Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

Diskutiere Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Zusammen, vorab ein Lob an dieses Forum. Habe die letzten Tage viel Zeit mit dem Lesen verschiedener Beiträge verbracht, die hilfreich und...

  1. #1 Homer1234, 21.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2012
    Homer1234

    Homer1234 Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    vorab ein Lob an dieses Forum. Habe die letzten Tage viel Zeit mit dem Lesen verschiedener Beiträge verbracht, die hilfreich und interessant waren.

    Ich war vor kurzem eine Gaggia CC Bj 2001 erstanden. Der Vorbesitzer hatte mir erzählt, dass er diese hin und wieder mit Citronensäure entkalken würde. Nach Lesen der entsprechenden Beiträge bin ich davon ab und habe Weinsteinsäure bestellt, die die Tage auch bei mir eintreffen sollte.
    Nun stellte sich mir die Frage, wie reinige ich die neue Erungenschaft am besten und schonensten?
    [​IMG]
    Nach einigem Überlegen habe ich die Entscheidung getroffen den Kessel mal auszubauen und es wenigstens versuchen Ihn zu Öffnen. Das Risiko, dass eine Schraube abreißt wollte ich allerdings nicht eingehen.
    Nun habe ich gestern abend das Projekt gestartet und zu meiner großen Freude ließen sich alle vier Schrauben problemlos rausschrauben.

    [​IMG]

    Meiner Meinung sieht der Kessel, mal vom Kalk abgesehen noch ganz passable aus, für 10 Jahre gebrauch. Was meint Ihr?
    [​IMG]
    Der untere Teil des Kessels (Brühgruppe) ist innen mit einer roten Farbe versehen. Ist das immer so?
    Was für ein Vorgehen schlagt ihr vor? Ich wollte jetzt das Kessleobertail mit Weinsteinsäure entkalken und die Brühgruppe ine Fettlöserbad legen. Danach mit Wasser spülen und alles wieder zusammenbauen.

    [​IMG]

    Wie auf den Fotos zu sehen ist, hat das Gehäuse an enigen Stellen von innen und unten Rostflecken. Hab Ihr Tipps wie diese zu entfernen sind? Schleifpapier, Politur?

    Danke vorab für alle Ratschläge!

    Gruß Homer1234
     
  2. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    220
    Hallo Homer1234,

    Vor einiger Zeit habe ich meine Paros (gleicher Kessel) gereinigt, Fotos hier: http://www.kaffee-netz.de/showpost.php?p=721659 Die rötliche Farbe dürfte das Messing sein. Beim entkalken schauen, dass die Kontakte der Heizung trocken bleiben.

    Gruss,

    Pio
     
  3. #3 florenz-k, 21.08.2012
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    216
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Hallo,

    sieht ja nicht so schlimm aus...
    Das Kesselunterteil/die Brühgruppe würde ich auch entkalken - hier wäre Zitronensäure erlaubt. Die Dichtung muss evtl. erneuert werden, kann aber auch sein, dass sie noch dicht ist. Der rote Belag kommt sicher vom Entkalken des Vorbesitzers: Kupfer vom Steigrohr hat sich auf dem Messing niedergeschlagen - lässt sich wegpolieren, schadet aber auch nicht. Den Kalk im Kesseloberteil kannst du auch vorsichtig mechanisch entfernen (Zahnstocher, Drahtbürste) - aber nicht bis auf´s rohe Aluminium runterschleifen. Ein leichter Kalkbelag schützt vor Korrosion.
    Im Gehäuse würde ich - wenn der Rost an nicht sichtbaren Stellen sitzt, anschleifen und mit einem Mittel streichen, das direkt auf Rost anwendbar ist. Ansonsten wird es schwieriger - ist das die verchromte Version?
    Wenn du die Maschine schon auseinander genommen hast, würde ich auch das Magnetventil entkalken - d.h. auch auseinander schrauben und Einzelteile in Zitronensäure (nicht die Dichtungen). Ich hatte meine neulich auch zerlegt und das MV ausgelassen - kurz danach hing es prompt. Gottseidank ist die CC ja überschaubar.
    Viel Erfolg
    Frank
     
  4. #4 Homer1234, 21.08.2012
    Homer1234

    Homer1234 Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Danke schonmal für die Antworten / Reaktionen.

    @Pio: Wie hast Du sichergestellt, dass die Kontakte trocken bleiben. Hatte mal ne Bilderserie gesehen, da stand der Kessel mit Öffnung nach oben und war gefüllt mit der Säurelösung. 100% trocken bleiben die Kontakte wohl nicht. Geht es denn nur um die Kontakte oder die ganze "Heizung" am Kesselaussenteil?

    Würde eigentlich schon lieber mit der Weinsteinsäure entkalken und nicht nur mechanisch...

    @florenz-k: bis jetzt habe ich mich etwas gescheut, alle Anbauteile zu entfernen. Sind denn grundsätzlich irgendwelche Schwierigkeiten mit z.B. Dichtigkeit zu erwarten?
    Welches "Mittel" meinst Du, wenn Du vom Anstreichen des Gehäuses sprichst. Rostumwandler,Rostschutz, Lack, Klarlack? Hab sowas noch nicht gemacht...
    Das Gehäuse von aussen sieht aus wie gebürsteter Edelstahl. Kann das sein? Passt das zu Baujahr 2001?

    Danke!
     
  5. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    220
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Hallo,

    es ist kein Problem, das MV zu entfernen und zu reinigen, ev braucht es neue Dichtungen. Man kann das Dampfventil (geschlossen) im Kessel lassen und ihn umdrehen, sonst einen passenden Gummistopfen/Korken suchen. Es geht nur um die Kontakte, bzw die Stelle wo diese in den Heizelementen verschwinden. Die Aussenseite sollte kein Problem sein.


    Pio
     
  6. #6 florenz-k, 21.08.2012
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    216
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Ich meinte sowas wie Hammerite (gibt es in jedem Baumarkt) - das Zeug wird damit beworben, dass man es direkt auf Rost streichen kann. Ich habe keine Erfahrung damit, wurde hier aber schon häufiger für kleinere Reparaturen bzw. als schnelle Maßnahme ein Weiterrosten zu verhindern empfohlen.
    Wenn deine Maschine aus Edelstahl wäre (wie die aktuellen Modelle), sollte sie nicht rosten, oder? Bist du sicher dass das Rost ist und nicht vielleicht nur (Kaffee-) Dreck?
    Gruß
    Frank
     
  7. #7 Homer1234, 22.08.2012
    Homer1234

    Homer1234 Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Ob es wirklich Edelstahl ist weiß ich nicht, aber es rostet auch nicht das Gehäuse, sonder der innere Boden und die Fußplatte. Könnte mir gut vorstellen, dass hier aus Kostengründen günstigere Stähle eingesetzt werden, als an den sichtbarene Teilen. Edelstahl kann unter bestimmten Vorraussetzungen auch rosten, nur eben weniger und langsamer als unlegierte Stähle.
    Das mit dem Hammerite lass ich mir mal durch den Kopf gehen.
    Die Tage kommt das Packet von EXXL vieleicht ist auch nicht alles Rost was danach aussieht, sonder wirklich Kaffeedreck. Versuche es erst mal mit Kaffeefettlöser...

    Was anderes: Beim Öffnen des Kessels kam mir ein Schwall Wasser entgegen. Wie entleere ich den Kessel vollständig, wenn längerer Stillstand (Urlaub) absehbar ist?

    Grüße Homer1234
     
  8. #8 Homer1234, 23.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2012
    Homer1234

    Homer1234 Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Hallo,

    die Frage wie ich den Kessel richtig entleere bleibt bestehen.

    Aber ich habe noch weitere. Habe mir die Silivia Dampflanze bestellt und wollte sie anbauen doch ohne den mitgelieferten Adapter. Wie bekomme ich denn die "alte" Schraube vom Panarello ab. Kann ich den unteren Teil irgendwie abziehen? Auf der Explosionszeichnung sieht es so aus, ich habe aber den Eindruck es ist bei mir verschweißt.
    Kann das sein? Zersägen wollte ich die Lanze ungern. Wie habt Ihr das gelöst?

    Danke!
     
  9. #9 TwimThai, 24.08.2012
    TwimThai

    TwimThai Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2012
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    7
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Die älteren Gaggia Dampflanzen haben das Panarello-Oberteil angelötet. Da kommst du um das zersägen nicht drum rum. Bei den neueren kann man den Panarello ganz abnehmen, da muss man zum entfernen der Mutter aber auch mit der Zange ansetzen und das Dampfrohr malträtieren.

    Mir stellt sich die Frage, warum du den Kessel entleeren willst. Das ist im eingebauten Zustand relativ unmöglich.
     
  10. #10 Homer1234, 24.08.2012
    Homer1234

    Homer1234 Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    @TwimThai

    Dank Dir, habe soetwas befürchtet. Sträube mich aber die alte Lanze zu opfern? Bekommt da diese Mutter irgendwo anders? Hat jemand einen Tipp? Oder hat jemand von Euch so eine Überwurfmutter in seiner Kramkiste? Dann bitte melden!

    Den Kessel will ich entleeren, um ihn halt nicht mit Wasserbefüllt länger stehen zu lassen und irgendwelche chemischen Prozesse zu begünstigen, wenn ich aber jetzt so im Detail darüber nachdenke, rosten kann da ja sowieso nichts. Könnt es denn einen Nachteil geben?
     
  11. #11 S.Bresseau, 24.08.2012
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    4.887
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Bei Frost könnte evtl. der Kessel Schaden nehmen, zumindest ist das ein bekanntes Problem bei den Zweikreisern. Ich weiß nicht ob der Druck der maximal 100ml Wasser bzw. Eis ausreicht, um Risse im Alu zu erzeugen.

    Zum Entleeren könnte man versuchen, Druckluft einzublasen.
     
  12. #12 Homer1234, 24.08.2012
    Homer1234

    Homer1234 Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Hab ich gerade einen Denkfehler oder kann man nicht einfach den Vorratstank leeren und so lang die Pumpe laufen lassen bis kein Wasser mehr kommt?
     
  13. #13 nacktKULTUR, 25.08.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.390
    Zustimmungen:
    2.215
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Ja, Fehldenk. Eine Vibrationspumpe arbeitet nur solange, wie sie Wasser im Zylinder mit dem Stößel hat. Danach ist Schluß. Darüberhinaus hat der Kessel ein Steigrohr, das dafür sorgt, dass ständig ein minimaler Wasserstand bleibt.

    Außer Transport im Winter bei Minusgraden gibt's keinen Grund, den Kessel völlig zu leeren. Und ja, das verbleibende gefrierende Wasser ist imstande, den Kessel zu sprengen. Hat mit der Menge nichts zu tun. Es gibt ja auch Straßenschäden im Winter - durch gefrierendes Wasser in kleinen Mengen, ohne Abschluß nach oben.

    Ich lagere meine Gaggia ebenfalls ein ganzes Jahr lang mit Wasser im Kessel. Ich brauche sie nur als Ersatz- und Urlaubsmaschine. Vor Gebrauch gründlich spülen genügt. Das im Kessel stehende Wasser ist schließlich keimfrei.

    nK
     
  14. #14 S.Bresseau, 25.08.2012
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    4.887
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    sind bei Euch die Straßen aus dickem Alu? ;-);-)
     
  15. #15 ISORausch, 25.08.2012
    ISORausch

    ISORausch Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2009
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Die Frage müsste heißen: Ist dein Alukessel von innen so porös, dass Wasser eindringen und Risse verursachen kann? Wie oft fahren Autos/LKWs durch deinen Kessel?

    Aber prinzipiell stimmt es natürlich, dass gefrierendes Wasser in einer Maschine Kessel, Schläuche und Ventile beschädigen können. Aber eine kleine Pfütze im Kessel ist meiner Meinung nach unbedenklich. Eiswürfelbehälter explodieren ja auch nicht regelmäßig...
     
  16. #16 TwimThai, 27.08.2012
    TwimThai

    TwimThai Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2012
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    7
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Zwei Gedanken zum Gefrieren:
    - Der Gaggia Kessel ist im Betriebszustand fast voll, da entsteht also durchaus eine ordentliche Kraft durch Volumenzunahme des Eis. Und Wasser / Eis ist da extrem unerbittlich - das sprengt auch den spröden Alu-Kessel.
    - Wenn ich im Urlaub bin, sinken die Temperaturen in meiner Wohnung nicht auf den Gefrierpunkt.

    Fazit: Wenn die Maschine nicht frostsicher eingelagert wird, einfach den Kessel demontieren. Das ist eine Sache von 10 bis 20 Minuten und man kann ruhig schlafen. Wenn nach einer längeren Ruhezeit im Keller oder auf dem Dachboden solch eine Maschine wieder reaktiviert wird, sind doch sowieso Dichtungen spröde und das ein oder andere Anlaufproblem zu beheben, da kann man das dann auch schon vorher vorbereiten und sich Ärger sparen.
    Wenn die Maschine frostsicher für ein paar Wochen steht ist das Wasser im Kessel kein Problem.
     
  17. fuxtom

    fuxtom Gast

    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Habe meine GC heute zerlegt und entkalkt. Wie man allerdings das MV zerlegen kann weiß ich nicht. Als ich die Maschine wieder anschloss flog gleich der FI und das ganze Haus war dunkel. Kabel passen. Kann es sein weil ich den Beuler komplett in Säure getaucht habe? Sind jetzt die Heizspiralen Müll? Danke für eure Hilfe.
     
  18. #18 S.Bresseau, 21.09.2012
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    4.887
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    miss mal zwischen Heizungsanschluss und Kessel. Wenn es da keinen unendlich großen Widerstand gibt, hast du was kaputt gemacht ;-)
     
  19. fuxtom

    fuxtom Gast

    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Wenn ich die beiden Stecker von der Heizung Messe habe ich 22 Ohm. Von der Spirale zum Kessel zeigt es nichts an. Muss man den Kessel mit Wasser füllen oder was kann noch sein? Habe vor dem zerlegen alles beschriftet und auch so wieder zusammen gebaut. Verstehe ich nicht....
     
  20. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    519
    AW: Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

    Wenn du messen willst, ob die Isolation der Heizung beschädigt ist, muss natürlich Wasser im Kessel sein.
     
Thema:

Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung

Die Seite wird geladen...

Mal wieder eine Gaggia CC Komplett-Reinigung - Ähnliche Themen

  1. Bezzera BZ10 Wasserschlauch

    Bezzera BZ10 Wasserschlauch: Hallo zusammen! Ich bin ganz neu auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen. Also entschuldigt bitte, falls dies eine dumme Frage ist. Aber kann mir...
  2. Lelit PL41TEM - brauche mal "funktionierende Parameter"

    Lelit PL41TEM - brauche mal "funktionierende Parameter": Moin! Ich habe mich durch viel Mitlesen für eine Lelit PL41TEM und eine Graef CM800 entschieden (die Mühle war schon vorher hier). Ich habe jetzt...
  3. Gaggia Classic Pumpe ersetzen

    Gaggia Classic Pumpe ersetzen: Moin, erstes Post, also erstmal Hallo an alle und vielen Dank für die reichen Infos, die ich hier schon sammeln konnte. Bei meiner Gaggia...
  4. welcher Reiniger ist der Beste zum Rückspülen? (Marke)?

    welcher Reiniger ist der Beste zum Rückspülen? (Marke)?: hatte Jemand schon Vergleichsmöglichkeiten? oder sind Alle gut?
  5. [Verkaufe] Gaggia TS - ein konfigurierbares Angebot...

    Gaggia TS - ein konfigurierbares Angebot...: Ich habe eine Gaggia TS erstanden und möchte sie nach einer Grundüberholung wieder verkaufen. Die TS ist ein Zweikreiser mit Metallkarosserie,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden