Mühlenprojekt 'Mella'

Diskutiere Mühlenprojekt 'Mella' im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Kann der Siebträger eingespannt und/oder gehalten werden?

  1. Frank 38

    Frank 38 Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    14
    Kann der Siebträger eingespannt und/oder gehalten werden?
     
  2. anoid

    anoid Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    14
    Das hätte ja auch Implikationen für die Nutzung der Mühle zum Single Dosing - trotz geringen Totraumes. Läuft die schlecht/gar nicht leer, sobald da kein Bohnendruck drauf ist?
     
  3. #1403 plox, 30.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2020
    plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    187
    Ich werd auch gerade schwach..

    Ich habe gerade die Sette und die Gravimetrik ist der Hammer und das will ich eigentlich nicht mehr aufgeben.

    Nichtsdestotrotz will ich sie loswerden.
    Ich glaube, dass bei entsprechender Auslegung kein direktes grindbyweight notwendig ist. Sehr wohl aber das Wiegen der gemahlenen Menge. Das ist wichtig, um nach dem Bezug zu entscheiden, ob ich ggf. den Mahlgrad oder die Menge (Zeit) anpassen will. Das funktioniert mit der Sette echt easy.

    Long Story Short: Ich würde mich über einen Siebträgerhalter freuen, der irgendwie auf einer Waage steht, so dass ich nach dem Mahlen direkt weiß wieviel Gramm gemahlen wurde (ohne den Siebträger nochmal woanders ablegen zu müssen)

    Edit: Ich fände übrigens eine Volumetrik genial! Das gibt es schon für andere Mühlen. Also ein Hopper, der über einen mechanischen Hebel nur ein gewisses Volumen an Bohnen freigibt. Es scheint mir im ersten Moment deutlich leichter beherrschbar, da es mechanisch gelöst ist aber ähnlich genau wie eine Gravimetrik.

    Edit2: richtig konstruiert könnte man so die Mühle gleichzeitig als Singledoser als auch mit Hopper betreiben!
     
  4. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    12.313
    Das kann ich nicht sicher sagen. Der Mahlgrad läss sich akt. nicht fein genug einstellen, so dass nur grob gemacheln wird. Dem werde ich Montag / Dienstag auf den Grund gehen.

    Bei dieser groben Einstellung war dei Mühle in Nullkomanix bohnenfrei. Ich denke aber dass das nichts sicher aussagt. Man muss schauen wie es bei 'feiner' aussieht und das ist die nächste Aufgabe.
     
  5. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    12.313
    Bei uns ist immer alles richtig konstruiert. ;)

    Der Bohnenbehälter sollte beim Singeldosing nicht stören. Er ist mE dann wie ein Trichter, weil die Bohnen alle gleich durch das Loch fallen und in's Mahlwerk hoppeln.
     
  6. #1406 Kaffeeviertel, 30.10.2020
    Kaffeeviertel

    Kaffeeviertel Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    237
    @Iskanda

    Ich hätte eine Frage und eine Anregung:
    Auf den Fotos sieht man Löcher in der „Blechzunge“ auf der der Einsatz (der fette „Alu-Aschenbecher“) montiert wird, auf den das Mehl rieseln würde, wenn man frei mahlt.
    Die Frage: Der Aufsatz ist nicht von Unten auf diesem Blech verschraubt, oder? Wenn ich jedes Mal die Mühle umdrehen müsste, um die Schale auszuleeren, sollte ich besser „Arnie“ heißen.
    Nun zur Anregung:
    In die Fuge zwischen Schale und Blechverkleidung wird es wahrscheinlich immer hineinrieseln. Wäre es möglich, das Blech auszuklinken und die Schale einzuschieben? Das hätte ich mir bei der Abtropfschale der Xenia schon gewünscht...

    Beste Grüße,
    Christoph
     
  7. #1407 S.Bresseau, 30.10.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.653
    Zustimmungen:
    7.632
    Oder mit Zapfen&Bohrungen und Neodym-Magneten fixieren
     
  8. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    12.313
    Hier sind Magnete geplant.

    Die Idee ist sinnvoll. Es wird geprüft.
     
  9. Frank 38

    Frank 38 Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    14
    Das ist auf Jedenfall gut. Vielleicht sollte die Schale im ganzen größer sein, auch wenn es nicht so schön aussieht. Kaffeemehl weg machen ist unangenehm. Form verfolgt die Funktion oder so;).
     
  10. #1410 Kaffeeviertel, 31.10.2020
    Kaffeeviertel

    Kaffeeviertel Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    237
    @Iskanda

    Hallo Holger,
    Ich habe eine Idee für eine low-tech-Montage skizziert, habe jedoch Probleme mit dem Upload. Ich habe die Skizze gemailt. Leider können jetzt die anderen nicht draufschauen, aber besser geht’s gerade nicht.
    Beste Grüße,
    Christoph
     
  11. Frank 38

    Frank 38 Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    14
    Bei der Bezzera 99 haben sie es so gelöst. Holger müsste sie kennen.
     
  12. #1412 Determann, 31.10.2020
    Determann

    Determann Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    448
    Wenn nur mal nicht die Ersten die Letzten sein werden ;).
    Cheers Determann
     
  13. Refoko

    Refoko Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2017
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    188
    Diese Diskussion wirft bei mir die Frage auf, mit welchem Ziel die Schale so konstruiert wurde wie sie jetzt aussieht. Wenn Krümel zwischen Schale und Blech rieseln, dann fallen sie auch neben die Schale. Was nützt mir aber eine Schale, wenn ich doch drum herum sauber machen muss? Folgende Anregung @Iskanda: Wenn schon über ein Ausklinken des Blechs nachgedacht wird, dann vielleicht auch einmal darüber nachdenken, die Schale ganz wegzulassen. Mir ist bekannt, dass das eine andere Bodenplatte bedeuten würde. Wäre aber vielleicht eine Option unter dem Gesichtspunkt "Konfigurierbarkeit". In den frühen Entwürfen zur Mühle, war unten eine Bodenplatte, welche verhinderte, dass die Mühle physikalisch und/oder optisch kippt. Die jetzige Schale erfüllt meines Erachtens diese Funktion (optisches Gegengewicht) nicht mehr mehr - müsste man mal anhand eines Bildes prüfen. Ich könnte mir auch eine Matte/Schale vorstellen, welche einfach vor/unter die Maschine geschoben wird und mit einem Handgriff zum säubern weggenommen werden kann. Diese könnte dann auch einfach dem tatsächlichen Bedarf angepasst werden (entweder als Zubehör zur Maschine oder als Fremdteil - sozusagen das "Olivenholzfeature"). Oder man lässt sie einfach weg und wischt die Krümel direkt vom Tisch - so wie jetzt auch bei meiner X60. Vielleicht kann man die Diskussion nochmals aufgreifen, wenn erste "Krümelerfahrungen" bei Euch vorliegen.
     
  14. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    12.313
    upload_2020-10-31_13-26-8.png
     
    triumvir und rebecmeer gefällt das.
  15. #1415 Karl Raab, 31.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    524
    Wenn ich die Skizzen richtig interpretiere soll ja der ST in die Mühle eingespannt werden. Frage aber wie man das dann da "unfallfrei" rausbekommt wenn ich mir so den "Hügel" anschaue den meine Niche (auch mit konischen Kegeln) produziert, wenn man keinen Funnel verwendet oder das vorher zusammen klopft.....Soll man das in zwei Zügen mahlen, oder wie ist das gedacht?
     
  16. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    12.313
    Der Filterhalter wird in ein Gehäuse (Bajonett) eingedreht, das dann an die Mühle per Magneten geklebt wird.
    upload_2020-10-31_13-37-10.png
     
    Kaffe-Affe, zteneeffak, rogerlu und einer weiteren Person gefällt das.
  17. #1417 Karl Raab, 31.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    524
    Und dieses Gehäuse ist dann gleichzeitig so eine Art Funnel? Gute Idee...
     
    rogerlu gefällt das.
  18. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    12.313
    Ja. Mehr oder weniger.
     
  19. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    12.313
    Die Schale soll eine Option sein.

    Da könnte stattdessen auch anderes installiert werden.
     
  20. #1420 Kaffeeviertel, 31.10.2020
    Kaffeeviertel

    Kaffeeviertel Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    237
    Holger war so nett, meine hingehuschelte Skizze zu veröffentlichen.
    Die grundsätzliche Idee wäre es, die untere Blechzunge und den Unterschnitt der Verkleidung als Universal-Aufnahme auszubilden. Solange ein beliebiges Bauteil auf seiner Unterseite zwei „Nupsis“ (stahlbautechnischer Fachbegriff!), eine Ausfräsung in Form der Blechlasche und zumindest an der Gehäuseseite die Höhe des Unterschnittes hat, kann es alle möglichen Funktionen aufnehmen. Wer also Lust hat, direkt in eine Waage zu mahlen — kein Problem, lässt sich alles konstruieren. Der Lieferumfang wäre die Schale, die jetzt schon dabei ist. Ich habe den notwendigen Kippwinkel zum besseren Verständnis auch stark überhöht gezeichnet — wenn die Blechzunge zB. 4mm stark ist, wird die Schale praktisch flach aufgelegt und bis an das Gehäuse herangeschoben. Dann fällt sie zwangsläufig in Position, sobald die Eingriffe über den Bohrlöchern liegen.
    Beste Grüße,
    Christoph
     
    mr.smith gefällt das.
Thema:

Mühlenprojekt 'Mella'

Die Seite wird geladen...

Mühlenprojekt 'Mella' - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] Design Mella (Xenia-Mühle)

    Design Mella (Xenia-Mühle): Da es nun darum geht, die Schalter und das optionale Display unterzubringen (was nicht ganz so leicht wird), müssen wir uns nun für ein Design...
  2. und noch ein Selbstbau Mühlenprojekt mit Robur-Scheiben

    und noch ein Selbstbau Mühlenprojekt mit Robur-Scheiben: tach, nach zwei Monaten Wartezeit auf die Mazzer Robur-Scheiben kann es jetzt endlich losgehen... Die Inspiration kam eindeutig von der Versalab!...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden