Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch

Diskutiere Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Reedition (nix neues!) - den Bericht habe ich in einem anderen upgrade-Thread vor ein paar Tagen bereits gepostet (mittlerweile von mir gelöscht),...

  1. #1 jazzadelic, 04.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2013
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    5.661
    Reedition (nix neues!) - den Bericht habe ich in einem anderen upgrade-Thread vor ein paar Tagen bereits gepostet (mittlerweile von mir gelöscht), er scheint mir aber wegen der eher allgemeinen Informationen über diesen Mühlentyp für einen eigenen Thread besser geeignet zu sein.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Die Major Drogheria ist ein sehr starker kommerzieller Dirketmahler zum Befüllen von Kaffeetüten. Sie verfügt im Gegensatz zur Major E nicht über einen Timer. Anstelle des üblichen Trichters hat Sie einen Stutzen mit Tütenhalter. Ich betreibe Sie mit einem Hauck Fototimer (gibts bei ebay für unter 20 EUR), was hervorragend funktioniert. Obwohl die Major unglaublich schnell mahlt, kann ich durch die 1/10 Sekunden Einstellungsmöglichkeit des Hauck bis auf o,3 Gramm exakt mahlen.
    [​IMG]

    [​IMG]


    Das Hauptproblem der Major Drogheria ist die statische Aufladung des Stutzen, die zu einem Totraum von um die 7g nur im Stutzen (!) führt und zudem die Mühle extrem sauen lässt. Durch die statische Aufladung des Pulvers haften die 7g (+/-) Kaffeepulver am Stutzeninnenrand und werden erst mit dem nächsten Mahlvorgang ausgeworfen. Die Kontaminierung von frisch gemahlenen Pulver mit altem Pulver ist natürlich gerade bei einem Bohnenwechsel oder einer Mahlgradverstellung extrem lästig. Mit weniger als 3 EUR Einsatz kann man das Problem allerdings innerhalb von 30 Minuten vollkommen beseitigen.

    Zur Totraumminimierung habe ich eine Rutsche aus dem Blech einer Teedose geschnitten und diese mit doppelseitigem Klebeband in den Auswurfschacht geklebt.


    [​IMG]


    [​IMG]


    Durch die Stauung des Pulvers und die Reibung desselben an der Metallrutsche wird das Pulver statische entladen und der Totraum im Stutzen auf unter 0.2 g minimiert.

    Hier ein Foto nach einem Mahlvorgang (ohne vorherige Säuberung des Stutzen):

    [​IMG]

    Wie man sieht, sieht man nichts ...:smile:
    Der verbleibende Totraum hinter der Rutsche, in welchem sich das Kaffeepulver bis zum nächsten Mahlvorgang im Auswurfschacht staut, dürfte angesichts der Größe des Auswurfschachtes nicht größer als 2-3 Gramm sein. Mit diesem üblichen Totraum im Auswurfschacht muss man leben, sofern man keine M3 besitzt.

    Zur Bündelung des Pulvers am Stutzenende kann man sich aus einer PET Flasche einen kleinen Trichterring bauen, der die Öffnung des Stutzen verjüngt und eine gebündelten Auswurf des Pulvers ermöglicht. Der geöffnete Trichterstreifen wird zu einem Trichterring zusammengedrückt, so dass er genau in den Stutzen passt. Aufgrund der Spannung hält er problemlos.



    [​IMG]

    Mit diesen beiden simplen Vorkehrungen lässt sich mit der Major Drogheria hervorragend arbeiten. Aufgrund der enormen Motorleistung (650 Watt) hakt sie auch bei hell gerösteten Bohnen nicht. Das Mahlgut ist sehr fluffig (hier sieht man eher hell gerösteten Yirgacheffe von Johannes Bayer):

    [​IMG]

    Da ich immer mit Waage arbeite und normaler Weise nicht direkt in den ST mahle (was aber natürlich geht, siehe Foto), fehlt mir der Siebträgerhalter auch nicht.

    Mit dem Geschmack bin ich absolut zufrieden. Gebraucht findet man die Major Drogheria immer wieder mal recht günstig, dann lohnt es sich auf jeden Fall zuzuschlagen, sofern man die kleinen Umbauten nicht scheut.
    Hier noch ein Video, dass die Major bei der Arbeit zeigt:


    View My Video

    und noch eins, dass den Einsatz des Trichters in den Stutzen zeigt

    View My Video




    Gruß,
     
    Gandalph und dunkel gefällt das.
  2. apogee

    apogee Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    345
    AW: Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch

    Danke! Kannst Du noch was zu geschmacklichen Unterschieden Diner Mühlenarmada sagen?
     
  3. #3 jazzadelic, 10.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2013
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    5.661
    AW: Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch

    Das ist insofern schwierig, da ich die Robur mit der Achille im Büro betreibe und die Major und FIO mit der e61 zuhause, so dass ein direkter Vergleich kaum möglich ist. Die FIO ist gut verarbeitet und eine sehr solide Mühle, die Major einfach bestialisch schnell (und auch laut) und mE besser geeignet für helle Röstungen, als die FIO, da sie mehr Power hat. Beide ergänzen sich sehr gut.

    Wenn ich eine von den drei Mühlen aussuchen müsste, wäre es immer die Robur. Ich habe den Doser so modifiziert (Automatik abgeklemmt), dass ein single Dosing möglich ist. Eventuell baue ich sie noch zum Direktmahler um, obwohl ich das Klacken vermissen würde. Die Kraft und stoische Ruhe, mit der das konische Mahlwerk arbeitet ist beeindruckend, das Mahlergebnis finde ich perfekt (ich habe aber auch noch nie mit einer VL gearbeitet). Die Verarbeitung und die diversen Möglichkeiten, die Mühle umzubauen unterscheidet sie von vielen elektronischen hightech Mühlen mit Plastik-Applikationen. Ich stehe da eher auf soliden Gußstahl und Old School Industriedesign. Macap etc wäre rein optisch nix für mich. Die Compak conic k10 fresh wäre allerdings ein 'moderneres' Modell, was mir noch gefallen würde.
     
  4. #4 kocki22, 10.10.2013
    kocki22

    kocki22 Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    AW: Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch

    Beeindruckender Mühlenpark! Und wie hast Du das immer wieder beschrieben Problem gelöst, dass bei den großen konischen Mühlen -angeblich- das Ergebnis nur gut ist, wenn der Hopper entsprechend gefüllt ist?

    vg Christoph
     
  5. #5 jazzadelic, 10.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2013
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    5.661
    AW: Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch

    Hi Christoph,

    das Problem kenne ich eigentlich nur vom Lesen. Ich schütte meist nicht mehr als 250 g in den Hopper und lege auch keine Gewichte drauf. Popcorn gab's eigentlich noch nie; wenn zuwenig drin ist, schütte ich eben wieder nach. Geschmacklich erkenne ich keinen Unterschied, ob 250g oder 1000g im Hopper sind. Ich bezweifle mal, dass irgendjemand das könnte. Scheint mir ne Legende zu sein.
     
  6. #6 S.Bresseau, 10.10.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.664
    Zustimmungen:
    6.594
    AW: Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch

    Gunnar hat das mal gemessen und eine Empfehlung von iirc 250g Gewicht ausgegeben.
     
  7. #7 jazzadelic, 10.10.2013
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    5.661
    AW: Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch

    Dann bin ich ja instinktiv Gunnars Vorgaben gefolgt, ohne sie zu kennen:-D
     
    mergimmuja gefällt das.
  8. #8 Markus M, 10.10.2013
    Markus M

    Markus M Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    83
    AW: Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch

    Das Thema ist vor allem bei der Nino akut, ich habe sie ja auch.
    Die zeigt mit zu wenig Gewicht im originalen Hopper (ohne Bohnenrückhalter) starke Veränderungen im Durchsatz.
    Ich habe auch immer min ~250g im großen Hopper, wenn ein Bohnenwechsel ansteht, kommt die neue Packung verschlossen mit rein ;)

    Mit dem Bohnenrückhalter im Twin-Hopper, so wie Gunnar sie einsetzt, braucht er meines Wissens auch kein Zusatzgewicht. Nur Single Dosing geht nach wie vor nicht.

    Ich nehme an, das liegt an der Drehzahl. Soweit ich weiß, hat die Nino unter den großen konischen Mühlen die höchste Motordrehzahl.
    Die Compak K10 z.B. hat glaube ich die Hälfte (250 1/min) und wird ja auch oft jenseits des großen Teichs zum Single Dosing verwandt.

    Viele Grüße
    Markus
     
  9. #9 kocki22, 10.10.2013
    kocki22

    kocki22 Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    AW: Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch

    @jazzadelic:

    dann mahlst Du die 250 g runter bis Null? Ist das kein Problem mit der Frische der Bohnen? Hier wird ja teilweise sehr viel Hype um das Single- Dosing gemacht.... Bei Deiner Fiorenzato hast Du doch ein Hopper im Hopper - System eingebaut. Braucht das die Robur nicht?

    Sorry für die vielen Fragen....

    Vg Christoph
     
  10. #10 jazzadelic, 10.10.2013
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    5.661
    AW: Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch

    Auf Null mahle ich eigentlich nur, wenn es Bohnenwechsel gibt, sonst wird jeden Tag nachgefüllt. 250g halten bei mir nicht lange. Pro Shot so um die 18g-19g (ich trinke immer nur doppelte), davon 3 am Tag für mich, 2 für Kollegen, da hab ich 100g am Tag schon weg. Die Lagerdauer von ein bis zwei Tagen im Hopper hält jede Bohne aus, ohne zu welken.
     
    mergimmuja gefällt das.
  11. #11 Fred_3r1K, 23.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2017
    Fred_3r1K

    Fred_3r1K Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    15
    Kann mir einer sagen, was das für eine Apparatur ist, auf der die Mazzer da steht? Würde mich mal interessieren...
     
  12. #12 sokrates618, 23.01.2017
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.927
    Zustimmungen:
    879
  13. #13 Fred_3r1K, 23.01.2017
    Fred_3r1K

    Fred_3r1K Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    15
    Aso! Danke.

    Das mit der "Rutsche" funktioniert bei mir übrigens nicht. Knapp vier Gramm sind hängen geblieben *seufz*[​IMG]
     
  14. #14 jazzadelic, 23.01.2017
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    5.661
    Zeig mal ein Photo ohne Kaffeemehl, ich denke, das Blech ist bei Dir nicht richtig gebogen und angebracht.
     
  15. #15 Fred_3r1K, 23.01.2017
    Fred_3r1K

    Fred_3r1K Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    15
    [​IMG][​IMG][​IMG]
     
  16. #16 jazzadelic, 23.01.2017
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    5.661
    Das Blech kann dem Photo nach eigentlich nicht das Problem sein, da es den Öffnungsquerschnitt des Schachtes überhaupt nicht verkleinert und das Kaffeemehl gut vorbeikommen sollte. Das Kaffeemehl klebt ziehmlich, was ist das denn für ein Kaffee?
     
  17. #17 Fred_3r1K, 23.01.2017
    Fred_3r1K

    Fred_3r1K Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    15
    [​IMG]
     
  18. #18 jazzadelic, 23.01.2017
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    5.661
    Probiers mal mit RDT: Hopper leer machen, die Bohnen für einen Shot in einem Gefäß abwiegen, 2-3 Tropfen Wasser mit einer Pipette dazu geben und schütteln, um das Waser zu verteilen (vorher Hand auf das Glas, sonst verteilen sich nur die Bohnen in der Küche) und dann mahlen. Damit solltest Du die statische Aufladung in den Griff bekommen.
     
  19. #19 Fred_3r1K, 23.01.2017
    Fred_3r1K

    Fred_3r1K Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    15
    herzlich gelacht. [emoji23] na gut. wenn mein nachbau an sich richtig ist, experimentiere ich mal weiter...
     
    jazzadelic gefällt das.
  20. #20 Fred_3r1K, 24.01.2017
    Fred_3r1K

    Fred_3r1K Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    15
    Ich gebs auf. Hab alles probiert. Staut sich extrem in der Kammer. Baue es jetzt wieder zurück. Vier Gramm alrer Kaffe jeden morgen bei der ersten Tasse. Was ein scheiß und nicht lösbar.
     
Thema:

Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch

Die Seite wird geladen...

Mazzer Major Drogheria im Heimgebrauch - Ähnliche Themen

  1. Oberer Mahlscheibenträger Mazzer Mini A

    Oberer Mahlscheibenträger Mazzer Mini A: Hallo, Meine Mazzer ini ist mir runtergefallen und der Obere MAhlscheibenträger hat eine Delle bekommen, so dass ich den Behälter nicht mehr...
  2. [Erledigt] Mazzer Kony E mit Terranova Glas Hopper

    Mazzer Kony E mit Terranova Glas Hopper: Hallo Zusammen, ich verkaufe meine schwarze Mazzer Kony E mit Terranova Glas Hopper. Die Mazzer Mühle ist 4 Jahre alt und wurde kaum genutzt....
  3. Mazzer Super Jolly mahlt zu grob

    Mazzer Super Jolly mahlt zu grob: Hallo liebe Kaffeefreunde, ich habe seit dieser Woche eine gebrauchte Super Jolly. Da der Kaffee trotz fast geschlossenem Mahlwerk zu grob für...
  4. Upgrade für die Mazzer Mini

    Upgrade für die Mazzer Mini: Guten Morgen, Meine Mini ist jetzt seit 5 Jahren bei mir im Einsatz und ich überlege mir eine neue Mühle zu kaufen. Vorweg: Ich bin mit dem...
  5. Beurteilung Mahlscheiben Mazzer Super Jolly Electronic

    Beurteilung Mahlscheiben Mazzer Super Jolly Electronic: Hallo, habe hier gerade die Mahlscheiben meiner zerlegten SJ liegen und hätte gerne von euch eine Beurteilung ob ich diese tauschen soll. Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden