Mazzer Mini electronic A – Display-Platine verschmort - 120V Modell

Diskutiere Mazzer Mini electronic A – Display-Platine verschmort - 120V Modell im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Forumsmitglieder, ich trete an Euch mit einer technischen Frage heran, welche mir nun seit längerer Zeit niemand beantworten kann und...

  1. #1 michaelS, 04.01.2017
    michaelS

    michaelS Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich trete an Euch mit einer technischen Frage heran, welche mir nun seit längerer Zeit niemand beantworten kann und bitte Euch um Eure Hilfe.

    Mühle:
    Mazzer Mini electronic A – Version 02/2012; Modell mit 120VAC, 2,1A, 250W, 60Hz.
    Electrical Test 05/08/15

    Spannungswandler:
    Krieger Electric step up / step down 450W transformer 120V <–> 230 V
    Gerätesicherungen 5A(120V) und 2,5A (230V). Dieser Wandler kann die Frequenz nicht verändern.

    Problem:
    Platine mit Display unter der Folientastatur verschmorte an einer Stelle (siehe Foto, oranger Kreis, Bereich C5, C14, C9). Laut Explosionszeichnung von Mazzer handelt es sich um die Position Nr. 26 „Card for push button with display“

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Chronologie:

    - Erwerb der neue Mühle bei einer Versteigerung in Österreich
    - Der Betrieb mit einem ausreichend dimensionierten Spannungswandler erschien mir problemlos.
    Da dieser die Frequenz nicht ändert, läuft der Motor bei 50Hz einfach langsamer.
    - Anschluss der Mühle an das Stromnetz über eine ausreichend dimensionierte Mehrfachsteckdose.
    Neben der Mühle hing an dieser auch die Siebträgermaschine (230V – 1250W).
    - Keine außerordentlich großen Bezugsmengen bzw. lange Betriebszeiten

    - Nach ca . 3 Wochen Betrieb und ca. 60 Bezügen verschmorte plötzlich die Platine.
    Das Lämpchen am Hauptschalter der Mühle leuchtet noch grün.
    - Zur Zeit des Ausfalls gab es keine erkennbaren Überspannung im Leitungsnetz, keine Sicherung / kein
    FI-Schalter fiel und keine Sicherung im Spannungswandler war defekt.

    - Kontaktierung eines Händlers in Österreich bezüglich Ersatzplatine (ca. €140) und Ursachenforschung.
    Dieser hielt Rückfrage bei Mazzer und gab folgende Auskunft: „Der Betrieb von 120V Geräten oder ein
    Umbau auf die Europa Version ist nicht möglich ist.“ Ein Umbau wäre meiner Meinung nach aus finanzieller
    Sicht auch nicht unbedingt zielführend, da dieser die Hauptkomponenten der Mühle, wie z.B. den Motor,
    betreffen würde.
    - Kontaktierung Händler des Spannungswandler mit folgender Auskunft:
    „Der Spannungswandler halbiert laut Angabe des Herstellers die am 230V Eingang eingehende Spannung.
    Wenn dort keine Spannungsspitzen auftreten, können im Wandler auch keine produziert werden. Im Inneren
    ist ein ganz normaler Ringkerntransformator ohne jegliche elektronische Komponenten verbaut.“
    - Überprüfung der Mühle bei einem Elektriker. Leider konnte auch dieser keine genauere Auskunft darüber
    geben welche Ursache den Defekt verursachte und ob eventuell auch noch andere Teile beschädigt sind. Ein
    passender Schaltplan war nicht zu finden.

    Fragen:
    Da die Ursache(n) des Problems nicht klar sind, wollte ich in einem ersten Schritt nicht unbedingt eine relativ teure Ersatzplatine kaufen, sondern zuerst alle Möglichkeiten abklären.
    Um nun zu entscheiden welche Schritte als nächstes folgen sollen (falls möglich natürlich Reparatur, sonst Verkauf des defekten Gerätes, Ausschlachten usw.), meine Fragen an dieser Stelle:

    Gab es schon mal ähnliche Probleme / Erfahrungen beim Betrieb von 120V Mühlen in unserem Stromnetz?
    Kann man die Mühle wie der Hersteller meint wirklich nicht betreiben?
    Wie wahrscheinlich könnte einfach eine defekte Platine der Grund gewesen sein?
    Ist der Betrieb mit einem Spannungswandler der die Frequenz nicht ändert doch problematisch?


    Mit bestem Dank im Voraus für Eure Hilfe

    Michael
     
  2. #2 nacktKULTUR, 04.01.2017
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.484
    Zustimmungen:
    2.325
    Da der Motor vermutlich von der Elektronik über ein nachgeschaltetes Relais aktiviert wird, fällt eine höhere Stromaufnahme des Antriebs als Quelle der Verschmorung außer Betracht. Der Motor hat eine zu niedrige Impedanz, wenn er mit 50 statt 60Hz betrieben wird, dadurch steigt die Stromaufnahme beträchtlich. Die geringere Drehgeschwindigkeit wird bei einem Asynchronmotor kaum feststellbar sein. Nur ein Synchronmotor würde 20% langsamer laufen. Elektromagnetische Verbraucher mit zu geringer Frequenz zu betreiben ist immer etwas problematisch.
     
  3. #3 michaelS, 04.01.2017
    michaelS

    michaelS Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos. Soweit ich das nun mit meinem Basiswissen interpretieren kann, würde das bedeuten, dass bei einem einfach Tausch der Platine das Problem vermutlich erneut auftreten wird? In der Folge wäre es dann auch nicht sinnvoll die Mühle in unserem Stromnetz zu betreiben.
     
  4. #4 nacktKULTUR, 04.01.2017
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.484
    Zustimmungen:
    2.325
    Wie gesagt, falls es ein Relais hat. das den Strom schaltet, und nicht einen Triac, ist die Ursache der Verschmorung nicht in der Frequenz zu suchen. Aber auch wenn Du die Platine (erfolgreich) gewechselt hast, wird der Motor dennoch mit 50Hz betrieben, was ihm auf Dauer nicht gut tun wird. Der einzige korrekte Weg wäre ein Frequenzumrichter, aber das ist mit Kanonen auf Spatzen geschossen... :)
     
    coonerdy gefällt das.
  5. #5 po.pi.pa, 04.01.2017
    po.pi.pa

    po.pi.pa Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    39
    Bei der Platine handelt es sich, wie Mazzer schreibt, um die Platine für Druckknöpfe und Display. Das sieht man ja auch. Die Elektronik muss mit Niederspannung/Gleichstrom betrieben werden. Die Bauteile (C5, C14, C9) im verschmorten Bereich sind höchwahrscheinlich Kondensatoren. Ist eine separate Stromversorgung mit Trennung vom Netz vorhanden, d.h. ist ein kleiner Transformator, ggf. an einem anderen Platz in der Mühle vorhanden? Dann besteht durch Verwendung des Spannungswandlers m.E. kein Problem, wenn die Steuerelektronik (Timer) den Motor per Relais ein- und ausschaltet. Dann handelt es sich wohl um einen lokalen Defekt auf der Platine.

    Der Läufer eines Asynchronmotors läuft mit Schlupf, anders als der eines Synchronmotors, dem Drehfeld des Ständers hinterher. Die Frequenz des antreibenden Wechsel- oder Drehstroms bestimmt, neben der Anzahl der Pole, die Drehzahl. Deshalb werden zur Steuerung der Drehzahl bei Asynchronmotoren gegebenenfalls Freuenzumrichter eingesetzt, d.h. in Deinem Fall könnten es
    werden. Eventuell gibt es für die Mühle zwei verschiedene Motoren mit unterschiedlicher Polzahl (s.o.).

    PS: IBERITAL hat sehr gute Ersatzteillisten
     
  6. #6 michaelS, 05.01.2017
    michaelS

    michaelS Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Bauteile auf der Rückseite der Platine sind Kondensatoren. Sie scheinen jedoch in Ordnung zu sein, da sie nicht aufgebläht sind.

    Zur Übersicht hier die Explosionszeichnung von Mazzer:
    http://coffeemachinetechnologies.co...016/11/Mini-Grinder-Doser-el.-mod_A-05.00.pdf

    Bauteile auf der Bodenplatte:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG] HF105F-5 Relais

    [​IMG] EL 48/16,8 Transformator für 115V 50/60Hz - 18V 10VA

    Es gibt, wie in der Explosionszeichnung zu sehen ist, mehrere Motoren - Pos. Nr. 39. Aber bei einem Motortausch/Umbau wären dann natürlich auch viele andere Bauteile zu wechseln. Das würde rein schon aus finanzieller Sicht vermutlich keinen Sinn machen. Auch ein Frequenzumrichter steht logischerweise nicht zur Diskussion.

    Wenn ich nun alle bisherigen Aspekte zusammenfasse und richtig verstehanden habe, dann lässt sich folgende Aussage treffen:
    Auf der Bodenplatte selbst befindet sich noch eine zweite Platine mit einem Relais (links) und einem Trafo (rechts), das sogenannte "Board for double time 110-115V el.C" - Positions Nr. 52.
    An diese Platine ist dann die defekte „Card for push button with display“ angeschlossen. Damit wäre dann die Frequenz nicht der Verursacher der Verschmorung, sondern eventuell ein Defekt auf der Platine.
    Trotzdem ist der Betrieb des 60Hz Motors mit 50Hz auf Grund der o.a. Aspekte auf Dauer nicht sinnvoll.
    Ergo wäre es am sinnvollsten, die Platine zu tauschen und die Mühle, sollte sie dann wieder einwandfrei funktionieren, nach Möglichkeit Richtung USA zu verkaufen.
     
  7. #7 nacktKULTUR, 05.01.2017
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.484
    Zustimmungen:
    2.325
    So sehe ich das auch. Hier steht, in welchen Ländern Du sie zum Verkauf anbieten kannst (Liste ist durch Anklicken des Spaltenheaders sortierbar).
     
  8. #8 michaelS, 05.01.2017
    michaelS

    michaelS Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @nacktKULTUR @po.pi.pa
    Besten Dank für Eure schnelle Hilfe und Eure Informationen! Nun ist die Sache doch um einiges klarer geworden :)
     
Thema:

Mazzer Mini electronic A – Display-Platine verschmort - 120V Modell

Die Seite wird geladen...

Mazzer Mini electronic A – Display-Platine verschmort - 120V Modell - Ähnliche Themen

  1. La pavoni... aber was fürn Modell ?

    La pavoni... aber was fürn Modell ?: Hi , ihr kaffefreunde ich habe eine gebrauchte la pavoni bekommen kann mir jemand sagen um was für ein Modell es sich handelt ? Und mein 2tes...
  2. [Zubehör] Gabel zum Auflegen des ST Mazzer Mini Siegträgerauflage

    Gabel zum Auflegen des ST Mazzer Mini Siegträgerauflage: Genau so eine Gabel suche ich Siehe: MINI A - ELEKTRONISCH Nummer 29, aber eben nicht für über 40€ Tausch auch gegen die Gabel des Doser modells...
  3. [Erledigt] Erledigt! Mazzer Mini Electronic A Alu Hochglanz

    Erledigt! Mazzer Mini Electronic A Alu Hochglanz: Hallo, nachdem nun die EK43 bei mir eingezogen ist, möchte ich meine Mazzer Mini Elektronic A verkaufen. Ich habe die Mazzer 2013 bei Espresso...
  4. [Mühlen] Mazzer SJ (Doser), Glashopper & Holzdeckel

    Mazzer SJ (Doser), Glashopper & Holzdeckel: Da ich meine Astoria-gelabelte Mazzer SJ seit dem Einzug der Niche Zero so gut wie nicht mehr nutze, biete ich sie hier zum Verkauf an: Die Mühle...
  5. Kaufentscheidung Mazzer Mini Macap M42D Bellezza Piccola60 Ceado P6

    Kaufentscheidung Mazzer Mini Macap M42D Bellezza Piccola60 Ceado P6: Liebe Wissende, ich kauf mir die erste Mühle zu einer Lelit Bianca. In Frage kommen für mich: Mazzer Mini Electronica (ich hab da nur Videos zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden