Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

Diskutiere Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc. im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, wie einige hier im Forum wissen, habe ich seit einiger Zeit an meiner Bezzera BZ99 herumgebastelt und da sie nun seit einiger Zeit fertig...

  1. Dante

    Dante Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wie einige hier im Forum wissen, habe ich seit einiger Zeit an meiner Bezzera BZ99 herumgebastelt und da sie nun seit einiger Zeit fertig ist und jetzt seit einem halben Jahr problemlos läuft, gibt`s nun von mir die angedrohten Bilder ;) :D


    [​IMG]
    1) Kesseldruckmanometer ( im Bedienfeld )
    2) Pumpendruckmanometer
    3) Abtropfschale und Sieb der Livia90
    4) US-Latte-Art-Dampfdüse

    [​IMG]
    1) eingebauter Kesseldruckmanometer
    2) eingebaute Kupfer-Kappilare
    3) mit Dämmstoff isolierter Kessel
    4) besseres Entlüftungsventil

    [​IMG]
    1) eingebauter Pumpendruckmanometer
    2) eingebauter Ray-Snubber (Druckspitzendämpfer)
    3) eingebaute Kupfer-Kappilare


    [​IMG]
    1) Verteilerblock (blau) inkl. Anschlüsse --> geänderte Schlauchführung; das Wasser aus den Ventilen wird nicht mehr in den Tank geleitet sondern in die Abtropfschale
    2) Bezzera-Silikonschläche wurden durch Teflonschläuche ersetzt
    3) Zusätzliches OPV zur besseren Dosierung des Pumpendrucks
    4) T und L Verbinder aus Teflon mit Silikonschläuchen; Auf dem Bild sieht es aus als wären die Schläuche locker aufgesteckt. In Wirklichkeit sind das relativ dicke Silikonschläuche, sodaß man die Schläuche kaum noch von den Verbindungsstücken abziehen kann !
    5) Kupferkappilar des Pumpendruckmanometers
    6) längerer Bezzera-Teflonschlauch
    7) div. T und L Verbindungen aus Messing


    [​IMG]
    1) das Ganze mit eingebauter Tankhalterung


    [​IMG]
    1) Verteilerblock inkl. Anschlüsse und selbst gebauter Halterung
    Der Verteilerblock bzw. die Schläuche wurden so verbaut, dass ein Gefälle ensteht und das Wasser nicht zurück zu den Ventilen fließen kann sondern in die Abtropfschale.
     
  2. Dante

    Dante Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier habe ich `mal die original Abtropfschale der BZ99 mit der Livia 90 verglichen. Man kann erkennen, dass die Edelstahlschale etwas mehr Wasser auffangen kann. Allerdings sitzt sie nicht so fest im Gehäuse der BZ99 wie das Originalteil.

    [​IMG]

    Hier habe ich `mal das Originalventil mit dem schon verbauten neuen Ventil verglichen

    [​IMG]

    Naja, so sieht meine Espresso-Ecke aus ;) :D
     
  3. Dante

    Dante Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Ich hoffe die Bilder sind gut genug.
    Auf dem Monitor der Kamera waren sie besser, als jetzt auf meinem alten Röhrenmonitor.

    Es hat leider etwas länger gedauert die Bilder zu zeigen, da ich :

    1) keine Zeit hatte
    2) ich ewig nach einem Händler suchen musste, der mir den Ray-Snubber (Nadelventil) verkaufte. Ohne dieses Teil kann man beim Pumpendruckmanometer überhaupt nichts erkennen, da der Zeiger fast über die ganze Skala ausschlägt.
    Der Snubber von Omega (Sieb) war nicht zu gebrauchen.
    3) ich zuerst sicher sein wollte, dass alles tatsächlich funktioniert
     
  4. phileh

    phileh Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Welches OPV hast du denn neu verbaut?
     
  5. Dante

    Dante Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
  6. phileh

    phileh Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Vielen Dank für die Links!

    Kannst du noch ein Wort zur Geräuschentwicklung sagen? Arbeitet das Ding geräuscharm?

    PS: Eindrucksvolle Modifikationen! Hatte ich noch gar nicht erwähnt.
     
  7. Dante

    Dante Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Nö, geräuscharm ist sie sowieso nicht.

    Die Vibrationspumpe überdeckt das helle "Klackern" des Snubbers.
    Anhand des Snubbergeräusches kann man sogar erkenne, ob man beim Tampern Mist gebaut hat und ob das Kaffee-Mehl zu fest oder zu locker war. Somit kann ich schon während der Espresso in die Tasse läuft den zu erwartenden Geschmack abschätzen. :) :D
     
  8. #8 Clawhammer, 05.11.2009
    Clawhammer

    Clawhammer Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    R E S P E K T !!! :cool:

    Du hast vieles umgesetzt, was ich auch immer mal machen wollte, aber nie realisiert habe.

    Die Idee mit dem zweiten Manometer im Bedienfeld kam mir auch mal, aber da hieß es hier im Board, da wäre nicht genug Platz und ich ließ mich prompt entmutigen. Und nun geht es doch - wie geil! :-D

    Das mit dem zweiten Mano werd ich auch noch machen, Brühdruck und Kesselmano sind schon erledigt.

    Leiser will ich sie vielleicht noch tunen, mit dem neuen Brühdruck ist sie extrem laut geworden!
    Der Rest ist mir zu viel Stress, aber Hut ab!
     
  9. #9 Clawhammer, 05.11.2009
    Clawhammer

    Clawhammer Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Einfach nur G E I L! [​IMG]
     
  10. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    cool!
     
  11. phileh

    phileh Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Ich bezog mich nur auf das OPV. Aber wahrscheinlich kann man dessen Sound bei einer BZ99 gar nicht isolieren. :mrgreen:
     
  12. Dante

    Dante Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Achso ;) ,
    das OPV hört man nicht bzw. Verstellung des OPV ändert auch nicht die Lautstärke der Pumpe etc.. Es ist einfach ein besseres Bypassventil, das ich zusätzlich hinter das Bypassventil der Pumpe setzte. Änderungen an der Einstellung machen sich nur dadurch bemerkbar, dass ein Paar Tropfen Wasser mehr, weniger bzw. überhaupt nicht in die Auffangschale laufen.
     
  13. #13 Bubikopf, 05.11.2009
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    @ Phileh!
    Das original Expansionsventil macht nur dann einen metallischen Sound, wenn es auf > 10 Bar eingestellt wird. Wird ein zusätzliches OPV hinter der Pumpe verbaut, bleibt das Expansionsventil in Werkseinstellung und leise. Der typische Bezzisound kommt zum großen Teil vom Metalldichtungsträger des Rückschlagventils im Fuss des Ventilblocks und kann durch einen " Nupsi Mod " entfernt werden.
    @ Dante!
    Was ich an deiner Mod überhaupt nicht verstehe:1. Warum hast Du das neue OPV zusätzlich zum alten Bypass eingebaut und nicht diesen einfach ersetzt ? Der alte Bypass kann meist nicht unter 11 Bar eingestellt werden und ist etwas unzuverlässig ( minimalistisches Innenleben und Einstellschraube wird durch den Ablassstutzen in der Einstellbarkeit eingeschränkt ). Er ist in dieser Konfiguration also absolut überflüssig.
    2. Was soll der zusätzliche Verteilerblock bringen ?
    3. Warum leitest Du das Wasser vom OPV an dem der Brühdruck eingestellt wird in die Abtropfschale ab ? Da dürfte es eng werden trotz der etwas größeren Livia Schale. Oder machst Du Festabwasser ( dann ziehts den Tank aber schnell leer ) ?
    4. Ist dir bewusst, das der am Pumpenmanometer angezeigte Druck nicht dem Brühdruck entspricht wenn Du den Druck vor dem Ventilblock ( Rückschlagventil ) misst?
    5. Hast Du einen Vertrag mit einem Schlauchhersteller ?
    Gruss Roger
     
  14. phileh

    phileh Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    @Bubikopf: Ich habe selbst keine BZ99, sondern gehöre zu den ECM-Leidtragenden (in akustischer Hinsicht: IIIer-Serie mit dem pfeifenden OPV). Ich wollte schon lange mal das verbaute OPV austauschen gegen eines das a) leicht und präzise verstellbar und b) geräuscharm ist. Daher mein Interesse. Ideen dazu sind höchst willkommen, aber ich will den Thread nicht kapern.
     
  15. #15 plempel, 05.11.2009
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.456
    Zustimmungen:
    4.635
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Gutes Stichwort: Wie schmeckt's denn nach den ganzen Umbauten? Besser gefragt: Was ist anders?

    Gruss
    Plempel
     
  16. Dante

    Dante Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Die Gründe sind relativ einfach.
    1) Durch 2 Bypassventile kann ich den Wasserstrom des "Abwassers" aufteilen. Ein Teil des Wassers fließt normal wieder zurück zur Pumpe und der wesentlich geringere (!!!) in die Auffangschale. Zum Feinjustieren ist nur eine geringe Druckdifferenz nötig und somit wird nur ein geringe Wassermenge bewegt. Die Auffangschale wird somit selbst in "100 Jahren" nicht durch dieses Wasser aus dem neuen Bypass überlaufen.
    Mit nur einem Bypass läuft Auffangschale in Sekunden über !
    2) Laut den Postings in div. Foren soll das neue Bypassventil nicht direkt an die Pumpe angeschlossen werden können. Bei neueren BZ99 soll es machbar sein, aber bei meiner angeblich nicht. Ich wollte das alte nicht abschrauben, um dann selbst festzustellen, ob es tatsächlich stimmt oder nicht. Hinzu kommt dass in einigen Postings geschrieben wurde, dass sie dann Probleme hatten alles wieder dicht zu bekommen
    3) Hab ich festgestellt, dass zusammen mit dem neuen Bypassventil, das alte weniger zickig reagiert.


    Die Schläuche brauchen irgendwo eine zusätzliche Befestigung, da sie sonst durch ihre Länge bei den Vibrationen aneinander schlagen könnten und zusätzlichen Lärm verursachen würden. Außerdem ist es fraglich, ob ohne zusätzliche Befestigung die Schlauchverbindungen bei den Vibrationen der Maschine dauerhaft dicht bleiben würden.

    s.h. obige Antwort zur Aufteilung des "Abwassers" durch 2 Bypassventile. Der Tank kann überhaupt nicht leergesaugt werden, da durch die 2 Bypassventil-Lösung der größte Teil des Wassers wieder zurück zur Pumpe fließt.

    Jo, ist mir bewusst. Deshalb habe ich auch Pumpendruckmanometer und nicht Brückdruck... geschrieben. Eine andere Lösung hätte erheblichen Aufwand bedeutet ( Kupferrohre biegen Nippel anlöten etc.) und dann bin ich mir zu 98% sicher, dass der Platz in der BZ99 dafür absolut nicht ausreichen würde.
    Ich messe mit dieser Lösung nur den Druck den die Pumpe nach den Bypassventilen aufbaut. Das ist einfach ein "Kompromiss" und es ist so einfacher abzulesen, wie ich an den Ventilen herumschrauben muss um irgendeinen Geschmack zu erzielen.
    Beim Blindsieb habe ich, wie zu erwarten, den größten Ausschlag und ansonsten zeigte es dem Tampern bzw. dem Verstellen der Ventile entsprechende Werte. Ich kann somit immer ablesen, was ich ändern muss bzw. geändert habe um das Ergebnis zu verbessern.
    Absolute Zahlenwerte (bzw. ob sie mit Literaturwerten übereinstimmen) interessieren mich dabei nicht, da ich nur eine Einstellung finden will, die den für mich besten Geschmack bewirkt.


    Nö, aber mit `nem Chemie-Labor ;) :D

    ________________________________________________________________


    Diese Schlauchführung ist nicht meine einzige gewesen, sondern ich ab 1 Jahr alle Möglichkeiten ausprobiert und die Bilder zeigen die endgültige Lösung mit dann ordentlich verlegten Schläuchen. Diese Lösung hat dann glücklicherweise genau die Einstellungen erlaubt, wie mir mein Espresso etc. am besten schmeckt.
     
  17. Brla

    Brla Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Hallo Dante,

    FETTER Respekt, und natürlich Neid auf diese schöne umgebaute Maschine.

    Viele Grüße

    Lars
     
  18. #18 Bubikopf, 05.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2009
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Das mit den 2 hintereinandergeschalteten OPVs und dem damit angeblich aufgeteilten Volumenstrom ist schlicht Unfug, eines der beiden OPVs wird früher öffnen und das Öffnen des Anderen damit erfolgreich verhindern. Das neue Ventil hat 1/8", das alte Fluidotech Bypassventil hat aber Pumpenseitig einen 12mm Anschluss und beinhaltet zusätzlich das elementar wichtige Rückschlagventil des Pumpenausgangs. Abhilfe: entweder das neue OPV in der proprietären Ausführung für Fluidotech ( 12mm + Kugelventil inside ) oder statt des original Bypasses das normale Anschlussstück der Fluido ohne Bypass ( 12mm + Kugelventil auf 1/8" ) einbauen und das neue OPV zurück auf den Pumpeneingang oder Ulka Ex5 ( oder sogar Ex4, leiser ) + Isomac OPV als Bypass, Bauanleitungen dazu findest Du im Kaffeenetz reichlich. Dein Mod ist ja OK, aber das aufwändigste ( und kurioseste ) was ich zu diesem Thema bisher gesehen habe. Du könntest den alten Bypass auch einfach als Anschlussstück benutzen ( stillegen ) und den neuen auf den Pumpeneingang legen. Das Ableiten in die Abtropfschale ist schlicht Unfug. Manchmal sollte man sich mal all die schönen Mods der Vergangenheit ansehen ( Sufu ), dann brauchts nicht so wilde Konstrukte. Die Anschlussprobleme der Fluidotech ( 12mm Pumpenseitig ) war auch schon mehrfach Thema.

    [​IMG]

    Umbau Fluidotech ohne orig. Bypass auf 1/8" Ausgang + großes 1/4" OPV von XXL

    [​IMG]

    Ulka mit Isomac OPV ( man braucht lediglich ein Isomac OPV und einen 90° Bogen 1/8" aussen/innen, einen Schlauchnippel 6mm auf 1/8" für den Tankanschluss und einen halben Meter Silikonschlauch ). Die Ableitung wird zum Expansionsventil geführt und von da aus wie vorher in den Tank zurück. Dadurch wird anfallende Luft aus dem Entlüftungsventil nicht wieder vor die Pumpe geleitet. Nach Stillegen des Entlüftungsventils ( macht eh nur Probleme ) kann man die Rückführung von Ex Ventil + OPV auch vor die Pumpe machen.
    Gruss Roger
     
  19. Dante

    Dante Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Also den Geschmack konnte ich (meiner Meinung nach) noch etwas verbessern, da ich die Maschine noch besser einstellen kann bzw. ablesen kann, was sich geändert hat.
    Wenn man nur an irgendwelchen Schräubchen herumdrehen kann und nicht erkennen kann, ob es überhaupt eine tatsächliche Wirkung hatte bzw. man nicht mehr wirklich nachvollziehen kann wie die alte (eventuell bessere Einstellung) war, ist das schon nicht wirklich einfach.

    Die Silikonschläuche, die vorher in den Tank baumelten empfand ich vorher nicht gerade als sehr appetitlich. Jetzt sind sie weg. ;) :D

    Mit dem Kesseldruckmanometer kann man besser erkennen, wann die Maschine sich richtig aufgeheizt hat.
    Man kann auch besser erkennen, wenn der Tank "leer" ist und die Maschine sich abgeschaltet hat. Vorher musste man bei der Maschine immer am Gehäuse fühlen bzw. im Tank nachsehen.


    Der Espresso wird nur durch diese Bastelarbeit nicht dramatisch besser. Wenn er vorher untrinkbar war, wird er nicht plötzlich zum Hochgenuss, aber manches wird einfacher und bequemer.

    Bei 80% der PKWs bräuchte man auch keinen Drehzahlmesser, da den Fahrern beim falschen Gang die Ohren einfach abfallen würden. Trotzdem will jeder einen haben; weil ein anständiges Auto einen hat.
    Genauso ist es mit einer Espressomaschine. Sie muss zischen, dampfen, brummen, knattern und es müssen ---ganz wichtig--- "Zeiger" ausschlagen. Achja, das Ergebnis sollte auch trinkbar sein.
    Früher ging es mir immer auf den Zeiger, wenn neuer Besuch bei mir war und ich ihnen mein Maschinchen zeigte:
    Gast :" Wie das ist eine gute Espresso-Maschine ? Die hat ja überhaupt keine Uhr !
    Ich : "Äh, welche Uhr denn ?"
    Gast: " Na so`ne Uhr mit Zeigern "
    Ich: "Nö, hat keine 2 Uhren, hat `ne intelligente Automatik"
    ;) :D

    Kurz gesagt. Mein Basteltrieb wurde befriedigt, mein Ego gestärkt, etwas besser schmeckts außerdem noch und ich habe Geld verbraten. -> (kurz gesagt) -> Ein voller Erfolg ;) :D :D
     
  20. #20 Bubikopf, 05.11.2009
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

    Nach dem Schliessen des Entlüftungsventils läuft der Druck auf den am Pressostat eingestellten Wert hoch, das zeigt das Manometer schön an, die Maschine ist dann aber immer noch nicht durchgeheizt. Dafür müsstets Du eine Temperaturanzeige für die Brühgruppe einbauen.
    Wenn der Tank leer ist geht die kleine grüne Lampe rechts aus, dazu ist sie als " Niveauanzeige Tank " nämlich gedacht. Ein Kesseldruckmanometer macht aber durchaus Sinn bei der Einstellung des Kesseldrucks per Pressostat. Das Pumpenmanometer ist da eher sinnlos, wenn die Flussrate stimmt, ist der Druck auch auf dem am Bypass eingestellten Wert. Das Manometer macht nur fest installiert Sinn wenn Du ständig mit dem Brühdruck experimentieren möchtest.
    Da gebe ich dir recht.
    Gruss Roger
     
Thema:

Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc.

Die Seite wird geladen...

Modifizierte BZ99 mit 2 Manometer etc. - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID

    Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Siebträger im Maschinenjungle etwas hilflos und wollte fragen ob ihr mir eine Maschine empfehlen...
  2. [Zubehör] Gebrauchtes Scace 2 Device

    Gebrauchtes Scace 2 Device: Gebrauchtes Scace 2 Device gesucht. Oder gerne auch etwas anderes als das von Scace. Ich brauche etwas zum Messen von Druck und Wassertemperatur...
  3. Wega Atlas EVD 2 gruppig

    Wega Atlas EVD 2 gruppig: Hallo zusammen, ich habe mir vor ein paar Tage spontan eine Wega gekauft, ohne vorher viel darüber nachgedacht zu haben und werde diese in den...
  4. 53mm Sieb > Ratio 1:2/1:3 > Espresso Doppio 60ml - passt nicht!?

    53mm Sieb > Ratio 1:2/1:3 > Espresso Doppio 60ml - passt nicht!?: Hi. Ich hab meine Mini Vivaldi II von La Speziale ja schon ne Weile und schraube seitdem hin & her & vor & zurück um die "ideale Einstellung"...
  5. [Maschinen] Suche Bezzera BZ99

    Suche Bezzera BZ99: Hallo, wie der Titel schon sagt suche ich eine Bezzera BZ99.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden