Mengenbrühmaschine für Lehrerzimmer. Oder?

Diskutiere Mengenbrühmaschine für Lehrerzimmer. Oder? im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ist schön hier! Ich bin Lehrer an einer kleineren Schule, insgesamt ~25 KollegInnen. Viele davon Kaffeejunkies.:) Ich auch, mir ist...

  1. hkafe

    hkafe Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ist schön hier!

    Ich bin Lehrer an einer kleineren Schule, insgesamt ~25 KollegInnen.
    Viele davon Kaffeejunkies.:)
    Ich auch, mir ist zuhause meine private Siebträgermaschine am liebsten, gute Espressobohnen, frisch gemahlen, mmmmmh, lecker!

    Aber in unserer Arbeitsstelle steht es nun an, das 'Kaffeesystem' neu aufzubauen.
    Zur Zeit (schon Jahre...) haben wir ein Gastro-Abo: Kaffeepulver (Tchibo o.ä.) kommt regelmäßig, völlig überteuert, aber eben mit Mietmaschine, Filterversorgung, Großkannen, mit Lieferung. Unkompliziert und bequem, nicht lecker:eek:, nicht billig. Enthalten im Abo ist also eine Gastro-Filterkaffeemaschine ähnlich Bonamat, unter die man so eine ~2L-Groß-Pumpkanne stellen kann. Jeder zahlt n'paar Euro im Monat.
    Soweit, sogut.

    Nun haben wir genug angespart, um uns gemeinsam aus den Fesseln des Plörreverkäufers zu befreien.
    Dann müssen wir zwar selbst Kaffee besorgen und uns die Maschine kümmern, aber sind flexibler, und freier in der Auswahl z.B. des Kaffees.

    Also: Wir suchen eine größere Kaffeemaschine. Anforderung ist, dass ~15 Personen gleichzeitig aus dem Unterricht in die Pause gekrochen kommen, und augenblicklich(!) ihren schon lebensgefährlich abgesunkenen Koffeinspiegel wieder angehoben bekommen.
    Insofern fällt unseres Erachtens nach ein wie auch immer gearteter Vollautomat aus. Wie gesagt, müssen viele Leute schnell hintereinander an Kaffee kommen - das geht wohl nur mit einer Filtermaschine in Verbindung mit einer Kanne zum [nicht erschießen!] Warmhalten:confused: des Kaffees.
    Irgend ein Kollege erbarmt sich schon, und setzt einen auf.
    Schön wäre noch FairTrade-Kaffee nutzen zu können (wennschondennschon).

    Frage: Welche Maschine ist empfehlenswert? Bonamat? Ist wohl der Klassiker, aber auch sehr teuer.
    Wie ist es mit einer 'Bartscher Aurora 22'? Kennt die jemand? Kaufen, oder nicht?
    Alternative Maschinen?
    Grundsätzlich alternative Systeme? Wie geschrieben, macht ein Vollautomat sicher besseren Kaffee, aber: zu langsam (im entscheidenen Moment will er neues Wasser/ den Prittbehälter ausgeleert bekommen/ entkalkt/ oder gestreichelt werden/ ...), und wohl auch zu wartungsintensiv. So ein Gerät geht recht leicht kaputt und bedarf viel Pflege. Das macht keiner bei uns, da bin ich illusionslos. Die Brühkaffeemschine mal mit Entkalker durchlaufen zu lassen, und die Kannen zu reinigen - das ist alles was geht.

    Sonst Ideen? Bezugsquellen?
    Schönen Dank, auch fürs Lesen

    hkafe
     
  2. #2 fanthomas, 22.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2016
    fanthomas

    fanthomas Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    1.995
    Zustimmungen:
    1.199
    Willkommen hkafe.

    Es ist nicht mein Fachgebiet, deshalb nur kurz meine Meinung.
    Man bekommt auch mit den Mengenbrühmaschinen vernünftigen Kaffee hin.
    Ob es jetzt die Bonamat, die Bartscher oder ein Perkolator ist.

    Ihr solltet den Schwerpunkt auf eine gute Mühle und noch besseren Kaffee legen.
    Zu einer Mühle, die in kurzer Zeit größere Mengen mahlen kann, können andere hier bestimmt einiges erzählen. ;)
     
    toraja gefällt das.
  3. toraja

    toraja Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    59
    Pappi gefällt das.
  4. #4 domimü, 22.08.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.980
    Zustimmungen:
    4.401
    Dieses Kriterium schränkt die Maschinenwahl nicht weiter ein.
     
  5. hkafe

    hkafe Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Janee, isklar.
     
  6. #6 turriga, 22.08.2016
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.248
    Zustimmungen:
    18.051
    Da wäre mir zu meinen Schulzeiten so Einiges eingefallen, was sich da in diese Lehrerzimmer-Fair-Trade-Karaffe verirrt hätte, frage nicht!:cool:
     
    Gandalph gefällt das.
  7. hkafe

    hkafe Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
  8. #8 Anneke G., 22.08.2016
    Anneke G.

    Anneke G. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    36
    Wir hatten früher mal einen Perkolator, der 6 Liter auf einmal brühen konnte. Gibt es natürlich auch größer oder kleiner, aber ich fand ihn sehr praktisch. Das Sieb musste man entnehmen, sobald der Kaffeebereiter etwas abgekühlt war. Wichtig war aber, dass es nicht über Nacht eintrocknete. Bei uns hing eine Gebrauchsanweisung an der Wand, in der darum gebeten wurde, das Sieb herauszunehmen, auszuklopfen und in die Spülmaschine zu stellen. Wenn im Lehrerzimmer mehrmals am Tag Kaffee gekocht werden soll, lässt sich das Sieb aber auch recht einfach mit der Hand abspülen. In kleine Perkolatoren kann man übrigens das Filterpapier 1 von Melitta einlegen. Einfach das Steigrohr durchpieksen und es passt. Aber es kommen auch so kaum Kaffeekrümel ins fertige Getränk, und wenn sofort alles getrunken wird, wird der Kaffee auch nicht gallenbitter.
     
  9. cawa71

    cawa71 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    1.076
    Wenn ein wenig Handarbeit drin sein sollte:
    2 große French Press, je ein Liter (zusammen 30-50€). Wasserkocher (30€). Große 2 Liter Thermoskanne (20-30€). Und eine Mühle.

    Dauert auch nicht länger als die ganzen Bonamat usw Maschinen.
    Einer wird ja sicher in der Regel vor der Pause im Lehrerzimmer sein.
     
  10. #10 Enniefahrer, 23.08.2016
    Enniefahrer

    Enniefahrer Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    401
    Eine Mühle für alle, mehrere Wasserkocher und jeder schafft sich eine Aeropress an. Der Kaffee ist frisch und kann nicht abstehen. Und eine Aeropress kAnn jeder in seinem Fach lagern.
     
  11. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    1.985
    Ist m.E. mit einer der besten Empfehlungen. Evtl. sollten man 2 einzelne Maschinen bevorzugen ...so hat man bei einem Defekt immer noch eine die funktioniert und außerdem sind 2 Maschinen etwas günstiger als die "Doppelte".....bei einem bekannten intern. Versandhandel bekommt man die Moccamaster 79320 KBGT 741(mit Thermoskanne) schon für unter 200 Euronen
     
    hkafe gefällt das.
  12. toraja

    toraja Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    59
    Und wenn bei der Moccamaster etwas kaputt gehen sollte, kann man einiges selbst reparieren. Ist mir vor einigen Wochen beim Schalter so gegangen.
    Herzliche Grüße
     
  13. #13 mcblubb, 23.08.2016
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.617
    Zustimmungen:
    1.279

    Meine Lehrer haben keinen Kaffee gebraucht sondern Baldrian.... Schüler sind auch nicht mehr das, was sie waren :-D
     
    Gandalph, blu und Pappi gefällt das.
  14. #14 Grosser, 23.08.2016
    Grosser

    Grosser Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    283
    Baldrian gibt's dann, wenn der Unterricht wieder angefangen hat ;)
     
  15. hkafe

    hkafe Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ein Dankeschön schonmal allen, die Beiträge geliefert haben! :)
    Wir haben jetzt erstmal einen 'Arbeitskreis Kaffeemaschinenanschaffung' gegründet, dessen konstituierende Versammlung noch ansteht.
     
  16. #16 Methyltheobromin, 29.08.2016
    Methyltheobromin

    Methyltheobromin Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    345
    Und wenn man nicht weiter weiß, gründet man einen Arbeitskreis - oder so ähnlich :D

    Ansonsten, besorgt euch definitiv eine Mühle dazu, wenn das Budget es hergibt. Frisch gemahlen ist immer noch am besten, auch wenn beim Verbrauch von 25 Leuten die Tüten mit dem gemahlenen Kaffee wohl nicht lange rumstehen werden. Einziges Problem könnte die Geräuschentwicklung beim Mahlen werden, nicht dass irgendwann die Teetrinker auf die Barrikaden gehen.
     
  17. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    1.985
    Ne Handmühle wäre da nicht schlecht....leise und anstatt die Kinder nachsitzen zu lassen...müssen die in den Pausen Kaffee mahlen......ne Hario Mini wäre nicht schlecht....:p
     
    Anneke G. gefällt das.
  18. #18 Methyltheobromin, 30.08.2016
    Methyltheobromin

    Methyltheobromin Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    345
    Hoppla, mit der Hario Mini für das ganze Lehrerzimmer den Kaffee mahlen, das ist ja eine Höchststrafe, da kommt man mit einer Pause eventuell nicht hin. Das fiele auch schon eher unter Kinderarbeit...
     
    Anneke G. gefällt das.
  19. #19 fanthomas, 30.08.2016
    fanthomas

    fanthomas Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    1.995
    Zustimmungen:
    1.199
    Die Kinder reagieren heutzutage so:
    Schüler verklagen Lehrer wegen Freiheitsberaubung.
     
  20. #20 mcblubb, 30.08.2016
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.617
    Zustimmungen:
    1.279
    Was die Kids und vor allem die Eltern nicht verstehen. Die Quittung gibts spätestens im Beruf.

    Aber zurück on Topic: Die Projektleitung für das Kaffeemaschinenprojekt empfinde ich als Außenstehender als Höchststrafe ;-)

    Habe mal in der Grundschule mitverfolgt, wie die Inhaltsstoffe von Sprudelwasser diskutiert wurden um eine Entscheidung herbeizuführen, welcher Sprudel nun Einzug ins Klassenzimmer halten soll. Das war Kinoreif! (Gut da haben noch 3 Helikoptermuttis mitgemischt)

    Aber ne Kaffeemühle stelle ich mir als Diskussionsgegenstand klasse vor! Und Fairtrade vom Discounter vs. handwerklich gerösteter Bohne vom Kleinröster.

    SCNR
     
    Pappi gefällt das.
Thema:

Mengenbrühmaschine für Lehrerzimmer. Oder?

Die Seite wird geladen...

Mengenbrühmaschine für Lehrerzimmer. Oder? - Ähnliche Themen

  1. QuickMill 3004 für 2-4 Cappucchino am Tag? Oder doch KVA?

    QuickMill 3004 für 2-4 Cappucchino am Tag? Oder doch KVA?: Hallo, nach viel Einlesen bin ich immer unsicherer, was ich nun eigentlich kaufen soll. Grundsätzlich will ich morgens schnell einen guten...
  2. Suche Schaltplan für Bezzera Magica

    Suche Schaltplan für Bezzera Magica: Hallo zusammen, hier eine kurze Vorstellung meinerseits: 34, aus der nördlichsten Stadt Italiens und seit 2 Jahren Besitzer einer Magica Nach...
  3. Holzveredelung für eine rocket cellini

    Holzveredelung für eine rocket cellini: Hallo liebe Gemeinde, Habe vor kurzem eine rocket cellini v3 plus pid erstanden, nach viel viel putzen sieht sie nun wieder gut aus und glitzert....
  4. Single Dosing Hopper für Ceado E37s gesucht

    Single Dosing Hopper für Ceado E37s gesucht: Hallo zusammen, gibt es einen Single Dosing Hopper für die E37s? Den Hopper der SD-Mühlen von Ceado habe ich noch nicht als Ersatzteil gesehen....
  5. Ich brauche eine Zweitmühle (für die Frau)

    Ich brauche eine Zweitmühle (für die Frau): In kürze steht der Kauf eines Zweikreisers an. Jetzt hat sich herausgestellt, dass wir eine Zweitmühle brauchen. Grund ist, mir ist aufgefallen,...