Mahlkönig VARIO V3 oder Macap M4D

Diskutiere Mahlkönig VARIO V3 oder Macap M4D im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich bin aktuell Besitzer der Macap M4D und habe diese schon ein paar Jahre (zuverlässig) im Einsatz. Ich bin mit der Mühle zufrieden,...

  1. #1 ManuTill, 01.04.2020
    ManuTill

    ManuTill Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    ich bin aktuell Besitzer der Macap M4D und habe diese schon ein paar Jahre (zuverlässig) im Einsatz. Ich bin mit der Mühle zufrieden, jedoch ist das Mahlgut relativ klumpig bei meiner aktuellen (Espresso) Einstellung mit den aktuellen Bohnen.
    Ich hatte mal eine Quamar Q50 und habe noch in Erinnerung das die viel weniger klumpiges Mahlgut erzeugt hat. Leider ist bei meiner Quamar damals immer wieder der Motor stecken geblieben und ich habe dann beim Händler auf die Macap M4D mit Aufpreis gewechselt.
    Nun habe ich die Möglichkeit eine Mahlkänig (Baratza) VARIO V3 gebraucht zu bekommen und nun die Frage ob sich ein Wechsel von der Macap lohnt?


    Meine Einschätzung:

    MACAP M4D:
    + Verarbeitung
    + Timer
    + 58mm Scheibenmahlwerk
    - klumpiges Mahlgut (im Espressobereich) - dadurch immer wieder Channeling Probleme

    Mahlkönig VARIO:
    + fluffiges Mahlgut (im Espressobereich)
    + Timer
    - Verarbeitung (viel Plastik)
    - 54mm Scheibenmahlwerk (Keramik)

    Hat jemand schon beide Mühlen probiert oder gar verglichen und kann das bestätigen?
    Danke!

    Manuel
     
  2. #2 Kaspar Hauser, 01.04.2020
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    4.231
    Zustimmungen:
    2.446
    Bei all meinen Mühlen hat es bisher nur geklumpt, wenn der Mahlgrad eigentlich schon zu fein war.
    Auch bei der M4D.
    Die Quamar hat einen Trichter, dadurch wird der Kaffee mehr durchgewirbelt und kommt dann nicht mehr klumpig aus dem Trichter heraus.
    In den Trichter geht es aber genauso klumpig rein.

    Geht's dir nur um die Optik?
    Welche Folgen, außer der Optik, haben die Klumpen?
     
  3. #3 ManuTill, 01.04.2020
    ManuTill

    ManuTill Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    Das habe ich mir auch schon öfters gedacht das der Mahlgrad zu fein ist.
    Daher auch meine ersten Maßnahmen: Mühle etwas gröber und die Kaffeemenge etwas höher. So ist das Ergebnis auch schon besser aber die Macap klumpt immer noch etwas.

    Vor allem das resultierende Channeling nervt mich...
    Wenn ich mir die Zeit nehme und mit einem Zahnstocher das Mahlgut im Siebträger noch "verfeinere" indem ich die Klupen aufbreche kommt meiner Erfahrung nach eine gleichmässigere Extraktion zu Stande. Der Kaffee schmeckt intensiver...
    Die Kaffeepucks haben auch weniger Löcher/Krater an der Oberseite und die Extraktionszeiten sind immer recht konstant.
     
  4. #4 SchlagRat, 01.04.2020
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    1.123
    Ich hatte sowohl die M4d, als auch eine Q50e als auch eine Mahlkönig Vario.

    Das Problem bezüglich Channeling bei der Macap M4d sehe ich weniger in den Klumpen als vielmehr in den verwendeten "schnellen" 58mm Scheiben, die sehr viel Fines produzieren. Mit der Mahlkönig Vario bin ich nicht warm geworden. Klar kann man damit Espressomehl zubereiten, ob das aber wirklich besser als bei der Macap war, vermag ich mich nicht zu erinnern.

    Quamar Q50e war hier klar besser, wenn man denn mit der Rasterung zurecht kommt. Leider hatte dort der obere Mahlscheibenträger sehr viel Spiel im Gewinde.

    Perfekt ist keine der Mühlen. Ich habe mich in Richtung gebrauchter Gastrobomber entwickelt. Da bekommt man für das Gleiche Geld einfach wesentlich mehr geboten...
     
  5. #5 Kaspar Hauser, 01.04.2020
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    4.231
    Zustimmungen:
    2.446
    Ja, Totraum ;-)
     
    Eiszeit, S.Bresseau und secuspec gefällt das.
  6. #6 SchlagRat, 01.04.2020
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    1.123
    Meine gepimpte K-30 Twin hat weniger Totraum als eine M4d. Da bleibt so einiges im Rüssel hängen...

    Klar, es gibt extrem Beispiele, wie z.B. die Macap M7d, da kann man dann auch gar nicht viel dran ändern.
     
    Kaspar Hauser gefällt das.
  7. #7 ManuTill, 02.04.2020
    ManuTill

    ManuTill Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    @SchlagRat: Sind die "schnellen" 58mm Stahl-Schieben ein Nachteil gegenüber der 54mm Keramikvariante der Vario? Also ich empfinde die Mahlgeschwindigkeit bei der M4D als Vorteil. Für 18g braucht meine Mühle ziemlich genau 8sec.
    Für einen Gastro-Bomber fehlt mir leider der Platz in meiner Küche ;)
     
  8. mcrob

    mcrob Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    338
    Also ich hab längere Zeit eine Vario als Espressomühle genutzt und war generell zufrieden. Danach hab ich das Teil auf Filterscheiben (Stahl) umgebaut. Ab und an vermahle ich auch damit eine sehr helle Röstung für einen Espresso. Aktuell würde ich mir vermutlich eine der neuen kleinen Eurekas zulegen, wenn es eine Mühle in der Baugröße sein soll.
     
  9. #9 SchlagRat, 02.04.2020
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    1.123
    Nicht die Geschwindigkeit ist der Nachteil (im Gegenteil), sondern die Partikelgrößenverteilung, die bei diesen Scheiben raus kommt. Im Vergleich zu anderen 58mm Scheiben (Compak K3 Touch z.B.), war das für mich ein deutlicher Unterschied. Die Macap produziert mehr Fines. Das ist auch bei dunklen Röstungen nur in begrenztem Maß erwünscht...
     
  10. #10 ManuTill, 12.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2020
    ManuTill

    ManuTill Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    Nachdem ich jetzt Besitzer einer Macap M4D und einer Mahlkönig Vario Home (V3) bin hier meine Meinung zu den beiden:

    - Die Macap ist stabiler verarbeitet und wirkt als ob die sehr langlebig ist. Die Vario im Vergleich setzt mehr auf Plastik.
    - Die Mahlgrad-Verstellung auf der Vario ist etwas leichtgängig und wirkt bei weitem nicht so solide wie das Schneckengetriebe auf der Macap.
    - Die Vario hat ein angenehmeres, dumpferes Mahlgeräusch. Die Macap im Vergleich etwas schriller und eine Spur lauter.
    - Bei der Vario ist weniger Totraum (wobei ich das noch nicht exakt gemessen habe)
    - Das Kaffeemehl ist bei der Vario um einiges "fluffiger" und überhaupt nicht klumpig. Das habe ich mit derselben Bohne in beiden Mühlen, gleicher Bohnenmenge und gleicher Durchlaufzeit getestet.
    - (jetzt wird es esoterisch) Der Espresso aus den beiden Mühlen schmeckt auch leicht unterschiedlich - wobei ich nicht sagen könnte wie genau "anders"

    Hier noch ein Bild:



    Schönen Gruß,
    Manuel
     
    swimmer und S.Bresseau gefällt das.
  11. #11 S.Bresseau, 12.05.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.305
    Zustimmungen:
    11.852
    Das gilt auch im Vergleich zu billigeren Mühlen. Und die Schieber unterliegen einem gewissen Verschleiß. Aber ich kenne kein anderes Prinzip, das ergonomischer ist. Super leicht einstellbar, perfekt ablesbar. Ansonsten gewinnt diesen Vergleich die Vario.

    Ein preislich etwas fairerer Vergleich der Vario Home (idealo ab 370€) zur M4d (ab 630€) wäre der zur deutlich stabileren Forte (ab 770€)

    Dessen ungeachtet finde ich die Vario dank ihrer schrittweisen Verbesserungen mittlerweile sehr empfehlenswert. Ich hatte damals kurz die Urversion und war vom Prinzip begeistert, aber von den Mängeln und den Details sehr enttäuscht.
     
  12. #12 Eiszeit, 12.05.2020
    Eiszeit

    Eiszeit Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2020
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    193
    Wenn es schon Baratza bzw. Mahlkönig sein soll, würde ich für Espresso eher die Sette 270 nehmen.
    Ich hatte eine Zeit lang eine Vario. Das Mahlgut ist zwar gut, aber die Verstellung finde ich von der Haptik her wenig solide und potenziell auch etwas schadensanfällig.
    Die soliden Drehringe der Sette finde ich im Vergleich besser. Dazu hat sie noch weniger Totraum.
     
  13. #13 ManuTill, 13.05.2020
    ManuTill

    ManuTill Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    Eine Sette 270 hätte mir auch gut reingepasst, kostet aber halt 400€.
    Die Vario habe ich gebraucht um 240€ erstanden. Ich denke das ist ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.
     
  14. #14 ManuTill, 29.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2020
    ManuTill

    ManuTill Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    Hallo, ich wollte mal meine Einschätzung nach ein paar Monaten Benutzung von beiden Mühlen geben. Die Macap ist nach wie vor meine Standart Mühle mit der ich meine "normalen" Espresso mache. Sie ist schnell, stabil und zuverlässig. Die Vario nutze ich für Spezialitäten Kaffees welche ich entweder beim Röster meines Vertrauens beziehe oder selber röste. Sie ist wirklich sehr genau einstellbar. Ich habe mal in einem Video gehört ein Klick bei der Feinjustierung ändert die Durchlaufzeit des Espresso um 2Sec. Das kann ich nicht bestätigen. Ich denke das die Dosierung und auch die Variation dieser und etwaige Tamping Fehler mehr ausmachen. Ich bin aktuell bei einer Einstellung von 1 C gelandet, also schon sehr fein und da beginnt auch die Vario etwas zu Klumpen. Leider hat meine Vario auch das Problem das die Feineinstellung manchmal springt. Aber trotzdem finde ich die Vario solide und wertige Erweiterung meines Setups. Hier noch zwei Bilder bei denen man den Grössenvergleich gut sieht:
    20200829_192824.jpg 20200829_192900.jpg
     
Thema:

Mahlkönig VARIO V3 oder Macap M4D

Die Seite wird geladen...

Mahlkönig VARIO V3 oder Macap M4D - Ähnliche Themen

  1. Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt

    Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt: Hallo Espressonisten, ich versuche seit einigen Wochen vergeblich, mit meiner Mahlmeister Vario V3 eine gute Espressomahlung hinzubekommen, aber...
  2. Erste Mühle Eureka Mignon Perfetto , Mahlkönig Vario oder Baratza Forte AP

    Erste Mühle Eureka Mignon Perfetto , Mahlkönig Vario oder Baratza Forte AP: Hallo zusammen Ich bin auf der suche nach einer richtig guten Elektrischen Mühle und kann mich nicht wirklich entscheiden. Zur auswahl hab ich...
  3. [Maschinen] Defekte Mahlkönig Baratza Vario Home oder Forte

    Defekte Mahlkönig Baratza Vario Home oder Forte: Hallo, suche eine der oben genannten Mühlen, defekt. Als Ersatzteilspender. Wer eine hat und verkaufen würde, einfach mal PN.
  4. [Erledigt] Suche Baratza Sette 270 oder Mahlkönig Vario Home V3

    Suche Baratza Sette 270 oder Mahlkönig Vario Home V3: Ich suche eine Baratza Sette 270 (gerne auch w oder wi) oder eine Mahlkönig Vario Home V3. In gutem gepglegtem Zustand, gerne auch mir...
  5. Mahlkönig Vario verstopft (oder: Das Scheibenmahlwerkdilemma?)

    Mahlkönig Vario verstopft (oder: Das Scheibenmahlwerkdilemma?): Guten Tag zusammen, ich nutze nun schon seit über einem Jahr die Mahlkönig Vario mit den Metallmahlscheiben für die Filterkaffee-Zubereitung....