Liegezeit Monsooned Malabar

Diskutiere Liegezeit Monsooned Malabar im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen, ich habe kurz eine essentielle Frage. Im Buch von Herrn Fricke schreibt er daß Kaffee nach dem Rösten innerhalb der ersten 3 Tage...

  1. #1 Martin74, 20.07.2013
    Martin74

    Martin74 Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe kurz eine essentielle Frage. Im Buch von Herrn Fricke schreibt er daß Kaffee nach dem Rösten innerhalb der ersten 3 Tage am besten sei weil danach die Oxidation beginnt. Ich hab mir jetzt frisch einen Röster gekauft und den Monsooned Malabar mitbestellt und ich lese immer wieder hier von 2-3 Wochen Liegezeit nach dem Rösten.
    Was meint Ihr dazu?
    (ich werde ihn natürlich morgen Abend probieren)

    Ich hab jetzt heute mal eine erste 100g Charge geröstet (2-stufig) (160° Vorheizen und abkühlen lassen) und dann bis zum Beginn des (ich denke 2. Crack). Die ersten Ölablagerungen waren schon erkennbar.


    Zur Info: Ich trinke meist Cappuccino - manchmal auch Espresso und habe bisher meine gerösteten Bohnen von Schneid aus München bezogen. Diese hatte ich jetzt auch als farbliche Referenz verwendet für die erste Röstung.
    Maschine: ECM Mechanika IV Siebträger und ECM Mühle.


    Gruß
    Martin
     
  2. #2 kailash, 21.07.2013
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    647
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Wenn du immer wieder von 2-3Wochen beim Malabar liest, dann wird es wohl auch stimmen ;-) - lass ihn einfach liegen .
    Ich bin als Selbströster auch dazu übergegangen alle meine Kaffee's ein paar Wochen ruhen zu lassen. Einer meiner Lieblinge aus Honduras braucht min 4 Wochen bevor er für mich trinkbar wird und ich reisse nicht einmal den SC beim Rösten an.
    Zum Malabar: ein Profi hat mir geschrieben dass ihm der Malabar am besten schmeckt wenn er 4-6 Monate lang geruht hat.
    Was soviel heisst wie dass dieser Frischerummel total überzogen ist - schliesslich trink ich auch keinen Wein der noch nicht ausgegärt hat.
     
  3. Rolf T

    Rolf T Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    2
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Da ist der Malabar nach meiner Meinung schon zu lang geröstet,zumal das Ölig werden bei der Lagerung dann noch zunimmt.Ich röste den Malabar nur bis zum ersten Crack.Die Bohnen sind dann hellbraun,aber keinesfalls ölig.Auch nicht nach längerer Lagerung.

    Gruß Rolf
     
  4. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    934
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    ölig würde ich den malabar auch nicht rösten, bis zum ersten crack und das wars. liegezeit ist bei mir zwischen 10 bis 20 tage.
     
  5. #5 silverhour, 21.07.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    6.650
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Tach auch!

    Die ultimative Antwort auf die essentielle Frage ist eigentlich ganz einfach: Je nachdem ;-)

    (Fast) jede Kaffeesorte hat ihre eigene Charakteristik und verhält sich ein wenig anders als andere. Daher sind Faustregeln zum Rösten und Ausgasen lassen zwar richtig und wichtig, aber nur Anhaltspunkte, zu denen es je nach Kaffee kleinere oder größere Abweichungen gibt. Diese zu beherrschen ist am Ende die Kunst des Röstens...

    Beim Malabar kann ich den Vorrednern/-schreibern nur zustimmen: Nach 2 bis 3 (ehr aber 3) Wochen Wartezeit kommt der Geschmack erst richtig raus! Der Malabar ist hier aber auch sehr langsam, die meisten Bohnen sind nach ca einer knappen Woche geschmacklich da.
    Mein Tip: Röste doch mal so 200gr und fang nach 3 Tagen an, jeden Tag eine Tasse als Espresso ohne Zucker zu probieren. Dann schmeckst Du selber, wie sich der Geschmack entwickelt und wann die Bohnen "da" sind.

    Auch beim Röstgrad schließe ich den Vorrednern/-schreibern an, in den 2. Crack sollte ein Malabar nicht zwingend geröstet werden. Ich mag ihn am liebsten, wenn gerade so die ersten Knistereien beginnen, aber der eigentlich 2. Crack noch nicht wirklich angefangen hat. Letztendlich ist es aber Geschmackssache.

    Grüße, Olli
     
  6. #6 kailash, 21.07.2013
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    647
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Malabar sollte/muss knapp an den SC herangeführt werden und der Malabar der mir am besten schmeckt kommt aus München und hat eingentlich immer einen Glanz ;-) . Beim FC abbrechen würde ich als Fehlröstung bezeichnen .
     
  7. #7 Martin74, 21.07.2013
    Martin74

    Martin74 Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Argh - ich sehe die Meinungen gehen auseinander. D.h. ich muß wohl einfach das Röstprofil finden das mir selbst am Besten schmeckt :)
    Was mich hier auch noch verwirrt wenn man sich z.B. im Thread http://www.kaffee-netz.de/vom-rohka...rofile-cbr-101-oder-andere-trommelr-ster.html umschaut wird dort immer nur der Röstgrad City, City ++ usw. erwähnt. Aber niemand schreibt dazu welche Maschine er benutzt. D.h. ob für Siebträger, French Press, Filterkaffee geröstet wurde.
    Ist das hier ungeschriebenes Gesetzt daß für Siebträger und als Espresso geröstet wird? Oder ist das einfach anhand des Röstgrades klar?

    Um nochmal die Kurve zum Malabar zu bekommen. Mit welcher Temperatur quält Ihr denn die Bohne? Und heizt Ihr vor? Ich hab jetzt heute mal ein zweites Batch gemacht bei dem ich einfach mit 0° begonnen habe und die Bohnen bis 230° erhitzt habe. Das Ganze ging dann insgesamt 21 Minuten und dort habe ich dann abgebrochen. War wohl mitten im FC denke ich. Diesmal sind noch keine öligen Bohnen dabei...
    Danke Euch allen
    Gruß
    Martin
     
  8. #8 KaffiSchopp, 21.07.2013
    KaffiSchopp

    KaffiSchopp Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    14
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Aus der Praxis heraus kann ich nur bestätigen, dass der Malabar nach dem Rösten noch einige Zeit ruhen sollte, um sich zu entwickeln. Selbst nach 4 Wochen kommt der Kaffee z.T. extrem schaumig aus der Maschine, so dass die Crema nicht sehr konsistent ist und auch der Geschmack noch nicht ausgereift ist. Unserer Meinung nach ist das optimale Ergebnis ab der 6. Woche zu erreichen. Dann läuft und schmeckt der Malabar in der Regel einfach klasse.

    Übrigens gilt dieses Phänomen nicht nur für den Malabar. Gerade schenken wir einen indischen Bimala aus, der vor gut zwei Wochen geröstet wurde. Und ganz ehrlich, der ist noch viel zu frisch. Wir haben jetzt 500g aus der Mühle gelassen, den Rest, den wir noch lagernd haben, lassen wir mal mindestens 3 Wochen ruhen. Geschmacklich ist der Kaffee schon sehr interessant, aber optisch in der Tasse macht er wirklich nicht viel her...

    Frische ist nicht immer alles - manchmal will auch beim Kaffee gut Ding Weile haben...

    ...meint Johannes
     
  9. frogx

    frogx Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Ich habe den Fricke auch als erstes Referenzbuch gelesen, aber wie so oft gibt es eben unterschiedliche Meinungen bzw. kann man nicht alles über einen Kamm scheren. Es wird wahrscheinlich auch stimmen, dass dann die Oxidation beginnt einzusetzen, hängt zum Teil aber sicher auch davon ab, wie luftdicht der Kaffee gelagert wird.

    Zum Thema Frische sind wir hier im KN natürlich etwas sensibilisiert vor allem wenn wir damit oft die industriell gefertigten "Kaffees" anprangern, die bis zu 2 Jahre MHD aufweisen, da kann von Frische keine Rede mehr sein.

    Ich kann mich den Kommentaren anderer nur anschliessen, dass frisch geröstete Bohnen mindestens 1-2 Wochen(bei manchen eben noch länger) liegen sollen, bevor der eigentliche Geschmack wirklich zur Geltung kommt. Weniger sensible wie z.B Standard Brasilianer kann man früher trinken, fruchtige Afrikaner brauchen generell länger.
    Ein bereits ebenfalls empfohlener Selbsttest kann dir dabei sicher die besten Erfahrungswerte bringen.

    Was ich nicht ganz verstanden habe:
    Ich schätze er meint den Rohkaffe zu lagern, denn geröstet kann der dann auch kaum noch Geschmack mehr haben. Oder wurde Monate mit Wochen verwechselt?
     
  10. #10 kailash, 22.07.2013
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    647
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    du brauchst rein gar nichts rumschätzen , vermuten oder unwissend rumunken ... probiers einfach und schreib dann was dazu ;-)
     
  11. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.284
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Ich glaub das kam von Fausto und es waren Monate.
     
  12. #12 kailash, 22.07.2013
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    647
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Helges ist zumindest einer der sich merkt was er gelesen und gehört hat ;-)
     
  13. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    24
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Deine rotzigen Antworten haben es zumindestens jetzt auf meine Ignorierliste geschafft.

    Muß jeder selbst rausfinden wann er den Malabar am liebsten trinkt. Ich hab ihn im Schnitt nach 7 Tagen in der Kanne, älter wird bei mir eh nichts Selbstgeröstetes.
     
  14. #14 Martin74, 22.07.2013
    Martin74

    Martin74 Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Danke - dann werd ich das auf jeden Fall auch mal am dritten Tag anfangen zu probieren. Länger halte ich es dann eh nimmer aus mit Warten :oops:
    Gruß
    Martin
     
  15. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.284
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    off topic

    Ignorierlisten sind was fuer Warmduscher und halten nie lange, die Neugier siegt so gut wie immer.
     
    Dieselweezel gefällt das.
  16. Ganzo

    Ganzo Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2013
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    819
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Wenn ich mich nicht irre, hatte Harald Faust irgendwo geschrieben, daß ihm der Malabar am besten nach 10 Wochen Reifezeit schmeckt. Leider weiß ich nicht mehr, wo das stand.
    Ich habe das dann mal ausprobiert und fand ihn nach 8 Wochen am besten.
     
  17. #17 MarioAtJazz, 22.07.2013
    MarioAtJazz

    MarioAtJazz Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2009
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    34
    AW: Liegezeit Monsooned Malabar

    Da gab es doch einmal den Kaffeebezug betreffend den Tip alle 5 Sekunden ein neues Taesschen zu nehmen und zu kosten. Also hier wurde ich sagen, alle 3 Tage kosten. Dann weiss man es.
    Mein Malabar schmeckt bis zum 5ten Tag etwas säuerlich und unrund. Wenn er bei meinem Roestprogramm bis FC+ geröstet wird dunkelt er dann nach etwa 1 Woche deutlich nach und wird oelig und schmeckt (mir) trotzdem noch ganz gut.
     
Thema:

Liegezeit Monsooned Malabar

Die Seite wird geladen...

Liegezeit Monsooned Malabar - Ähnliche Themen

  1. Alternative Bezugsquelle für La semeuse India Monsooned Malabar

    Alternative Bezugsquelle für La semeuse India Monsooned Malabar: Hallo, kennt jemand außer dem K.- Schopp noch eine alternative Bezugsmöglichkeit für diesen Kaffee? Nun schon mehrfach wenn ich nachbestellen will...
  2. Monsooned Malabar mal anders.....

    Monsooned Malabar mal anders.....: [MEDIA] Das nenne ich Recycling .... [ATTACH]
  3. Mahlgut "streut" bei monsooned Bohnen

    Mahlgut "streut" bei monsooned Bohnen: Hallo Kaffee-Netz, habe die Erfahrung gemacht, dass die "Indien Monsooned Malabar" Bohnen nicht so gut mit meiner Mahlwerk Vario Home...
  4. Arabica Mischungen mit Malabar

    Arabica Mischungen mit Malabar: Hallo in die Runde, Ich bin mal wieder auf der Suche... Was mir so geschmacklich vorschwebt ist in etwa folgendes: Ich suche einen...
  5. Monsooned Malabar

    Monsooned Malabar: Hallo zusammen! Nachdem meine Frau und ich mit unserer neuen Maschinenausrüstung mittlerweile schon einige Kilos verschiedene Espresso-Varietäten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden