Letzte Zweifel...doch DB statt ZK? Rocket Mozzafiato R vs Lelit Bianca vs Bezzera Duo MN

Diskutiere Letzte Zweifel...doch DB statt ZK? Rocket Mozzafiato R vs Lelit Bianca vs Bezzera Duo MN im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Zusammen, ich hätte nicht gedacht, dass ich nach bereits bestellter Maschine hier doch nochmal Beratung aufsuche, aber nun gut......

  1. #1 Danny_Ocean, 04.12.2020
    Danny_Ocean

    Danny_Ocean Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Zusammen,

    ich hätte nicht gedacht, dass ich nach bereits bestellter Maschine hier doch nochmal Beratung aufsuche, aber nun gut...

    Sachlage: Ich habe mir Anfang Oktober nach längerer Recherche und Live-Begutachtung Händler eine Maschine + Mühle bestellt. Anfangs dachte ich an die Rocket Appartemento oder Bezzera Magica PID. Dann hat es mir von der Haptik und Optik jedoch die Mozzafiato angetan. Dazu noch PID, isolierter Kessel und für 200 Euro Aufpreis noch die Rotapumpe - hörte sich rundum gelungen an. Angepeiltes Budgetlimit mit Leichtigkeit gesprengt und bestellt, es war nur die V-Version in Inox da, ich wollte die R-Version in Schwarz.

    Der Händler teilte mir jedoch gleich ehrlich mit, dass er mir bezüglich Lieferzeitraum gar nichts versprechen könne, die Liefersituation bei Rocket sei recht angespannt. Ich bin ein geduldiger Mensch, sagte es wäre mir egal, vor Weihnachten wäre schön. Also angezahlt und beschwingt den Laden verlassen. Mühle wurde übrigens die Eureka Atom 60, hatte die Quamar M80 bestellt, aber mich noch umentschieden (u.a. wegen der Lautstärke und einfacher stufenloser Verstellung)

    Die Maschine hab ich bis heute nicht, stehe in regem Austausch mit dem Händler, der schon Mitleid mit mir hat und fragt, ob er mir nicht eine andere schmackhaft machen könnte. Tjaaaa.

    Ich habe während der Wartezeit noch viel Zeit hier verbracht (dumme Idee) und bin ins grübeln gekommen, ob ich für etwas Aufpreis nicht doch einen Dualboiler hätte nehmen sollen. Die Mozza ist halt am oberen Ende der Zweikreiser anzusiedeln, da ist's eben nicht soo weit zum DB.

    Als Info muss ich vorab sagen, ich bin absoluter Einsteiger. Ich hab während des Studiums in einer Pizzeria als Fahrer gearbeitet und hab mir da vor Dienstbeginn immer einen Espresso an der mehrgruppigen Maschine gemacht (keine Ahnung welcher Hersteller). Der hat mir trotz Aldi-Bohnen immer geschmeckt :D Das hatte ich noch im Hinterkopf und jetzt soll es eben ein Siebträger sein und die Nespresso weg. Betrieb ist übrigens nur mit Tank in der aktuellen Wohnung möglich.

    Trinkprofil: unter der Woche wahrscheinlich 2 Doppios und einen Cappuccino (wenn die Zeit reicht), am Wochenende genauso oder etwas mehr. Meine Freundin würde hauptsächlich Americano trinken (ich auch ab und zu). Wahrscheinlich würde für uns sogar ein Einkreiser reichen, aber haben öfter mal Gäste, also auf jeden Fall ZK oder Dualboiler. Beim ZK würde ich bei der Mozzafiato bleiben, es stellt sich also nur die Frage, ob und welcher DB.

    Mein Hauptziel ist ein doppelter Espresso, so wie man ihn nur selten beim Italiener oder in Italien bekommt:

    Dunkel, von der Konsistenz "ölig", schon fast dickflüssig, mit guter Crema. Komme mir bei der Beschreibung albern vor, aber ihr wisst was ich meine, denk ich:) Oft ist der im Restaurant bestellte Espresso ja eher ein dünner verkleinerter VA-Kaffee.

    So, um dieses Ziel zu erreichen bin ich jetzt am abwägen, ob es nicht doch ein DB sein soll, oder ob die Mozza da vollkommen ausreicht und ich die Füße stillhalten soll?!

    Diese DB wären noch in der engeren Auswahl:

    Lelit Bianca
    : Die eierlegende Wollmilchsau, die anscheinend alles kann. Paddle müsste man ja anfangs zum Einstieg nicht nutzen, lässt aber alle Möglichkeiten offen. Der Aufpreis zur Mozzafiato wären ca. 100 Euro, also in Relation überschaubar. Dazu sind ein guter Tamper und ein bodenloser Siebträger gleich im Lieferumfang dabei. Wenn man das gegenrechnet, ist man in etwa beim gleichen Preis.Kessel aus Edelstahl, wobei ja umstritten ist, ob das von Vorteil ist. Heizt wohl schnell auf, was mir nicht so wichtig ist,aber netter
    Rein optisch nicht ganz so mein Fall wie die Mozzafiato (was nicht heißt, dass sie schlecht aussieht!), wahrscheinlich auch nicht ganz die gleiche Liga bei Verarbeitung.

    Meine Hauptbedenken wären bei der Haltbarkeit. Hab sie mal irgendwo aufgeschraubt gesehen, die ist ja schon recht vollgestopft. Klar, irgendwo muss die ganze Technik für die Funktionen ja hin. Aber wo viel ist, kann eben auch viel kaputtgehen. Auch beim Display. Und ein talentierter Schrauber bin ich nicht.

    Bezzera Duo MN: Gefällt mir auch gut. Hab extra nicht die DE Version gewählt, mit der Mengenportionierung ist mir die Maschine zu nah an einem Vollautomaten, auch wenn wahrscheinlich einige die Bezzera-Brühgruppe als vorteilhaft gegenüber der MN Version mit ihrer E61 einschätzen. Kein Paddle, was kein Weltuntergang ist und Kessel aus Kupfer.

    Das integrierte Display find ich optisch gut gelöst und macht was her, jedoch hab ich auch da wieder Bedenken bezüglich Haltbarkeit habe. Wenn das Teil kaputt ist, wird man das wohl massiv im Geldbeutel spüren.
    Was mir nicht so gut gefällt ist die Tassenablage, die man komplett abnehmen muss, um den Tank zu füllen.

    Insgesamt findet man leider nicht all zu viel Erfahrungsberichte zu der Maschine, was gut oder schlecht sein kann:D Scheint einen Exotenstatus zu haben. Preisaufschlag ca. 200 Euro zur Mozza.


    Rocket Cinquantotto war eine Überlegung, der Aufpreis ist mir dann aber doch zu heftig. Und die Füße, naja.

    Profitec Pro300,600,700: Der Vorschlag würde bestimmt kommen. Aber von der Optik sind die mir einfach zu sachlich-kühl, die Maschinen spechen mich nicht an, auch wenn sie mit der ECM-Nähe bestimmt über alle Zweifel erhaben sind.
    Und irgendwie denke ich bei dem Namen "Profitec" ehrlicherweise nicht an italienischen Kaffeegenuss, sondern an eine Eigenmarke bei ATU oder sowas, die fesche Radkappen anbietet. Bitte nicht böse sein, liebe Profitec-Eigentümer. Bin da anscheinend etwas oberflächlich bzw. die emotionale Komponente spielt doch eine Rolle.

    Bellezza: Hat mir der Verkäufer beim Erstgespräch vorgeschlagen. Aber definitiv raus, will keine Maschine aus China.


    Danke an alle, die sich den Roman durchgelesen haben, bin mal gespannt welche Denkanstöße kommen. Ob bei Mozza bleiben oder doch DB. Ich hab dem Händler gesagt, wir warten noch zwei Wochen, in der Zwischenzeit mach ich mir Gedanken. Vielleicht kommt sie ja am Montag, dann ist es eh entschieden:)

    Schönes Wochenende euch und bleibt gesund!
     
  2. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.679
    Zustimmungen:
    1.809
    Also da muss ich doch mal ein raushauen.....da dein Hauptziel identisch ist mit meinem.:D

    Da mir gerade die Bohnen der dunklen Macht (Favorit) aus einer E61 nach geraumer Zweit zu langweilig wurden vom Geschmack, bin ich auf einen großen Handhebler umgestiegen.
    Was soll ich sagen Ziel erreicht ;) Geschmacklich angekommen :)
    Um dich noch mehr zu verwirren: schau dir bei deinem Händler doch mal ein großen Handhebler an und probiere die Shots:D
     
    rebecmeer, Danny_Ocean, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.494
    Zustimmungen:
    19.875
    +1
     
    Danny_Ocean und Pappi gefällt das.
  4. #4 Danny_Ocean, 04.12.2020
    Danny_Ocean

    Danny_Ocean Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    20
    Ich glaube euch gerne, dass das geschmacklich richtig gut ist. Aber ich hab ne Freundin, die sich auch mal einen Kaffee selbst machen will, kann ich ihr nicht antun:D Ist sowieso vom Platz her etwas problematisch, die Küche ist nicht die größte. Da wo die Maschine voraussichtlich stehen soll, würde der Hebel den Oberschrank mit den Tassen und Gläsern verdecken. Es wird bei einer normalen Maschine für den Anfang bleiben :)
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.494
    Zustimmungen:
    19.875
    Verstehe ich nicht, was ist bei Hebel ziehen „antun“ - ist deine Freundin so klein und schwach, dass sie das nicht schafft?
    Bis auf die Überwindung der Federkraft, die jedem einigermassen gesunden Mensch egal welchen Geschlechts gelingen sollte, ist so ein Feder-HH absolut gutmütig. Aber irgendwie scheint für viele, die es noch nicht ausprobiert haben, die Hemmschwelle groß zu sein...
     
    Dale B. Cooper, Pappi und NiTo gefällt das.
  6. #6 Zufallszahl, 04.12.2020
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    332
    Welche der Maschinen ist denn bei deinem Händler lieferbar?

    Wenn du dann eh im Internet bestellst, die Mozzafiato ist ja hier und da lieferbar. Dann kannst auch die ordern.

    Würde ansonsten zur Bianca tendieren, wenn das einzige Argument die Reparierbarkeit ist. Ich denke dank der großen Community (allein schon hier im Board) hast du da mehr Hilfe als bei der Bezerra (die meiner Erachtens mindestens genausoviel Technik hat, wenn nicht sogar mehr). Zumal wenn du eh lokal beim Händler kaufst...

    Gegen die Bianca würde sprechen, dass man ohne Paddle Verwendung oder aktivieren der elektr. Preinfusion keine Preinfusion ala E61 hat (die Kammer hat eine stärke Feder um diese mehr oder weniger zu deaktivieren, da sie mit dem Paddle keinen Sinn macht). Du müsstest da deine Liebste also etwas anleiten ;-)

    Das Paddle könnte man grundsätzlich auch nachrüsten (glaube ich jedenfalls), das könnte man bei unerwartetem Wunsch nach Spieltrieb mglw. auch der Bezerra beibringen.

    Daher würde ich erstmal checken was denn lieferbar ist, wenn du lokal kaufen willst.
     
    Danny_Ocean gefällt das.
  7. #7 Danny_Ocean, 04.12.2020
    Danny_Ocean

    Danny_Ocean Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    20
    Welche sofort lieferbar ist, kann ich nicht sagen. Werde am Montag nachfragen. Will schon bei ihm kaufen, er hat sich bei der Beratung wirklich Zeit genommen, Anzahlung ist auch getätigt und preislich war es auch in Ordnung, denke ich (Mozzafiato Crono R + Eureka Atom 60: 2350 Euro). Bezüglich "meine Liebste anleiten", ich muss mich erstmal selbst anleiten, glaub ich:D

    Nur zum besseren Verständnis: Bei der Bianca kann ich ja die Preinfusion (und Dauer) über das Display einstellen und die Maschine merkt sich die Einstellung, richtig? Und wenn ich das Paddle verwende, deaktiviere ich automatisch die elektrische Preinfusion? Oder läuft das Hand in Hand. Man merkt: Mit der Funktion des Paddles bin ich etwas überfordert, da müsste ich mich definitiv etwas reinfuchsen :) Bin nur etwas verwirrt, weil du schreibst keine Preinfusion ala E61, aber die Lelit ja ne E61 hat.

    Die Lelit würde mich schon jucken, finde die Möglichkeiten spannend. Hab nur etwas die Befürchtung, dass sie etwas "too much" für den Anfang ist:) Bei der Mozzafiato sind da eben nicht so viele Parameter dabei, die zur geschmacklichen Katastrophe führen können (da wäre ich wohl größte Parameter). Einzige Verstellmöglichkeit an der Maschine ist die PID Steuerung, Ende. Bei der Bianca wirds schon deutlich komplexer.
     
  8. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    126
    Irgendwie hätte ich da tatsächlich nur an einen Einkreiser gedacht. Aber ansonsten ist die Mozzafiato schön :)
     
    Danny_Ocean gefällt das.
  9. #9 Danny_Ocean, 05.12.2020
    Danny_Ocean

    Danny_Ocean Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    20
    Ich finde sie auch schön, deswegen fällt es mir auch schwer mich umzuorientieren, auch wenn rein rational eine Bianca wahrscheinlich vernünftiger wäre, da sie funktional mehr zu bieten hat :) Bist du mit deiner Mozzafiato V rundum zufrieden?
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.494
    Zustimmungen:
    19.875
    Das sehe ich nicht so. Du verbaust dir mit den eingeschränkten Konzept Möglichkeiten. Nutzen musst Du die vielen Optionen einer Bianca anfangs ja nicht. Drehst Du nicht dran rum, kannst Du Bezüge machen wie mit jeder einfacheren Maschine auch. Steht dir der Sinn nach mehr, stehen dir die Optionen offen und Du musst dich nicht über die Einschränkungen eines Zweikreisers ärgern.
    Willst Du einfach nur mit großer Wahrscheinlichkeit dauerhaft „normale“ dunkle Bezüge machen, kannst Du kaufen was dir gefällt, das können sie alle.
     
    Danny_Ocean gefällt das.
  11. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    126
    Bin ich. Das größte Ärgernis ist die kurze Abtropfschale, aber seit Lockdown (meine war eine direkt davor) scheinen die nun mit der längeren Schale geliefert zu werden. Verarbeitung war bei meinem Exemplar nicht wie ich es erwartet hätte, eben Italien-like, aber da ist mir mein Händler erheblich entgegengekommen, und das meiste konnte ich einfach beheben. Überlege manchmal, ob ich vom Geräusch her lieber die Rota statt der Vibra hätte, aber da lagen damals preislich Welten dazwischen, das ist auch mehr persönliche Anspruchsinflation... ;)
     
    Danny_Ocean gefällt das.
  12. #12 Karl Raab, 05.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    717
    Bin natürlich als Mozza Evo R User etwas voreingenommen aber wenn du wie ich hauptsächlich dunkle, typisch italienische Espressi trinkst wirst du von dem Paddle der Bianca nicht viel profitieren. Das macht mehr Sinn bei hellen, fruchtigen, sog. "Third Wave" Kaffee-Sorten. Die Mozza ist von der Verarbeitung und der Optik einmalig und was die Verarbeitung angeht auch der Bianca deutlich überlegen.

    Mir war auch noch wichtig eine Maschine mit möglichst wenig Fehlermöglichkeiten und der Möglichkeit sie selbst zu warten und bei Bedarf zu reparieren, zu haben. Da ist eine E61 ZK mit Standardkomponenten m.M.n. im Vorteil zu einem DB oder einer "exotischeren" Maschine. Ich habe meine auch mit Rota genommen, weil vor allem meiner Frau der Sound sehr wichtig war (ist deutlich angenehmer, vor allem wegen der tieferen Frequenz), und weil ich inzwischen die Maschine mit der Festwasseroption nutze (allerdings über Kanister) und das nicht mehr missen will.

    Zu guter Letzt ist sie heute Nachmittag auch noch Testsieger bei dem Kaffeemacher ZK Vergleichstest in deren YouTube Channel geworden...(das mit der niedrigen Temperatur ist übrigens bei mir nicht so. Sie braucht aber mehr als die erwähnten 25 Minuten zu Aufheizen. 35-40 Minuten ist besser, wenn man optimale Ergebnisse und die richtige Temperatur will)
     
    Danny_Ocean gefällt das.
  13. #13 Danny_Ocean, 06.12.2020
    Danny_Ocean

    Danny_Ocean Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    20
    Guter Einwand. Ich denke jedoch, ich werd bei den dunklen Röstungen hängenbleiben und da öfter mal wechseln. Letztendlich wäre die Bestellung der Bianca wahrscheinlich eher eine Entscheidung im Sinne von "Besser haben als brauchen".
    Wobei die Preinfusion ja auch bei dunklen Röstungen hilfreich ist, sollte ja den Geschmack des Espressos beeinflussen. Was mir auch ganz gut gefällt, ist die Möglichkeit den Dampfboiler abzustellen, wenn man über den Tag verteilt nur ab und an einen Espresso beziehen will. Gut für den Stromverbrauch, denk ich.

    Das mit der Schale hab ich gelesen. Bei dem Preis find ich es aber doch ärgerlich, dass die Verarbeitung dann nicht zufriedenstellend ist. Aber klar, Italien. Da hat der 300.000-Euro-Ferrari dann teilweise noch Knöpfe von Fiat und über ungenaue Spaltmaße und Lackdichte wird großzügig hinweggesehen:D Ich hab mich bei der Ursprungsbestellung für die Rota entschieden, aber angeblich soll sie ja für eine solche nicht soo leise sein im Vergleich. Danke für dein Feedback :)

    Den Test hab ich auch gesehen, die getestete Maximaltemperatur fand ich schon bemerkenswert. Sowas auszuliefern:confused: Aber werden die wenigsten Endkunden merken, wenn sie so eine Maschine erwischen. Die Aufheizzeit wäre kein Problem (gibt ja WLAN-Stecker), aber sie ist eben doch ein Stromfresser. Da hat die Lelit mit ihrem abstellbaren Servicekessel doch einen Vorteil, wenn man sie mal den Tag über laufen lässt.

    Beim Gedanken, eine möglichst "einfache" Maschine haben zu wollen, um bei möglichen Problemen nicht im Regen zu stehen, bin ich ganz bei dir. Rota wollte ich auch wegen der Lautstärke, scheint aber ja nicht so arg viel leiser zu sein bei der Mozzafiato. Aber angenehmere Frequenz liest sich gut :) Bin wahrscheinlich genau wie du eher bei dunkleren Röstungen anzusiedeln. Deine Lösung mit dem Kanister find ich übrigens super, mal schauen, vielleicht mach ich es auch so.

    Vorübergehendes Fazit: Insgesamt frag mich halt immer noch, wo ich den besseren Espresso rausbekomme, bzw ob ich es schmecke (bei dunklen Röstungen). Bei der Lelit mit der genau einstellbaren PID-Steuerung für den Brühkessel und der voreinstellbaren Preinfusion (+dem Paddle)? Keine Ahnung, im Moment schwank ich noch.

    Am Ende wird es wahrscheinlich eine spontane Bauchentscheidung :D
     
    Gandalph und Karl Raab gefällt das.
  14. #14 cbr-ps, 06.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.494
    Zustimmungen:
    19.875
    Kenne ich und wenn dem wirklich so ist, kannst Du es auch lassen. Ich habe mich auch für einen Handhebel Zweikreiser entschieden und vermisse für meine gemässigt dunklen Röstungen nichts. An hellen Röstungen finde ich keinen Gefallen.

    Das hat jede E61 eingebaut und Pumpe an/aus Verzögerung kann man wohl auch mit dem Bezugshebel manuell steuern.

    Für‘s Öko Gewissen ok, aber ob sich das je amortisiert? Wenn man in Sachen Öko ernst machen will, ist eine E61 wohl nicht die richtige Wahl, da gibt es effizientere Lösungen.
     
    Danny_Ocean, Karl Raab, Mystikal777 und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #15 Mystikal777, 06.12.2020
    Mystikal777

    Mystikal777 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    7
    Welche denn?
     
  16. #16 moguntia, 06.12.2020
    moguntia

    moguntia Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    40
    Die besseren Thermoblocks wie die Acasos (Dual Steel PID, oder mit mehr Bumms beim Danpf und weniger lieferbar die Baby)
     
    Gandalph und cbr-ps gefällt das.
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.494
    Zustimmungen:
    19.875
    Thermoblock oder eine Maschine mit Gesättigter oder Ringbrühgruppe und kleinerem, ebenfalls abschaltbaren Dampfkessel wie die Profitec Pro 300 oder Elektra Verve z.B.
     
    Mystikal777, Karl Raab, Gandalph und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #18 rebecmeer, 06.12.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    1.206
    Der optische Unterschied zur ausgesuchten Rocket und einer Profitec Pro 600 ist eher marginal.
    Die Maschine wird auch in Italien produziert, allerdings mit deutschen Qualitätsansprüchen.

    Übrigens waren sie Chefs von ECM (Profitec) und Rocket mal Geschäftspartner.
    Der Rocketgründer von Hause aus auch kein Italiener.:D:D:D

    Soviel zu den vermeintlich original italienischen Espressomaschinen.

    Aufgrund von Corona muß man imm Zweifel etwas Geduld walten lassen um seine Traummaschine zu bekommen.
    Vielleicht kommt der Händler bei einem Switch noch etwas entgegen.

    Am besten die kaufen welche Dir persönlich gefällt.
    Due Sache mit dem empfohlenen Handhebler hat etwas, sofern die Partnerin sich auch damit anfreunden kann.
    Du kannst einen weicheren und runderen Geschmack erzielen, was am speziellen ‚Druckprofil‘ eines Handhebler liegt.

    Egal für was Du Dich entscheidest, so wirst Du an Deiner Lernkurve für eine gute Zubereitung arbeiten müssen. Hast Du ja selbst schon erkannt.

    Bei der Atom hätte ich eher zur 75er gegriffen.
    Etwas weniger Totraum und noch etwas besseres Mahlergebnis.
    Aber kein Muß - die meisten fangen mit viel simpleren Mühlen an.
    Nicht jeder ist bereit (oder kann es einfach nicht) beim Start ordentlich zu investieren.
    Falsch macht man damit nichts, solange es kein schlechtes Gewissen gibt.

    Mein Startpaket war eine Profitec Pro 600 (damit war ich sehr zufrieden) und eine Eureka Mignon Spezialità, welche nach 3 Monaten gehen durfte und gegen eine Mythos One gehen durfte.
    Die Profitec habe ich gegen einen Gastro Zweikreiser ausgetauscht.
    Die beiden Maschinen kann man aber nicht vergleichen.
    Mit einem DB liegen einem alle Möglichkeiten offen.
    Wenn es doch mal hellere Böhnchen werden sollten hilfst ungemein.
     
    Danny_Ocean gefällt das.
  19. #19 ESPRESSONERD, 06.12.2020
    ESPRESSONERD

    ESPRESSONERD Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2017
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    224
    Diese Betrachtung durch die Kaffeemacher (ein Test ist in meinen Augen etwas völlig anderes) ist schön anzuschauen.
    Ich habe in meinem Tätigkeitsumfeld, wenn es hochkommt, evtl. mal eine Person von 20 erlebt, die gleichzeitig zum Bezug aufschäumen möchte. Keinen interessiert es privat da wirklich irgendwie 15 Sekunden einzusparen. Ganz klar ist, dass bei allen Zweikreisern, sofort mit Beginn der Dampfausgabe der Kesseldruck (je nach Kesselgröße) und Dampfdüse (1-, 2-, 3- oder 4-Loch) der Druch um 0.2 bis zu 0,5 bar abfällt. Je nach Heizung und Kesselvolumen und Dampfdüse stabilisiert sich der Druck dann relativ. Wichtigste Komponente ist dabei die Anzahl und der Durchmesser der Düsenlöcher - eben die Menge des Dampfen der austritt und den Druck im Kessel "steuert".
    Mit sehr vielen allgemeinen Aussagen der Kaffeemacher bin ich absolut einverstanden. Allerdings sind diese eben viel zu allgmein gehalten.
    Das Beispiel der Lautstärkemessung über Smartphone-Tool (was sie ja auch selbst ein wenig in der Methode kritisieren) finde ich dann doch sehr schräg.
     
    Wampo und Gandalph gefällt das.
  20. #20 Zufallszahl, 06.12.2020
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    332
    Stimmt für die Bianca anscheinend nicht. Dort wurde eine stärkere Feder verbaut oder sowas, daher hat man keine klassische E61 PI.
    Ob das stimmt? Keine Ahnung. Wüsste nicht wie ich das rausfinde. Sieht man das bei anderen am Brühdruckmanometer irgendwie? Müsste dort der Verlauf dann nicht anders sein?

    Die automatische Pumpe-An-Aus PI ist eher suboptimal, aber natürlich besser als nichts.

    Das Paddle bietet den besten Weg.
     
Thema:

Letzte Zweifel...doch DB statt ZK? Rocket Mozzafiato R vs Lelit Bianca vs Bezzera Duo MN

Die Seite wird geladen...

Letzte Zweifel...doch DB statt ZK? Rocket Mozzafiato R vs Lelit Bianca vs Bezzera Duo MN - Ähnliche Themen

  1. Erste Maschine Bestellt. Letzte Vorbereitungen

    Erste Maschine Bestellt. Letzte Vorbereitungen: Hallo Alle, vllt haben einige ja schon ältere threads von mir und meiner Reise durch die Kaffeewelt gelesen. Ich habe mir soeben meinen ersten...
  2. La Cimbali M21 Junior S1 - bauliche Entwicklungen der letzten Jahre

    La Cimbali M21 Junior S1 - bauliche Entwicklungen der letzten Jahre: Hallo liebe Espresso- und Kaffee Freunde, ich möchte einmal in Erfahrung bringen, ob es in den letzten 10 Jahren bauliche Weiterentwicklungen/...
  3. Wer hat eine ECM V-Titan 64 in den letzten 3 Wochen gekauft?

    Wer hat eine ECM V-Titan 64 in den letzten 3 Wochen gekauft?: Hallo zusammen, hat vielleicht, so wie ich jemand die im Betreff genannte Mühle neu gekauft? Und vor allem erst in den letzten Wochen? Mir ist...
  4. [Verkaufe] Gardelli letzte Lieferung vor der Sommerpause

    Gardelli letzte Lieferung vor der Sommerpause: [ATTACH]
  5. Kaufberatung Einsteiger ST-Maschine letzte Fragen

    Kaufberatung Einsteiger ST-Maschine letzte Fragen: Hallo liebe Kaffee-Netz Community, seit gut einer Woche klicke und lese ich mich recht intensiv durch dieses Forum nach Informationen für eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden