Mühle mit oder ohne dosierer - Wer hat erfahrung?

Diskutiere Mühle mit oder ohne dosierer - Wer hat erfahrung? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich beabsichtige, meine derzeitige Demoka-Mühle gegen eine höherwertige Mühle austauschen. Über eBay habe ich nun eine gebrauchte...

  1. #1 ralftux, 28.10.2003
    ralftux

    ralftux Gast

    Hallo,

    ich beabsichtige, meine derzeitige Demoka-Mühle gegen eine höherwertige Mühle austauschen.

    Über eBay habe ich nun eine gebrauchte Rancilio-Mühle (leider ohne Typenbezeichnung, aber wahrscheinlich eine MD 50 o.ä.) erstanden. Beim Zerlegen und Reinigen der Mühle ist mir Folgendes aufgefallen:

    Alleine der Kanal, der vom eigentlichen Mahlwerk bis zum Eingang des Dosierbehälters reicht, nimmt geschätzt die Pulvermenge für 3-4 Espressi auf. Das heißt ja, daß das frisch gemahlene Kaffeemehl erst nach 3-4 Bezügen am Ausgang der Mühle (genauer des Dosierers) ansteht.

    Für meine Trinkgewohnheiten (morgens 2-3 Espressi, abends nochmals 4-5 Espressi) heißt das konkret, daß ich

    1) eigentlich ständig Kaffeemehl verwende, welches bereits Stunden vorher gemahlen wurde

    2) oder nach längerer "Nichtnutzung" jeweils Kaffeemehl für 3-4 Espressi wegwerfen müßte.

    Die erworbene Rancilio-Mühle ist wohl eher für den umsatzintensiven Gastrobereich gedacht!

    Wie sieht dies bei anderen Mühlen aus? Hier im Forum wird häufig die Mazzer Mini in höchsten Tönen gelobt. Besteht auch bei der Mazzer diese Problematik, daß erst mal mehrere Dosen alten Kaffeemehls durch die Maschine geschoben werden müssen, bis der erste wirklich frisch gemahlene Kaffee rauskommt?

    Ist eine Dosiermühle (unabhängig vom Hersteller) überhaupt die richtige Wahl für den kleinen Konsum?

    Welche Mühle ohne Dosierer könnt Ihr empfehlen (sollte qualitativ auch auf Mazzer-Niveau liegen)?

    Vielen Dank für Eure Tipps!

    Gruß Ralf
     
  2. #2 padrino, 28.10.2003
    padrino

    padrino Gast

    Bei meiner mazzer ist der Schacht eher kurz. Mit Sicherheit kein platz für 4 Espressi....
     
  3. badida

    badida Gast

    Hi Ralf,

    nach einhelliger Meinung hier im Board scheint die Mazzer Mini in der Preislage erste Wahl zu sein, wenn man eine Mühle mit Dosierer möchte. Da ich auch einen ähnlichen Espressokonsum habe wie du habe ich mich gegen den Dosierer entschieden und eine ECM Casa Manuale gekauft (baugleich Anfim Self, gibt´s in den USA auch unter dem Label Pasquini, falls du mal bei coffeegeek.com stöbern willst.). Das edle Teil ist ein polierter schwarzer Monolith, wiegt 6 kg und ist im Leerlauf fast nicht zu hören. Nach meinem Empfinden eine sehr hochwertige und langlebige Mühle mit sehr konsistentem Mahlgut. Für ca. 350 Euro gibt es die zu kaufen.

    Gruß Jens
     
  4. #4 deepblue**, 28.10.2003
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Dosierer/ kein Dosierer..

    Tatsache ist, dass sich bei Mühlen ohne Dosierer ebenfalls eine bestimmte Menge von ca. 1-2 Gramm im Durchgang ( vom Mahlschacht innen, nach aussen wo der Auswurfschacht angeflanscht ist), immer wieder festsetzt. Das Mehl nimmt Feuchtigkeit auf und sammelt sich an dieser Stelle.
    Ebenfalls sammelt sich ein wenig Mehl immer wieder im Mahlschacht selbst an den Rändern, wenn auch sehr wenig.

    Der Unterschied zu Dosiermühlen, da die Wege nach aussen ja gleich sind, besteht lediglich im Dosierer selbst.
    Da nämlich liegt auch noch ein Rest in Form von Staubmehl verteilt von ca. 1 Gramm, was aber unerheblich ist.
    Also, wer meint ohne Dosierer hätte er kein Restmehl zu beklagen liegt falsch. Lediglich die Menge desselben ist um ca. 1 Gramm weniger...

    Grüsse---Helmut
    :)



    Edited By hdelijanis on 1067351678
     
  5. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,
    mit der Mazzer mini hat man absolut keine Disierprobleme bei frischem Kaffee.
    Das ,was sich im Kanal sammelt ist höchstens 1 Gramm,
    diese Menge lässt sich sehr gut mit einem Pinsel rausholen.
    Lediglich den dusseligen Fingerschutz entfernt man vorher.(dauerhaft)
    Dann aber Vorsicht mit den Fingern!!! Ich empfinde da keine Gefahr, wenn man den Netzstecker zusätzlich herauszieht.
    (Muß jeder selber entscheiden und ist selber schuld, wenn die Hand abgerissen ist.)
    Dann aber bitte keine Beschwerden.
    Ich finde es praktisch einen Dosierer zu haben.
    Der Vorteil bei der Mazzer ist ,das der Dosierer das Kaffeemmehl [b:post_uid0]antistatisch[/b:post_uid0] macht.
    Man hat fast kein Kaffeemehl verteilt.
    Mit einer kleinen Pappkonstruktion kann jede Abteilung einzeln befüllt werden.
    Man kann sich so 1- 3 Dosen frisch zubereiten, und danach ist der Dosierer wieder leer.
    Trotz oder wegen der professionellen Machart der Maschine ist das gut und praktikabel möglich. :)
     
  6. badida

    badida Gast

    Klar, ob nun das Mehl direkt in den Siebträger oder in den Dosierer gemahlen wird, die Restmehlmenge im Mahlwerk und im Durchgang des Gehäuses ist bei beiden gleich.

    Mir geht´s nur auch so wie Ralf, dass ich morgens zum Frühstück Espresso trinke und abends noch 3-4 Espresso verdrücke. Wenn ich den Dosierer da immer so voll mahle, dass ich bequem dosieren kann, bleibt immer einiges an Mehl den Tag oder die Nacht über im Dosierer liegen. Wenn ich dann darauf reagiere, indem ich immer nur die Menge in den Dosierer mahle, die ich gerade brauche, dann kann ich mir das Abschätzen sparen und gleich ohne Dosierer in den Siebträger mahlen, bis die Menge drin ist die ich haben will.

    Ehrlich gesagt, schon aus reiner Bequemlichkeit hätte ich mir gerne eine Mühle mit Dosierer gegönnt (und weil es super praktisch ist, wenn Gäste da sind die alle nur noch Kaffee trinken wollen) aber für meinen Bedarf ist mir der Dosierer zu umständlich.

    Jens
     
  7. #7 Saint Alfonzo, 28.10.2003
    Saint Alfonzo

    Saint Alfonzo Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    die Frage ob Mühle mit oder ohne Dosierer habe ich mir auch schon gestellt. Bislang habe ich mit einer Demoka hantiert und mich in letzter Zeit geärgert, daß so viel Kaffee herumgeflogen ist, weniger wegen der Verschwendung als vielmehr wegen der Sauerei. Dann ist mir mal die Idee gekommen die Mühle zu reinigen und siehe da, das Mahlergebnis ist besser und es fliegt kaum mehr was herum.
    Nichtsdestotrotz bekomme ich morgen eine Mazzer Mini und bin gespannt, ob die Mahlung und damit auch die Qualität des Kaffees noch etwas steigt. Den Dosierer kann man mit Sicherheit auch in einem kleinen Haushalt verwenden, aber das Optimum wäre wohl ein Dosierer, der das Gewicht der Kaffeemenge auf elektronischem Wege ermittelt, nämlich erst dann kann man tatsächlich wirklich Qualität reproduzieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß bei gleichem Mahlgrad schon geringe Abweichungen der Menge die Kaffeequalität verändern, insofern ist ein mechanischer Dosierer eine etwas grobe Angelegenheit.

    Gruß,

    Christoph
     
  8. #8 deepblue**, 28.10.2003
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Das Problem ist eher dahingehend, dass es bis dato an Qualitätsmühlen im mittleren Preissegment kaum Modelle gibt, die direkt in den Siebträger mahlen. Manche User haben sich bei Mazzer den Schachtauswurf ( für Kaffeetüten) dazugekauft und gegen den Dosierer ausgetauscht...das ist aber den Mehraufwand/Kosten wohl nicht wert..
    Dann gäbs noch die Mazzer Mini E mit der neu konzipierten Dosiermöglichkeit per variablen Timer ( mit Drucktasten) für 1 und 2 Tassen. Die liegt aber in Sachen Preis in Deutschland fast schon jenseits von Gut und Böse bei 690.- €..

    Hier wurde sie mal besprochen--->mini e thread

    Grüsse---Helmut
    :)



    Edited By hdelijanis on 1067360320
     
  9. jutta

    jutta Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    51
    Aus Seattle wird mir berichtet, dass Schomer (Espresso Vivace) seine beiden Mühlen (mit Dosierer) über eine externe Doppel - Zeitschaltuhr betreibt.

    Der Dosierer wird dann nur dreimal (?) betätigt, damit der gerade eingemahlene Kaffee in den Siebträger kommt.

    Gruß Jutta
     
  10. KSB

    KSB Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2003
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,
    seit ich eine La Cimbali Mühle mit Dosierer habe, ist die Sauerei mit Caffepulver in meiner Küche deutlich weniger geworden. Mit dem Dosieren klappt es problemlos. Bei meiner Mühle hängt vor dem Auswurf ein Stück Plastik das wohl die Nachmahlautomatik steuert. Dadurch fällt das Pulver ziemlich genau in die Kammer darunter. So kann ich dann gezielt die Kammern füllen.
    Gruss Stefan
     
  11. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    7
    Hallo
    Dass das Geschmackergebnis deutlich unterschiedlich ist bei nur
    geringen Abweichungen bei der Kaffeemenge habe ich auch festgestellt.
    Aber alleine der Unterschied zu meiner vorherigen Mühle (Braun Kegelmahlwerk)ist
    unvergleichlich.Was für eine Geschmacksverbesserung
    Da muß ich halt noch üben um noch konstantere Ergebnisse zu erzielen.
    Gruß :(
     
  12. Efti

    Efti Gast

    Seien wir ehrlich, eine Mühle mit Dosierer gehört in eine Bar und nicht in den Haushalt. Denn der Sinn einer Dosierer-Mühle ist das rasche, effiziente Arbeiten, das Espresso-Produzieren im Stakkato. Was einen nicht daran hindert, trotzdem eine aufzustellen ;-).

    Wer eine grosse Mühle mit Dosierer hat (ich gehöre auch dazu) weiss, dass er einiges an Kaffee verschwendet - da bleibt nun mal einiges kleben und hängen. Aber was solls: Wenn bei der Hardware "Klotzen, nicht kleckern" gilt, soll man auch beim Kaffee grosszügig sein. Schliesslich soll das Kaffeemachen auch ein schönes Erlebnis sein, und das Grübeln über Altkaffee-Mengen im Grammbereich ist diesem Ziel vielleicht nicht unbedingt zuträglich.
     
  13. #13 padrino, 31.10.2003
    padrino

    padrino Gast

    [quote:post_uid0="Guest"]Wer eine grosse Mühle mit Dosierer hat (ich gehöre auch dazu) weiss, dass er einiges an Kaffee verschwendet -[/quote:post_uid0]
    bei mir nicht. Zumindest weniger als im Rüssel meiner früheren Isomac Mühle. Und wenn man Besuch hat, weiß man den Dosierer sofort zu schätzen. Da können dann 4 Leute ihren Espresso auch gleichzeitig trinken.

    Ansonsten kommt man mit einer Demoka im 1-2 Personenhaushalt wirklich gut hin (Ich benutze die Demoka als Zweitmühle für den abendlichen koffeinärmeren Arabica-Trunk)
     
  14. badida

    badida Gast

    Genau Efti,

    die ganze Diskussion über Sinn und Unsinn ist eh´ nicht rational zu sehen. Nachvollziehen kann das ja kaum einer, warum man sich zum Beispiel ein Monstrum von Barmaschine in die Küche stellt und mit einem Riesenaufwand an Wasser und Abwasser anschließt. Da hilft dann auch nicht der begeisterte Hinweis darauf wie toll es doch ist, nicht mehr auf die Abwassermenge in der Abtropfschale schauen zu müssen, oder zu erklären, warum es einen Espresso erst nach mindestens 30 Minuten geben kann, oder ... Ich jedenfalls habe noch keinen gefunden, der meine Begeisterung für dieses ganze Thema teilt und versteht (meine Freundin am allerwenigsten ;-) Also, erlaubt ist was gefällt und wenn es die große Barmühle mit Dosierer sein soll sind Grammmessungen halt Nebensache.
     
  15. #15 ralftux, 31.10.2003
    ralftux

    ralftux Gast

    [color=#000000:post_uid14]Vielen Dank für Eure Antworten!

    Habe mich entschieden und gerade eine Mazzer Mini Electronic bestellt.

    Da habe ich alles, was ich suche: exakte Dosierung ohne Verschwendung, qualitativ sehr hochwertiges Mahlwerk, Mahlgrad stufenlos einstellbar, leise...

    Noch ein schönes WE!

    Gruß Ralf[/color:post_uid14]
     
  16. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    7
    ++++Habe mich entschieden und gerade eine Mazzer Mini Electronic bestellt.+++++

    Beneidenswert gute Entscheidung,
    Ist der Rancilio dann auch ebenbürtig.
    Herzlichen Glückwunsch.
    Gruß Dirk :D
     
  17. #17 ralftux, 01.11.2003
    ralftux

    ralftux Gast

    [color=#000000:post_uid12]Leider wurde mir bei der Bestellung eine für Mazzer wohl typische Lieferzeit von bis zu drei Monaten avisiert!

    Muß mich wohl noch länger in Geduld üben... ;-(

    Gruß Ralf[/color:post_uid12]
     
  18. #18 Saint Alfonzo, 01.11.2003
    Saint Alfonzo

    Saint Alfonzo Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ralf,

    wo und für welche Knete hast du die Mazzer bestellt?

    Gruß,

    Christoph
     
  19. #19 113-1067294344, 05.11.2003
    113-1067294344

    113-1067294344 Gast

    Hallo,

    habe gerade meine Mazzer mini bekommen.
    Mo bei Eis Fassbender bestellt und heute Mi schon da, für 330 EUR.

    Gruß

    Stefan
     
  20. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,
    Herzlichen Glückwunsch,
    ich bin 100% zufrieden mit meiner.
    Gruß



    Edited By Dirk2 on 1068418190
     
Thema:

Mühle mit oder ohne dosierer - Wer hat erfahrung?

Die Seite wird geladen...

Mühle mit oder ohne dosierer - Wer hat erfahrung? - Ähnliche Themen

  1. Wie Mangelerscheinungen vorbeugen wenn man viel reist - Erfahrungen?

    Wie Mangelerscheinungen vorbeugen wenn man viel reist - Erfahrungen?: Ich reise nun sehr viel (geschäftlich und auch privat) und mit längeren Aufenthalten und ehrlich gesagt ernähre ich mich nun in letzter Zeit eher...
  2. Mühle produziert zu viele Fines

    Mühle produziert zu viele Fines: Moin zusammen! Ich habe Probleme mit meiner Baratza Sette 270 mit BG Mahlkegel. Sie produziert unendlich viele Fines, welche meinen V60 Filter...
  3. Faema Jubile Erfahrungen

    Faema Jubile Erfahrungen: Hallo Meine Tochter wird ein Café eröffnen und ich habe an eine Faema Jubile als Kaffeemaschine gedacht. Hat jemand hier Erfahrungen mit der...
  4. Vorstellung, Maschine und Mühle

    Vorstellung, Maschine und Mühle: Hallo zusammen, ich möchte hier im Forum nicht nur von den Erfahrungen Anderer profitieren, sondern auch ein paar wenige eigene Erfahrungen, die...
  5. Erfahrungen mit der Graef Marchesa?

    Erfahrungen mit der Graef Marchesa?: Hallo zusammen, wie im anderen Thread schon angekündigt neheme ich schonmal eine Maschine und "frage mal drauf los"... Bei der Suche nach einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden