann man es dann doch irgendwann auch mal gut sein lassen.

    Wenn das Szenario eintreten sollte, wird es auch dafür eine Lösung geben.
     
Thema:

La Marzocco Linea Mini

Die Seite wird geladen...

La Marzocco Linea Mini - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] La Marzocco Linea Mini Pro Touch Retrofit Kit wie neu

    La Marzocco Linea Mini Pro Touch Retrofit Kit wie neu: Verkaufe meine absolut neuwertige sog. no burn Dampflanze auch bekannt als Pro Touch Retrofit Kit. Passt für jede Linea Mini, die noch mit der...
  2. [Erledigt] La Marzocco Linea Mini rot

    La Marzocco Linea Mini rot: Kaufdatum war August 2017. Produktionsdatum war Dez. 16. Die Maschine ist in perfektem Zustand und wurde nur am Wochenende benutzt. Sie war bis...
  3. [Maschinen] Ich suche eine weiße La Marzocco Linea Mini IOT

    Ich suche eine weiße La Marzocco Linea Mini IOT: Angebote gerne per Mail, danke :)
  4. [Erledigt] La Marzocco Linea Mini in Weiß

    La Marzocco Linea Mini in Weiß: Hallo ihr lieben Kaffeefreunde, Ich biete euch meine sehr lieb gewonnene Linea Mini an. Die Maschine ist von 03/2017 s(gekauft 05/2017), sie hat...
  5. La Marzocco Linea Mini gesucht

    La Marzocco Linea Mini gesucht: Farbe rot. Danke für eure Angebote.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden