La Pavoni Europiccola und es geht doch....

Diskutiere La Pavoni Europiccola und es geht doch.... im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich möchte hier mal eine Lanze für die LA Pavoni Europiccola brechen und gegen das Vorurteil antreten, man könne mit der Pavoni keinen...

  1. #1 lukaslokomo, 27.04.2006
    lukaslokomo

    lukaslokomo Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    ich möchte hier mal eine Lanze für die LA Pavoni Europiccola brechen und gegen das Vorurteil antreten, man könne mit der Pavoni keinen vernünftigen Espresso machen.....

    Ich habe meine Pavoni gerade reaktivieren müssen, weil meine BFC junior 1 in Reparatuer ist, Kessel undicht, irgendwo bläst eine Verschraubung daran.

    Ich war schon seit Jahren Besitzer einer La Pavoni Europiccola, die bei mir ein vernachläßigtes Leben führte. Irgentwann kam ich auf den Geschmack, bekam aber keinen guten Espresso hin und wandte mich hier ans Board. Dann habe ich mir entgegen des Boardrates, mir erstmal eine Mühle zu kaufen und mit der Pavoni, zu experimentieren, gleich Geld in die Hand genommen und letztes Jahr die Junior und meine EMC Casa gekauft. Bis heute nie bereut...

    Eigentlich wollte ich die Juniorlose und damit Espressolose Reparaturzeit mit Tee trinken überbrücken, aber dann siegte die Neugier und ich habe die schön eingemottete Pavoni (einfachste Ausführung, Modell mit einem Schalter, ohne Manometer in Chrom) aus ihrem Winterschlaf geholt. Sieht echt winzig aus gegenüber der Junior. Auch die EMC CAsa wirkt wuchtig dagegen.

    Zweiersieb, frischen Kaffee (Modaro Fiorenza d'Oro, ca. 1,5 Wochen alt) wie immer gemahlen (kleinst mögliche Stufe auf meiner Casa), Glas vorgeheizt (man will ja was sehen), Siebträger vorgeheizt, warten bis Licht ausgeht, entlüftet, kurzer Leerbezug, Siebträger rein, Glas drunter, Hebel hoch, kurz gewartet, quellen lassen, kommt kein Tropfen, Hebel langsam mit nicht übermäßiger Kraft wieder runter.

    Ergebnis: ca. 30 ml, Laufzeit ca. 15-20s, Crema nicht zu stark, etwas löchrig, etwas zu hell, Espresso etwas zu kalt, aber nicht bitter oder sauer.

    Das ganze direkt wiederholt, sauber gemacht, diesmal Leerbezug ins Glas und etwas mehr Kaffee. Siebträger ging etwas schwerer rein, aber kein Abdruck auf dem Kuchen, wieder Hebel hoch, ging etwas schwerer runter als vorher

    Ergebnis: tolle Crema (nicht so dick und stark wie bei der Junior, aber 3 s Zucker test +), etwas längere Laufzeit, richtige Temperatur, klasse Geschmack, nicht bitter oder sauer, nicht verbrannt, schön ölig, lecker Ristretto, Aroma vom Fiorenza kommen raus.

    Ja, die Vorurteile stimmen, große Schwankungsbreite im Ergebnis, nicht für mehr als 2? vielleicht auch ein wenig mehr Bezüge auf einmal geeignet, Milchschaum nicht so super doll, vorallem nicht für große Mengen,

    aber..., dass man gar keinen guten Espresso damit machen kann, habe ich für mich definitiv wiederlegt. Natürlich braucht man wie immer frischen Kaffee und eine Mühle, aber damit gehts.

    Grüße

    Lukaslokomo


    Nachtrag: Grrrr, der letzte war wieder nichts, aber mit Illy Koffeinfrei
     
    PAPPL gefällt das.
  2. #2 koffeinschock, 27.04.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    ich glaube nicht, daß es geheißen hat, daß die kleinen handhebel nicht geeignet sind, einen espresso zu machen. es ist einfach nur viel schwieriger etwas gescheites ohne übung hinzubekommen und noch schwieriger, da eine gewisse konstanz hineinzubekommen...
     
  3. #3 lukaslokomo, 27.04.2006
    lukaslokomo

    lukaslokomo Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    4
    Du hast völlig recht, hier im Board nicht, da habe ich ähnliche Meinungen gehört, aber es gibt "draussen" durchaus andere Ansichten.

    Ich wollte es einfach noch mal wissen, ob es nicht doch geht, weil ich vorher auch große schwierigkeiten aber mit gemahlenem Kaffee mangels Mühle hatte. Außerdem dachte ich, ein aktueller Artikel wird von neuen Leuten mit Fragen zur Pavoni vielleicht direkt gefunden, so als Ermutigung. :)

    Hinsichtlich Konstanz : Siehe nachtrag mein beitrag davor

    Grüße

    Lukaslokomo
     
  4. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    Jawoll, endlich mal einer der die Lanze für die Handhebel bricht. Ja, die Teile machen exzellenten Espresso, wenn auch nicht viele davon hintereinander.

    Bei der Wahl zwischen wasauchimmerfüreinem Einkreiser und einem Handhebel würde ich immer zu Letzterem greifen. (Es sei denn viele Bezüge sind ein K.O. Kriterium)

    Gruss,

    Goglo
     
    PAPPL gefällt das.
  5. #5 ideekaffee, 28.04.2006
    ideekaffee

    ideekaffee Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Tja, meine Europiccola hat ihre Schuldigkeit getan. Erworben noch zu Lira Zeiten war das Gerät jahrelang Mittelpunkt der Küche. Mit all ihren Problemen war sie mir stets ein treuer Kamerad. Was soll an ihr auch schon kaputtgehen? Die Qualität der Espressi war i.O., allerdings nie wirklich konstant. Und mehr als 2-3 hintereinander waren nie möglich. Jetzt rostet sie unterhalb der Abtropfschale...

    Deshalb kommt hoffentlich bald meine cucinaria junior. Der örtliche Dealer verspricht mir schon seit Tagen (oder sind es Wochen?) sie sei auf dem Weg aus Italien hierher. Ich glaub ich fahr ihr mal entgegen.

    Sollte alles so sein wie hier im Forum beschrieben, werde ich viel Spaß mir der Neuen haben. War trotzdem schön mit Dir, Pavoni!

    Schönes Mai WE

    ideekaffee
     
  6. #6 onkel-thor, 03.07.2008
    onkel-thor

    onkel-thor Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    7
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....


    Wieso schuldigkeit getan meine ist wahrscheinlich älter als 20 Jahre.
    Rost wie geht das Der Kessel ist aus Kupfer und der Fuß aus ALU-Druckguß

    was soll da rosten :)
     
  7. hade

    hade Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    4
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    >> Siebträger vorgeheizt, warten bis Licht ausgeht, entlüftet, kurzer Leerbezug, Siebträger rein, Glas drunter, Hebel hoch, kurz gewartet, quellen lassen, kommt kein Tropfen, Hebel langsam mit nicht übermäßiger Kraft wieder runter. <<

    Ich schreib mal dazu, wie ich es mit der Olympia Handhebel (die ja im Prinzip fast identisch mit der Pavoni ist) mache: ich nehme nur das 1er-Sieb, Siebträger vorheizen ist m.E. nicht nötig, auch kein Leerbezug, aber wenn man die Brühgruppe vorheizt, kommt schon der erste Bezug perfekt raus, und das bei minimalstem Aufwand! Ich kann mir für meinen Frühstückscappu und Wochenend-nach-dem-Essen-Espresso nichts besseres und einfacheres mehr vorstellen. Und seit ich den bodenlosen Siebträger verwende, muß ich mich mit der Dalle Corte schon anstrengen, um da noch mithalten zu können (jedenfalls bei 1-2 Bezügen - bei größeren Mengen schauts wieder anders aus).

    Brühgruppe vorheizen: vor dem Bezug den Hebel ca. 6x nacheinander (das Optimum mußt Du für die Pavoni bzw. den ggf. anderen Dampfdruck selbst rausfinden) immer bis zur Hälfte des Wegs hoch (bzw. bis kurz vor den Punkt, an dem das Wasser in den unteren Raum einströmen würde), und wieder ganz runter. Also den Raum über dem Kolben einige Male heiß spülen (das Wasser zwischen Kessel und Brühgruppe hin- und herpumpen, ohne daß etwas austritt) und damit die Brühgruppe auf die richtige Temperatur bringen.
     
    PAPPL gefällt das.
  8. ewa

    ewa Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Hi,ich lese immer 'bodenloser Siebträger' wo gibt's denn sowas?

    gruß aus bonn ..ernst
     
  9. hade

    hade Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    4
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Da hab ich meinen her (wird jetzt auch normal von Orphan Espresso vertrieben, siehe Link in einem Post weiter unten):

    Sammelbestellung im Handhebelforum auf home-barista.com

    Ja, teuer, aber ein super Teil... ich stand vor der Wahl, entweder einen zweiten (ebenso teuren!!) Original-Olympia-Siebträger zu kaufen und den Boden abzusägen, oder gleich die Sonderanfertigung von Richard Penney zu ordern.

    Die Original-Pavoni-Siebträger sind ja erheblich preiswerter, in dem Fall hätt' ich mir den wohl auch selber umgebaut.
     
  10. #10 Vigorelli, 03.07.2008
    Vigorelli

    Vigorelli Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    In der Qualität des Espresso kann ich keinen bewegenden Unterschied zwischen meiner Pavoni und meiner Brewtus feststellen. Mit der Brewtus ists halt bequemer, speziell auch dank Festwasser.
     
  11. #11 mr.smith, 03.07.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    697
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Die Pavoni ist TOP !!!!
    Ist u. bleibt meine Lieblingsmaschine - u. an das Ergebnis - komme ich mit der großen nicht wirklich ran. :roll:
    (Sehr gutes Ergebnis - aber da wird einfach die Crema bei 100% Arabika - nicht so dunkel u. fest wie bei meiner Professional)
    Weiß aber nicht ob ich mich an die kleine ranwagen würde ?
    Die große ist mit bodenlosen - ziemlich zahm u. konstant geworden.
    U. wie schon einige male geschrieben - das Feeling mit Handhebel ist eine eigene Klasse für sich!!!

    Gruß
    Jürgen
     
    PAPPL gefällt das.
  12. #12 Vigorelli, 03.07.2008
    Vigorelli

    Vigorelli Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Eine Maschine ohne Pressostat, deren Temperatur nur über das Überdruckventil "geregelt" wird käme bei mir überhaupt nicht in Frage. Für mich ist das Anpassen der Temperatur an die jeweilige Bohne unumgänglich und die Pavonis sind von Haus aus sowieso zu heiss eingestellt.
     
  13. #13 mr.smith, 03.07.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    697
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Na ja - die große - kann ich ja einstellen - wie ich möchte !?
    (Hat ja einen Presso.)

    Jürgen
     
  14. #14 Vigorelli, 03.07.2008
    Vigorelli

    Vigorelli Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Eben. Ich hab den Satz, den ich zitiert habe so verstanden, dass er sich auf dieses Pavoni Minimalding ohne alles bezieht, das für mich überhaupt keinen Sinn macht.
     
  15. ewa

    ewa Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Also, ich häng mich hier mal dran mit meinem Halbwissen:

    Die heutige Professional und Europicolla unterscheiden sich nur durch den doppelt so großen Tank plus den standartmäßig montierten Manometer der Professional (dachte ich bis eben, siehe unten). Den Manometer kann man bei der Europicolla aber nachrüsten. Einen Pressostat haben beide (wenn man sich die Arbeit machen will jedesmal den Bodendeckel abzuschrauben um den Presso zu justieren). Die Modelle ohne Presso sind wohl die Mignon Geräte. Weiss aber nicht ob die heute noch produziert werden.

    Wie gesagt, dachte das wäre der einzige Unterschied bis ich heute auf der Suche nach einem schönen Tamper auf einen Link mit Siebträgergroßen gestossen bin. Da steht doch tatsächlich 49mm für die Europicolla und 51mm für die Professional??????

    Kann ich in der Zeit der Kostenoptimierung gar nicht glauben. Gerade bei der wohl neben dem Kessel teuersten Komponente, der Brühgruppe verbauen die 2 Versionen, mit nur 2 mm Unterschied?? Kann das jemand bestättigen oder ist das nur falsch vermerkt.

    Gruß .. ernst
     
  16. #16 mr.smith, 04.07.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    697
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Also das die Europiccola einen Presso hat ist mir neu !?
    (haben die jetzt keine 2 Schalter u. Heizkreise mehr ?)

    Bei der Prof. gibt es 2 Brühgruppenmaße - ab Jahr ??? wurde eine größere eingebaut (sollte überhtzung verhindern - mit mäßigem Erfolg)
    Ob die Europiccola noch eine kleinere hat - keine Ahnung.

    Gruß
    Jürgen
     
  17. ewa

    ewa Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Die Europiccola hat definitiv einen Presso, hab sie ja erst kürzlich auseinandergebaut. Die mit 2 Schaltern/Heizkreise ist die Europiccola Mignon, auch zu erkennen am fehlenden Wasserstandsglas. Die sieht man ab und an bei ebay.

    Ich hab auch gelesen dass es irgendwann mal zu einer Änderung bei der Brühgruppe gekommen ist. Also ich mess jetzt mal:

    Mein Siebträger hat einen Durchmesser von ca 49 mm. Die Brühgrppe hat unten an der dicksten Stelle einen Durchmesser von ca 70 mm (lässt sich mit 'nem Zollstock nicht so ganz genau messen)

    Kannst Du dass an deiner Professional mal gegen-checken?

    Gruß .. ernst
     
  18. #18 Walter_, 06.07.2008
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Mit der Pavoni braucht's etwas mehr Übung, dann läßt sich das Ergebnis da sicher noch deutlich steigern... ;)

    ---

    Ab den Millenniumsmodellen wurden die größeren Brühgruppen (mit Siebdurchmesser > 51mm) - m.W. an allen Modellen - verbaut. Bei den neueren Modellen haben Professionals und Europiccolas Pressostate, lediglich meine Mignon (Bj2003?) hat nach wie vor einen Zweistufenschalter...

    Temperaturkonstanz läßt sich durch entsprechende Arbeitstechnik erreichen, die Pressostateinstellung ist bei den Pfauendamen dabei eher sekundär...
     
  19. #19 Stonecitykarl, 23.10.2008
    Stonecitykarl

    Stonecitykarl Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Ich bin Besitzer einer Pavoni Europiccola, die ich in Italien damals zu Lirezeiten noch erworben habe. Es ist die Chromausführung mit der Edelholzoptik. So nach und nach mußten in den letzten Jahren Dichtungen erneuert werden, was ich als normalen Verschleiß empfinde und für mich als Motorradschrauber bis jetzt kein Problem darstellt. Im Innern des Fußes ist ein Aufkleber 1995. Gut, daß es sogar ein Kaffeeforum gibt. Mein Frage ist folgende, hat hier schon jemand eine Europiccolo auf Manometer nachgerüstet? Ich habe mir bei einem Anbieter so einen Umbausatz gekauft, der aber nicht paßt. Bei dem Adapter, der dem Umbausatz beiliegt, ist das Gewinde ca. 1mm im Durchmesser zu groß. Die Firma, die mir den Manometer-Umbauset für 45,90 € verkauft hat, reagiert nicht auf meine mails. Kennt hier jemand das Problem dieses Nichtpassens? Bin für jeden Tip dankbar. Gruß Karl
     
  20. #20 mr.smith, 23.10.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    697
    AW: La Pavoni Europiccola und es geht doch....

    Ich kenn den Umbausatz jetzt nicht -
    aber Gewinde kleiner schneiden geht nicht ?

    Gruß
    Jürgen
     
Thema:

La Pavoni Europiccola und es geht doch....

Die Seite wird geladen...

La Pavoni Europiccola und es geht doch.... - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni Europiccola tropft aus der Brühgruppe

    La Pavoni Europiccola tropft aus der Brühgruppe: Hallo, nach dem Warten und der Wiedermontage der Brühgruppe tropft es aus selbiger stetig heraus. Das Duschensieb ging sehr schwer heraus. Wie...
  2. Wieder-Inbetriebnahme von Überraschungspaket "La Cimbali M31 Bistro dt/1"

    Wieder-Inbetriebnahme von Überraschungspaket "La Cimbali M31 Bistro dt/1": Hallo zusammen, nachdem ich mich ein gutes halbes Jahr mit der Delonghi Dedica EC685 auf Siebträger eingeschossen und Blut geleckt habe wurde der...
  3. [Verkaufe] Pavoni Europicola Barista

    Pavoni Europicola Barista: 500€ von ca 2001. Großes VHB BG 60mm Frisch überholt: Neuer Kolben aus Metall Neue Brühkopfdichtungen alle Druckmannometer für die Überprüfung des...
  4. La Pavoni Europiccola: Duschensieb lässt sich nicht ausbauen

    La Pavoni Europiccola: Duschensieb lässt sich nicht ausbauen: Hallo, ich wollte heute die Kolbendichtung warten und konnte das Duschensieb nicht herausdrücken. Vorgegangen bin ich nach der Anleitung zum...
  5. [Verkaufe] Cappuccinatore für La Pavoni

    Cappuccinatore für La Pavoni: Verschenke. Gebraucht, nicht komplett. Liegen schon lange rum. Portoübernahme oder Abholung. [IMG] [IMG]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden