Luftreiniger Sinn oder Unsinn ?

Diskutiere Luftreiniger Sinn oder Unsinn ? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Moin zusammen, durch einen typischen "Anfängerfehler" beim Lüften des Kellers habe ich es geschafft in den schön schwül-heißen Tagen die...

  1. #1 Holger Schmitz, 05.08.2013
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.224
    Zustimmungen:
    1.649
    Moin zusammen,

    durch einen typischen "Anfängerfehler" beim Lüften des Kellers habe ich es geschafft in den schön schwül-heißen Tagen die Luftfeuchtigkeit im Keller auf elegante 95% bei 20° ansteigen zu lassen :roll:. So einen dummen Fehler macht man nur einmal...
    Der kleine Entfeuchter kämpft seit Tagen und ist mittlerweile bei recht konstanten 69% angekommen, aber er wird wohl noch ein paar Tage laufen.
    Problem sind massig Papierkartons usw. die noch Feuchtigkeit aufgenommen haben und wahrscheinlich sehr langsam abgeben.
    Die Ursache einer seit ein paar Monaten feuchten Außenwand wir die nächsten Tage angegangen, da habe ich sehr konkret ein Regenrinnenrohr im Verdacht.

    Oberflächlich hat es an einigen Stellen etwas Schimmel angesetzt, der wird weggewischt (mit Chlorreiniger).
    Die Frage ist :

    Machen zum entfernen/ausdünnen der Schimmelsporen aus der Umgebungsluft Luftreiniger wie z.B. der Honeywell HA-170 Sinn ?
    Des Weiteren hätte ich die Hoffnung die Luft im Keller zu verbessern da durch den Blumenladen auch nicht wenig an Pollen usw. dort rumwirbelt.

    Vielen Dank für Infos
    Grüße
    Holger
     
  2. #2 cafemania, 05.08.2013
    cafemania

    cafemania Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    6
    AW: Luftreiniger Sinn oder Unsinn ?

    Meine Erfahrungen zu Luftentfeuchter:

    solange man es nicht schafft Fenster und Türen luftdicht abzuschließen, dienen Sie eigentlich nur dem Stromversorger.
     
    Scubafat gefällt das.
  3. #3 Communicator, 05.08.2013
    Communicator

    Communicator Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    1
    AW: Luftreiniger Sinn oder Unsinn ?

    Hallo Holger,

    Frage vorab: ist das ein gemauerter Keller, oder, wie ich selbst hatte, ein aus gewachsenem Fels gehauener mit "Deckgebirge", aus dem ständig über's Jahr Wasser nachsickert? Wenn letzteres der Fall ist, steht dein Entsafter auf verlorenem Posten. Unser Entfeuchter war alle zwei Tage voll, war so ein Baumarktgerät. Das hat mittelfristig nur Strom verbraucht und im Endeffekt nichts gebracht.

    Tipp: nichts aus Holz (auch nicht aus vermeintlich kesselimprägniertem) einbringen. Hatte nach einem Jahr des Keller-nicht-Betretens (ging nicht, im Vorraum war unser Brennstoffvorrat aufgestapelt und meine Klein-Tischkreissäge stand dort) ein ca. 2 m hohes, knallweißes fellartiges Lebewesen statt der dort an der (Fels!) Wand vom Vormieter angelehnten Europalette. Kein Witz, die Beseitigung war ebenfalls nicht so lecker, die Palette paßte in Breiform in einen gelben Sack...

    Bin gespannt was noch an Tipps kommt und wünsche alles Gute, vor allem sehe ich Chancen, wenn man den Grund für den Flüssigkeitszufluss findet und das zuverlässig unterbinden kann.

    Wir haben den Kampf aufgegeben (waren dort eh nur Mieter), auf den historischen Tunnel (nach ca. 10m zugemauert, Luftzug spürbar) gepfiffen und wohnen jetzt mal wieder "Neubau Erstbezug". Nicht so spannend (haben den ersten Silvesterabend dort unten mit den Kids bei Kerzenschein und über's lange LAN-Kabel "Diner for One" auf dem Notebook geschaut), aber schön trocken.

    Die anderen Aspekte wie unsere netten Haustierchen hatte ich bereits zur Genüge verbreitet, darauf kann man auch gern verzichten.

    Mal so aus Neugier: Du hast einen Blumenladen (im Keller)?
     
  4. #4 Holger Schmitz, 05.08.2013
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.224
    Zustimmungen:
    1.649
    AW: Luftreiniger Sinn oder Unsinn ?

    Hallo Gerhard,
    ist ein normaler gemauerter Keller aus einem Haus BJ ca 1975, den bekommen wir auch noch trocken, egal wie ;-).

    Bis Oktober hatten wir (genauer meine Frau) einen regulären Blumenladen in der City, haben aber wegen geplanter Kernsanierung/Neubau des Nachbarhauses entschlossen ihn zu schließen, eine gleiche Baustelle hatten wir kurz vorher auch schon mal und hat richtig viel Umsatzeinbuße gebracht.
    Jetzt arbeitet meine Frau (wie vor dem Laden) auftragsbezogen "im Keller", Spezialgebiet Hochzeiten und Trauerfloristik (www.gruenesatelier.de), das ist effektiver.
    Die Blumen sind jedoch immer nur für kurze Zeit im Keller, auch steht dort nicht Eimerweise das Wasser welches zu hoher Luftfeuchtigkeit führt.

    Mit der Europalette klingt ja lecker ...

    Grüße
    Holger
     
  5. #5 Communicator, 05.08.2013
    Communicator

    Communicator Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    1
    AW: Luftreiniger Sinn oder Unsinn ?

    Hi Holger, das sind eindeutig bessere Voraussetzungen als bei uns; unser "Häuschen" stand bereits auf Kupferstichen aus der Zeit vor 1850. Kommt quasi als Wurmfortsatz aus einer Nische in der Frankreich zugewandten Seite der Breisacher Stadtmauer hervor.

    Darin wohnen wir jetzt:
    [​IMG]
    Naja, noch nicht ganz, nur ein wenig Umbau, aber nur ganz dezent :)

    [​IMG]
    Danach dann die Endphase:
    [​IMG]

    Wie Du schon sagst, es geht immer was, egal wie :)

    Also viel Erfolg, vor allem auch mit dem Blumenbusiness. Wenn nichts mehr nachfließt, kriegt ihr das sicher in den Griff. Auch da spreche ich aus Erfahrung, vom anderen Ende des Altbaus...
     
  6. #6 Philanthrop, 05.08.2013
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    287
    AW: Luftreiniger Sinn oder Unsinn ?

    Sobald es draußen kälter ist als im Keller, kannst Du lüften (siehe auch hx-Diagramm).
     
  7. #7 Holger Schmitz, 05.08.2013
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.224
    Zustimmungen:
    1.649
    AW: Luftreiniger Sinn oder Unsinn ?

    Kälter ist relativ... die absolute Luftfeuchte draußen sollte auch noch niedriger sein und nach Möglichkeit sollte die Außentemperatur gute 5° kälter sein als der Keller, das ist jetzt kaum noch möglich, hat aber teilweise die letzten Nächte um 3.30 für einen Aufenthalt im Keller geführt - doof nur dass man kaum Durchzug hinbekommt...

    Grüße
    Holger
     
  8. #8 ElPresso, 06.08.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Luftreiniger Sinn oder Unsinn ?

    Ja, ir haben in fast allen Räumen und auch draußen diese kleine Mess-Stationen, welche Temperatur, rel. Luftfeuchtigkeit und Taupunkt anzeigt. Letzterer ist entscheidend: wenn draußen der Taupunkt kleiner als drinnen ist, wird gelüftet, sonst ist zu. Außer natürlich im Sommer, da geht's mehr um die Temperatur (weil beide Taupunkte eh weit unter der Temperatur sind).
     
  9. #9 Holger Schmitz, 06.08.2013
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.224
    Zustimmungen:
    1.649
    AW: Luftreiniger Sinn oder Unsinn ?

    Montag Nachmittag kommt ein Fachmann vorbei der auch in der Nachbarschaft bauseits für trockene Keller gesorgt hat, mal sehen was das gibt...

    Aber zum eigentlichen Thema Luftreiniger pro oder contra ?

    Grüße
    Holger
     
  10. #10 Berger_Bohne, 08.04.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.04.2015
    Berger_Bohne

    Berger_Bohne Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, es wird leider beim Thema Luftreiniger viel Unfug betrieben. Es gibt bestimmt genug Firmen, die irgendein Teil aus China bestellen und dann einen Namen draufpappen und fertig ist der Luftreiniger. Man liest ja immer wieder, dass Luftreiniger manchmal auch die Situation schlimmer machen, weil sie zum Beispiel Ozon produzieren. Ich würde auf jeden Fall ein GErät von einem seriösen Hersteller nehmen - Philipps oder so. Ich habe eine schweizerische Firma gefunden (IQAir), die anscheinend weltweit erfolgreich ist und auch geprüft. Ich hab mich für einen dieser Firma entschieden, obwohl die schon teuer sind. Kannst mal hier schauen: */nix hier mal schauen, werbelinks brauchen wir nicht, außerdem glaube/hoffe ich, dass Holger nach zwei Jahren seinen Keller trocken hat..../*
    Oder beim Hersteller selbst.
    Hoffe, meine Erfahrung konnte dir helfen!
     
  11. #11 Tschörgen, 08.04.2015
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.813
    Zustimmungen:
    10.707
    Du schreibst von einem Luftreiniger, aber wie ich verstanden habe suchst du einen Luftentfeuchter, oder?
    Oder willst du deinen Keller von Staub, Gerüchen, Allergenen, und Giftstoffen befreien?
    Ist mir nicht ganz klar. Oder ist das ein und das selbe?

    Tschö
     
  12. #12 S.Bresseau, 08.04.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.502
    Zustimmungen:
    5.246
    Luftreiniger (gegen Staub, Pollen und Sporen) haben eher noch eine zusätzliche Befeuchterfunkltion.
    Ich habe mir einen von Sharp gekauft. War teuer, soll aber sehr gut sein. Mit Anzeige des Verschmutzugsgrads der Luft. Es reicht, ein T-Shirt kurz auszuschütteln, damit das Ding in den roten Bereich geht :)
     
  13. #13 Tschörgen, 08.04.2015
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.813
    Zustimmungen:
    10.707
    Mach doch bitte mal ein Foto von deinen T Shirts. :D
    Wenn man also nur entfeuchten möchte, könnte man sich doch den ganzen Schnickschnack sparen, oder?

    Ich habe selbst einen Entfeuchter im Keller, da wir die Wäsche im Hobbyraum trocknen.
    Im Winter geht lüften, aber im Sommer läuft das Wasser von der Fensterscheibe.
    Hierfür lasse ich bei jeder Wäsche den Entfeuchter ein paar Stunden mitlaufen.

    Passt schon!

    Tschö
     
  14. #14 S.Bresseau, 08.04.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.502
    Zustimmungen:
    5.246
    Du willst nicht sehen, welche Farbe das Gerät anzeigt, wenn ich meine Socken ausschüttle :)

    Einen Entfeuchter habe ich auch, damit habe ich die hohe Feuchte in einem meiner Souterrain-Zimmer halbwegs in den Griff bekommen. Wobei ich auch den Eindruck habe, dass nach dem Entfeuchten die Luft reiner ist bzw, besser riecht, vermutlich weil Geruchsstoffe mit den kondensierenden Wassertröpfchen aus der Luft entfernt werden.

    Nützt aber alles nix, wenn es wie in meinem Fall Feuchtigkeit und Schimmel aufgrund von Baumängeln gibt: Falsche Isolierung an einer Wand, an einer anderen Stelle wird Wasser von außen quasi angesaugt, vermutlich wegen verstopfter Drainagen. Da kann ich heizen, lüften und entfeuchten soviel ich will.

    Die Sache läuft gerade über einen Anwalt, weil der Vermieter trotz zweimaliger Aufforderung nichts unternimmt. Sehr unerfreulich. Ich kann nur jedem, der zur Miete wohnt, raten, rechtzeitig einem Mieterverein/Mieterbund beizutreten, Rechtschutzversicherung eingeschlossen.
     
  15. #15 Holger Schmitz, 09.04.2015
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.224
    Zustimmungen:
    1.649
    Also... der Luftentfeuchter kommt manchmal noch zum Einsatz, die Luftfeuchtigkeit im Keller hat sich bei 60-69% eingependelt, ordentliches Lüften vorausgesetzt.

    Bin gespannt wie es im Sommer wird.

    Zudem haben wir vor ein paar Monaten die simplen Kellerfenster durch ordentliche Fenster ersetzt. Jetzt ist weniger Zirkulation was dem abgelegensten Raum in einer Außenecke nicht so gut getan hat. Danklorix sei dank ist das ganze jetzt aber wieder in Ordnung. An der Stelle sind aber nochmal Arbeiten von außen notwendig. Ein riesiger Baum den ich vor 2 Jahren in Nähe der Hauswand rausgebuddelt habe (konnte in dem Loch fast stehen...) hat wahrscheinlich auch die Abdichtung angegriffen.

    Tja, und noch ne technische Panne hat wohl letzten Sommer für mehr Feuchtigkeit als notwendig gesorgt, die Hebegrube war fast randvoll mit Wasser welches wohl über die Fundamententwässerung gefüllt wurde. Der Boden bzw. die Fugen hatten sich etwas verfärbt und es war keine Täuschung dass sich der Kellerboden barfuß etwas feucht anfühlte. Pumpe ersetzt und einen "Füllstandssensor" (auch unter der Spülmaschine/Spüle) montiert. Damit sollte die Gefahr künftig minimiert sein.

    Einen Luftreiniger haben wir fast durchgängig an, es ist der Honeywell HA170E geworden, der befeuchtet nicht.
    Der Effekt ist beeindruckend, der schwarze Aktivkohlefilter ist nach dem Wechselzyklus recht hell, sprich Staub wird ordentlich eingesammelt, der HEPA-Filter filtert den Muffgeruch sehr gut. Wenn das Ding mal 2 Wochen aus ist merkt man es.

    Gerade heute sind noch 2 weitere Kellerfenster in Claudias grüner Hölle getauscht worden.

    Mieter statt Eigentümer zu sein hat auch oft was angenehmes ...
    Aber man weiß wenigstens wofür man seine Kohle verbuttert...

    Grüße
    Holger
     
  16. #16 ElPresso, 09.04.2015
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    Tja, das alte Thema. :) Ich bin überglücklich, dass ich zur Zeit in einem recht zugigen Haus wohne. Ich buttere die Kohle halt ins Öl, aber wenigstens gibt es 0 Schimmel und 0 Muffel. Das würde mich noch mehr muffelig machen als die verlorene Knete. ;)
     
  17. #17 Holger Schmitz, 09.04.2015
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.224
    Zustimmungen:
    1.649
    Och, ist der Keller, da ist hauptsächlich meine Frau :), insofern tangiert es mich nur peripher.
    Das Erdgeschoss ist 1a.
    Und es ist ja nicht so dass der Keller eine feuchte Schimmelhöhle ist.
    Aber man muss mit dem Gedanken leben dass man da keinen Wohnraum draus machen kann.
     
Thema:

Luftreiniger Sinn oder Unsinn ?

Die Seite wird geladen...

Luftreiniger Sinn oder Unsinn ? - Ähnliche Themen

  1. Quickmill Evo 3130, unsinniges Abtropfgitter?

    Quickmill Evo 3130, unsinniges Abtropfgitter?: Hallo, seit einigen Tagen besitze ich eine Quickmill 3130, leider erscheint mir das Abtropfgitter einigermaßen sinnlos konzipiert worden zu sein....
  2. Sinn und Unsinn einer Zweitmühle

    Sinn und Unsinn einer Zweitmühle: Hallo zusammen! Ich Habe eine Nuova Simonelli Oscar II mit der ich super zufrieden bin. Als Mühle habe ich die Baratza Sette (Ja, sie lebt auch...
  3. Graef CM90: Macht Auswurflappen Sinn?

    Graef CM90: Macht Auswurflappen Sinn?: Hallo liebe Espressofreunde, habe meine Graef CM90 komplett zerlegt und gereinigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass beim Auswurf vorne ein kleiner...
  4. Sinn und Unsinn von Kaffeefettlösern

    Sinn und Unsinn von Kaffeefettlösern: Habe jetzt nach knapp 4 1/2 Monaten zum ersten mal meine Pro300 inkl. Siebträger und Sieben mit "Puly Caff" gereinigt. Im normalen Alltagsbetrieb...
  5. [Erledigt] Trivialliteratur zu Kaffee im weitesten Sinne

    Trivialliteratur zu Kaffee im weitesten Sinne: Keine große Sache, Vanessa Kullmann, 11/2008, Heyne Klein-Vanessa steht täglich eine Viertelstunde in der Schlange vom Coffee-Shop und macht sich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden