Mazzer Mini E vs. Macap MD4

Diskutiere Mazzer Mini E vs. Macap MD4 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nahmd zusammen, ich weiß, es ist ein schon oft durchgekautes Thema... :roll: Aber meine Frage zu den beiden Mühlen beschäftigt sich weniger...

  1. #1 raveblue, 05.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2008
    raveblue

    raveblue Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Nahmd zusammen,

    ich weiß, es ist ein schon oft durchgekautes Thema... :roll:

    Aber meine Frage zu den beiden Mühlen beschäftigt sich weniger mit dem allgemeinen Vergleich (Wertigkeit etc.) - da, so denke ich, tun sich die beiden nicht so viel. Vielmehr geht es mir um das Handling.

    Timereinstellung:
    Bei der Mazzer geschieht diese ja mittels der beiden Schrauben unterhalb der ST-Ablage. Wie bewerten die Mazzer-Nutzer das Handling? Ich stelle es mir im Vergleich zur Macap, wo das Ganze ja über ein Display und dann über "bekannte" Einheiten wie Zehntelsekunden funktioniert, ein wenig "fummelig" vor. Abgesehen davon müßte ich auch immer einen kleinen Schraubenzieher in der Nähe haben...

    Verstellung des Mahlgrades:
    Hier habe ich schon gelesen, daß die Verstellung bei der Mazzer - obwohl stufenlos - ein wenig (?) hakelig ist, wohingegen dies bei der Macap wiederum sehr einfach und leichtgängig sein soll.


    "Rumsauen":
    Bauartbedingt vermute ich mal, daß die Mazzer weniger neben den ST schmeißt als die Macap. Oder beruht diese Vermutung tatsächlich nur auf meinem theoretischen Wissen?

    Für eine kleine Entscheidungshilfe in Form von konkreten Informationen zu den obigen Fragen wäre ich Euch zu tiefstem Dank verpflichtet... ;-)
     
  2. #2 Kakaobär, 05.10.2008
    Kakaobär

    Kakaobär Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    2
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Tja, da ich nie etwas anderes als die Mazzer hatte, fällt ein direkter Vergleich schwer.

    Die Verstellung des Timers erfolgt ja eigentlich nur bei jedem neuen kg an Bohnen. Insofern bleibt dieser relativ konstant "innerhalb" einer Kaffeesorte. Einen kleinen Schraubenzieher habe ich aber in der Tat immer neben der Mühle zu liegen. Zu den Tweakmöglichkeiten kann ich nur sagen: der Mahlgrad des Kaffees bleibt unabhängig der Bohnensorte auch eher im gleichen Bereich. Kleine Änderungen O.K., aber man stellt nicht den gesamten Tag rum. Mit einem Schneckengewinde wäre es zwar noch besser, aber es ist alles im grünen Bereich. Mein Rat: Kauf Dir die Mühle, die für DICH besser aussieht. Die Mahlscheiben der Mazzer sind größer und der Wiederverkaufswert wird wohl auch höher sein. Wüßte zumindest keinen, der keine Mazzer haben will. Zum Thema Sauerei: jede Mühle saut, die eine mehr, die andere weniger. Die Mazzer saut extrem wenig. Es gibt aber Kaffeesorten, die sofern ultrafrisch, einfach sauen. Das sollte man auch nicht zu eng sehen. Summa summarum: beides sind sicherlich gute Mühlen. Bist Du nun schlauer?
     
  3. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Hi,

    ich kann den TE da schon verstehen. Denn das einzig leichte an der Entscheidung ist momentan, das man die Casadio nichtmehr einbeziehen muss, weil die eh nirgends lieferbar ist :D

    Was ich wirklich nicht verstehe - oder nur den tieferen Sinn nicht erahnen kann: Warum baut man bei einer so relativ teuren Mühle wie der Mazzer nicht wenigstens, anstelle der zwei Schrauben, irgendwas ein, was man mit der blossen Hand verstellen kann?

    Denn:

    Nicht jeder Espressionisti kauft sich immer gleich ein Kilo Bohnen. Ich wechsel oft aus purer Freude am Ausprobieren und wegen relativ bescheidener Umsätze und der Frische alle 250g die Sorte. Im Prinzip spricht das ja für die Mazzer, da sie langsamer mahlt als z.B. die Casadio, und auch problemlos mal ne Portion nachgemahlen werden kann. Und besser als kurz an einem Rädchen zu drehen kann man es aus pragmatischer Sicht wohl auch digital nicht lösen. Aber diese Schraubendreherlösung finde ich nun wirklich irgendwie provisorisch.

    Was für mich aber eindeutig gegen die Macap spricht, ist das Endergebnis, sprich das Mahlgut. Diesen Vergleich hier kennst Du?

    Macap M4 Electronic Doserless vs. Mazzer Mini E Espresso Grinder - The Bench • Home-Barista.com

    Die zwei Bilder zum Mahlgut fand ich schon ziemlich frappierend. Denn was mich für den Preis noch mehr nerven würde, als eine verbesserungswürdige mechanische Verstellbarkeit, wäre eindeutig klumpendes Mahlgut :-?.

    Allerdings handelte es sich bei dem Testmodell ja um ein Vorserienmodell. In wie weit das Problem bei der aktuellen Macap noch existiert, weiss ich nicht.

    Evtl. kann Cappufan hier aus dem Board noch was zu dem Thema sagen, ich denke er/sie hatte schon beide Mühlen, wenn mich nicht alles täuscht!

    Gruß
    Peter
     
  4. #4 nobbi-4711, 06.10.2008
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.441
    Zustimmungen:
    1.187
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Ich hab die M4D neulich gesehen, das Klumpen bei der dortigen Einstellung hielt sich m.E. sehr in Grenzen. Außerdem wird von den Amis an der Mini E immer bemängelt, dass durch das Rausfeuern bei sehr kurzem Auswurfschacht die kleinen Partikel weiter fliegen würden als die großen, so dass es letztenendes auch wieder zu einer ungleichmäßigen Verteilung käme....last but not least: wie eingemahlen war denn die M4 bei dem Test? Das wär auch interessant zu wissen, denn zumindest die Macap M4/5 laufen nach ein paar Kilo doch ganz anders.

    Ich hoffe, zur Verwirrung beigetragen zu haben ;)

    Greetings \\//

    Marcus
     
  5. #5 raveblue, 06.10.2008
    raveblue

    raveblue Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Erstmal vielen Dank für Eure Rückmeldungen! [​IMG]

    Mir war und ist schon klar, daß es keine absolute Empfehlung für die eine oder andere Mühle geben kann - dafür sind sie leistungsmäßig zu dicht beieinander.

    Den Bericht auf homebarista.com fand ich sehr interessant und hat mich ein wenig mehr auf die Seite der Macap "geschoben".

    Wenn ich Euch jetzt schreibe, von welcher Ebene aus ich upgrade, dann werdet Ihr verstehen, daß ich einige Pros und Cons (derzeit noch) für relativ akademisch halte. ;-)


    Im Augenblick werkeln bei mir sowohl die Maschine als auch die Mühle von KitchenAid mehr schlecht als recht vor sich hin. Im Vergleich zu den beiden jetzt zur Diskussion stehenden Mühlen verhält sich die KA-Mühle in etwa so, als würde ich die Bohnen mit einem Hammer klein klopfen. Mit so Luxusproblemen wie Klumpen, schnell, langsam, laut, leise habe ich noch nichts zu tun.

    So richtig "verdorben" wurden meine Frau und ich durch ein Baristaseminar, auf dem wir an zwei Faemas sowie zwei Mahlkönigen K30 arbeiten durften. Das führte dazu, daß das bisherige Equipment zur Disposition gestellt wurde. Auf seiten der Maschine ist die Entscheidung für eine ECM bereits gefallen. Nur die Mühle ist eben noch offen...

    Und ich könnte mir gut vorstellen, daß meine Frau sogar die bisherige Auswahl über den Haufen wirft und die Mahlkönig in den Ring schickt. Die Preise kennt sie, aber sie ist auf ihre Weise auch bekloppt - so wie viele von Euch hier auch [​IMG]


    Am liebsten hätte ich im Augenblick eine MD4 in schwarz - die hab ich hier aber noch nie gesehen...

    Ich halte Euch auf dem Laufenden, was es denn nun werden soll ;-)
     
  6. #6 Barista, 06.10.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Ich würde mir an Eurer Stelle mal die Casadio anschauen (wenn die derzeit überhaupt zu bekommen ist). Optisch sicher keine Alternative zur Mazzer, von der Funktion her aber top. Ich konnte auf dem letzten Forentreffen in MGL mal die Casadio und die Mazzer anschauen. Bei der Mazzer fragte ich mich ein klein wenig, warum denn alle so auf diese Mühle abfahren. Sie ist sicher nicht schlecht, von der Funktion her fand ich die Casadio aber weit überlegen.
    Auch wenn letztere optisch sehr stark Geschmacksache ist, würde ich sie der Mazzer auf jeden Fall vorziehen.
     
  7. #7 cappufan, 06.10.2008
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Hi,
    das Mahlgut der Mazzer wird beim Auswurf durch ein Gitter geteilt - wer weiß wie es sonst aussähe ;-)
    An der Mazzer stört mich SEHR, daß sie so schlecht verstellbar ist.
    Ich gehöre zu denjenigen, die den Mahlgrad ständig mikrometrisch anpassen möchten (je nachdem, wie lange die Bohne im Bohnenbehälter liegt, wie lange die Tüte angebrochen ist, Wetterlage usw.).
    Von der Macap M4 mit Doser bin ich auf die Mazzer Mini Direktmahler Version umgestiegen, weil ich sie sehr günstig beziehen konnte (mein Gatte wollte gern einen Direktmahler). Inzwischen frage ich mich, ob ich nicht doch die Macap M4D hätte nehmen sollen - die Verstellung der Mazzer kann mit mit dem genialen Drehmechanismus der Macap leider gar nicht vergleichen. Die Macap war auch in der Praxis mikro(!!!)metrisch anpassbar. Man findet mit ihr immer den idealen Mahlgrad. Bei der Mazzer muß ich mit 2 Händen am Kranz drehen (ein Griffhebel macht es auch nicht sooo viel einfacher, besser wären wohl zwei) und bei aller Sorgfalt dreht man doch deutlich gröber als mikrometrisch. Dann wieder ein bißchen zurück und schon ist der vorherige Mahlgrad auch verloren, der halbwegs gut war und man sucht wieder von vorn.
    Beim Mahlgrad bin ich (da ich ja eine Macap hatte) sehr verwöhnt - ich kann deutlich den perfekten Mahlgrad im Vergleich zu einem ähnlichen Mahlgrad rausschmecken. Und bei der Mazzer trifft man ihn einfach nicht so leicht oder findet ihn gar nicht. Natürlich ist das was für pingelige Aromaperfektionisten. Hätte ich die Macap nicht gehabt, wüßte ich gar nicht, daß man den idealen Mahlgrad überhaupt so einzingeln kann und wäre sicher auch mit der Mazzer sehr zufrieden.
    Der Timer der Mazzer wird ja auch einfach nur durch Schraubendrehen mechanisch eingestellt. Das ist zwar einfacher als digitale Programmierung, aber der Bereich hat bei der Mazzer seine Grenzen, so daß ich bei einigen Bohnen immer drüber bzw. drunter liege, weil die Schraube sich nicht weiter drehen läßt. Dann hilft nur nachmahlen oder vorher den Power-Knopf abschalten.
    Mich nervt an der Mazzer außerdem der wackelige Bohnenbehälter. Wir haben den kleinen und der sitzt nicht annähernd so gut wie der kleine Behälter der Macap M4 (wobei die Verarbeitungsqualität der Macap da auch besser ist: hochwertigere Kunststoffe, einfach solider, besserer Sitz, schicke Logo-Ausformung im Deckel).
    Auch die Macap ist ein Panzer, ihr Design finde ich viel schöner als das solide Industriedesign der Mazzer (was aber auch Geschmackssache ist). In verchromt gibt es die Mazzer auch nicht, nur in poliertem Alu, was sicher schön ist, aber eben nicht ganz das gleiche...
    Einzig die etwas größere Mahlscheibe der Mazzer wäre ein Vorteil gegenüber der Macap. Und daß das Mahlgut ein wenig "klarer" schmeckt oder einfach ein wenig anders als das der Macap.
    Allerdings um den Preis, den perfekten Mahlgrad vielleicht zu verfehlen...da frage ich mich, was besser ist/schmeckt...
    Tja, nicht ganz einfach die Entscheidung - es gibt Pro und Contra.
    Aber die Kritikpunkte der Mazzer sollten m.E. auch nicht unerwähnt bleiben.
    Aus heutiger Sicht - hätte ich den schlechten Bohnenbehälter und die schlechte praktische Verstellbarkeit besser gekannt! - hätte ich wohl wieder die Macap genommen.

    P.S.
    Bei kaffee.it kann man vielleicht auch eine schwarze Macap M4D bestellen? Die bieten einen guten Service.
    Nur für den Fall, daß Du eine Macap wolltest...
     
  8. #8 raveblue, 06.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2008
    raveblue

    raveblue Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Hallo cappufan,

    vielen Dank für den - zumindest für mich - finalen Schubser :lol:

    Falls meine Frau jetzt nicht doch noch auf die Idee mit der Mahlkönig kommt, dann werde ich jetzt mal intensiv nach der MD4 suchen. Wie ich schon schrieb am liebsten in schwarz (soll es lt. Macap-Website auch geben!).

    #Update#
    Habe gerade mal kaffee.it angefunkt...
     
  9. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Wie ist das bei der Macap eigentlich, kann man den Siebträger da auf der Gabel liegen lassen, während die Mühle mahlt, oder muss man den in der Hand halten?

    Gruß
    Peter
     
  10. #10 raveblue, 06.10.2008
    raveblue

    raveblue Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4


    Bei der Macap mußt Du den ST festhalten. Aber dessen Gewicht sollte sich die paar Sekunden wohl noch stemmen lassen... ;-)
     
  11. #11 pastajunkie, 06.10.2008
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.636
    Zustimmungen:
    1.436
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Es ist aber auch sehr bequem, den ST einfach auf die Gabel zu legen, Knopf zu drücken und zwischendurch etwas anderes zu erledigen. Gerade diese Möglichkeit habe ich sehr an meiner Mazzer schätzen gelernt!

    Das mit dem Bohnenbehälter kann ich nicht bestätigen, zumindest sehe ich es nicht als Nachteil...
    Bei mir ist aber auch der große auf der Mühle, der Kleine gefällt mir nicht. Vielleicht liegt es daran!
    Und die Verstellbarkeit des Mahlgrades habe ich nach einer gewissen Zeit auch gut im Griff und sehe es nicht unbedigt als Nachteil.

    Gruß Peter
     
  12. #12 Kakaobär, 06.10.2008
    Kakaobär

    Kakaobär Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    2
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Beide Mühlen haben aus meiner Sicht den Nachteil, flache Mahlscheiben zu verwenden. Ich denke aus reiner Espressosicht da eher in Richtung konische Mühlen. Rein geschmacklich wird es bei guten Konischen voller im Geschmack, so mein Eindruck. Also laß die Finger vom "Amateurkram" und stell Dich bei eventueller Überlegung in Richtung Mahlkönig lieber auf eine Kony e oder Macap MXK ein. Allerdings gilt es hier den WAF zu bachten :lol: Ich selbst bin aber mental noch nicht so weit. :-(
     
  13. #13 raveblue, 06.10.2008
    raveblue

    raveblue Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4


    Die Mahlkönig scheint einen hohen WAF zuhaben - meine Frau schaut gerne auf den Seiten nach dem Modell...:shock:
     
  14. #14 Kakaobär, 06.10.2008
    Kakaobär

    Kakaobär Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    2
  15. #15 pastajunkie, 06.10.2008
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.636
    Zustimmungen:
    1.436
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Da ist Geschmackssache, genau wie bei der Casadio...
    Mir gefällt sie nicht, die Mahlkönig!
    Gruß Peter
     
  16. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Hi,

    na zur Mahlkönig würde ich dann aber nun auch nicht unbedingt tendieren.

    Wenns schon die Preisklasse um die 1500€ sein soll :shock: würde ich mich lieber mal bei ner Mythos, Kony, Nino oder Robur umsehen.

    Gruß
    Peter
     
  17. #17 mcblubb, 06.10.2008
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.496
    Zustimmungen:
    1.130
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Hast Du vielleicht einpaar Smilies vergessen.

    Die Mazzers mit den 64er Scheiben sind aus meiner Sicht "die" Profimühlen.

    Man mag jetzt über die Qualität in der Gastronomie streiten aber gerade die Mazzer SuperJolly ist eigentlich die Maschine, die mir Europaweit am häufigsten in Auge sticht.

    Mahlkönig...Kenn ich keine Handvoll Läden, die die Dinger haben (als Espressomühlen)

    Auch wenn ich mittlerweile den Hype um die Mazzers und Konsorten nicht mehr wirklich teile, es sind trotz allem ziemilche Aggregate. Und gerade die Mini findet man häufig in den Bars, die mehrere Espressosorten anbieten als 2. 3. und 4. Mühle

    Ich persönlich bezweifele sehr stark, dass es hier i Forum mehr als 5 Leute gibt, die bei einer Blindverkostung eine konische Mühle rausschmecken....



    Gruß

    Gerd
     
  18. #18 raveblue, 06.10.2008
    raveblue

    raveblue Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4


    Nanana... Wer wird denn gleich sachlich werden... [​IMG]
     
  19. #19 mcblubb, 07.10.2008
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.496
    Zustimmungen:
    1.130
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Naja - ich bin sicherlich auch schon ein wenig "gaga" was Espressomaschinen und Mühlen betrifft.

    Aber eine 800€ Mühle als "Amateurkram" abzutun... Ich weiß nicht...

    Als Gag mag das ja noch ok sein.
    Mittlerweile kann aber der Eindruck entstehen, dass es mindestens eine konische Mühle aus dem >1500€ Segment sein muss + eine Dualboilermaschine, da man ansonste Gefahr läuft sich zu vergiften...

    Das halte ich teilweise für ein wenig :cool: überzogen.

    Also mit einer Cimbali Junior + Mazzer Mini kann man schon was trinkbares herstellen...;-)

    Gruß

    Gerd
     
  20. #20 tschoof, 07.10.2008
    tschoof

    tschoof Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    2
    AW: Mazzer Mini E vs. Macap MD4

    Heeeee :roll: *zur Sig schiel*


    Im Ernst: Es entsteht aber durchaus der Eindruck, dass sich bei der Mühle Mehrausgaben von ein paar hundert Euro deutlich mehr lohnen als bei der Maschine...

    Jetzt mal vom Komfort eines Dualboilers abgesehen, ist bzw. wäre eine mit PID gepimpte Silvia in kundigen Händen schon schwer zu "schlagen" mit einer x-mal teureren Maschine, wenn die gleiche Mühle vorhanden ist.

    Steht da aber Demoka gegen Mahlkönig (oder Kony) und zwei GS-3, da möchte man sagen, dass da schon jemand einen deutlichen Vorteil hat :p
     
Thema:

Mazzer Mini E vs. Macap MD4

Die Seite wird geladen...

Mazzer Mini E vs. Macap MD4 - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Mazzer Robur, Kony

    Mazzer Robur, Kony: Hallo, ich suche jeweils Mazzer Kony E, Mazzer Robur E. Freue mich auf Angebote. Grüße
  2. [Mühlen] Mazzer Kony: Schneller oder Betrug?

    Mazzer Kony: Schneller oder Betrug?: Hallo Leute, mir - und vielleicht auch euch - ist bei eBay Kleinanzeigen eine Mazzer Kony für € 680 aufgefallen. Mazzer Kony Electronic Auf...
  3. [Maschinen] La Marzocco GS 3/ Linea Mini/ Linea 1Gruppig

    La Marzocco GS 3/ Linea Mini/ Linea 1Gruppig: Suche eine La Marzocco fur Zuhause. Kann auch eine 1 gruppige Linea sein. Aja verhältnismäßig günstig wäre ein Kriterium.
  4. Cerutti vs Caffê Trieste

    Cerutti vs Caffê Trieste: Hallo zusammen, ich habe 2 Anbieter von Kaffee und wollte frage, was eurer Meinung nach besser ist: Fa. Cerutti --> Typ: Argento Fa. Caffê...
  5. Faema vs. SanMarco

    Faema vs. SanMarco: Hallo zusammen, mir wurden von 2 unterschiedlichen Kaffeeröstereien 3er Siebträgermaschinen offeriert. Einmal waren dies Maschinen von San Marco...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden