Mühle leer mahlen gefährlich?

Diskutiere Mühle leer mahlen gefährlich? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Mal eine Frage an die Mühlenspezialisten. Wird eine Mühle mit Scheibenmahlwerk beschädigt wenn man den Bohnenbehälter komplett leer mahlt. Grund:...

  1. #1 kapikerala, 15.05.2016
    kapikerala

    kapikerala Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mal eine Frage an die Mühlenspezialisten.
    Wird eine Mühle mit Scheibenmahlwerk beschädigt wenn man den Bohnenbehälter komplett leer mahlt.

    Grund:
    Ich wiege normalerweise immer die zu mahlende Kaffeemenge ab fülle diese in den Bohnenbehälter und mahle diese dann komplett durch.
     
  2. #2 domimü, 15.05.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.328
    Zustimmungen:
    3.543
    Kommt auf die Mühle an; bei den meisten berühren sich die Scheiben auch ohne Bohnen dazwischen nicht, dann passiert auch nichts.
     
    jabu gefällt das.
  3. #3 kapikerala, 15.05.2016
    kapikerala

    kapikerala Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Eureka Mignon MCI
     
  4. seeker

    seeker Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    109
    @domimü - mir ist gerade keine Mühle bekannt die Probleme mit dem 'Leermahlen' hat. An welche denkst Du da? und warum?
     
  5. #5 Stephan Stoske, 15.05.2016
    Stephan Stoske

    Stephan Stoske Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2014
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    685
    Das hat weniger mit der Mühle zu tun, als mit dem eingestellten Mahlgrad.
    Wenn der Mahlgrad so fein gestellt ist, dass sich die Scheiben ohne Bohnen
    berühren, dann hört man das sofort und ziemlich deutlich. Das scheint aber
    nicht der Fall zu sein, sonst wäre die Frage eine andere.
     
  6. #6 domimü, 15.05.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.328
    Zustimmungen:
    3.543
    Z.B. Rocky, es gibt aber sicher viele andere mit ähnlicher Konstruktion. Bei espressotauglichem Mahlgrad braucht die Bohnen, die die Mahlscheiben genug auseinander drücken.
     
  7. Jetza

    Jetza Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    324
    dh wenn ich einmal es zu sehr ausreize ohne Bohnen - dann könnten die Scheiben einen Schuss kriegen -? warum kann man dann überhaupt so weit stellen? -
     
  8. seeker

    seeker Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    109
    Hm :rolleyes:
    Zitat aus dem Rocky Manual: "Sollte ein Fremdkörper in das Mahlwerk fallen, schaltet sich bereits bei kleinen Steinchen das Werk automatisch ab."
    Das heißt dass auch wenn sich die Mahlscheiben durch 'Leeremahlen' berühren, die Mühle einfach abschaltet und eben nichts passieren sollte.
    Aber evtl. ist meine Vorstellung da auch falsch. Lasse mich gerne belehren.
     
  9. #9 domimü, 15.05.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.328
    Zustimmungen:
    3.543
    Ich will dich nicht belehren. Probier's aus. Das Blockieren mittels Steinchen hat vermutlich bzgl. Abnutzung der Scheiben und Widerstand eine andere Wirkung als das vollflächige Schleifen.
     
  10. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.146
    Das mache ich mit meiner Eureka MCI genauso. Es gibt dabei überhaupt keine Probleme. Ich habe bei hellen Röstungen auch schon so fein gemahlen, dass es ca 1min bis zum ersten Tropfen dauert. Auch das ist kein Problem. Sollten sich die Mahlscheiben berühren, dann hörst du das sofort deutlich und du kannst stoppen und gröber stellen. In solche kritischen Regionen kommt man aber normalerweise gar nicht erst, ohne es absichtlich darauf ankommen zu lassen.
     
  11. seeker

    seeker Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    109
    @domimü - Habe leider keine Rocky o.ä. zur Verfügung. Was passiert denn dann? Die Scheiben laufen 'aufeinander' - man hört es 'klingeln' und irgendwann stoppt der Motor - soweit meine Vorstellung. Werden die Scheiben zerstört, oder der Motor oder der Kondensator oder die Sicherung - Interessiert mich wirklich und ich fühle mich nicht belehrt :)
     
  12. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.146
    Im Gegensatz zum blockierenden Steinchen glaube ich, dass es durchaus möglich ist, dass aufeinander schleifende Scheiben sich abnutzen, aber nich so viel Widerstand erzeugen, dass es zur Abschaltung kommt. Es kommt also auf den Druck der Scheiben aufeinander an. Wenn eine Scheibe durch eine Feder oä auf die andere gedrückt wird, kann es also zu den befürchteten Problemen kommen.

    Das ist jedoch bei der Eureka nicht der Fall und daher für den TE kein Problem.
     
  13. #13 turriga, 15.05.2016
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.904
    Zustimmungen:
    14.627
    Meiner Meinung gehört das in die Kategorie der Mythen, dass Kaffee-Bohnen (und keine Steine) zumindest bei wertigen Mühlen da irgend etwas "auseinander drücken" können, eine merkliche Elastizität im System wäre, auch wenn dies immer mal wieder hier geschrieben wird!
    Dies wird nur bei sehr alten, ausgeschlagenen Handmühlen der Fall sein (können), da dort auch tatsächlich öfter mal durch sehr langen Gebrauch durch Abnutzung irgendwann dann ein merkliches Spiel zu erkennen ist. Wenn also die Scheiben weitgehend parallel verbaut sind, kann eigentlich über den planaren Randbereich der Scheiben nach einem ersten Schleifen die Mühle irgendwann dann auf Block gehen, die Rotation gehemmt werden, mehr aber auch nicht. Der Motor (und die Ohren) wirds irgendwann aber nicht mehr mögen, daher auch Mühlen mit Abschaltung, bei deiner HG-One dann aber doch mehr dein Arm, dem dies nicht mehr gefällt;).
    Änliches gilt Imho für die Notwendigkeit, zig Kilo zum Einmahlen durch eine neue Mühle jagen zu müssen, um zunächst die angeblich dort noch vorhanden Metallspäne abzutragen, hat mit der Realität recht wenig (bis gar nichts) zu tun.
     
  14. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.284
    Was glaubt ihr, was sich bei diesen Mahlscheiben beim leichten "Klingeln" abschleift?

    [​IMG]

    Welche Muehle meinst Du mit der Aussage?
     
    tomwitton und infusione gefällt das.
  15. #15 Stephan Stoske, 15.05.2016
    Stephan Stoske

    Stephan Stoske Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2014
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    685
    Wie "nah" man die Scheiben drehen muss, hängt von vielen Aspekten ab, auch
    vom Alter der Scheiben. Die Bohnen pressen die Scheiben auch immer etwas
    auseinander, das hängt wieder vom Spiel der Mühle und dessen Alter ab.
    Oft ist es so, dass sich die Scheiben ohne Bohnen berühren, das kommt mit dem
    Alter von ganz alleine, dann nutzen sie sich schneller ab.

    > Was glaubt ihr, was sich bei diesen Mahlscheiben beim leichten "Klingeln" abschleift?

    Die sich berührenden Spitzen, drum das Geräusch.
     
  16. Jetza

    Jetza Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    324
    hätte ich aus der Laiensphäre heraus auch gesagt - und dann frag ich mich - wenn sich einmal die Spitzen "abgehauen" haben - kann es dann wieder was vernünftiges gemahlt werden ?
     
  17. #17 Stephan Stoske, 15.05.2016
    Stephan Stoske

    Stephan Stoske Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2014
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    685
    Natürlich, die Spitzen sind ja nur die Spitzen der Schneiden, damit wird
    nicht gemahlt. Wenn Überstand und "Grat" abgetragen sind, kommen die
    Scheiben auf den Grenzflächen zu liegen, das sind die kleinen planen
    Dreiecke am Rand.
     
  18. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.146
    Ich meine keine bestimmte, sondern solche, die von den Bohnen auseinander gedrückt werden. Das kann zb an einer Feder oder an nachgebenden Teilen liegen, die die Scheiben stabilisieren oder andrücken sollen. Hab ich hier im KN schon häufiger aufgeschnappt. Ob es ein Mythos ist, weiß ich nicht, aber ich halte es für plausibel. Die Eureka hat zumindest keine solchen Probleme.
     
  19. #19 Stephan Stoske, 15.05.2016
    Stephan Stoske

    Stephan Stoske Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2014
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    685
    Bei jeder Mühle drücken sich die Scheiben minimal auseinander. Der Aufwand, dies
    vollständig(!) zu unterbinden, wäre ungeheuer groß und praktisch kaum realisierbar.
    Vor allem aber unnötig. Denn das ist kein Makel, den es zu unterbinden gilt, sondern
    hat einen Nutzen, den man eben nutzen kann.
     
  20. #20 Gandalph, 15.05.2016
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.261
    Zustimmungen:
    10.271
    Bei meiner Mazzer Mini sorgen 3 Federn für den Gegendruck an der oberen Mahlscheibe - Bohnen sind dazu nicht nötig, und ein Schleifen habe ich bisher noch nicht gehabt, wenn sie leer läuft, da die Federn die Mahlscheibe, samt Träger, ja oben hält. Die Scheiben befinden sich also immer im eingestellten Abstand. Ein einziges Mal ist sie mit den originalen Scheiben nicht angelaufen, was ich auf eine harte verklemmte Bohne zurückführe, denn nach kurzem Öffnen, und wieder zurückstellen des Mahlgrades, war das Problem auch schon wieder behoben.

    grüße ...
     
Thema:

Mühle leer mahlen gefährlich?

Die Seite wird geladen...

Mühle leer mahlen gefährlich? - Ähnliche Themen

  1. Ersatzteilsuche Casadio Enea OD Mühle

    Ersatzteilsuche Casadio Enea OD Mühle: Hallo zusammen, Ich wollte mal das geballte Forumswissen befragen. Ich bräuchte die Krümelschale für eine Casadio Enea OD, allerdings kann ich...
  2. Mühle zum "experimentieren"

    Mühle zum "experimentieren": Hallo, steige gerade erst in die Kaffeewelt ein und versuche gerade viele verschiedene Sachen und was ich möchte ändert sich übertrieben gesagt...
  3. Nemox Lux Hopper rüttelt beim Mahlen

    Nemox Lux Hopper rüttelt beim Mahlen: Hallo ich habe seit kurzem eine gebrauchte Nemox Lux (unten am Etikett steht "Model: CG, CTR: 0205/79", nehme an 1979...) - die ich auf der...
  4. Suche Eureka Mythos oder Simonelli Mythos

    Suche Eureka Mythos oder Simonelli Mythos: Hallo, ich würde gerne eine Eureka Mythos kaufen, kann mir aber keine neue leisten. So hoffe ich das ich gebraucht eine bekommen kann. Hat...
  5. Arte di Poccino oder Zacconi + Mühle

    Arte di Poccino oder Zacconi + Mühle: Liebe Kaffee-Netzler, ich suche eine Handhebelmaschine, Arte di Poccino oder von Zacconi, ggf. inkl. optisch passender Mühle bzw. als Set, Mühle...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden