La Pavoni Europiccola - Anfängerfragen

Diskutiere La Pavoni Europiccola - Anfängerfragen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich habe eine La Pavoni (gebraucht) und eine Demoka M203 dazu im Einsatz, aber habe erstmal ein paar Fragen für den Start....

  1. draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe eine La Pavoni (gebraucht) und eine Demoka M203 dazu im Einsatz, aber habe erstmal ein paar Fragen für den Start.

    Größtes Problem ist, dass ich die Temperaturen nicht einschätzen kann.
    Also ich lasse die Maschine aufheizen bis die grüne Lampe erlischt, dann kurz Wasser aus der Brühgruppe laufen lassen. Hier die erste Frage. Soll das Wasser mit durch den Siebträger oder nicht?
    Woran weiß ich, dass die Temperatur stimmt?
    Bringen diese Aufkleber was, die man an den Brühkopf macht um die Temperatur zu bestimmen?

    Ein Manometer für den Kessel ist als Upgrade schon in Planung...

    Wie stark muss man tampen?

    Ich bekomme auch leider keinen Druck aufgebaut in der Maschine. Wahrscheinlich muss ich einfach noch feiner mahlen.

    Ich habe mir mal einen Comandante C40 MK3 bestellt, dann ich nicht so viel Totraum immer habe beim Ausprobieren und es wegschmeißen muss. Reicht die Comandante so aus oder braucht man wirklich noch dieses Zusatzkit für doppelt soviele Mahlgrade?

    Ergänzung: Was mir auch noch aufgefallen ist, dass ich immer am Duschsieb Kaffeepulver habe, wenn ich Wasser rauslasse. Ist doch nicht normal denke ich, was mache ich falsch?

    Ich würde mich auch wirklich sehr über Anleitungen freuen, wie man einen perfekten Espresso macht. Vllt. gibts sowas ja im Netz. :)
    Schönen Abend noch!

    Gruß Niko
     
  2. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    358
    N´Abend und willkommen im Kaffeenetz.

    Zur Pavoni, egal ob Europiccola oder Professional, wurden nicht nur im Netz, sondern sogar hier im KN unsäglich viele Informationen zusammengetragen und sind Gegenstand diverser threads.
    Wenn Du also die Suchfunktion oben rechts benutzt und in das Feld "Pavoni" eingibst..., dann ja dann wirst Du die Fülle an Informationen und nützlichen Hinweisen zur Handhabung und auch über Modifikationen, angefangen vom Manometer bis zum sogen. Überhitzungsschutz-Mod. entdecken und kannst erst einmal einige Stunden lesen;).
    Falls dann noch Fragen offen sein sollten, wird Dir hier bestimmt noch weiter geholfen. Es gibt da Boardies, die die "Diva" besonders schätzen und sich sicher bald zu Wort melden.

    @joost - Ihr Auftritt bitte:)

    Wundert mich schon, dass er nicht vorher geantwortet hat:D
     
    joost und -Dune- gefällt das.
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.701
    Zustimmungen:
    877
  4. draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke. Also ich lese doch erstmal die ganzen Threads durch.. wenn dann noch Fragen sind, melde ich mich :)
    Murnauer Nossa Senhora Brasilien Bio

    LG Niko
     
  5. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    2.762
    Hier ich :p
    Röstdatum?
    Die Diva hat (mMn aufgrund der Siebgeometrie - klein und tief) erhöhte Ansprüche ans Mahlgut, es sollte ziemlich gut "passen". Bei gröberer Stufung der Mühle kommst Du schnell aus der Komfortzone, wenn nicht grad die Bohne zu einem der Mahlgrade hervorragend passt. Deshalb glaube ich, dass Du Dir mit einer stufenlosen (oder sehr feinstufigen) Mühle einen echten Gefallen tust.
    Mein Vorschlag: schraub den Verteiler am Siebträger ab und mache erstmal nur mit dem Einersieb Bezüge. Das füllst Du mit 9 Gramm bei nur wenig Tampern, den Mahlgrad passt Du so an, dass während der PI kein Tropfen rauskommt und Du trotzdem noch hebeln kannst, ohne dass die Maschine ins Kippen kommt (Startszenario zur Feinabstimmung)
    Der zweite Bezug wird meist besser als der erste, da gibts dann später einen Workaround dazu.
     
    vectis gefällt das.
  6. draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke. Ich melde mich dann wenn es soweit ist.
    Ich habe mir jetzt erstmal solide Bohnen bestellt mit Robusta drin. Den Barbera Mago, Januar geröstet..
    Dann habe ich jetzt die Comandante mit RedClix, sodass ich auch fein abstufend und sehr hochklassig mahlen kann.

    Ist es denn normal, dass das Duschsieb immer etwas vom Pulver abbekommt und es dreckig wird? Ich habe bei jedem Leerbezug immer ganz wenig Kaffeepulverreste mit im Wasser..

    Gruß Niko
     
  7. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    358
    Ja, das ist schon normal, vor allem wenn das jeweils benutzte Sieb sehr befüllt wird.
    Deswegen gehört zur Handhabung auch, dass man nach jedem Bezug ggf. mit einem rosafarbenen Lappen das Duschsieb abwischt;)

    Im Ernst, Kaffeereste setzten sich immer irgendwie ab. Daher gibt es z.B. speziell geformte Bürsten zum Säubern der Brühgruppe im Bereich der Brühgruppendichtung.
    Durch die Druckverhältnisse kann die Pavoni auch Kaffeepulverreste regelrecht ansaugen, welche dann ggf. durch das Sieb in die Brühgruppe gelangen.
    Das geschieht meistens wenn man das Zweiersieb benutzt und nach dem ersten Bezug noch einmal hebelt um so einen doppelten Espresso zu erhalten.
    Dies wiederum ist ein Grund warum manche Benutzer grundsätzlich nicht zweimal hebeln.

    An sich ist das aber alles halb so wild und hängt vom jeweiligen workflow ab.
    Mach Dich aber bitte nicht anfangs wegen solcher Aspekte verrückt. Wichtig ist erst einmal die grundsätzliche Handhabung der Pavoni zu beherrschen, das "Feintuning" kann dann später immer noch erfolgen.

    Viel Spaß und viel Erfolg:)
     
  8. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    2.762
    Du wirst hier öfter von einem Tassenwärm-Zischer lesen; Tasse drunter, Hebel hoch, bis Dampf/Wasser kommt -> ein, zwei kurze Zischer in die Tasse (Wasserspiele) -> Tasse warm, Kaffeereste am Sieb weg.*
    So leicht geht das :)

    Und: ich habe zwar keinen durchsichtigen Siebträger, traue mich aber zu wetten, dass nach den ersten 50% Hebelweg kein Kaffeekrümel mehr beim Nachhebeln nach oben wandert. Der Puck ist dann kompakt und stabil.
    Beim Lösen des Siebträgers ziehts Dir vielleicht manchmal (je nach Technik, besonders beim Schnell-Lösen) etwas Kaffeemehl an die Gruppe, weil der abbauende Druck bisschen Puck mitnimmt, aber das bekommst Du schnell mit dem eingebauten Dampfstrahler weg: leeres Einersieb in den Träger, einspannen, Schale drunterstellen, Wasser Marsch (hoch die Hebel) -> Siebträger währenddessen leicht lösen und wieder fester ziehen, dann reinigt sich durch den Überdruck die Brühgruppe über den Siebträger in die Schale.

    ___________________________________________________________
    * Bei der Gelegenheit kannst Du gleich den Hebel oben lassen, während du den gefüllten Siebträger einspannst. Hat Vorteile.
     
  9. draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Cool, danke euch für die Tipps. Dann bin ich ja beruhigt, wenn das nicht so schlimm ist mit den Kaffeeresten. Das mit dem Siebträger festziehen und lösen während Wasser durch die Dusche und Siebträger strömt ist eine gute Idee, werde ich testen.

    Niko
     
  10. draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Also der Puk geht sofort kaputt beim Einhängen. Einer-Sieb und 9 Gramm, nur leicht getampert..
    Also wenn ich einspannen, dann wieder ausspanne ist der Puk oben deutlich beschädigt und Kaffeepulver hängt am Sieb..
     
  11. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    2.762
    Mach doch mal ein Foto vom Puck.
    Nur am Rande: schmeckt denn der Bezug? :p
     
  12. draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hier der glaube ich sechste Espresso mit dem Gerät. In einer normalen Tasse.. das sieht doch klasse aus finde ich.
    Nach 10 Sekunden ist aber nix von alleine durchgelaufen, dann habe ich ihn mit moderatem Druck durchgepresst..

    Habe es mal wieder nicht hinbekommen vom Puk ein Bild zu machen.. der Puck sollte trocken und hart sein oder? Der von diesem hier war noch relativ nass, aber auch weil ich ihn nicht direkt rausgenommen habe.. ;)

    LG Niko
     

    Anhänge:

  13. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    358
    Hallo,
    Wegen Deiner Frage zur Temperatur: Lässt den sogen. Fehldruck über die Dampflanze ab bevor der Pressostat schaltet und die grüne Lampe erlischt?
    Das solltest Du ggf. tun, denn eventuell schaltet der Pressostat wegen des noch vorhandenen Fehldrucks zu früh und die angestrebte Temperatur ist noch gar nicht erreicht.
    Daher ist das geplante Upgrade zur Nachrüstung des Manometers empfehlenswert. Du siehst dann nach Ablassen des Fehldrucks wie es in diesem Moment tatsächlich um den Druck im Kessel steht, dann wandert die Nadel weiter bis der Pressostat erneut schaltet; also bei 0,9 bis 1.0 Bar. Manche stellen auch bis 0,8 Bar ein.

    Der Bezug sieht doch schon mal ganz gut aus. Hauptsache ist jedoch, dass er Dir schmeckt;)
    Und wegen des Pucks mach Dir nicht so viele Gedanken, ob der trocken oder feucht ist. Es gibt Maschinen, bei denen der Puck immer feucht bis nass ist, aber des Espresso ungeachtet dessen gut schmeckt.
     
    joost gefällt das.
  14. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    2.762
    Wenn Du mehr Pulver einfüllst, dann wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit trocken. Dann aber müsstest Du den Mahlgrad anpassen und das Ergebnis wird sich verändern. Nach wohin, weiss erstmal keiner ;)
    Eine Erkenntnis, die mir erst kürzlich gekommen ist: aufgrund des kleinen, aber tiefen Siebes wirkt sich festes Tampern viel ungünstiger aufs Mahlgut aus als bei anderen Geometrien, der Widerstand entlang des Weges wird viel mehr erhöht. Oder anders: Hinweise, die für 58mm E61 Standardsiebe gelten, treffen bei der Pavoni selten bis nie zu.

    Passt hervorragend als Ausgangsbasis.

    Das mit dem "Falschdruck" ist übrigens nur beim Erst-Erhitzen oder nach dem Wasser-Nachfüllen nötig; wenn der einmal draussen ist, isser weg. Weil wir grad da sind: beim Abkühlen bekommst Du einen Unterdruck in die Maschine, deshalb lässt sich der Verschluss dann sehr schwer abdrehen. Lösung: auch beim Abkühlen Dampflanze bisschen öffnen, dann findet über die der Druckausgleich statt. Zuerst bläst es Dir Milchreste weg, später dann wird Luft angesaugt (Übrigens genau DIE Luft, die Du dann wieder rauslassen musst beim nächsten Erhitzen ;) )

    _______________________________
    Noch ein Hinweis: aktuell wird Deine Gruppe mit Dampf aus dem Kessel direkt geflutet; wenn Du später den Überhitzungsmod einbaust, ändert sich das. Dann kannst Du die Brühgruppe durch "Gruppenwasserzirkelpumpen" via Hebeln in ein paar Sekunden auf Temperatur bringen.
     
    honsl und vectis gefällt das.
  15. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    194
    :D so mache ich es auch. Gute Wortkreation
     
  16. draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Tolle Tipps von euch! Werde in Zukunft mal die Luft ablassen.. hatte ich nie gemacht.

    Aber ich bekomme es einfach nicht in den Griff, dass die Dusche Pulverfrei bleibt.. immer alles voll Pulver nach dem Bezug dran.. und innen am Rand bekomme ich das Pulver einfach nicht weg.. nervig.

    Gibt es eigentlich irgendwelche Gefahren, wenn man mehr Wasser rein macht, also bis oben zum Schaurohr?
     
  17. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    194
    Gefahren nicht wirklich. Aber es bildet sich kein ausreichendes Wasserdampfpolster, deshalb wird aufschäumen von Milch schwierig. Eigentlich ist die Kesselnaht auf Höhe Ende Schauglas = Füllstand voll.
     
  18. draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hier mein 7.Shot.
    Habe 7,1 Gramm drin (war zu faul 1 Gramm rauszunehmen) und habe den Siebträgerauslauf abgeschraubt, daher tröpfelt es etwas mehr. Hat mir extrem gut geschmeckt. Gerne Verbesserungsvorschläge :)
    Ich wüsste jetzt nicht, was ich ändern soll, auch wenn das Bild nicht optimal ist :)
     

    Anhänge:

  19. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    194
    Der sieht doch super aus. Da er dir auch noch schmeckt, würde ich nichts mehr ändern.
     
  20. Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    572
    Vermutlich viel zu voll.
    Es gibt ja verschiedene Siedurchmesser bei den Maschinen.
    In die klassische, mit dem kleinen Siebdurchmesser, gehen keine 9 Gramm, eher nur 7gr.
    Gruß
     
    draxiot gefällt das.
Thema:

La Pavoni Europiccola - Anfängerfragen

Die Seite wird geladen...

La Pavoni Europiccola - Anfängerfragen - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Tausch La Pavoni Professional und Europiccola gegen E61 Zweikreiser

    Tausch La Pavoni Professional und Europiccola gegen E61 Zweikreiser: Tausche 1X La Pavoni Professional und 1X Europiccola gegen ein E61 Zweikreiser Chrombomber Beide Geräte sind Technisch I. O. kolbendichtungen und...
  2. [Verkaufe] Ims 18g sieb la spaziale

    Ims 18g sieb la spaziale: Moin, habe fälschlicherweise oben genanntes sieb gekauft. Mein tamper passt leider nicht, bevor ichs zurückschicke wollt ichs hier anbieten....
  3. Qualitätskennzeichen? Rattern beim Mahlen!

    Qualitätskennzeichen? Rattern beim Mahlen!: Hi Zusammen, kaufe mir meist die Bohnen (verschiedene Sorten) bei der Rösterei in der Nähe. Wenn ich dann mal unterwegs und neugierig bin auch...
  4. [Zubehör] Dampfrohr für La Pavoni

    Dampfrohr für La Pavoni: Hat jemand ein Dampfrohr für die Pavoni im Angebot?
  5. [Zubehör] La spaziale 3 loch düse

    La spaziale 3 loch düse: Hallo an alle, Suche für meine mini vivaldi 2 eine 3 loch dûse Gruß
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden