Mühle für Milchgetränke?

Diskutiere Mühle für Milchgetränke? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich suche eine Mühle für Mickhgetränke. Ich muss dazusagen, dass ich absoluter Anfänger bin. Kann die Mühle ruhig etwas einfacher sein, weil...

  1. #1 Bvggknb, 05.07.2022
    Bvggknb

    Bvggknb Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich suche eine Mühle für Mickhgetränke.
    Ich muss dazusagen, dass ich absoluter Anfänger bin.

    Kann die Mühle ruhig etwas einfacher sein, weil der Geschmack eh nicht so prononciert ist in Milchgetränken ?

    Ich hab mich etwas eingelesen und gerade bei den Mühlen wird es immer komplizierter. Zwei Clicks mehr hier, drei Micron da.

    ich wollte mich trotzdem durch viele verschiedene Sorten (auch helle Bohnen) durchprobieren.

    Ich tendiere zu Commandante Mk4 und gut ist.
    oder zu kurz gedacht?
     
  2. #2 Mackerel, 05.07.2022
    Mackerel

    Mackerel Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    321
    Soll das parallel gemacht werden, oder nacheinander? Wenn gleichzeitig verschiedene Sorten getestet werden, ist Single Dosing wohl empfehlenswert.

    Mit ner Handmühle ist das natürlich immer machbar.
     
  3. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    3.062
    Jo, Comandante ist immer ne gute Idee, besonders wenn du auch mal was helleres probieren willst. Für süditalienische, ölige Röstungen gibt es zwar besseres, sollte man aber mit ner C40 auch relativ vernünftig hinkriegen.

    Eventuell die Red Clix Achse einplanen, die C40 ist ab Werk recht grob gerastert.

    1Zpresso JX Pro wäre auch eine Handmühle, die auf die Anforderungen passen würde. Aber mit C40, evtl mit RC, machst du nichts falsch und bist erstmal für nahezu alles gewappnet.
     
    lomolta gefällt das.
  4. #4 cbr-ps, 05.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2022
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.894
    Zustimmungen:
    30.876
    Milchgetränk mit was? An was für einer Maschine oder mit welcher sonstigen Brühmethode soll der Kaffee denn gebrüht werden? Welche Menge pro Tag hast Du im Sinn?
    Entscheidend sind wie immer Qualität und Frische der Bohnen. Hast Du das auf dem Schirm?
     
  5. #5 Yoku-San, 05.07.2022
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    2.268
    Gebrauchte Sette 30 für den Anfang. Ist halt ziemlich laut und hat nur 30 Mahlgrade. Für Milchgetränke sollte der Espresso mit der Rasterung im feinen Bereich aber reichen, ansonsten eben mit der Dosis ausgleichen.
     
  6. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    2.898
    Schon, aber für Espresso empfinde ich sie selbst mit RC eher als Kompromiss. Und helles für Espresso kurbeln muss man auch echt wollen (ich hab’s versucht und will’s nicht).
     
    züripresso und Ju_Kol gefällt das.
  7. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    3.062
    Kann ich verstehen - wenn aber jemand mit den Anforderungen ankommt und als einzige Mühle eine C40 vorschlägt, dann gehe ich davon aus, dass er kurbeln will und nehme das nicht als Negativpunkt.

    Aufgrund der Rasterung oder aufgrund des Ergebnisses?

    Ich sehs halt so: Für dunklen Espresso ist sie nicht unbedingt optimal, aber das wird eh in Milch versenkt - ein dunkler Shot einer C40 im Cappu gibt dir trotzdem ein leckeres Ergebnis, die letzten Prozent fängt eh die Milch ab. Auf der anderen Seite glänzt sie bei helleren Sachen und Filter. Da hellere Sachen ja eher pur getrunken werden und diese hier explizit genannt werden, würde ich eine Mühle nehmen, die grundsätzlich mit hellen Röstungen was anfangen kann.
    Da würde ich bei dem Profil lieber eine C40 nehmen mit kleinen Abstrichen bei dunklen Sachen, die eh in Milch kommen, als eine klassische Espressomühle nehmen, die zwar etwas besser bei dunklen Shots ist, jedoch bei hellen Sachen stärker abfällt. Zudem hast du bei der C40 immer noch die Möglichkeit, nen geilen Filter zu brühen.

    Ich würde die C40 also so einschätzen, dass man mit ihr nicht wirklich was falsch macht. Wenn es zu viel Gekurbel ist, stellt man sich halt ne günstige, klassische Elektromühle wie eine Demoka daneben und zieht sich damit seine Cappus. Mit der C40 ist man gut für helles und Filter ausgestattet. Und wenn die C40 nicht gefällt, sollte man die ohne großen Wertverlust auch einfach weiterverkaufen können.
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.894
    Zustimmungen:
    30.876
    Ich finde der Diskussion fehlt die Grundlage, solange nichts über die Rahmenbedingungen bekannt ist. Allein das Wort „Mickhgetränke“ ohne weitere Informationen finde ich ein bisschen arg dünn.
     
    Yoku-San und Silas gefällt das.
  9. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    2.898
    Es ging mir da explizit um die Kombination aus "helles" und "Espresso". Helles für Filter oder medium bis dark Roasts für Espresso empfinde ich als easy. Aber 20g skandinavischen Filter auf 10RC sind imho ne Qual. An Dial-In gar nicht zu denken. Ich gebe zu, dass das auch ne Extremsituation ist, aber wollte halt mal drauf hinweisen.

    Vor allem die Rasterung, aber auch im Ergebnis bevorzuge ich andere Mühlen. Der Vergleich ist aber unfair, denn die waren alle ungleich teurer. Aber ja, ich hätte mir auch bei RC noch ne Stufe dazwischen gewünscht und verstelle auch meine Bentwood nicht selten in 5um-Schritten (ein RC sind ja 15um).
     
    Yoku-San und Eric00 gefällt das.
  10. #10 Synchiropus, 05.07.2022
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    1.066
    Das ist natürlich richtig, allerdings wurde ja konkret nach der C40 gefragt, und da würde ich schon dem hier zustimmen, egal um welche Getränkebasis es sich letztlich handelt:
    Das ging mir ganz genau so und war der Grund, warum ich noch eine Kinu gekauft habe. Andererseits habe ich lange Zeit mit der C40 auch ohne Red Clix (gab es damals noch nicht) durchaus sehr guten Espresso gemacht, gehen tut das schon. Ich bevorzuge aber dunkle, maximal mittlere Röstungen.
     
    Eric00 gefällt das.
  11. Ju_Kol

    Ju_Kol Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2020
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    105
    Moin!

    Also wie bereits hier mehrfach erwähnt - mit einer C40 macht man generell in der Anschaffung nichts/ wenig falsch. Sei es für den Fall, dass du auch mal einen Filterkaffee trinken möchtest, das Ding mit auf Reisen soll für frischen Espresso aus dem MokkaPot oder etwas aus der Aeropress... gibt viele gute Gründe für eine C40! Als "Hauptmühle" für z.B. Morgens 2 Flat-White o.Ä. wäre mir das allerdings immer zu nervig, 17-20g Espressofein mit der Handmühle zu mahlen. Aber das muss jeder selbst wissen! Unabhängig von deiner finalen Entscheidung für "Milchgetränke" - machst du mit der Anschaffung glaub wenig falsch!
     
  12. #12 Synchiropus, 05.07.2022
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    1.066
    Ja, das empfindet anscheinend jeder anders. Ich habe ja nun gar keine elektrische Mühle und habe das jahrelang gemacht mit der C40 (ok, immer nur 2x15g). Und finde es in Ordung, sogar entspannend.
    Dauert mit der C40 aber ca. 1 Minute pro Portion. Das ist mit den Kinu schon besser (etwas über 30s), wie auch bei den Espressomühlen von 1Zpresso. Dafür braucht man mehr Kraft, und schon bei mancher mittleren Röstung nehme ich dann doch wieder lieber die C40. Helle würde ich mit der Kinu gar nicht mahlen wollen, aber auch da gibt Leute, die das anders sehen.
     
    Ju_Kol und cbr-ps gefällt das.
  13. Ju_Kol

    Ju_Kol Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2020
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    105
    Auf jeden Fall! Ich denke, es kommt auch immer darauf an, wer alles die Geräte bedienen soll /möchte. Meine Freundin würde wohl strickt selbst keinen Espresso mehr zubereiten, weil ihr das dann "zu viel Aufwand" wäre.
     
  14. #14 Bvggknb, 05.07.2022
    Bvggknb

    Bvggknb Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die vielen guten Antworten. Tolles Forum hier.

    die Maschine wird eine Rancilio Silvia E.

    MilchGetränke wären Flat white, Latte, Cappucino.

    Espresso nur vereinzelt. Bin ein Milchmäulchen.

    ich liebäugele ein bisschen mit der Niche obwohl eigentlich Ein Overkill. Wobei es da geteilte Meinungen (?) bezüglich Universalität helle/dunkle Röstungen gibt.
     
  15. #15 shadACII, 05.07.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    1.033
    Das kann sich auch noch ändern bei gutem Espresso. ;)

    Overkill ist die nicht unbedingt, ein guter Single Doser für mittlere-dunkle Röstungen.
    Alternativ werfe ich mal die G-IOTA in den Raum. Mit ein paar Mods super Ergebnisse und mit den Standardscheiben gehen sogar auch helle Röstungen. Wenn du dich ausprobiert hast gibts auch die Möglichkeit eines Scheibenupgrades zum weitere Experimentieren. Das geht dann leider etwas auf Kosten des Workflows der bei der Niche besser ist.

    Wäre nicht unbedingt meine erste Wahl für einen Milchgetränketrinker. Da gibts für weniger Geld die gleiche Performance oder für etwas mehr Geld schon Zweikreiser.
     
    FRAC42, KJulez, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #16 Kaspar Hauser, 06.07.2022
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    4.280
    Zustimmungen:
    2.491
    Soso.

    Womit möchtet du die Milch denn Mischen?

    Kakaopulver?

    Dann ist die Mühle egal.

    Ansonsten wirst du für jedes Milchmischgetränk mindestens einen Espresso brauchen.
    Und dafür brauchst du eine Mühle, die dazu geeignet ist den passenden Input zur Espressozubereitung zu erzeugen.
    Ob du den Espresso dann in Wasser schüttest, in Milch oder direkt in dich, ist für die Zubereitung des Espressos erstmal egal.
     
  17. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    3.629
    Zustimmungen:
    3.473
    Einen Einkreiser wie die Sylvia und dazu eine zwar herausragende, aber recht langsame Handmühle wie die Commandante um dann ausschließlich Cappuccino & Co. zu fabrizieren fordert einiges an Geduld, erst recht wenn es mal 3 oder mehr Getränke am Stück sein sollen.

    Richtig helle Bohnen gehen in Milchschaum auch tendenziell geschmacklich unter, finde ich. Aber - jemand, der nur Cappuccino und Co. trinkt und noch keine Espressoerfahrung hat versteht vermutlich unter hell etwas anderes als ein Fruchtbombenliebhaber wie ich. Würde mich nicht wundern, wenn damit Bohnen gemeint sind die man noch sehr gut mit einer Niche oder Kinu mahlen kann.

    Mir scheint hier ein Zweikreiser wie eine Oscar II mit OPV Mod, eine Pratika oder ähnliches zusammen mit einer einfachen, stufenlosen elektrischen Mühle wie einer Demoka Mini Mokka die bessere Wahl. Wenn dann doch Geschmack an Espresso pur aus fruchtig hellen Bohnen aufkommt kann man immer noch eine Handmühle daneben stellen.
     
    shadACII gefällt das.
  18. #18 Achim_Anders, 09.07.2022
    Achim_Anders

    Achim_Anders Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    984
    Das finde ich nicht. Fürstenberg als flat White kam bisher jede Bohne (ich bestelle derweil nur noch hell und Medium für Cappuccino!) durch. Aber da werde ich ggfs. die Tage eine Diskussion zu starten. :)
     
    Silas gefällt das.
  19. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    2.898
    Finde ich auch nicht, denke aber es ist wie bei allem auch viel Übung und Gewöhnung im Spiel. Trinkt man viele Milchgetränke geht see Eigengeschmack der Milch eher unter und die Milch hilft sogar eher die Kaffeearomen aufzufächern. Trinkt man sie nur ab und zu, überlagert er die Aromen des Kaffees viel eher.
     
  20. #20 shadACII, 09.07.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    1.033
    Ich finde die Aromen sind nicht mehr so klar und vielschichtig im Cappucino, aber man schmeckt sehr wohl einen Unterschied zwischen dunklen, mittleren und hellen Röstungen.
    Es kommt aber auch auf die genutzte Milch an. Kuhmilch verhält sich anders als z.B. Hafermilch und verschieden Hafermilch Sorten verhalten sich auch wieder ganz anders und betonen unterschiedliche Aromen im Cappucino.
     
Thema:

Mühle für Milchgetränke?

Die Seite wird geladen...

Mühle für Milchgetränke? - Ähnliche Themen

  1. Es ist wieder Zeit für einen weiteren Mühlenvergleich...

    Es ist wieder Zeit für einen weiteren Mühlenvergleich...: ...denn es haben sich wieder ein paar Filtermühlen angesammelt, vier an der Zahl. Zum einen die einzige Konstante in meinem Mühlen-Leben, die...
  2. Budget-Mühle für Lelit PL91T gesucht

    Budget-Mühle für Lelit PL91T gesucht: Hallo, mein letztes Posting liegt knapp 10 Jahre zurück. Damals habe ich mich vergeblich gemüht mit einer Domobar Junior DB nebst Eureka-Mühle...
  3. Blow Hopper für Mazzer Mühlen

    Blow Hopper für Mazzer Mühlen: Hallo liebes Forum, ich bin seit ein paar Tagen glücklicher Besitzer einer Super Jolly V Pro. Mich reizt es ja schon das Thema Single Dosing...
  4. Mühle für Filterkaffe

    Mühle für Filterkaffe: Ich habe bereits eine Graef Cm800 Mühle für meine Rancilio Espressomaschine. Die nutze ich zur Zeit auch für den Filterkaffee am Morgen. Da das...
  5. Kaufberatung – Siebträger und Mühle für vorwiegend Milchgetränke (Einsteiger)

    Kaufberatung – Siebträger und Mühle für vorwiegend Milchgetränke (Einsteiger): Hallo liebe Kaffee-Netz Community, ich habe mir jetzt schon seit ein paar Wochen nach und nach in die Welt der Espresso-Produktion eingelesen,...