Mühle für kleinen Durchsatz

Diskutiere Mühle für kleinen Durchsatz im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, nach jahrelangem Handmüllerdasein - momentan Zassenhaus Heidelberg - hab ich jetzt die Faxen dicke und will nicht morgens auch...

  1. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    765
    Hallo zusammen,

    nach jahrelangem Handmüllerdasein - momentan Zassenhaus Heidelberg - hab ich jetzt die Faxen dicke und will nicht morgens auch noch Kurbeln müssen. Damit das nicht falsch rüberkommt, ich bin einfach nur faul und die Vorteile der Handmühle (wenig Verlust, Abwiegen und genaue Dosierung) sehe ich nach wie vor und ich lege großen Wert darauf, dass Kaffe aus frischgerösteten Bohnen Millisekunden nach dem Mahlen in die Maschine kommt und das ohne viel Restkaffee vom letzten Mahlgang 2 Stunden zuvor. Welche Elektromühle würde mir da entgegenkommen (klein, sauber, wenig Mahlverlust)? Nach ausführlichem Lesen diverse Threads hier hab ich schon meine klaren Favoriten, hätte aber gern nochmal Tipps aus erster Hand! Bei mir laufen täglich ca. 8 - 10 Espressi über den Tag verteilt durch die Maschine. Preis und Optik der Mühle spielen keine Rolle, Qualität des Mahlguts um so mehr.

    Vielen Dank vorab,
    Burny
     
  2. Sono

    Sono Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    19
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Naja die üblichen Verdächtigen wären hier die Iberital Challenge oder auch die Graef CM 80.

    Wenn Geld eine untergeordnete Rolle spielt vielleicht eine Mazzer. Aber die würde ich wieder nicht unbedingt als klein bezeichnen.
     
  3. F.B.A.

    F.B.A. Gast

    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Hi Burny,

    die Mahlkönig Vario home, ist so das beste was mir bis jetzt an kleinen Homemühlen in die Finger gekommen ist. Sollte man sich auf jeden fall mal anschauen. Habe diese selbst seit einem Monat und bin mehr als begeistert.
     
  4. dumont

    dumont Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Eine Mühle bei der man eine Bedienungsanleitung braucht, um zu programmieren ....
    Bei mir ist nur 1 Schalter und das Teil mahlt. Meine Frau kommt damit zu Recht, die Schwiegermutter, der Schwiegerpapa usw.
    habe zu Hause schon genügend Geräte, bei den die Bedienungsanleeitung abhanden gekommen sind, noch so ein Teil kommt nichts ins Haus.
     
  5. EleMac

    EleMac Händler

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    78
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Hallo dumont
    Aber doch nur, wenn man gerne immer nen Schraubenzieher neben der Maschine liegen hat.
    Eine tatsächliche nahezu selbsterklärende 1 Knopf Bedienung kenne ich nur von der Macap 4D:)
    Wobei auf den Thread sowieso schwer zu antworten ist, da man nicht genau weiß in welcher Preisgruppe die Empfehlung denn liegen soll und wie der Verfasser eine "Mühle für den kleinen Verbrauch" einordnet.
    Klingt eher als würde Burny nach eine Bestätigung für seine bereits fast kauffertig getroffene Wahl haben wollen und wir sollen raten.
    Was imho wenig Sinn macht.
    Also spiel doch nicht mit uns verstecken.
    Nenn doch deine Wahl und frag nach Alternativen.
    Oder nenn die für dich in Frage kommenden Alternativen. Dann können dir die entsprechenden Besitzer auch Vor und Nachteile schildern.
    Was du nachher kaufst bleibt doch sowieso deine einsame Entscheidung.
    Gruß
    Rolf
     
  6. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    765
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Hallo zusammen,
    erstmal vielen Dank für die Antworten! Rolf, das Ratespiel macht insoweit Sinn, als dass ich gern wüßte, was die Fachwelt denkt, ohne dass ich zuvor meine u.U. völlig unsinnigen Vorstellungen zur Diskussion stelle. Aber da es sowieso schon in die Richtung geht: Ich schwanke zwischen Mazzer Mini (würde aber doch lieber direkt in den Siebträger mahlen, d.h. ohne Dosiervorrichtung), Mahlkönig K30 und der bereits genannten genannten Vario Home.

    Zur Kritik, dass Preisgruppe und Verbrauch nicht spezifiziert wurden: Das hab ich doch klar gesagt: Preis nach oben offen, Qualität zählt und 8-10 Espressi pro Tag.

    Viele Grüße,
    Burny
     
  7. EleMac

    EleMac Händler

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    78
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Hallo Burny
    Da kann man doch was mit machen;-) Das sind natürlich Mühlen, die in vielerlei Hinsicht nicht wirklich zu vergleichen sind. Wobei die Frage ist, ob es ausschließlich um die Qualität des Mahlgutes oder auch die Qualität der Mühle selbst geht.
    Klar. Die Mazzer ist Forumsliebling. Mir pers. zu langsam und imho von der Bedienung nicht ideal. Aber hält Ihren Wert und mahlt schön. Wen die Einschränkungen nicht stören wird da lange Freude dran haben. Die Vario finde ich ist eine sehr interessante Mühle, die aber eine einige bekannte wie soll ich sagen "Besonderheiten" hat (Suchfunktion).
    K30 liegt ja preislich in etwa beim doppeltem einer Mini und beim 3-fachen einer Vario. Eine schnelle Mühle die in vielen Gastronomiebetrieben läuft. Was für sich genommen schon mal ein gutes Zeichen ist;-)
    Wenn für dich der Preis wirklich keine Rolle spielt und du eine echte High End Mühle haben willst schau dir noch die Mazzer Kony und die Elektra Nino imho (siehe Signatur:)) als beste Mühle zur Zeit an. Aber ich kenne keine Mühle gegen die man keine Gegenargumente finden würde. Wenn dir wichtig ist keine alten Pulverreste in der Mühle zu haben ist vielleicht auch noch die Versalab als in jeder Beziehung etwas andere Mühle interessant. Eine Casadio Instantaneo ist auch interessant wenn du noch eine zu kaufen findest.
    Das sind natürlich nicht alle Verdächtigen. Nur die üblichen;-)
    Aber die Vor und Nachteile der einzelnen Mühlen hier aufzuzählen sprengt den Rahmen. Kurz nachlesen nach dem Ausschlussverfahren wegstreichen und mit den 2-3 verbleibenden Mühlen (am besten einer Preisklasse) noch mal einen neuen Thread aufmachen.
    Auch die Videos auf Youtube helfen sich über Funktion, Mahlgut Anmutung und Schnelligkeit ein Bild zu machen.
    Gruß
    Rolf
     
  8. #8 Burny, 15.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2010
    Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    765
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Hallo Rolf,
    das war nun wirklich genau die Antwort, die ich gesucht habe! Vielen Dank! Damit kann ich nun etwas Struktur in die Forumssuche bekommen. Wie von Dir auch schon an der Preisspanne der Mühlen bemerkt, hab ich ein wenig das Dilemma, das ich mir einerseits kein 16 kg "Gastromonster" in unsere nicht unbedingt riesige Küche stellen will, andererseits sollte das Gerät aber wertig und langlebig sein. Daher bin ich noch nicht 100% glücklich mit den genannten Kandidaten und werde wohl noch weiter lesen/recherchieren müssen.

    Viele Grüße,
    Burny

    PS.: Ach ja, die MACAP MD4 ist als Direktmahler auch in der engeren Auswahl. Du hast diese ja. Ist sie zu empfehlen?
     
  9. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    261
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Hallo,

    dann bring ich mal die Anfim haus self in´s Spiel. Sehr robust, leise und wertig.

    Gruß
    Rainer
     
  10. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    bei den Riesen wie Nino musst du natürlich bedenken, dass die auch gewaltige Toträume haben...


    wenn du aber schon in dieser Größenklasse suchst: Beim Titan Grinder Project ist auch die Anfim Super Caimano On Demand (flache 83er Scheinen) gut weggekommen.
     
  11. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    261
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Ja, die ist sehr gut, hat aber "nur" 75 mm Scheiben

    Rainer
     
  12. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    oops, stimmt. mea culpa. ;-)
     
  13. PAPPL

    PAPPL Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    46
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Also, ich habe mich jetzt tagelang durch Foren und Bilder von Mühlen gequält um Mühlen mit wenig Totraum oder ohne horizontalen Mühlengang zu finden.
    Das Ergebnis:
    Die einzige kaufbare Lösung ist die riesige Elektra Nino. Diese hat als einzige eine direkt angeflanschte Rutsche am Mühlengehäuse. Die Mühlenschaufeln sind bei dieser auch sternförmig geformt, damit das Mahlgut zuverlässig nach außen befördert wird und nicht öfters im Kreis rotiert.

    Die Foto von der Innenreinigung von einer Challenge habe ich gesehen, und gerade diese Mühle hat einen riesen Totraum durch breite Mühlenschaufeln. Die ECM Casa hat etwa den selben langen Mühlengang wie die Demoka.
    Sogar die Mazzer Mini hat einen langen Mühlengang.
    Die Vario hat - wie die Demoka - einen ganz schmalen Ring um das Mahlwerk, also sollte hier weniger Totraum sein, aber ich habe noch keine Fotos gesehen vom Mühlengang.
    Hier ein Foto von der Demoka:
    [​IMG]
    Quelle: eigenes Bild im Kaffeewiki.

    Warum fast alle Mühlen einen waagrechten Mühlengang haben ist mir ein Rätsel. Meine Demoka hat etwa 2cm Mühlengang wo immer Mahlgut zurückbleibt:

    [​IMG]
    Quelle: eigenes Bild im Kaffeewiki.

    Wenn man sich den Aufbau genauer anschaut wäre eine Rutsche möglich gewesen.

    Bei den anderen Mühlen sieht es ähnlich aus.

    Es gibt Tests wo eine bestimmte Menge eingefüllt wird und diese dann ausgemahlen wird. Da wird dann immer berichtet, daß fast alles rausgemahlen wird. Wenn man die Mühle weiterlaufen lasst bis der nachkommende Luftzug alles rausblast ist das kein Wunder. In der Praxis wird in dieser Zeit weitergemahlen und das wird bei diesen Tests nicht berücksichtigt.
    :(
     
  14. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    765
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Vielen Dank für den guten Hinweis! Hab auch gerade in einem englischen Forum gelesen, dass die Elektra Nino mit weniger als 0,5 g Restkaffee in der Mühle wohl ein etwa 4x geringeres Totvolumen als die nächst besten Kandidaten haben soll. Ich wollte mir zwar eigentlich eine kleinere Mühle zulegen und halte die Elektra Nino schon für arg überdimensioniert für den Heimgebrauch, andererseits gibt das einem ja schon zu denken.
     
  15. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    765
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Ach ja, ein Bekannter von mir hat sich übrigens einen Aufsatz für die Zassenhaus Heidelberg Edelstahlhandmühle gebaut, mit dem er diese mittels Akkuschrauber (!!!) antreiben kann. Damit hätte man dann ja wahrscheinlich das Nonplusultra in Bezug auf Totvolumen. Ich bin ja skeptisch, ob da die Mahlgradeinstellung beim Schrauberbetrieb konstant bleibt. Ich werd mal schauen, ob ich ein Foto davon bekommen kann, um das hier einzustellen.
     
  16. the_m

    the_m Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    19
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    die vario home hat übrigens auch einen sehr geringen totraum
     
  17. PAPPL

    PAPPL Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    46
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Ja die Zassenhaus dürfte da eine günstige kleine Alternative sein, wenn man wirklich kein Restmahlgut haben will.
    Habe mir auch schon eine Wandmühle von Zassenhaus überlegt, dann steht auch nichts herum, nur ob die auch Espressotauglich sind?

    Optimal wäre Malykke, ist aber zu teuer und kann nur French Press coffee.
    Bei hängender Konstruktion kann der Motor auch über dem Auswurf sein und der Auswurf direkt unter den Mahlscheiben.

    Fotos vom Auswurf zum Mahlgehäuse wären interessant, gibt es nirgends im Netz.

    lg
     
  18. EleMac

    EleMac Händler

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    78
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Hallo Burny
    Wenn die Mühle nicht zu groß werden soll ist Kony und vor allem die Nino sicher der falsche Tip. Das sind eher Mühlen unter denen man sich bei einem Erdbeben verstecken kann;-) Wenn du aber doch eine Nino kaufen solltest und in der Nähe wohnst würd ich da gerne mal auf einen Espresso vorbeikommen;-)

    Klein ist die Versalab. Aber natürlich ein (teurer) Exot. Aber mit der Mühle kannst du 2 Bohnenbehälter betreiben. Vielleicht ist das ja ein Feature mit Mehrwert für dich.

    Ich promote die Macap MD4 nur deshalb nicht so, damit hier keiner denkt ich würde die verkaufen:roll:.
    Ich möchte meine auf jeden Fall nicht gegen eine Mini tauschen.
    Das verchromte Gehäuse ist wertig, die Verstellung von Zeit und Mahlgrad imho perfekt gelöst. Und relativ schnell ist die Mühle auch noch.
    14g schafft die in 6,5 bis maximal 9 Sekunden.
    Das Pulver trifft dabei den ST fast perfekt.
    Zum Totraum gab es vor kurzem einen anderen Thread (Suchfunktion). Ich bin mit dem Totraum zufrieden, da sich da anscheinend 1 x Pulver reinsetzt und neues Pulver drüberfliegt.
    Danach kommt imho nur etwa 1-2Gramm altes Pulver mit.
    Vorwerfen kann man Ihr den Bohnenbehälter. Den hätten die herren von Macap schöner machen können.
    Und die Fluffigkeit des Mahlgutes kommt halt mit einer konischen nicht mit.
    Gruß
    Rolf
     
  19. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    261
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Hab ich kürzlich sogar neben einer LM GS3 hier im Forum gesehen .... ach ja [Eigenwerbung] Anfims gibt´s auch hier [/Eigenwerbung] ;-)

    Viele Grüße
    Rainer
     
  20. #20 deus ex macchina, 16.02.2010
    deus ex macchina

    deus ex macchina Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    5
    AW: Mühle für kleinen Durchsatz

    Hallo Burny,

    ich könnte mir vorstellen, daß Dir die Mahlkönig ProM gefallen könnte. Die Mühle ist wohl noch nicht richtig im Markt, aber sie ist klein, gutaussehend, hat eine großes Mahlwerk (65 mm) und soll so um die 800 Euro liegen.mGibt auch den einen oder anderen Thread hier im Kaffeenetz dazu.

    Wann und wie man die Mühle anschauen und erwerben kann, wird man Dir direkt bei Mahlkönig sicher sagen können.

    Ole
     
Thema:

Mühle für kleinen Durchsatz

Die Seite wird geladen...

Mühle für kleinen Durchsatz - Ähnliche Themen

  1. Platine für Casadio Istantaneo Mühle

    Platine für Casadio Istantaneo Mühle: Suche defekte Hauptplatine für die Casadio Istantaneo Mühle.
  2. Mühle produziert zu viele Fines

    Mühle produziert zu viele Fines: Moin zusammen! Ich habe Probleme mit meiner Baratza Sette 270 mit BG Mahlkegel. Sie produziert unendlich viele Fines, welche meinen V60 Filter...
  3. Vorstellung, Maschine und Mühle

    Vorstellung, Maschine und Mühle: Hallo zusammen, ich möchte hier im Forum nicht nur von den Erfahrungen Anderer profitieren, sondern auch ein paar wenige eigene Erfahrungen, die...
  4. [Verkaufe] Kleinen Einkreiser Mokita (Chemex Brasilia)

    Kleinen Einkreiser Mokita (Chemex Brasilia): Räume gerade auf und trenne mich von allen Maschinen und Mühlen bis auf mein gerade fertig gestelltes Setup. Hier eine kleine Einkreismaschine :...
  5. Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper

    Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper: Hallo zusammen, ich bräuchte einmal eure Hilfe bei der Kaufberatung… Meine bessere Hälfte und ich machen aktuell unseren täglichen Espresso mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden