Laserdrucker: Erfahrung mit Ersatztoner?

Diskutiere Laserdrucker: Erfahrung mit Ersatztoner? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Nachdem ich erfahren musste (und anhand des Kaffee-Themas einschätzen kann), wieviel Müll an "Meinungen" und "Tests" da im Netz unterwegs ist,...

  1. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.418
    Zustimmungen:
    4.963
    Nachdem ich erfahren musste (und anhand des Kaffee-Themas einschätzen kann), wieviel Müll an "Meinungen" und "Tests" da im Netz unterwegs ist, hoffe ich mal auf den hier vertretenen echten Erfahrungsschatz:

    Habt ihr echte Erfahrungen mit Nachfülltonern für Laserdrucker?
    Allgemein: Mit welchen Herstellern habt ihr gute Eefahrungen gemacht, mit welchen eher nicht?
    Speziell: ich suche nach Tauschtoner für einen Brother HL 3152CDW, der ist recht kulant mit recycelten Tonerkartuschen. Zunächst S/W, später auch wieder mal farbig.

    Danke schon mal für eure Ideen / Erfahrungen.
     
  2. #2 Doppelfilter, 11.02.2020
    Doppelfilter

    Doppelfilter Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    214
    Ersatztoner, farbig und schw, bisher eingesetzt an einem SamsungC1810: Beide sehr gut - siehe Bild. Kosten für vier Stück (Farben und schwarz) incl. Versand runde neunzig Euronen. Nenne gerne den Versender per Unterhaltung.
    upload_2020-2-11_15-17-46.jpeg
     
    joost gefällt das.
  3. #3 Südschwabe, 11.02.2020
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    184
    joost gefällt das.
  4. #4 korbinian, 11.02.2020
    korbinian

    korbinian Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    61
    Hainberger Toner TN230 (meister 4er Pack plus extra schwarz), seit 6 Jahren. Einmal hatten wir eine schmierende Magenta-Kartusche, die wurde kostenlos ersetzt. Wir bleiben bislang dabei.
     
    joost gefällt das.
  5. #5 Barista, 11.02.2020
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.632
    Zustimmungen:
    2.326
    Ich habe es bei diversen Bürogeräten mit Ersatztoner probiert und letztlich nie gute Erfahrungen gemacht. Im Extremfall schadetete es den Geräten und ich musste den Service kommen lassen (da war die Ersparnis schnell zum Teufel) im günstigsten Fall war nur die Druckqualität nicht so gut (machte dann aber auch keinen Spaß).

    Konkret benutzt hatte ich Produkte dieses Anbieters:

    Ampertec ▷ Shop für Druckerzubehoer

    Die waren halbwegs o.k (es ging nichts kaputt), wenn ich mich aber recht erinnere, waren die aber auch nicht mehr so günstig im Vergleich zu den Originalen.
     
    joost gefällt das.
  6. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.418
    Zustimmungen:
    4.963
    Danke schon mal bis hierhin! :)


    joar, wenn Qualität ihr Geld kostet, dann ist das halt so. Ich suche den Mittelweg zwischen Apotheken-Abzocke und Billigmist. Für wirklich pilliges hab ich zu wenig Geld :)

    Tomax oder die "Tonerpartner" Eigenmarke? Vielleicht spannend, wer da hinter der Eigenmarke steckt...
     
  7. #7 Südschwabe, 11.02.2020
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    184
    War glaube ich die Hausmarke.
     
    joost gefällt das.
  8. #8 McGyver, 11.02.2020
    McGyver

    McGyver Gast

    Ich hab meinen HP M252n Toner selbst gefüllt.Ist einfacher als man denkt,nur sollte es keine Luftbewegungen im geben. ;)
     
    joost gefällt das.
  9. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.418
    Zustimmungen:
    4.963
    kriegt man das auch hin, wenn man nicht gerade McGyver ist? :confused:

    Nein, im Ernst: ich glaube, beim Brother hängt an den Patronen noch viel mehr Zeux - Entwicklungseinheit, LED Belichtungsdings... das sind eigentlich Verschleißteile mit begrenzter Lebensdauer und die werden bei den Tauschpatronen dann refurbischt oder wie immer man dazu sagt
     
  10. Refoko

    Refoko Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2017
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    85
    Ja - und zwar gemischte. Zunächst lief alles gut mit diversen Anbietern. Dann hatte ich letztes mal Pech und die Kartusche hatte wohl irgendwo ein kleines Leck. Auf jeden Fall waren die Ausdrucke immer mit Flecken übersäht. Bin jetzt wieder auf original Kartuschen von Brother umgeschwenkt und werde dabei bleiben, da sich die Ersparnis durch den Fehlkauf relativiert hat und mir der Ärger die paar Euro nicht wert sind.
     
    joost gefällt das.
  11. #11 wiegehtlasanmarco, 11.02.2020
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    325
    Mit HP-Ersatztonern für HP-Laserjet bisher bis auf einmal nur gute Erfahrungen gemacht.
    An der Arbeit werden bei den SW-Druckern nur Ersatztoner verwendet (ca. 50 Drucker nur HP). fast ausnahmslos OK.
     
    joost gefällt das.
  12. #12 Tschörgen, 11.02.2020
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    12.113
    Zustimmungen:
    11.296
    Brother Laser 2070 seit 2006 in Betrieb. Die letzte Bestellung war beim großen Fluss „Angry Frog“ Toner Schwarz. 16€
    würde ich wieder bestellen. Ich habe erst die Dritte Kartusche verwendet. Wobei die erste Original Brother war und am längsten hielt.
    Aber auch dreimal so teuer.
     
    joost gefällt das.
  13. #13 McGyver, 11.02.2020
    McGyver

    McGyver Gast

    So hab ichs gemacht ---->>
     
    joost gefällt das.
  14. #14 McGyver, 11.02.2020
    McGyver

    McGyver Gast

    allerdings mit Handschuhe !!
     
    joost gefällt das.
  15. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.670
    Zustimmungen:
    923
    Wir haben die Freecolor zum HP kompatiblen Toner, die sind ganz vernünftig, gekauft über Voelkner
     
    joost gefällt das.
  16. #16 Holger Schmitz, 12.02.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.381
    Zustimmungen:
    1.899
    Das macht es etwas unkomplizierter : Kartusche kaputt -> reklamieren, ist dann Problem des Anbieters, die Heizung dürfte bei Fremdtoner keinen Schaden nehmen. Anders sieht es bei Druckern aus bei denen Trommel, Entwicklereinheit fest im Gerät montiert sind (z.B. Kyocera oder baugleich Triumpf-Adler - aber wer versucht da noch Geld zu sparen dem ist eh nicht mehr zu helfen...) da ist es nahezu unmöglich geeignete Refills zu finden, egal was die Anbieter versprechen - auch mit der Zusage das Gerät auf deren Kosten reparieren zu lassen wenn es nachweislich (!) durch deren Toner kaputt gegangen ist ist nichts wert. Den Nachweis kannst Du nicht erbringen und "vorher lief er aber" gilt im Zweifelsfall nicht.
    Kniffelig ist es auch bei einigen Samsung Druckern die die Entwicklereinheit/Trommel gesondert zum Tausch haben, die können durch ungeeigneten Toner schneller kaputt gehen, der Spar-Effekt ist damit zunichte gemacht bzw. man zahlt drauf. Versuchen die Trommel/Entwicklereinheit bei nichterreichen der Seitenzahl auf Garantie/Kulanz vom Hersteller zu bekommen ist sinnlos da diese Tonerreste analysieren und ganz schnell herausfinden wenn anderer Toner verwendet wurde.
    Grüße von jemandem der sich damit 15 Jahre rumgeschlagen hat.
    Holger
     
    joost gefällt das.
  17. #17 Holger Schmitz, 12.02.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.381
    Zustimmungen:
    1.899
    Blöd ist wenn jedoch so eine Komplettkartusche undicht sein sollte, den Tonerstaub bekommt man nur sehr aufwändig entfernt, das wird im Zweifelsfall sehr teuer und ich misstraue den Aussagen der Hersteller dass Toner gesundheitlich unbedenklich ist (deswegen wollte ich kein Druckertechniker werden, habe aber trotzdem Krebs bekommen, im Gegensatz zu einem befreundeten Techniker der dieses Jahr 75 wird und absolut gesund ist. Bei den alten Geräten waren die Toneremissionen konstruktionsbedingt deutlich höher...)
     
  18. #18 Holger Schmitz, 20.02.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.381
    Zustimmungen:
    1.899
    Und ? wie sind Deine Erfahrungen ?
     
Thema:

Laserdrucker: Erfahrung mit Ersatztoner?

Die Seite wird geladen...

Laserdrucker: Erfahrung mit Ersatztoner? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit baristahustle?

    Erfahrungen mit baristahustle?: Hi Leute, Auf https://www.baristahustle.com/education-products/ werden wohl irgendwelche Kurse angeboten - monatlich zu bezahlen. Leider habe ich...
  2. Eureka Mignon Specialita Erfahrung

    Eureka Mignon Specialita Erfahrung: Moin! Hab gerade die Chance eine Vivaldi II FW zusammen mit der Eureka Mignon Specialita zusammen zum Preis von 1850€ zu bekommen. Habt ihr...
  3. Anfängerbericht Saeco Aroma

    Anfängerbericht Saeco Aroma: Vorab eine Danksagung: Danke an die Forumsmitglieder, die mich vor dem Irrtum bewahrt haben, dass die Zubereitung eines Espressos mit einer...
  4. Erfahrungen mit Bellezza Piccola 60

    Erfahrungen mit Bellezza Piccola 60: Hallo zusammen, gibts schon Erfahrungen mit dieser Mühle die über die Produktvorstellung hinaus gehen. Herzliche Grüße, Christian
  5. Bialetti / Espressokocher Erfahrungen und Einsteigertipps

    Bialetti / Espressokocher Erfahrungen und Einsteigertipps: Hallo Zusammen, Ich war bis eben seit längerem stiller Mitleser des Forums und dachte mir nun ich schreibe einen Beitrag um meine Erfahrungen mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden