Macchiavalley Kona Erfahrungen

Diskutiere Macchiavalley Kona Erfahrungen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Morgen, gibt es hier bereits Erfahrungswerte zur Macchiavalley Kona ? Ich habe bereits gelesen, dass die Kona M eine umgelabelte Quickmill...

  1. #1 writzthecat, 04.02.2019
    writzthecat

    writzthecat Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    gibt es hier bereits Erfahrungswerte zur Macchiavalley Kona ? Ich habe bereits gelesen, dass die Kona M eine umgelabelte Quickmill 3035 sein soll. Wie schaut es da mit der normalen Kona ohne Mahlwerk aus ?

    Hintergrund ist, dass ich unsere alte Jura KV in Rente schicken möchte und mich jetzt in den Einstieg der Siebträgermaschinen wagen will. Wichtig für mich ist, dass ich morgens schnell Kaffee ziehen kann, daher erscheint mir ein Gerät mit Thermoblock sinnvoll. Auf die Milchschaumdüse lege ich wenig wert, habe bereits einen seperaten Schäumer von WMF. Ursprünglich wollte ich eine Quick Mill Orione kaufen, habe aber nun ein eine Kona zu einem für mich sehr guten Preis angeboten bekommen. Für den Start würde ich mir noch eine CM 800 zulegen und dann ggf. später gegen eine höherwertige Mühle ersetzten. Was mich allerdings stutzig macht, ist dass ich eben keine Erfahrungsberichte oder Erfahrungswerte finde. Kann mir hierzu jemand weiterhelfen ?

    Gerne auch per PM.

    Gruss

    Writz
     
  2. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.466
    Zustimmungen:
    6.467
    Ich hänge eine Frage hintenan:
    Bei den tollen Produkttests lese ich immer wieder sowas:
    Sind die modernen Maschinen tatsächlich soweit oder ist das nur Deppenfang und Kundenverarsche? Nach einer Minute mag das Wasser heiss sein, aber auf dem Weg durch die noch kühle Brühgruppe in den noch kühlen Siebträger kann das doch nur Temperatursturz geben und damit -> Plörre?
     
  3. #3 writzthecat, 04.02.2019
    writzthecat

    writzthecat Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mir wurde gesagt bei Geräten mit Thermoblock beträgt die Aufheiztemperatur lediglich 5 - 6 minuten. Eine Minute hört sich schon utopisch an
     
  4. kona m

    kona m Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich bin neu hier,und habe seit 3 Wochen eine Macchiavalley Kona M
    Ich bin mit der Maschine super zufrieden,macht super Espresso ,auch die Mühle ist sehr gut zubedienen und einzustellen.
    Die Verarbeitung ist super,es sind viele Teile von Quickmill verbaut,leider habe auch ich noch niemanden gefunden,der Erfahrung mit der Maschine hat.obwohl sie bei vielen Shops für 999.-€ angeboten wird.
     
  5. #5 benötigt, 10.10.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.709
    Zustimmungen:
    3.497
    Falls das noch hilfreich ist - ich habe die Macchiavalley Kona (ohne integrierte Mühle) seit geraumer Zeit in Betrieb und kann zu ein paar Dingen Einblick geben.

    Grundsätzlich hat der Hersteller bestätigt, dass die Maschine in Norditalien für MV-T GmH gebaut wird. Da die sich dort mit Thermoblockmaschinen bestens auskennen, empfinde ich das als Vorteil. Ausserdem bin ich eindeutig ein bekennender Fan von Thermoblocks, da diese viel wartungsfreundlicher, unempfindlicher und unkomplizierter sind. Grundsätzlich hat mich das kantige Design angesprochen und die Nähe zu Quickmill war dann ein beruhigendes Verkaufsargument.
    Die Herkunft bedeutet aber auch, dass die Funktionen und Ergebnisse mit denen vergleichbarer Quickmill/ Poccino Maschinen identisch sind. D.h. schnelle Vorheizzeit (5 Min. sind für bessere Ergebnisse empfehlenswert, auch wenn nach 1 Min. theoretisch schon ein erster Bezug möglich wäre); die üblichen dreiflügeligen Messingsiebträger (Einer- und Zweierauslauf mitgeliefert), in die leider keine Competition Siebe passen; keine grossartigen Einstellmöglichkeiten; Dampf und Bezug scheinbar über getrennte Stränge, so dass die Arbeitsabläufe nicht wirklich gestört werden.
    Mit etwas Spielen an den Einstellungen der Mühle lassen sich gute und reproduzierbare Ergebnisse mit konstantem Brühdruck von 9-10 bar erreichen, die sich über das verbaute Manometer kontrollieren lassen.
    Es gibt bei allen Vorteilen aber auch Schwachstellen im Design (nicht in den Funktionen), die ich nicht so recht nachvollziehen kann. So sind z.B. die Kontrolleuchten unter der Kante mit Abstrahlrichtung nach unten eingelassen und damit eigentlich nicht erkennbar. Warum diese nicht im sichtbaren Bedienbereich untergebracht werden konnten, verstehe ich einfach nicht. Und das Tropfsieb und die dazugehörige Schale sind leider nicht sinnvoll fixiert. Dass heisst, das Trofpsieb hat nach vorn kompletten Spielraum, seitlich immerhin 5 mm "Klapper-Spielraum". Da hat irgendwer zumindest nicht mitgedacht oder getestet... Ich habe leider auch noch keine clevere Idee gehabt, das Problem unkompliziert abzustellen.
    Abgesehen von diesen Kleinigkeiten ist die Kona eine unkomplizierte Maschine für den Hausgebrauch, gerade wenn sich die Menge an täglichen Bezügen in Grenzen hält und eine dauerbeheizte Boilermaschine keinen Sinn macht.
    Eine Bemerkung noch zu den Kona-Versionen mit integrierter Mühle - wäre ganz klar keine EDmpfehlung von mir. Für den höheren Preis gibt es bereits gute Einzelmühlen, die bessere Ergebnisse liefern, Single-Dosing sind und somit Bohnen und Geschmack schonen.

    Vielleicht unterstützen diese Informationen noch jemandem bei einer Kaufentscheidung, dann hätte sich die Kurzbewertug gelohnt.
     
    Mitoribo und joost gefällt das.
  6. #6 benötigt, 15.10.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.709
    Zustimmungen:
    3.497
    Etwas will ich noch ergänzen... Die schwarzen Plastik-Druck-Bedienknöpfe würden eigentlich auch als Edelstahl-Kippschalter deutlich wertiger aussehen und sich angenehmer handhaben lassen.
    Wahrscheinlich kann man das mit minimalem handwerklichen Geschick auch selber ändern. Netter wäre es trotzdem, wenn gleich hochwertig geliefert würde....
     
  7. #7 rebecmeer, 15.10.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    1.256
    Wie kommt das Sieb/der Portalfilter nach 5 Minuten auf Solltemperatur?
    Oder wird der Bezug dann ‚kalt‘ vorgenommen?
     
  8. #8 benötigt, 15.10.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.709
    Zustimmungen:
    3.497
    Wenn Sieb und Siebträger nach dem Anschalten die ganze Zeit in der Maschine eingespannt bleiben, werden beide innerhalb von 5 Min. auch ordentlich heiss. Ich habe die Temperatur aber noch nie nachgemessen, um sicher eine Solltemperatur zu prüfen. Die Finger sagen "heiss". Trotzdem ganz sicher nicht der gleiche Effekt, den ich erreiche, wenn ein ST dauerhaft in einer angeschalteten Boilermaschine verweilt.
    Eine andere Möglichkeit wäre auch, Sieb und ST zuerst kurz zu flushen. Allerdings erscheint mir dann der Arbeitsablauf unnötig kompliziert, weil ich dann vor dem Befüllen erst abtrocknen müsste.
    Nach der bei Thermoblocks herstellerseitig angegebenen Aufheizzeit von lediglich 1 Min. dürfte ein Bezug aber ganz sicher kalt passieren. Darum auch mein Hinweis, die paar Minuten zu warten, die sich selbst bei einem eiligen Bezug im morgentlichen Stress ermöglichen lassen. 5 Min. sind dabei sicher nur eine Untergrenze, die selten mit der Stopuhr nachverfolgt wird.
     
    rebecmeer gefällt das.
  9. #9 rebecmeer, 15.10.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    1.256
    Wenn Du Dir am Siebträger Codie Finger verbrennst, ist er wohl temperiert.
    Ohne nachzumessen.:D
     
Thema:

Macchiavalley Kona Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Macchiavalley Kona Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Macchiavalley Kona (Fragen zum Sieb etc.)

    Macchiavalley Kona (Fragen zum Sieb etc.): Hallo. Bin vor wei Wochen umgestiegen von einem Delonghi KVA zu einer Macchiavalley Kona (ohne integrierte Mühle) und einer Eureka Mignon MCI. Bin...
  2. Erfahrungswerte MACCHIAVALLEY "EXCELSIA"?

    Erfahrungswerte MACCHIAVALLEY "EXCELSIA"?: Hallo zusammen, kennt sich jemand mit der Macchiavalley EXCELSIA aus, hat hier schon jemand Erfahrungen mit dem Gerät?
  3. Vorstellung Macchiavalley Reneka Emotion

    Vorstellung Macchiavalley Reneka Emotion: Liebe Gemeinde des gepflegten koffeinhaltigen Getränks, da ich nur sehr wenig über diese Maschine hier im Forum lese, wollte ich Sie euch einmal...
  4. [Erledigt] Zweikreiser - SAB Praktika / Macchiavalley Compac

    Zweikreiser - SAB Praktika / Macchiavalley Compac: Hallo zusammen, da ich sie einfach viel zu selten nutze & sie viel zu schade dafür ist, biete ich nach Umstieg auf Filterkaffee hier meine...
  5. Macchiavalley Nevis / Jura Giga 6

    Macchiavalley Nevis / Jura Giga 6: Hat jemand Erfahrung mit Macchiavalley Nevis? Wie ist die Qualität im Vergleich zum Jura Giga 6? Danke.