La Pavoni Uno Restauration - nur 5 bar!?

Diskutiere La Pavoni Uno Restauration - nur 5 bar!? im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Forumsmitglieder, ich habe schon seit einiger Zeit viele Beiträge und auch andere Restaurationen verfolgt, da ich selbst eine alte La...

  1. #1 MaroniPavoni, 19.04.2020
    MaroniPavoni

    MaroniPavoni Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forumsmitglieder,

    ich habe schon seit einiger Zeit viele Beiträge und auch andere Restaurationen verfolgt, da ich selbst eine alte La Pavoni Uno für wenig Geld erstanden habe. Ich hatte sie komplett zerlegt und intensiv gereinigt mit Essig und Zitronensäure und sie soweit auch wieder sehr gut zusammen gebaut. Allerdings erreicht sie nur einen Pumpendruck von 5 bar, was für einen guten Espresso definitiv zu wenig ist. Ich habe noch ein kleines Leck, wo es rauspfeift direkt am Kessel, wobei ich die Dichtung erneuert hatte. Ich habe auch direkt bei der betreffenden Stelle an der Schraube nochmal nachgedichtet - leider ohne Erfolg. Nun habe ich gelesen, dass bei der Pumpe und/oder bei dem Expansionsventil der Druck eingestellt werden kann.

    Ich bin leider blöd und finde dort weder die Pumpe, noch das Expansionsventil. Deshalb wende ich mich vertrauensvoll hier an die Fachleute, die mir vielleicht weiterhelfen können. Denn auf den Ersatzteilseiten XXL oder espressomaschinendoctor.de gibt es davon keine Zeichnungen oder diese Ersatzteile sind dort nicht mehr aus der Zeichnung gelistet.

    Ich freue mich über Antworten und bedanke mich herzlichst vorab.

    Liebe Grüße,
    Martin
     
  2. #2 MaroniPavoni, 23.04.2020
    MaroniPavoni

    MaroniPavoni Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Update: Bin mittlerweile soweit, dass ich beim Pressostat angekommen bin, der ja für Temperatur- und somit auch Druckregelung zuständig ist. Dieser ist Defekt - zumindest die Membran. Ich habe nun bei einem Händler angefragt, der solche Erstzteile führt, ob die Abmessungen passen. Dann würde ich das mal Testen und das Ergebnis hier eintragen.
     
  3. #3 MaroniPavoni, 28.04.2020
    MaroniPavoni

    MaroniPavoni Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Update: Habe ein neues Pressostat eingebaut, was keine Veränderung gebracht hat. Die Maschine schaltet ein, zieht Wasser bis zum Fühler und schaltet dann ab - nicht die Maschine, sondern das Wasserziehen. Der Brühdruck steht dann bei 5 bar und das ändert sich auch nicht. Beim Aufheizen steigt dann lediglich der Kesseldruck auf ca. 1,4 bar. Beim Bezug geht die Druckanzeige nur leicht zurück auf etwa 4 bar, weil ja das Ventil öffnet.

    Wenn irgendjemand einen Tipp für mich hat oder mir Helfen könnte wäre ich sehr dankbar. Ich versuche als nächstes das Leck mit Teflonband oder -faden komplett dicht zu bekommen, vielleicht liegt es tatsächlich daran. Ich verstehe nur nicht, warum der Druck beim Aufheizen nicht steigt, das müsste doch der Fall sein oder habe ich hier einen Denkfehler?

    Ich danke euch für jede Hilfe, Info oder Tipps.
     
  4. #4 benötigt, 28.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    1.080
    Manometer ist geprüft und in Ordnung?
    Schon Bezüge mit der Maschine gemacht und wie fallen die aus?
     
  5. #5 tangolem, 28.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2020
    tangolem

    tangolem Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    171
    Du hast die Kiste komplett zerlegt und findest die Pumpe nicht? :confused:
    Kesseldruck ca.1,2 - 1,4 bar sind I. O und hat nichts mit dem Brühdruck zu tun.
    Pressostat ist für die Temperatur=Kesseldruck zuständig.
    Welche Anzeige geht auf 4 bar?
    Brühdruck oder Kesseldruck?
    Welches ventil öffnet sich?
     
  6. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    586
    Welche Bohnen, welche Mühle?
     
  7. #7 MaroniPavoni, 30.04.2020
    MaroniPavoni

    MaroniPavoni Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Zahlreichen Antworten und Hilfestellungen.


    Das Manometer ist neu. Ja Bezüge habe ich gemacht, wobei ich mir nicht sicher bin ob deren Qualität bzw. Beschaffenheit aussagekräftig ist, weil sie ja mit zu wenig Druck gemacht wurden. Auf jeden Fall kommt die Maschine bei halbwegs feinem Mahlgrad und der normalen Menge Kaffee (16gr.) nicht damit zurecht. Sprich es tropft nur ganz langsam. Und wenn ich gröber mahle läuft es halt schneller durch, klar. Aber mit dem Ergebnis bin ich geschmacklich und optisch nicht zufrieden.

    Ja das mit der Pumpe ist so eine Sache. Ich habe mich immer auf andere Beiträge oder auch auf Google verlassen wo dann steht der Druck kann am Bypass an der Pumpe eingestellt werden, also habe ich wie verrückt die Pumpe gesucht und nicht gefunden. Es gibt leider keine vollständige Stückliste oder Ex-Zeichnung zu der Maschine. Aber jetzt hab ich einfach mal logisch gedacht und da ich festgestellt habe, dass beim Bezug nichts pumpt, dass da einfach keine Pumpe da ist und die Rotationspumpen, die da ja auf jeden Fall drin sein müsste, würde ich definitiv sehen. Also muss es ja wohl anders funktionieren mit dem Druck. Nun bin ich auf das Expansionsventil gestoßen, das man wohl verstellen kann, oder was auch einfach defekt sein kann, aber das ist ja so unscheinbar, dass man das auch erstmal finden muss und prüfen muss.
    Das mit dem Kesseldruck und Brühdruck hab ich auch schon verstanden, danke aber für diese Information:)
    Die Brühdruckanzeige geht auf 4 bar.
    Das Magnetventil am Siebträger geht auf um das Wasser durchzulassen, wodurch der Druck dann leicht abfällt. (meine Logik, keine Richigkeitsberechtigung :p)

    Die Bohnen sind von einer lokalen Rösterei aus meiner Stadt.
    Die Mühle ist eine alte Handmühle. Nichts besonderes und auch erstmal nur für Testzwecke. Mir ist bewusst, dass die Mühle auch sehr wichtig ist, und wenn die Maschine soweit funktioniert werde ich mich dem Thema auch annehmen. Jetzt erstmal muss aber eben die herhalten.


    Mein Plan ist als nächstes zum Einen das kleine Leck komplett zu schließen, und das Expansionsventil zu finden, zu prüfen und dann ggfs. richtig einzustellen oder eben zu ersetzen wenn es defekt ist.
    Ich habe nur gehofft, dass vielleicht vorher ein erfahrender Schrauber sagt: "Nein an dem Leck kann es nicht liegen, es muss das Expansionsventil sein. Dieses ist dort verbaut und muss wie folgt eingestellt werden...":-D
    Aber das ist vermutlich Wunschdenken.

    Ich danke euch nochmal für die Unterstützung.
     
  8. #8 tangolem, 30.04.2020
    tangolem

    tangolem Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    171
    Mit den Wasserdruck aus der Trinkwasserleitung wirst du keine 9 bar erreichen.
    Oder ist das eine Handhebelmaschine?
     
  9. #9 MaroniPavoni, 30.04.2020
    MaroniPavoni

    MaroniPavoni Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja das wird vermutlich alleine mit der Wasserleitung nichts, da hast du wohl recht. Nein, es ist keine Handhebelmaschine. Es ist eine La Pavoni Uno. Die ist sehr ähnlich dem Model Pub oder auch TRE. Ob die jedoch auch Baugleich sind von den Komponenten her, kann ich natürlich nicht sagen.
    Ich schaue derzeit aber auch viel international. Vielleicht bekomme ich da Antworten.
     
  10. #10 tangolem, 30.04.2020
    tangolem

    tangolem Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    171
    dann besorge erst einmal eine Pumpe.
    ohne die bekommst du keine 9 bar Brühdruck.
     
    honsl gefällt das.
  11. #11 MaroniPavoni, 30.04.2020
    MaroniPavoni

    MaroniPavoni Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nun auch bei einer anderen Restauration gelesen, dass es wohl bei ganz alten Geräten sowar, dass es externe Pumpen gab. Wobei ich da echt noch überhaupt keine Ahnung habe wo ich die dann anschließen muss. Direkt zwischen Wasseranschluss und Maschine oder wo auch immer. Abgesehen davon welches Modell ich überhaupt nehmen muss, aber da schau ich mal bei XXL was die da für Rota-Pumpen haben. Brauche ja auch einen Motor dazu, der muss ja auch angesteuert werden. Das übersteigt definitiv meine aktuellen Kompetenzen;-).
     
  12. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    586
    Du hast ganz oben geschrieben:

    Anscheinend gibt es aber gar keine Pumpe. Wenn du 5 bar Wassserdruck aus der Wasserleitung hast, dann solltest du einen Druckminderer auf ca. 2 - 3 bar vor der Pumpe installieren.

    Zum Anschluss der Pumpe muss es ein Kabel geben, das irgendwann irgendwer abgezwickt oder komplett demontiert hat.
     
  13. #13 MaroniPavoni, 03.05.2020
    MaroniPavoni

    MaroniPavoni Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info. Ich habe sogar zwischenzeitlich einen Druck von 7 bar angezeigt, wobei ich mich Frage bei normalen 2 bar Wasserdruck aus der Leitung auf 7 bar zu kommen erklärt sich mir nicht ganz. Aber wie gesagt, ich bin Laie und das ganze wird ja auch aufgeheizt. Bin am Überlegen die Heiztemperatur mal bisschen zu erhöhen, denn ich habe auch das Gefühl, dass der Bezug zu kalt ist. Gemessen habe ich es aber noch nicht.
     
  14. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    700
    Woher nimmst du den Wert von 2 Bar Leitungsdruck? Hast du gemessen? Ich habe über 5 Bar Leitungsdruck daheim. Dein Vorgehen löst etwas Unverständnis bei mir aus.
     
    Caruso gefällt das.
  15. #15 sokrates618, 04.05.2020
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    898
    Kannst Du mal ein paar Fotos von Deiner Maschine einstellen? Anhand der Verrohrung dürfte schnell feststellbar sein, ob die Maschine für eine interne oder externe Pumpe ausgelegt ist.
    Gruß, Götz
     
  16. #16 MaroniPavoni, 04.05.2020
    MaroniPavoni

    MaroniPavoni Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nein, gemessen habe ich nicht. Ich dachte das sei so in etwa üblich, aber denken heißt halt eben nicht wissen. Tut mir leid, wenn ich mich etwas unverständlich ausdrücke - bin wie gesagt kein Fachmann auf dem Gebiet.

    Ja, mache ich am Wochenende mal. Danke für die Hilfe.
     
  17. #17 MaroniPavoni, 09.05.2020
    MaroniPavoni

    MaroniPavoni Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kaffee-Netzler,

    ich habe nun endlich ein paar Bilder gemacht:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich hoffe das funktioniert mit den Bildern und ich hoffe auch, dass ihr daraus schlau werdet;-).

    Mal so eine grundsätzliche Frage: Es gab nicht zufällig Maschinen, die komplett ohne Pumpe gebaut wurden, oder etwa doch?

    Ansonsten, falls ich tatsächlich eine Pumpe benötige wäre ich vermutlich hier an der richtigen Stelle, also auch teilemäßig jetzt:
    Pumpen - Rotationspumpem - Verdrängerpumpen

    Hat da jemand Erfahrungen was den Einbau angeht oder beim Erwerb solcher Pumpen-Motor-Kombinationen? Ist da eine Anleitung dabei? Kann mir jemand konkrete Tipps geben wo ich die Pumpe anschließen muss (Wasser und Elektrik). Es gibt (das sieht man auch auf dem letzten Bild) auch einen Anschluss für eine "Pompa", vermutlich muss ich da die Pumpe auch anschließen, aber ob das dann auch funktioniert - ich weiß ja nicht. Ich will mir halt nicht die komplette Maschine zerschießen.

    Ich danke erneut für eure Unterstützung.
     
  18. #18 sokrates618, 09.05.2020
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    898
    Hallo Maroni,
    viel sieht man auf den Bildern nicht, weder den Wasseranschluss noch die komplette Kesselverrohrung. Es sieht jedoch danach aus, als ob kein Platz für eine in die Maschine integrierte Rotationspumpe vorhanden ist, diese also extern angeschlossen werden muss. Das ist bei Maschinen der Generation nicht unüblich.
    Ich würde versuchen mir ein Hydraulikschaltbild und ein Elektroschaltbild zu besorgen bzw. es aus der Maschine herauszuzeichnen. Hier mal ein Link zu der Faema E61 Jubile, die ähnlich aufgebaut sein sollte. Seite 39 von Faema E61 Jubile Bedienungsanleitung
    Zur Pumpe ist es nicht so wichtig, was für ein Fabrikat verwendet wird. Eventuell kannst Du durch eine Anfrage hier im KN eine Pumpe mit Motor günstig bekommen. In jedem Fall solltest Du einen Druckminderer in den Festwasseranschluss vor die Pumpe einbauen. Je nach Wasserhärte kommt auch noch ein Filter hinzu. Der Pumpendruck wird mit dem im Pumpenkopf vorhandenen Ventil eingestellt.
    Ob die Pumpe an der Klemme in Bild 3 angeschlossen wird, könntest Du mit einer Glühlampe überprüfen. Wenn Du dich mit Elektrik nicht auskennst, solltest Du Dir hierzu Hilfe holen.
    Gruß, Götz
     
Thema:

La Pavoni Uno Restauration - nur 5 bar!?

Die Seite wird geladen...

La Pavoni Uno Restauration - nur 5 bar!? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Diverse La Marzocco Siebe (21 & 17g) plus Tidaka Trichter

    Diverse La Marzocco Siebe (21 & 17g) plus Tidaka Trichter: Hallo allseits, über die Zeit sammeln sich einfach zu viele Sieb Varianten an, also kommen die wenig genutzten hier zum Verkauf: Ein originales...
  2. [Verkaufe] La Marzocco 1er Siebträger

    La Marzocco 1er Siebträger: Hallo allseits, hiermit verkaufe ich einen originalen 1er Siebträger von La Marzocco der neusten Bauart. D.h. es ist der Siebträger, der komplett...
  3. [Zubehör] Suche Dampfverteiler für Carimali Uno

    Suche Dampfverteiler für Carimali Uno: Bei meiner Uno ist das Gewinde am Dampfverteiler ziemlich abgerockt und nur noch mit viel Teflonband dicht zu kriegen. Hat zufällig jemand so ein...
  4. Filterträger LA PAVONI DOMUS BAR DOSATA vibriert lose

    Filterträger LA PAVONI DOMUS BAR DOSATA vibriert lose: LA PAVONI DOMUS BAR DOSATA Sieb ist sauber Kaffee 6-8 gr Wenn wir Kaffee brühen wollen, bewirkt der Druck, dass der Filterträger lose vibriert,...
  5. Filterträger LA PAVONI DOMUS BAR DOSATA vibriert lose

    Filterträger LA PAVONI DOMUS BAR DOSATA vibriert lose: LA PAVONI DOMUS BAR DOSATA Sieb ist sauber Kaffee 6-8 gr Wenn wir Kaffee brühen wollen, bewirkt der Druck, dass der Filterträger lose vibriert,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden