Milch schäumen - Milch schäumen mit bazzar-a2

Diskutiere Milch schäumen - Milch schäumen mit bazzar-a2 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich habe mir kürzlich eine Bazzar-A2 gekauft. Mit dem Espresso bin ich auch sehr zufrieden, doch leider hab ich irgendwie ein...

  1. #1 michael-66, 28.01.2003
    michael-66

    michael-66 Gast

    Hallo,
    ich habe mir kürzlich eine Bazzar-A2 gekauft.
    Mit dem Espresso bin ich auch sehr zufrieden, doch leider hab ich irgendwie ein Problem mit der Maschine Milch aufzuschäumen. Es enststeht kein richtiger fester Schaum.
    Lediglich heiße Milch und ein wenig dünnen Schaum (der sich im Kaffee allerdings schnell wieder verflüssigt) bringe ich zustande. Ich hab schon alles probiert : warme Milch, kalte Milch, fettarme Milch, H-Milch, Vollmilch, Ventil voll aufgedreht,
    Ventil nur wenig aufgedreht..... ich bin ratlos. Ich hoffe einer von Euch weiß einen Rat.
    Ciao
    Michael
    :( :(
     
  2. #2 Luciano, 28.01.2003
    Luciano

    Luciano Gast

    Entweder, Du tauchst zu stark mit der Düse in der Milch oder Du benutzt das falsche Kännchen ??
    Vielleicht hilft Dir dieser link über das Aufschäumen weiter.
    L.
     
  3. #3 mmorkel, 28.01.2003
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    618
    Also, zunächst mal wieder mein Standardspruch zum Milchaufschäumen:
    Der leckerste Schaum ist keineswegs schnittfester, stapelbarer Kompaktschaum, sondern flüssiger, seidiger Schaum aus kleinen Bläschen. Den stelle ich wie folgt her:

    -Stahlkännchen 1/3 voll mit kalter Milch
    -Wässrigen Dampf ablassen
    - Dampfrohr in Milch eintauchen, aufdrehen (volle Pulle)
    - Dampfrohr schräg seitlich an der Oberfläche halten, so dass (1) Schaumblasen entstehen, und (2) sich ein Milchwirbel bildet)
    - Wenn Kännchen aussen ca. Körpertemperatur hat, Dampfrohr tiefer eintauchen, so dass der Wirbel immer noch wirbelt, aber die Blasen untergepflügt werden, also immer feinere Blasen entstehen.
    - Aufhören, wenn das Kännchen aussen zu warm zum angenehm anfassen wird (ca. 70°C)

    Viele Grüsse,
    MM
     
  4. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    Dazu noch ein Link aus einem anderen aktuellen Thread hier im Board.

    Grüße
    Horst
     
  5. #5 119-1044428577, 10.02.2003
    119-1044428577

    119-1044428577 Gast

    Hallo,
    Habe gerade mit Interesse die Antworten auf die Aufschäumprobleme gelesen. Ich habe die gleichen Probleme wie michael-66.
    Habe eine Bazzar Venus, die mich jeden Morgen auf dem Weg in die Küche wieder entzückt ... aber leider habe ich auch nach zwei Wochen üben noch nicht mehr als ein Kännchen heiße Milch mit ein paar Blubber-Bläschen hingekriegt. Ich benutze ein Edelstahl-Kännchen mit 0,6l (werde mir aber noch ein kleineres holen, da dies ein wenig zu groß ist für das kurze Aufschäumröhrchen) und habe mich schön an die Regeln gehalten, die hier aufgeführt wurden. Und ... nix!

    Ich werde in den nächsten Tagen mal versuchen, die Milchart zu variieren, bisher hatte ich nur längerfrische fettarme Vollmilch da.

    Vielleicht gibt es ja noch jemanden hier, der diese Probleme teilt und Abhilfe weiß ?

    Viele hoffnungsfrohe Grüße,
    Olli
     
  6. #6 Stefan B., 10.02.2003
    Stefan B.

    Stefan B. Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Olli,

    das mit Deiner Kännchengröße und fettarmer Milch sollte eigentlich funzen, habe selbst eine Venus und der Schaum steht i.d.R. wie eine Eins.

    Bei kleinen Kännchen sollte vor allem darauf geachtet werden *vor* dem Aufschäumen durch kurzes Aufdrehen des Dampfes wie unten beschrieben das Wasser aus dem System zu kriegen, ansonsten verdünnt sich die Milch zu stark => kaum Schaum.

    Wenn dann der Rüssel nur so eben an der Oberfläche kratzt, so daß das schlürfende Geräusch entsteht sollte es klappen.

    Gruß,

    Stefan
     
  7. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    Noch n´Tipp:
    die Schäumfähigkeit der Milch hängt neben der Frische und der Kälte (Kühlschrank-4°C) auch vom Proteingehalt ab, - Fettgehalt 1,5 oder 4% ist dabei egal (mehr Fett, schmeckt halt besser :) )
    Aus irgendwelchen Gründen ist die länger haltbare Vollmilch von Bärenmarke (Nestlé) ein gute Schäummilch. Obs am erhöhten Proteingehalt liegt, weiß ich nicht.

    Grüße
    Horst
     
  8. #8 K.R.ausDO, 10.02.2003
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
    [quote:post_uid5="wieselflink"]Hallo,
    Habe gerade mit Interesse die Antworten auf die Aufschäumprobleme gelesen. Ich habe die gleichen Probleme wie michael-66.
    Habe eine Bazzar Venus, die mich jeden Morgen auf dem Weg in die Küche wieder entzückt ... aber leider habe ich auch nach zwei Wochen üben noch nicht mehr als ein Kännchen heiße Milch mit ein paar Blubber-Bläschen hingekriegt. Ich benutze ein Edelstahl-Kännchen mit 0,6l (werde mir aber noch ein kleineres holen, da dies ein wenig zu groß ist für das kurze Aufschäumröhrchen) und habe mich schön an die Regeln gehalten, die hier aufgeführt wurden. Und ... nix!

    Ich werde in den nächsten Tagen mal versuchen, die Milchart zu variieren, bisher hatte ich nur längerfrische fettarme Vollmilch da.

    Vielleicht gibt es ja noch jemanden hier, der diese Probleme teilt und Abhilfe weiß ?

    Viele hoffnungsfrohe Grüße,
    Olli[/quote:post_uid5]
    Hallo Olli,

    schäume nicht zu lange, wenn die Milch kocht war alles für die Katz (aber bitte nicht so heiß hinstellen, das arme Tier verbrennt sich sonst die Zuge ;) ).

    Wie lange du brachst um die Flüssigkeit zum Kochen zubringen, kannst Du auch einfach mal mit klarem Wasser in gleicher Menge austesten. Das Kochen kann man auch hören, aus den Zischen wird ein tiefes Grollen, das Wasser kocht kurz danach über. Von dieser (Koch-)Zeit nimm einfach mal die Hälfte und versuche in dieser Zeit die Milch aufzuschäumen.

    Die aufgeschäumte Milch sollte nicht mehr als 65 bis 70° haben. Schäumst Du dann weiter, fällt der Schaum wieder in sich zusammen und es bleiben nur die großen Blasen.
     
  9. tfec

    tfec Gast

    Hallo,
    richtig toll schäumt die fettarme H-Milch (1,5%) von Naturkind. Passt zwar nicht so ganz zusammen: H- und gleichzeitig Bio-Milch, aber wenn's schäumt .... [img:post_uid0]http://www.kaffeeboard.de/iB_html_new/non-cgi/Skin/Default/PostIcons/icon14.gif[/img:post_uid0]
     
  10. #10 119-1044428577, 20.02.2003
    119-1044428577

    119-1044428577 Gast

    Nochmal ein Erfahrungsbericht zum Bläschen machen ;-) ...

    Habe eine Bazzar Venus und bekomme wie schon weiter unten erwähnt keinen guten Milchschaum hin. Ich habe eine Milchschaumdüse mit 3 Löchern schräg nach unten gerichtet und einen ziemlichen Dampfdruck. Das Problem ist dabei, dass es bei einem halbvollen 0,4l oder 0,6l Milchkännchen mit Kühlschrankkalter Milch nur etwa 10 sec. dauert, bis die Milch kocht. Leider hat sich bis dahin noch kaum Schaum gebildet. Wie sieht es mit Euch aus? Kann man vielleicht lieber ein oder zwei Löcher verschliessen um die Milch nicht so schnell zu erhitzen?

    Viele Grüße,
    Olli
     
  11. #11 espressofan222, 20.02.2003
    espressofan222

    espressofan222 Gast

    Hi Olli,
    mit der Venus kann man eigentlich den besten Schaum wo gibt machen :D
    Uns hat mal folgender (etwas übertriebener Spruch) auf die Sprünge geholfen: Düse mit komplett mit dem dicken Endteil in die Milch tauchen, kräftig Dampf geben - und sofort wenn die Milch aufwallt innerhalb von 3 Sekunden den Schaum hochziehen ( = Kännchen runterziehen) Dabei auch die Düse wieder etwas mehr herausnehmen.
    Wie gesagt , 3 sekunden scheint übertrieben. Aber wenn man Dampf gibt und die Milch wallt , nicht lange überlegen ob das schon Schaum ist, sondern einfach das nun größere Volumen unerschrocken schnell weiter hochziehen.

    Egal mit welcher Milch.

    Gruß
    Bärenmarkefan Kasimir
     
  12. #12 HPausMFR, 20.02.2003
    HPausMFR

    HPausMFR Gast

    Hallo Olli.

    Bei mir klappt es, wenn ich es so mache, wie es Stefan B. einige Postings weiter unten beschrieben hat.
    [quote:post_uid0]Wenn dann der Rüssel nur so eben an der Oberfläche kratzt, so daß das schlürfende Geräusch entsteht sollte es klappen.
    [/quote:post_uid0]

    ...wenns "schlürft", dann gibts auch Schaum.
    Probier einfach mal.

    Das Verschliessen von Löchern dürfte nix bringen (damit Milch nicht so schnell kocht), da deswegen ja nicht weniger Dampf kommt.
    Im Gegenteil: Durch die Löcher kann ja der Dampf mehr Milch/Luft "mitziehen" und in Schaum verwandeln.



    Gruß

    Hermann



    Edited By HPausMFR on 1045741903
     
  13. #13 Luciano, 20.02.2003
    Luciano

    Luciano Gast

    Tatsächlich kann man durch das Verschließen von 1 Loch eine Erleichterung beim Aufschäumen erwarten da das Dampfvolumen geringer ist und die Milch nicht mehr so schnell kocht. Einfach mal die Düse abschrauben und einen ein Loch mit der abgeknichten Spitze eines Zahnstocher von innen verschließen.
    ECM oder auch Iomac 2-kreiser haben Dampfdüsen mit nur 2 Löchern.
    Es gibt auch eine Spezialdüse, welche nur 1 zentriertes Dampfaustrittloch sowie 2 seitliche Löcher zum Kaltluftansaugen besitzt.
    L.
     
  14. #14 Wolf1100, 20.02.2003
    Wolf1100

    Wolf1100 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2002
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Guest"]Es gibt auch eine Spezialdüse, welche nur 1 zentriertes Dampfaustrittloch sowie 2 seitliche Löcher zum Kaltluftansaugen besitzt.
    L.[/quote:post_uid0]
    Moin,
    hört sich gut an, was kostet sowas und wo gibt es das?
    Ich hatte auch mal ein Loch, von zweien, verschlossen, hatte auch den Eindruck das es besser geht...
    Gruss Wolf

    ...der das eigentlich immer noch nicht hinbekommt!
     
  15. #15 119-1044428577, 24.02.2003
    119-1044428577

    119-1044428577 Gast

    Es geht ... sch***e - es geht !!! Ich sitz die ganze Zeit und ärger misch rum ... und das geht !!

    Habe am Wochenende das erstemal bis 50% Volumenvergrößerung hingekriegt. Ich habe den Rüssel tatsächlich mal etwas aggressiver nach oben gezogen und mein größeres (0,6l) Kännchen mit etwas mehr Milch genommen (damit sie nicht so schnell heiss wird) - und es geht...
    Habe dann sogar den extremtest gemacht, da man ja keine Milch wegtun will, und mal zur bereits heißen Milch kühlschrankkalte zugegeben und nochmal geschäumt - und siehe da - es ging sogar noch besser als vorher ...
    Ach ja ... jetzt ist es Montag morgen und ich schaff den Weg kaum ins Büro, aus dem siebten Kaffee- und Milchschaumhimmel raus in die Realität :D

    Viele Grüße,
    Olli
     
  16. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Tja, wenn man einmal den Dreh heraussen hat, fragt man sich warum das vorher nicht gegangen ist.

    Kleine Mengen, für ca 1 Tasse Cappuccino sind anfangs sicher problematischer, da die Milch ja wirklich nach ein paar Sekunden kocht und man bei falscher Technik einfach keinen Schaum zusammenbringt. Das kriegt man mit der Zeit aber immer besser hin.

    Ich hatte glücklicherweise von Anfang an keine Probleme mit dem Aufschäumen - hat gleich beim ersten mal geklappt.

    Was hast du jetzt gemacht? Einfach nur geübt oder Löcher der Düse verschlossen?

    regards Michael
     
  17. #17 119-1044428577, 25.02.2003
    119-1044428577

    119-1044428577 Gast

    Hab einfach nur geübt. Ich weiss auch gar nicht, ob sich bei mir die Milchschaumdüse überhaupt abschrauben lässt. und wenn man von aussen nen Zahnstocher reinsteckt, hält der bestimmt nicht lange. Ich kann mir auch vorstellen, dass das mit dem Zahnstocher auf Dauer ausser aufgeschäumter Milch auch einen allerbesten Brutherd für die vielen kleinen Mikrokrabbler gibt, die sich auf Milchresten so ansammeln... :ghostface:

    Viele Grüße,
    Olli
     
Thema:

Milch schäumen - Milch schäumen mit bazzar-a2

Die Seite wird geladen...

Milch schäumen - Milch schäumen mit bazzar-a2 - Ähnliche Themen

  1. Milch aufschäumen - und plötzlich wurde es laut...

    Milch aufschäumen - und plötzlich wurde es laut...: Hallo liebe Mitglieder, nach anfänglichen Schwierigkeiten funktioniert mittlerweile das Milchaufschäumen durch super Beiträge hier mit meiner...
  2. Milchaufschäumen - Frust pur

    Milchaufschäumen - Frust pur: Hi zusammen, ich habe die QM Orione 3000 der ich bereits ein Expansionsventil verpasst habe. Ich kämpfe zwar noch etwas gegen Channeling (trotz...
  3. Milch aufschäumen - intern oder extern

    Milch aufschäumen - intern oder extern: Moin tosomn! Frage: Ist die mit Dampf aufgeschäumte Milch aus einem Zweikreiser oder Dual-Boiler so viel besser als der Milchschaum aus einem...
  4. Geringe Mengen Milchaufschäumen - Neue Düse?

    Geringe Mengen Milchaufschäumen - Neue Düse?: Hallo zusammen, der Milchaufschäumer und ich haben unsere Differenzen. Wir trinken unseren Cappuccino zuhause mit 100ml Milch und das auch nicht...
  5. De’Longhi EC685 Probleme beim Entkalken und Milch aufschäumen

    De’Longhi EC685 Probleme beim Entkalken und Milch aufschäumen: Hallo zusammen, bei meiner Delonghi EC685.M Dedica stoppt das Milch Aufschäumen nach ca. 3 Sekunden. Wollte dann die Maschine entkalken. Das...