Lösung für wenig Kaffee

Diskutiere Lösung für wenig Kaffee im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich suche gerade als Geschenk eine am besten automatisierte Lösung zum Brühkaffee zubereiten. An sich habe ich an Moccamaster...

  1. #1 Agnlcht, 02.11.2021
    Agnlcht

    Agnlcht Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2020
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    10
    Hallo zusammen,

    ich suche gerade als Geschenk eine am besten automatisierte Lösung zum Brühkaffee zubereiten. An sich habe ich an Moccamaster Select gedacht, allerdings kommt folgendes Problem: relativ viel Kaffee (mehr als 2 Tassen) wird nur selten getrunken (am Wochenende vielleicht). Sonst trinkt die Person 1-2 Tassen am Tag. Darüberhinaus sollte der Kaffee weniger Säure abgeben - das kriegt man finde ich mit manuellen Zubereitungsmethoden am besten hin.

    Würde hier der Moccamaster noch passen oder gibt es eine Alternative, an die ich nicht gedacht habe?

    Manuelle Zubereitung (wie mit V60, Chemex und co) kommt eher nicht in Frage.
     
  2. #2 Arb3000, 02.11.2021
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    660
    silverhour, Oldenborough, Cappu_Tom und 2 anderen gefällt das.
  3. #3 Brewbie, 02.11.2021
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    2.317
    Zustimmungen:
    2.430
    Die schlaue Frau Willicks hat mal gesagt: "Wer nicht viel kocht, braucht keine Küchenmaschine."

    Das gilt wohl auch für Kaffeemaschinen. Eine kleine 1 - 2 Tassen-Kaffeemaschine - gleich welcher Art - sollte dann den Ansprüchen genügen. Ich würde für mich allerdings die Moccamaster anderen Geräten vorziehen, weil ich die Technik und die robuste Anmutung dergleichen mag.
     
  4. #4 Agnlcht, 02.11.2021
    Agnlcht

    Agnlcht Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2020
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    10
    Danke - finde aber die 1-Tasse Lösung (die hatte ich auch schon im Blick) nicht so optimal, da man dann am Wochenende zB mehrmals den Kaffee machen muss.

    Wohl wahr! Ich kenne jedoch den Unterschied zwischen handgebrüht und mit einer "beliebigen" Maschine und muss sagen - wenn Moccamaster da auch nur ansatzweise näher an die manuellen Verfahren rankommt, ist es jeden Cent wert. Würdest du denn auch für diese geringen Mengen eine Select nehmen?
     
  5. #5 Brewbie, 02.11.2021
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    2.317
    Zustimmungen:
    2.430
    Dafür ist der dann immer frisch! Mit der select kann man wenig und viel Kaffee kochen. Mit der OneCup nur wenig. Da ist für mich die Entscheidung klar: Optionen offen halten.
     
    Yoku-San gefällt das.
  6. #6 quick-lu, 02.11.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.595
    Zustimmungen:
    17.112
    Auch wenn manuell eigentlich ausgeschlossen ist, ich würde mich trotzdem über die Aeropress informieren.
     
    FRAC42, Agnlcht und BrikkaFreund gefällt das.
  7. #7 Agnlcht, 02.11.2021
    Agnlcht

    Agnlcht Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2020
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    10
    Witzig - den Gedanken hatte ich auch (habe selber eine). Würdest du sagen Aeropress vor French Press? Mit French habe ich mich null beschäftigt.
     
  8. #8 quick-lu, 02.11.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.595
    Zustimmungen:
    17.112
    Definitiv. Vor allem für kleine Mengen.
    Wesentlich flexibler, vor allem aber schneller.
     
  9. #9 Yoku-San, 02.11.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    2.330
    Da bleibt ja nur eine Lösung mit Thermoskanne. Also die Moccamaster mit Thermoskanne z. B.
     
  10. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    2.071
    Zustimmungen:
    2.475
    @Agnlcht
    Da Du schon über AP und FP nachdenkst, schau Dir mal noch die "Hario Switch" und "CleverCoffeeDripper" (vielleicht noch "Bonavita immersion Dripper") an, ob das was wäre.
    Brühverfahren ist wie bei FP, nur das am Ende der Sud durch einen Filter (Papier oder Metall) direkt in die Tasse oder Kanne abgelassen wird.
    Die kann man auch zum ganz normalen Kaffee brühen nutzen, dann gehen auch etwas größere Mengen als beim FI.
     
  11. #11 Bluemountain2, 02.11.2021
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    151
    +1

    Die AP ist Pulver rein, Wasser rein, ziehen lassen, durchpressen - fertig. Und gerade für Säure / Bitterstoffe hat man über Mahlgrad, Temperatur und Ziehzeit ein recht grosses Fenster. Eine FP ist da IMHO wesentlich heikler, vom Zahnbelag schon mal abgesehen. :cool:
    Mit der Moccamaster gewinnt man für eine Einzelportion nichts, bezahlt gegenüber der AP aber schon mal ordentlich mehr Geld, welches dann auch noch für einen gescheite Mühle langen muss. Weil ohne kannste alles knicken...

    Gruss
    BM
     
  12. Wispr

    Wispr Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2019
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    276
    Ich wüsste ja wirklich gerne ob die Mocca Master One cup tatsächlich viel besser ist als zum Beispiel eine Melitta Aroma Boy.
    Ich glaube mit einem normalen Wasserkocher, bestenfalls mit Temperatur Steuerung und einer AP oder dem Switch käme man am ehesten an das gewünschte Ergebnis heran ohne viel auszugeben.
     
  13. #13 Agnlcht, 02.11.2021
    Agnlcht

    Agnlcht Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2020
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    10
    Ich habe nicht direkt darüber nachgedacht - suche nur eine Lösung für wenig und viel Kaffee. Deine Vorschläge sind spannend, finde ich aber schon zu aufwendig (wir reden hier von einer Person, die eigentlich nicht mal mahlen würde - aber da kriege ich sie schon überzeugt :) ).

    Danke. Das mit Geld ist jetzt erstmal zweitrangig, aber ja - Mühle ist auch noch dran (muss die auch noch aussuchen, auweia). Moccamaster ist einfach vom Design her und von der Funktion praktisch. Wenn man bei 1-2 Tassen (ca. 250ml pro Tase) immer noch ein gutes Ergebnis bekommt, wie bei 4+, dann würde ich eher dazu greifen. Die Vorteile (aber auch Nachteile) von AP kenne ich aus Erfahrung gut.
     
  14. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    2.071
    Zustimmungen:
    2.475
    Nicht aufwändiger als eine Filterkaffeemaschine, die nimmt doch auch nur das "heißes Wassser auf Kaffeepulver tröpfeln/schwappen" ab. :)
    Aber sollte auch nur ein Fingerzeig sein, was es noch so gibt und was man auch als wenig ambitionierter Kaffeetrinker noch leicht bedienen kann. :)
     
  15. MaKuz

    MaKuz Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2021
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    171
    Also aus meiner Erfahrung als Besitzer der Moccamaster Select: die kann auch einen halben Liter gut. Wir machen in der Regel 750 ml oder mehr (2 Tassen ich, eine meine Frau) am Morgen, da schmeckt der Kaffee sehr gut. 500 ml, also quasi 2 Tassen, habe ich auch schon öfter gemacht und war auch immer lecker. mit weniger als 500ml habe ich leider bisher keine Erfahrungen gemacht, einzelne Tassen brühe ich von Hand auf. Geht sicher auch, aber ob das Ergebnis jetzt so viel besser wäre als aus einer 0815 Maschine...
     
    Agnlcht gefällt das.
  16. #16 Agnlcht, 02.11.2021
    Agnlcht

    Agnlcht Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2020
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    10
    Danke für die Erfahrungen. Das hilft mir schon mal sehr. Dann überlege ich mir mal, was ich hier weiter mache :) Klingt aber immer mehr und mehr nach AeroPress.
     
    Arb3000 gefällt das.
  17. kabu

    kabu Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    377
    Wenn du Eingangs eine manuelle Zubereitung ausschließt, ist die Entscheidung für eine AeroPress schwierig nachvollziehbar. Ich habe sie als komplett unpraktisch empfunden. Für jemand, der eigentlich auch nicht frisch mahlen will, macht die keinen Sinn.

    Becher und ein Keramikfilter wären da mein Favorit. Ggfs ein schönes Kännchen dazu, dann kann ich auch mal einen halben Liter mit dem Filter zubereiten. Lässt sich je nach persönlicher Vorliebe in klassisch oder modern kaufen.
     
    Eiszeit, BrikkaFreund und MaKuz gefällt das.
  18. #18 Agnlcht, 02.11.2021
    Agnlcht

    Agnlcht Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2020
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    10
    Die Entscheidung (bzw. der Plan) ist basierend auf persönliche Erfahrung gefallen und ich persönlich finde AP deutlich einfacher in der Handhabung als Chemex und co. Dass jemand nicht frisch mahlen möchte habe ich nicht gesagt - deswegen auch mein Kommentar, dass die Mühle her muss.

    Keramikfilter geht für mich in gleiche Richtung wie Chemex und das geht nun mal aus diversen Gründen nicht. Aber trotzdem danke für deine Tipps :)
     
  19. #19 BrikkaFreund, 02.11.2021
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    780
    Ich habe zur Aeropress die gleiche Meinung wie @kabu und ich bin zufrieden mit dem Clever Dripper. Mit reinem Handfilter oder der Chemex hat das erstmal wenig zu tun, schau dir mal den Zubereitungstipp von James Hoffmann an:
     
  20. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    1.510
    Falls du noch nicht shoppen warst, schau dir auch die DelterPress einmal an. Vom Prinzip her fast wie die Aeropress mit dem Unterschied, dass das Wasser durch das Mahlgut gedrückt wird und nicht das Mahlgut im Wasser schwimmt. Wenn ich es Freunden erkläre, sage ich immer, die Aeropress ist der FrenchPress vom Prinzip her ähnlich und die DelterPress dem Melitta. Ist eine Geschmacksfrage, mir persönlich schmeckt es aus der DelterPress besser. Ich bin allerdings auch kein Fan von FrenchPress.
     
Thema:

Lösung für wenig Kaffee

Die Seite wird geladen...

Lösung für wenig Kaffee - Ähnliche Themen

  1. 2 x 46gr. / tag für FP-wenig Mehl-Auffangbehälter ohne Auslösungsmechanik

    2 x 46gr. / tag für FP-wenig Mehl-Auffangbehälter ohne Auslösungsmechanik: Hallo, bisher hab ich für meinen FP immer den Hario Skerton genommen. Da ich vorwiegend große Pötte nehm hat mich dat Mehl meistens nicht...
  2. Beste Lösung für mich gesucht

    Beste Lösung für mich gesucht: Moin, Ich benötige einmal eure Hilfe, ich bin an dem Punkt wo ich über eine kleine Siebträgermaschine nachdenke, aber auch Zweifel habe. Vorab...
  3. [Verkaufe] Software für Online Reservierung (auch als Plug-In Lösung!)

    Software für Online Reservierung (auch als Plug-In Lösung!): Liebe Kaffee-Netz Community, ich hoffe es befindet sich der ein oder andere Kaffee-Haus Inhaber, der sich für diese Art der neuartigen...
  4. Unkomplizierte Kaffeelösung für Vereinsfeste

    Unkomplizierte Kaffeelösung für Vereinsfeste: Servus, wir überlegen gerade für zukünftige Vereinsfestlichkeiten (max. 3 Feste pro Jahr) bzgl einer Lösung die relativ einfach/mit geringem...
  5. Kaffee-Maschine für Familie (langfristige Lösung)

    Kaffee-Maschine für Familie (langfristige Lösung): Hallo Forum, wir bauen aktuell ein Haus und nun steht die Küchenplanung an. Nach einigem hin und her sind wir jetzt vor der Entscheidung, welche...