La pavoni - kupferkessel reinigen

Diskutiere La pavoni - kupferkessel reinigen im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich besitze eine Ausführung mit Kupferkessel und Messing. Leider sieht der Kessel schon recht verschmutzt aus (Flecken). Lässt sich der alte Glanz...

  1. #1 67-1031066229, 03.09.2002
    67-1031066229

    67-1031066229 Gast

    Ich besitze eine Ausführung mit Kupferkessel und Messing. Leider sieht der Kessel schon recht verschmutzt aus (Flecken). Lässt sich der alte Glanz irgendwie wieder herstellen? Das Messing ist hingegen durch den Klarklack gut geschützt, nur am Brühkopf oben etwas geschwärzt durch das Schmiermittel, welches ab und zu oben rausbröckelt.

    Wie entkalke ich diese Maschine richtig?

    Wo bekomme ich Ersatzteile, denn die Dichtung zwischen Kessel und Brühkopf ist schon etwas undicht und der Holzgriff des Kesselverschlusses hat einen gröberen Sprung.

    Wäre nett, wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte.

    P.S.: Ich habe versucht mich in den älteren Beiträgen schlau zu machen - wurde prompt angesteckt - und spekuliere bereits mit dem Kauf einer La Scara Butterfly oder einer Grimac La Uno (allerdings werde ich, ob der Fülle an Informationen, immer verwirrter).

    LG, Chris
     
  2. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chris!

    Zum entkalken gibt es imho ein paar sehr nützliche Anleitungen und vor allem Entkalker, nimm ja keinen Essig der is zu aggressiv. Ich schätze mal, dass Luciano oder ein anderer im Forum ansässiger Experte was genaueres zum entkalken sagen kann, auch in sachen Ersatzteile. Irgendwie scheinen die La Pavoni Maschinen tolle Sammlerstücke zum Anschaun zu sein, aber wenn man sich die Flut dieser Espressomaschinen auf Ebay ansieht scheinen sie für optimalen Espresso nur sehr bedingt tauglich zu sein. Also ich hab meine La Scala jetz seit knapp einer Woche und kann nur sagen, dass ich extrem zufrieden bin. Allem voran die Espressoqualität ist besser als alles was ich jemals zuvor gesehen/geschmeckt habe - aber das soll nix heissen, soviel Erfahrung hab ich ja nicht - Für eine Familie mit 3 Personen fast schon zuviel des guten. Teewasser ist immer ausreichend da, Dampf für mehrere Cappuccini auch, sollte mal der Dampf ausgehen (ist noch nie passiert, nur einmal erzwungen)beträgt die Aufheizzeit deutlich unter 2 Minuten. Man kann also mehr oder weniger permanent Espresso bzw Cappuccino machen, nur Wasser muss man halt ab und zu nachfüllen. Das geht aber bei der La Scala sehr einfach, da sich die Tassenablage mitsamt Tassen wegheben lässt. Der Tank kann auch leicht herausgenommen werden, bzw dann nachgefüllt werden. Einziges kleines Manko ist die Verstellung des Pressostaten, dafür muss man 4 kleine Schrauben entfernen. Durch eine kleine Bohrung, für den Schraubendreher, im Abdeckblech wurde sich das aber sehr vereinfachen lassen - werd ich wohl bald machen. Das PLV betrachte ich bei der Version die ich mein eigen nenne (graue Seitenteile) als gut, sehr gut wäre zb ein Preis von 750 Euro. :D
    Ansonsten bin ich sehr zufrieden und lebe mit allen Vor und Nachteilen (ja auch die gibt es) einer E61 Maschine glücklich bis an mein Lebensende... und wenn er nicht gestorben ist, dann macht er auch heute noch täglich Espresso.....

    regards Azazel
     
  3. #3 K.R.ausDO, 03.09.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Chris, Willkommen in Kaffeeboard!

    Überstürze deine Entscheidung zu gunsten einer neuen Maschine nicht!
    Im ersten Monat in diesem Board wird die Verwirrung eher noch zunehmen! Aber danach weißt Du auch, ob Du Deine jetzige La pavoni weiter haben willst, oder aber ...
    :)
     
  4. #4 Luciano, 03.09.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    Sollte mit Flecken Kalk gemeint sein, etwas verdünnte Entkalkerlösung auf die Gelbe seite des Schwamm und dann den Kessel leicht damit einreiben, nach 2-3 Minuten mit sehr feuchtem Lappen die Lösung abwischen. Evtl wiederholen.
    Ansonsten mit diversen Polituren aufpolieren, aber auch Balistol oder ähnliches geht sehr gut. Aufgrund des enormen Preises für den Holzgriff den Riss veruchen mit Knetholz zu flicken, geht eigentlich recht gut. Entkalker geht jeder handeslübliche auf Zitronenbasis, niemals mit Essig der greift die Dichtungen an un den Geruch / Geschmack bekommt man nur sehr schlecht wieder weg. Ersatzteile bei jedem SAECO Stützpunkt einfach mal bei Saeco auf der Page schauen, dort ist unter Service ein Händlerverzeichnis.
    L.
     
  5. #5 67-1031066229, 04.09.2002
    67-1031066229

    67-1031066229 Gast

    Erstmal danke für die Tipps. Ich habe leider schon früher versucht den Kessel außen an einer unauffälligen Stelle mit Essig zu reinigen. Das Ergebnis war leider nicht besonders. Die Flecken (auch ich dachte an Kalk) sind leider geblieben und das Kupfer hat sich verfärbt. Vermutlich ist auch der Kessel mit einer Art sehr dünnem Lack geschützt. Trotzdem werde ich es vorsichtig mit polieren versuchen.

    Sonst bin ich mit der Pavoni zufrieden. Ich mache allerdings nur für mich selbst Kaffee und habe daher keine Probleme mit dem Überhitzen, da die Maschine zwischendurch immer wieder ausgeschalten wird. Kaffeesorte, Mahlgrad etc. habe ich für mich (eigentlich für die Pavoni :) schon herausgefunden.

    Überstürzen werde ich den Neukauf einer Maschine sicher nicht, bei den Preisen... Mich reizt einfach dieses wunderschöne Stück Technik. Wenn man damit noch perfekten Kaffee erzeugen kann, umso besser.

    Gruesse, Chris
     
  6. #6 K.R.ausDO, 04.09.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0]Die Flecken (auch ich dachte an Kalk) sind leider geblieben und das Kupfer hat sich verfärbt. Vermutlich ist auch der Kessel mit einer Art sehr dünnem Lack geschützt. Trotzdem werde ich es vorsichtig mit polieren versuchen.[/quote:post_uid0] Dann solltest Du Dir evtl. auch feine Stahlwolle bereitlegen. Mit Politur komst Du wahrscheinlich nicht durch den Lack ...



    Edited By K.R.ausDO on Sep. 04 2002 at 23:00
     
  7. #7 67-1031066229, 08.09.2002
    67-1031066229

    67-1031066229 Gast

    Ich habe es nun mit Melitta Schnellentkalker probiert (Zitronensäure und Amidosulfonsäure). Damit ließ sich auch die Aussenfläche des Kupferkessels reinigen. Erstaunlicherweise ging dabei auch die Oxydschicht (die vermeintliche Lackschicht) herunter. Kupferglanz wie am ersten Tag, anschliessend noch mit Ballistol nachpoliert.
    Die Schrauben am Brühkopf etwas nachgezogen und dicht. Den Griff des Kesselverschlusses werde ich mir wahrscheinlich selber drehen sobald er endgültig auseinanderbricht.

    Danke für die Tipps.
    Chris

    P.S.: Eine Schrecksekunde gab es allerdings auch. Die Reinigungslösung (beim zweiten Durchgang nahm ich reine Zitronensäure) verfärbte sich immer grünlich. Irgendwie mußte ich da an (den giftigen) Grünspan denken. Der entsteht meines Wissens aber nur in Verbindung mit Essigsäure und über einen längeren Zeitraum hinweg. Ich habe dann entdeckt, dass es am Kesselboden einen grünen Ring gibt der wahrscheinlich abfärbt. Na ja, ich habe vorsichtshalber mehrmals ordentlich gespült.
     
  8. #8 Luciano, 09.09.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    Die grünliche Verfärbung ist völlig normal. Das hat nichts mit dem Dichtungsring zu tun.
    L.
     
Thema:

La pavoni - kupferkessel reinigen

Die Seite wird geladen...

La pavoni - kupferkessel reinigen - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] La Spaziale Vivaldi II S1 (reserviert)

    La Spaziale Vivaldi II S1 (reserviert): Hallo liebe Kaffee-Netz-Gemeinde, ich habe mich entschlossen, meine Vivaldi II zu verkaufen. Die Maschine ist von 2009 und in einem guten...
  2. La Marzocco: Neue "Wasserverteiler-Schraube"?

    La Marzocco: Neue "Wasserverteiler-Schraube"?: Hi! Ich habe heute auf Twitter bzw. Instagram von der neuen "Water Diffuser Screw" von La Marzocco gelesen. z.B. hier: [MEDIA] oder TB #156: New...
  3. [Zubehör] Suche einen La Marzocco Siebträger Bodenlos

    Suche einen La Marzocco Siebträger Bodenlos: Hallo, Suche einen original La Marzocco Siebträger Bodenlos Am besten ohne Griff da ich ihn ohnehin durch einen Holzgriff ersetzte Gruß Markus
  4. La Marzocco, linke Brühgruppe schwach

    La Marzocco, linke Brühgruppe schwach: Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage Wir betreiben eine mobile Kaffeebar und haben die 2gruppige La Marzocco Gb5 eingebaut. Seit...
  5. Pavoni Heizung nach Überhitzung undicht

    Pavoni Heizung nach Überhitzung undicht: Liebe Bastelnde, eine Europiccola mit zweistufiger Heizung von Anfang 80er ist wohl sehr heiß geworden ohne flüssigen Inhalt. Jetzt spratzelt es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden