Nasse Finger -> Stromschlag???

Diskutiere Nasse Finger -> Stromschlag??? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Forums-Mitglieder, mir ist heute etwas seltsames passiert: Ich wollte meine Quickmill Cassiopea (3004) entkalken. Nachdem ich erstmal den...

  1. Sven72

    Sven72 Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Liebe Forums-Mitglieder,

    mir ist heute etwas seltsames passiert: Ich wollte meine Quickmill Cassiopea (3004) entkalken. Nachdem ich erstmal den Kaffeekreis entkalkt habe wollte ich nun mit dem Heißwasser/Dampf-Kreis weitermachen. Ich also hinten unten links den Schalter für den Dampf-Kreislauf eingeschalten und mir dabei einen Stromschlag zugezogen. Ich dachte erst es wäre so ein kleiner Funke wie man ihn sich manchmal zuzieht, wenn man sich am Fussboden aufgeladen hat. Jedenfalls habe ich es ignoriert und dann später nochmal hingelangt (ja, ich weiß...): Wumm! Nochmal Stromschlag und ziemlich eindeutig ein "richtiger". Ich war inzwischen beim Arzt, alles OK. Glück gehabt. Maschine zum Händler hier in der Nähe gebracht - er sagt alles in Ordnung (VDE Test gemacht, uswusf.)

    Ich habe mich jetzt erinnert, dass ich womöglich feuchte Finger hatte...(nicht tropfnass!). Ist es normal daß diese Schalter so schlecht gegen Feuchtigkeit geschützt sind dass man sie mit feuchten Fingern nicht berühren darf? Würde ja auch bedeuten, dass ich jedesmal wenn ich das Gehäuse in der Nähe des Schalters mit einem feuchten Lappen abwische das Gerät vom Strom nehmen müsste... Ich wäre in meiner Naivität davon ausgegangen, dass die Schalter ein wenig gegen Feuchtigkeit geschützt sind... Weiß das jemand oder hat jemand von Euch sogar ähnliche Erfahrungen gemacht?

    VG, Sven
     
  2. #2 TTaurus, 26.07.2021
    TTaurus

    TTaurus Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2014
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    263
    Sicher, das die Steckdose in Ordnung ist?Also PE!
    Wurde diese mal mit einem Duspol geprüft?
    Mach mal ein Bild von dem Schalter um das besser einordnen zu können.
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  3. Sven72

    Sven72 Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Danke für den Hinweis. Ich kriege die Maschine morgen zurück und dann mache ich ein Foto. Ich benutze die Maschine seit einem halben Jahr an dieser Steckdose. Verstehe ich Deine Frage richig, dass bei falsch angeschlossener Steckdose dann das Gehäuse unter Spannung stehen müsste?? Das tut es sicher nicht, da habe ich natürlich in der Zeit schon oft hingefasst. Aber ich checke das zur Sicherheit nochmal - auch ob der PE überhaupt angeschlossen ist. Ich habe den Stromschlag bekommen als ich den hinteren Schalter (der der bei der 3004 den Heißwasser/Dampf Kreislauf schaltet) eingeschaltet habe. Den habe ich auch lange nicht benutzt... Ich melde mich wieder...
     
  4. #4 TTaurus, 26.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2021
    TTaurus

    TTaurus Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2014
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    263
    Nein, das nicht, wenn aber der PE fehlt, könnte ein Kriechstrom am Gehäuse anliegen, der eben nicht über PE abgeleitet wird.
    Den du dann mit nassen Finger stärker abbekommst.
    Ist die Steckdose an einem FI?
     
  5. Sven72

    Sven72 Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Ja, die Steckdose ist am FI. Der FI hat interessanterweise bei den beiden Malen wo ich mit dem Finger den Schalter berührt habe nicht ausgelöst, obwohl ich wie gesagt einen Stromschlag bekommen habe. Als ich dann den Heiswasser-Kreislauf gestartet habe (Schalter vorne) so dass Wasser gelaufen ist, hat er nach wenigen Sekunden (aber nicht sofort) ausgelöst. Ich checke jetzt mal den PE... habe noch irgendwo so einen Tester
     
  6. #6 TTaurus, 26.07.2021
    TTaurus

    TTaurus Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2014
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    263
    Vorsicht mit Halbwissen und Strom! !!

    Hier liegt definitv ein Defekt vor, lass das von einem Elektriker überprüfen!
     
  7. Sven72

    Sven72 Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Danke - ich werde auf jeden Fall den Elektriker kontaktieren!
    Habe jetzt trotzdem mal auf die Schnelle dieses Messgerät reingesteckt, und das Gerät ist zumindest der Meinung, dass die Anschlüsse lokal in der Steckdose korrekt sind ("1. Nullleiter/Phase vertauscht"):
    Steckdose.png

    Die Theorie mit den feuchten Fingern hältst Du eher nicht für wahrscheinlich?
     
  8. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    795
    Sven, hast du schon mal den FI überprüft? Nicht umsonst haben die eine Prüftaste.......
     
  9. #9 Wrestler, 26.07.2021
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    2.547
    was hier beschrieben wird könnte evtl auch eine elektrostatische entladung gewesen sein?
    wenn ich im Büro über über den Teppich laufe, kriege ich zum Beispiel an der türklinke, dem lichtschalter oder anderen Dingen eine Art Schlag.
    da löst dann auch kein FI aus.
     
  10. #10 oldsbastel, 27.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2021
    oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    1.441
    Für mich hört sich das eher nach einem Isolationsfehler, einem defekten Schutzleiter oder einem defekten FI an - auf jeden Fall nach allem anderen, als einem zu vernachlässigenden Problem …
     
    Yoku-San, NoroChips, Kaffee_Eumel und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #11 Kaffee_Eumel, 28.07.2021
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    534
    Jep, das sollte sich dringend ein Elektriker anschauen. Was für ein Stromsystem liegt bei euch?
     
Thema:

Nasse Finger -> Stromschlag???

Die Seite wird geladen...

Nasse Finger -> Stromschlag??? - Ähnliche Themen

  1. Nasser Puck bei ECM Technika 4

    Nasser Puck bei ECM Technika 4: Hallo in die Runde, ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen. Ich habe eine ECM Technika 4 Rota sowie eine Quamar M80e Mühle. Dabei die Original...
  2. Nasser Puck

    Nasser Puck: Hallo, vielleicht könnt ihr mir ja helfen: Ich nutze eine Rocket Mozzafiato und eine Mazzer Mini. Bisher nehme ich immer 18 Gramm für das zweier...
  3. nasser Puck, Brühgruppe näßt

    nasser Puck, Brühgruppe näßt: Habe letzte Zeit nur matschige Pucks und das obwohl Mahlgrad, Menge und Druck etc gut sind. Habe nun ein Blindsieb eingespannt und sehe, dass sie...
  4. Neue (!) Rancillio Silvia tröpfelt nur, nasser Puck, teilw. Kaffeerest in Auffangschale

    Neue (!) Rancillio Silvia tröpfelt nur, nasser Puck, teilw. Kaffeerest in Auffangschale: Hallo zusammen, ich finde zu meinem Problem leider keine Beiträge. Zwar gibt es mehrere Threads über "nur tröpfelnde Rancillio Silvias",...
  5. Stehendes Wasser und nasser Puck im Accurato-Sieb - woran liegts?

    Stehendes Wasser und nasser Puck im Accurato-Sieb - woran liegts?: Dem nassen Puck in meinem LM1 (Strada) und Accurato 16g habe ich bislang wenig Beachtung geschenkt. Ist halt lästig mit dem Saubermachen, aber...