Lungo à la Americano

Diskutiere Lungo à la Americano im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, schon oft hier diskutiert: Lungo und Americano, etc. Ich weiß jetzt nicht mehr wie ich darauf gekommen bin, vielleicht habe ich es...

  1. #1 Kaffee-Paul, 10.11.2008
    Kaffee-Paul

    Kaffee-Paul Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    schon oft hier diskutiert: Lungo und Americano, etc.
    Ich weiß jetzt nicht mehr wie ich darauf gekommen bin, vielleicht habe ich es irgendwo (hier?) gelesen oder einfach nur experimentiert, jedenfalls habe ich festgestellt, daß der Lungo bei mir am besten (oder, je nach Geschmack, genau so gut) wird, wenn ich ihn nicht komplett durch's Sieb laufen lasse, sondern erst etwas heisses Wasser in die Espressotasse gebe und dann einen regulären Caffè espresso darüber beziehe. Also Verfahrensweise wie beim Caffè americano, aber eben ein Caffè lungo.
    Hat jemand schonmal von dieser Zubereitungsvariante gehört oder sie getestet?


    Gruß

    Paul
     
  2. #2 mr.smith, 10.11.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.677
    Zustimmungen:
    773
    AW: Lungo à la Americano

    äh.. - klingt für mich wie ein normaler americano -
    wo ist da der Unterschied ? :oops:

    Jürgen
     
  3. #3 Kaffee-Paul, 10.11.2008
    Kaffee-Paul

    Kaffee-Paul Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    AW: Lungo à la Americano

    Hallo,


    Wahrscheinlich gibt's da viele Quellen / Meinungen zu diesem Thema....:roll:
    Für mich hat ein Americano insgesamt ein großes Volumen, mehr als hier beschrieben. Der Lungo hat dagegen für mich ca. 40 - 60 ml. Von der Art der Zubereitung wäre es ein Americano, aber vom Volumen her IMO nicht.


    Gruß

    Paul
     
  4. #4 mr.smith, 10.11.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.677
    Zustimmungen:
    773
    AW: Lungo à la Americano

    Dachte immer der einzige Unterschied ist
    das der Lungo komplett durchs Sieb läuft
    u. der americano eben zuerst heißes wasser - dann Espresso drauf.
    Dachte nur die Zubereitungsart anders - die Menge mehr od. weniger egal.

    Jürgen
     
  5. #5 theltalpha, 03.02.2009
    theltalpha

    theltalpha Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    30
    AW: Lungo à la Americano

    Wie macht man eigentlich einen korrekten Lungo? Das einzige, was ich zum Lungo gefunden habe, ist, dass "bei gleicher Kaffeemenge mehr Wasser durchläuft". Gleiche Kaffeemenge, also müsste ich das 1er-Sieb nehmen, oder? Die Durchlaufzeit darf sich aber nicht erhöhen, sonst stimmt ja der Geschmack überhaupt nicht. Das bedeutet aber, dass ich nur mehr durch gröbere Mahlung oder schwächeres Tampen auf die erhöhte Durchlaufmenge komme. Sehe ich das richtig?
     
  6. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lungo à la Americano

    Hm...so mache ich mir eigentlich meinen Cafe Creme. Geschmacklich dürfte der dann ja ziemlich nahe beim Americano liegen, aber den bei Starbucks mochte ich nie...liegt vielleicht auch an denen :-?
     
  7. awi

    awi Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    25
    AW: Lungo à la Americano

    Ja!

    Mein Frühstückskaffee besteht z. B. aus einem Doppio-Lungo, indem ich eine Doppelportion à 14 Gramm gröber mahle und in 25 Sekunden ca 120 bis 130 ml. zapfe. Schmeckt mir sehr gut. Bei längerem Bezug von espressofein gemahlenem caffè erhält man Spülwasser.

    Grüße

    Axel
     
  8. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    900
    AW: Lungo à la Americano

    Also ich denke ein Lungo heit, dass man den espresso einfach ein paar sekunden länger laufen lässt, das ändet recht wenig am Geschmack( minimal wässriger und was bitterer).
    im prinzip das was in vielen Läden als normaler Espresso angeboten wird, eine fast volle einfache Espressotasse.
    In Italien hab ich den americano so serviert bekommen: ein normaler espresso in einer Cappu Tasse und ein kleines Metallkännchen mit heiem Wasser, so das man den selbst nach belieben verlängern kann.Deswegen denkeich , dass jeder mit Heisswasser "Verlängerte" ein Americano ist ( auch wenn er nur so gro ist wie ein Lungo. Wenn man einen normalen Espresso einfah länger laufen lässt, dann erhält man erst einen Lungo und dann irgendwann einen Cafe Creme, da sind di eÜbergänge imo fliessend.
    Grundsätzlich gibt es da aber halt keine "Regeln" also kann jeder seine Kaffeezubereitung nennen wie er möchte:-D

    beste grüsse, mart
     
  9. #9 meister eder, 03.02.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    23
    AW: Lungo à la Americano

    nach meinem verständnis ist ein lunge ein espresso, der zb durch leichteres tampen auf etwa 45ml gestreckt wurde. es kursiert in den ami-foren ine faustregel, di ebesagt, dass man pro 5ml mehr flüssigkeit 1s weniger durchlaufzeit anpeilen soll und umgekehrt.
    würde dann also heißen: ~45ml in ~22s ab dem ersten tropfen.

    ein schümli/cafe creme hat ~120ml, die faustregel gilt da sinnvollerweise nicht mehr. stattdessen würde ich empfehlen, die durchlaufzeit zu verlängern, um die säure zu reduzieren. bei mir sind das meistens zw 30s und 35s a.d.e.T.

    americano hingegen ist, wie schon korrekt bemerkt, ein espresso der nachträglich durch heißes wasser verdünnt wurde. optisch ansprechender wird das ganze, wenn man den espresso in das wasser laufen lässt, nicht umgekehrt, das gab bei mir sonst immer ein loch in der crema.

    gruß, max
     
  10. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lungo à la Americano

    Ich hätte jetzt behauptet, die Durchlaufzeit bei Espresso und Cafe Creme ist die gleiche (wenn auch der Cafe Creme aufgrund der Verdünnung wohl Abweichungen toleriert), denn am Schluss der Extraktion kommt ja wirklich nur Sabber raus. Lungo hätte ich jetzt mengenmässig ungefähr auf den Doppio (aber 1er-Konzentration) geschätzt, Cafe Creme und American dann so wie man gerade lustig ist, aber wohl nicht unterm Lungo.
     
  11. #11 Kaffee-Paul, 03.02.2009
    Kaffee-Paul

    Kaffee-Paul Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    AW: Lungo à la Americano

    Hallo,

    ich sollte nochwas zu meinem urspr. Posting hinzufügen:
    Ich hatte ursprünglich zwischen beiden Varianten, also 1) klassische Lungo-Zubereitung mit "Laufenlassen" und 2) modifizierte Lungo- Zubereitung durch Bezug auf Wasser, öfter gewechselt, um die geschmacklichen Unterschiede herauszufinden. Das Getränk sollte immer ein Lungo sein bzw. lungoartig, also mit einem Volumen von ca. 40-60 ml. So groß, wie man denken könnte, war der Unterschied nicht, aber die 2. Variante evtl. einen Tick besser. Also habe ich diese Variante auch als eine Art Lungo angesehen, obwohl die Zubereitung americano-typisch ist.

    Kennt hier jemand das typische Americano- Volumen? Ich denke da so an 120 - 200 ml.



    Lungo vs. Caffe creme [Schümli]:

    Laufgeschwindigkeit (zu Espresso):
    Lungo: etwas schneller (siehe oben: 1s weniger pro 5 ml zusätzliches Volumen)
    Caffe creme: viel schneller (daher oft gröber gemahlen im Zweiersieb zubereitet)

    Kaffee/Röstung:
    Lungo: mit Espressoröstung
    Caffe creme: am besten mit hellerer Röstung



    Gruß

    Paul
     
  12. kay

    kay Gast

    AW: Lungo à la Americano

    Hallo Mart,
    bin neu im Forum und möchte einen neue Maschine kaufen. Weiß aber nicht welche. Meine Frau und ich trinken eigentlich nur Cafe Creme / Lungo / Americano. Sehr selten Macchiato o.ä.. Was würdest Du empfehlen ?

    Kay
     
  13. #13 c8h10n4o2addicted, 21.03.2009
    c8h10n4o2addicted

    c8h10n4o2addicted Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    AW: Lungo à la Americano

    Also ich kenne das typische Americano- Volumen nicht.
    Ich trinke meinen Americano mit 120 ml Wasser und einem doppelten
    Espresso (14g) 50 ml
    zusammen 170 ml. das kommt deinen modifizierte Lungo ziemlich nahe.
    Ich nenne ihn Americano und finde diesen leckerer als einen Lungo.
    Es ist egal wie Du deine Kaffee nennst er schmeckt Dir und darauf kommt es an.

    Gruß aus Bochum
    Torsten
     
Thema:

Lungo à la Americano

Die Seite wird geladen...

Lungo à la Americano - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni 20 Jahre alt warten?

    La Pavoni 20 Jahre alt warten?: Hallo liebes Forum, nachdem ich jetzt seit mehreren Jahren hier mitlese habe ich jetzt eine Frage, auf die ich keine Antwort finden konnte, weil...
  2. La Scala Butterfly - viel Dampf beim Einschalten

    La Scala Butterfly - viel Dampf beim Einschalten: Hallo Zusammen! Ich bin recht neu im ST-Umfeld, daher mit der Technik noch nicht so bewandert. Daher frage ich lieber einmal zu viel, als ggf....
  3. [Zubehör] Suche La Spaziale Dream Abtropfschale schwarz

    Suche La Spaziale Dream Abtropfschale schwarz: Hallo zusammen Ich bin auf der Suche nach einer schwarzen Abtropfschale für die La Spaziale Dream. Bitte melden, falls Ihr eine anzubieten habt....
  4. Siebempfehlung Single für La Spaziale Vivaldi Dream-T

    Siebempfehlung Single für La Spaziale Vivaldi Dream-T: Hallo zusammen, welches Single Sieb nutzt ihr für die Vivaldi Dream T am liebsten? Gibt es eine generelle Empfehlung? Wie sind eure Erfahrungen...
  5. Suche La Pavoni

    Suche La Pavoni: Hallo! Ich suche eine La Pavoni Europiccola. Am liebsten das Pre-Millennium Modell, aber da bin ich nicht 100% festgelegt. Ich freue mich auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden