Mühle, aber welche?

Diskutiere Mühle, aber welche? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Ich bin ein relativer Neuling, was das Espressonieren angeht. Vor Jahren hatte ich zwar schon einmal eine kleine Maschiene, aber auch nur...

  1. #1 JuergenDi, 02.01.2011
    JuergenDi

    JuergenDi Gast

    Hallo

    Ich bin ein relativer Neuling, was das Espressonieren angeht. Vor Jahren hatte ich zwar schon einmal eine kleine Maschiene, aber auch nur eine kleine geerbte Mühle. Dann hatte ich einen Älteren Vollautomaten.
    Jetzt bin ich aber auf der Suchen nach einer Mühle, passend zu einer Gaggia Classic. Darf auch Gebraucht sein. Preisrahmen: So um die 140 €.
    Eines wäre ganz Wichtig: Sie sollte nicht so extrem laut sein, dass mein Kind aus dem Bett fällt, wenn ich mir morgens in der Früh einen Espresso mache.
    Ich habe die Demoka 203 empfohlen bekommen und finde diese auch ganz interessant, aber diese soll ja ziemlich starke Arbeitsgeräusche abgeben.
    Was gebe es denn an leiseren Alternativen?

    Danke für alle Tips.
     
  2. #2 Silvaner, 02.01.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    7
    AW: Mühle, aber welche?

    Vom hören sagen ;-)
    Iberital Challenge (neu 160-170 €)
    Was die Lautstärke angeht, müssen Iberital Benutzer sich äußern.
    Gruß, René
     
  3. #3 Weltenbummler_207, 02.01.2011
    Weltenbummler_207

    Weltenbummler_207 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    4
    AW: Mühle, aber welche?

    Die hätte ich auch empfohlen. War meine erste Mühle. Sie kreischt auch ein wenig, aber ich glaube nicht, dass sich das in dieser Preisklasse großartig vermeiden lässt.
     
  4. #4 Bonsai-Brummi, 02.01.2011
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    943
    AW: Mühle, aber welche?

    Eine Handmühle ;-)

    Die bleibt, auch wenn teuer, allemal innerhalb Deines Budgets, macht keinen Lärm, saut nicht 'rum, hat keinen Totraum, braucht weitaus weniger Platz und gar keinen Strom, ... :cool:

    lg
    c.s.

    Ach ja: Herzlich willkommen an Board! :-D
     
  5. PhiBo

    PhiBo Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mühle, aber welche?

    Ich habe mir eine gebrauchte Demoka 203 zum Einstieg gekauft. Bin momentan auch sehr zufrieden (auch wenn schon überleg wird, wie man(n) sich verbessern kann).

    Vorteile:
    Preis
    Verarbeitung (bis auf den Hopper, da lassen sich Risse im Plastik kaum vermeiden)
    Zugänglichkeit (zum säubern drei Schrauben auf und fertig)
    Mahlgut (erstaunlich fluffig)
    Stufenlos regelbar

    Negativ:
    Ohne uprgrades (verchromter Messingrüssel) saut sie ganz schön rum. Direkt in den ST mahlen kann ich nicht empfehlen (trotz upgrade)
    Übergang zwischen Mahlwerk und Rüssel muss man auch "tunen", also eine Spalt zumachen.

    Zur Geräuschentwicklung:
    Sie ist nicht die leiseste! Aber nachdem ich sie auf eine Schaumstoffunterlage gestellt habe, finde ich die Geräuschentwicklung absolut OK!!!

    Fazit: Gute Einsteigermühle. Ich bereue den Kauf nicht.
     
  6. #6 blackmaze, 02.01.2011
    blackmaze

    blackmaze Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mühle, aber welche?

    ...ab 130€ eine Graef CM 81 (dasselbe wie die CM 80, nur anders verpackt), bezüglich der Lautstärke kann ich mich aber auch nicht äußern ;)


    Gruß,

    blackmaze
     
  7. #7 Brühgruppe, 03.01.2011
    Brühgruppe

    Brühgruppe Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    2
    AW: Mühle, aber welche?

    Das Mahlergebniss ist absolut zufriedenstellend, aber sie macht schon ordentlich Lärm; wobei mich das nie gestört hat. Und meine Frau ist davon morgens auch nie wach geworden.
    Ich kann sie leider nur mit meiner neuen Mühle (Mazzer Mini) vergleichen.
    Der Unterschied ist extrem deutlich.

    Liebe Grüße
    Andy

     
  8. XPert

    XPert Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    7
    AW: Mühle, aber welche?

    Ich bin auch immernoch auf der Suche. Ich tendiere ja zur Gaggia MDF, nicht so teuer (bei Amazon gerade für 151€) und mir gefällt das System mit dem Portionierer.

    Generell suche ich eine Maschine, die keine große Sauerei anrichtet, frage mich aber ob ich nicht eine Preisstufe höher ansetzen soll. Im Moment kommen noch die Rancilio Rocky, die Iberital Challenge (mit Abstrichen, weil sie mir optisch überhaupt nicht gefällt) oder die Demoka M203 (wobei die scheinbar wieder mehr Sauerei macht)..

    Gibt es da sonst noch Empfehlungen für das Profil? Preisrahmen sollte so bis 300€ liegen, gebraucht kommt nicht in Frage.

    Gruß XPert
     
  9. #9 Weltenbummler_207, 03.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2011
    Weltenbummler_207

    Weltenbummler_207 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    4
    AW: Mühle, aber welche?

    Etwas über 300€, aber sehr empfehlenswert: Compak K3
    Die Compak stellt auf jeden Fall einen deutlichen Sprung gegenüber Ranciliio, Demoka und Iberital dar, die Graef macht sie sowieso nass.
     
  10. #10 S.Bresseau, 03.01.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.707
    Zustimmungen:
    6.636
    AW: Mühle, aber welche?

    Wer eine leise Mühle sucht, liegt bei der Iberital falsch. Insbesondere wenn sie leer läuft, klingt sie eher wie ein Düsenjet.

    Ich fand die Vario diesebzüglich klasse (hat aber andere Nachteile und ist teuer), auch die Rocky ist *deutlich* leiser.

    Man liest hier immer wieder mal durchaus positive Berichte zur MDF, die wohl in Bezug auf das Mahlwerk nicht weit von der Rocky entfernt ist. Sie ist halt ab Werk nicht stufenlos einstellbar und ziemlich grob gerastert. Auch die Dosierer-Geschichte hat ihre Vorteile, wenn man nur portionsweise in den Dosierer mahlt. In Bezug auf das Aussehen sehe ich sie als schnökellosen Design-Klassiker, weit vor allen anderen Mühlen.

    Ich weiß allerdings nur, dass es von der MDF verschiedene Versionen mit verschiedenen Gehäusematerialien gibt (Alu oder Kunststoff). Hat die MDF eigentlich IMMER einen Direktantrieb?

    Stefan
     
  11. #11 Dale B. Cooper, 03.01.2011
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.219
    Zustimmungen:
    2.119
    AW: Mühle, aber welche?

    Die Graef-Mühle ist glaube ich die einzige, die Deine Anforderungen erfüllt. Preislich passts und leise ist sie auch.

    Grüße,
    Dale.
     
  12. #12 Silvaner, 03.01.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    7
    AW: Mühle, aber welche?

    Für knapp darunter gibt's die Eureka MCI, wenn sie gefällt.
    http://www.espressolutions.at/shop/....html/XTCsid/a09cc911554cf53947b6e854baa8c6d8
    Ist halt optisch keine 0815 Mühle. Qualitativ sicher so gut wie die Compak K3.
    Gruß, René
    PS Ich weiß nicht, ob man immer noch einen KN-Rabatt bei espressolutions kriegt. Erkundige Dich einfach.
     
  13. #13 Dale B. Cooper, 03.01.2011
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.219
    Zustimmungen:
    2.119
    AW: Mühle, aber welche?

    K3 und Eureka sind weder leise noch in dem Preisrahmen.. wobei gebraucht neulich hier ne Eureka für 150€ den Besitzer gewechselt hat.
     
  14. #14 Silvaner, 03.01.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    7
    AW: Mühle, aber welche?

    Da sich XPert (mit anderem preislichem Rahmen) in Jürgens thread eingeklinkt hat, gibt's a bisserl a Durcheinander.
    Mein posting bzgl. Eureka / 300 Euro-Mühle bezog sich auf XPerts Anfrage.
    Für Jürgen ist die K3 und die Eureka eh jenseits seiner Preisgrenze.

    Aber Du hast recht: Auch ich Eureka Besitzer würde die Mühle nicht als unbedingt leise beschreiben. Habe die Graef ebenfalls als relativ leise/angenehm empfunden. Trotzdem würde ich nicht tauschen wollen :-D
    Gruß, René
     
  15. #15 Dale B. Cooper, 03.01.2011
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.219
    Zustimmungen:
    2.119
    AW: Mühle, aber welche?

    oh - sorry, hatte ich nicht ganz durschaut.. :) Die Eureka ist ja auch mal dezent hübscher als das Graef-Teil.. Mahlgut und Geräuschkulisse sind bei der Graef aber wirklich angenehmer.. jedenfalls als bei einer sehr neuen Eureka.

    Grüße,
    Dale.
     
  16. #16 Mr. Spock, 03.01.2011
    Mr. Spock

    Mr. Spock Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mühle, aber welche?

    Ganz klar die Graef CM 80. Sie ist genau in deinem Preisrahmen, mahlt hervorragend und ist (aus meiner Sicht) sehr leise, zumindest deutlich leiser als meine Saeco Lux. Damit kannst du nichts falschen, wie auch zahlreiche Erfahrungsberichte hier im Forum belegen.
     
  17. #17 Silvaner, 03.01.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    7
    AW: Mühle, aber welche?

    Da muss man sich halt entscheiden: Trinkt eher das Ohr oder das Auge mit :-D Ich habe mich fürs Auge entschieden - und würde es wieder tun (wenigstens im Bereich der Eureka Akkustik).
    Gruß, René
     
  18. #18 ergojuer, 03.01.2011
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    424
    AW: Mühle, aber welche?

    Die CM81 ist weiß lackiert, laut Graef mit einem besonders kratzfestem "Keramik"lack. Wenn du das mit "Verpackung" meinst, liegst du richtig.

    Beim Preis liegt die CM81 aber bei einen Hersteller-UVP von 169,- während die CM80 bei einem Hersteller-UVP von 149,- liegt.

    Oder gibt es die CM81 jetzt im Web tatsächlich schon für 139,-...?
     
  19. XPert

    XPert Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    7
    AW: Mühle, aber welche?

    Was ist denn von der Graef CM90 zu halten?

    Danke schonmal für die Tipps und sorry für die Konfusion. Wollte keinen neuen Thread aufmachen dafür. Die Compak ist schon sehr interessant..

    Gruß XPert
     
    tigervinnie gefällt das.
  20. #20 swiftyflyer, 03.01.2011
    swiftyflyer

    swiftyflyer Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
Thema:

Mühle, aber welche?

Die Seite wird geladen...

Mühle, aber welche? - Ähnliche Themen

  1. [Mühlen] etzinger-etzMax mediumW

    etzinger-etzMax mediumW: Hallo liebe Gemeinde :) Auch in dieser Kuriosen Zeit, hat mein wechsel Drang Bestand :rolleyes: Biete euch meine etzmax mediumW im Industrie...
  2. Kaufberatung Siebträger + Mühle Einstieg

    Kaufberatung Siebträger + Mühle Einstieg: Moin Zusammen, noch liebäugel ich mit einer Sage Barista Express. Dennoch komme ich mehr und mehr durch dieses Forum auf den Gedanken, mir 2...
  3. Empfehlung Espresso-Mühle ~500 €

    Empfehlung Espresso-Mühle ~500 €: Saluti dio! Wie der Betreff schon sagt, bin ich auf der Suche nach einer neuen Espresso-Mühle im Bereich von 500 Euro als Ersatz für meine 10...
  4. Ersatzteilsuche Casadio Enea OD Mühle

    Ersatzteilsuche Casadio Enea OD Mühle: Hallo zusammen, Ich wollte mal das geballte Forumswissen befragen. Ich bräuchte die Krümelschale für eine Casadio Enea OD, allerdings kann ich...
  5. Mühle zum "experimentieren"

    Mühle zum "experimentieren": Hallo, steige gerade erst in die Kaffeewelt ein und versuche gerade viele verschiedene Sachen und was ich möchte ändert sich übertrieben gesagt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden