Nerdwissen gesucht (Extraktionsgeschwindigkeit | Alter des Mahlguts)

Diskutiere Nerdwissen gesucht (Extraktionsgeschwindigkeit | Alter des Mahlguts) im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Ahoi liebe Leute, ich bin auf der Suche nach so einer kleinen Ecke Nischenwissen und zuversichtlich, dass mir hier jemand helfen kann :) Wenn...

Schlagworte:
  1. #1 Aljoscha, 17.09.2020
    Aljoscha

    Aljoscha Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    16
    Ahoi liebe Leute,

    ich bin auf der Suche nach so einer kleinen Ecke Nischenwissen und zuversichtlich, dass mir hier jemand helfen kann :)

    Wenn man Mahlgut zu lange stehen lässt oder unbekannt-aber-zu-altes Mahlgut direkt schon gemahlen im Laden (also nicht frisch gemahlen beim Bohnenkauf an der Theke) kauft, dann ist die Extraktion an normalen Siebträgermaschinen mit 9-12 bar ein sehr kurzes Trauerspiel.

    Ich suche gerade einzig nach dem "Warum". Aus Neugier und weil ich gefragt wurde und keine Antwort hatte.
    Was passiert (chemisch?) mit dem Mahlgut, dass die Extraktion bspw. 4 Wochen später viel schneller durchläuft als wenn ich es frisch gemahlen habe.
    Also völlig blindes Ratespiel meinerseits: Zersetzt sich die Oberflächenstruktur des Mahlguts mit der Zeit und das Wasser dringt nicht mehr in das Mahlgut ein, sondern fließt nur drum herum?

    Das fertig gemahlenes Pulver oft eh zu grob für richtige Siebträger gemahlen ist, ist mir bewusst. Aber auch hier scheint egal wie hart ich das Mahlgut mit dem Tamper einpresse, das Ergebnis ist fast identisch.

    Nerdige Grüße
    Aljoscha
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    31.702
    Zustimmungen:
    39.776
    Die Erkenntnis ist Standardwissen im Kaffee-Netz, gute Ergebnisse mit nur mit hinreichend frischen und frisch gemahlenen Bohnen. Deshalb auch die erste Standardfrage bei Bezusproblemen nach den Bohnen.
    Das ist mindestens Erfahrungswissen. Mir reicht das, aber es wird wohl auch theoretisch begründbar sein, was im Einzelnen zum Bohenalterungsprozess beiträgt. Sicher Austrocknung, vermutlich auch noch irgendwelche Biochemischen Prozesse.
     
  3. #3 Lisbogal Coffee, 17.09.2020
    Lisbogal Coffee

    Lisbogal Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hallo ..
    also es hat was mit der Restfeuchte zu tun ..
    Selbst wenn es zu warm oder zu kalt ist muss man immer den Mahlgrad ändern
    Wenn ein Kaffee geröstet wird verliert er bei der Röstung Feuchtigkeit im schlimmsten Falle bis 18 %
    nach dem Rösten ist immer noch eine Restfeuchtigkeit von einem kleinen Prozenanteil...
    In dem Moment wo der Kaffee gemahlen wird wird die Strukturgebrochen und die Feuchtigkeit entweicht ..
    Dies könnte eine Ursache sein
     
    FRAC42 und Aljoscha gefällt das.
  4. #4 Aljoscha, 17.09.2020
    Aljoscha

    Aljoscha Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    16
    Verstehe nicht was du mir mit "Standardwissen" oder "Erfahrungswissen" sagen willst.

    Es geht mir wie beschrieben nur um genau diese Prozesse und was mit dem Mahlgut passiert. Der Rest ist bekannt.
     
    Gelöschte Mitglieder 75752 gefällt das.
  5. #5 Aljoscha, 17.09.2020
    Aljoscha

    Aljoscha Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    16
    Das wäre auch der Grund warum dasselbe bei älteren Kaffeebohnen auftritt wenn man sie frisch mahlt. Der Mahlgrad muss deutlich feiner sein, damit die Extraktionszeit für dieselbe Menge Extrakt dieselbe ist.
    Nur wenn er bereits gemahlen ist, verliert er deutlich schneller Feuchtigkeit als die ganze Bohne - weil mehr freie Oberfläche vorhanden ist über die Feuchtigkeit entweicht?

    ...aber warum führt ein geringerer Feuchtigkeitsanteil im Mahlgut zu einer schnelleren Extraktion?
     
  6. #6 Lisbogal Coffee, 17.09.2020
    Lisbogal Coffee

    Lisbogal Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    stell dir das mal so vor

    du hast ein sack Zementpullver es ist locker ...sobald Wasser dazu kommt verdichtet de Zement .. und es kommt nichts mehr durch
    Beim Kaffee ist es so das du noch die Restfeuchte hast und er mehr verdichtet als ohne Restfeuchtigkeit deshalb gehst du mit dem Malgrad feiner !
    konnte ich dir damit helfen ??
     
  7. #7 Aljoscha, 17.09.2020
    Aljoscha

    Aljoscha Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    16
    Verständnisfrage: Zement härtet nach der Reaktion mit Wasser doch aus und wird dadurch undurchlässiger? Kaffee nimmt das Wasser nur auf und gibt es wieder ab - oder?

    In meiner Logik müsste Mahlgut mit weniger Restfeuchte ja erstmal mehr Wasser aufnehmen und die Extraktion dann eigentlich länger dauern, weil das Mahlgut erstmal mehr Wasser aufnimmt bevor ein Extrakt abgegeben wird..?
     
  8. #8 domimü, 17.09.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.879
    Zustimmungen:
    5.619
    Beim Rösten verliert der Kaffee sogar noch viel mehr Feuchtigkeit, die sagen wir mal 18% Einbrand beziehen sich ja auf das Gewicht.
    Aber, der Kaffee (ganze oder gemahlene Bohnen) passt sich schnell an die Umgebung an, insbesondere was die Feuchtigkeit anbelangt, er ist hygroskopisch.
    Das Kaffeemehl wird das sogar schneller schaffen als die ganze Kaffeebohne, und dann müsste ja der Effekt gegenteilig sein als ich es beobachte: je länger ich das Kaffeemehl in der Küche rumliegen lasse, umso schneller fließt der Espresso.
     
    Aljoscha gefällt das.
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    31.702
    Zustimmungen:
    39.776
    Da ist es aber nicht nur Feuchtigkeit, bei der Maillard Reaktion läuft auch ein exothermer chemischer Prozess, bei dem CO2 freigesetzt wird.
     
    domimü und Aljoscha gefällt das.
  10. #10 Aljoscha, 17.09.2020
    Aljoscha

    Aljoscha Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    16
    ...heißt das, die Tatsache, dass die Extraktionsgeschwindigkeit nicht der logischen Erwartung entspricht, verwirrt nicht nur mich? ;)
     
  11. #11 Lisbogal Coffee, 17.09.2020
    Lisbogal Coffee

    Lisbogal Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    ruf mich gern mal an .. ich kann dir das besser am Telefon erklären als zu schreiben
    017664973881
     
  12. #12 domimü, 17.09.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.879
    Zustimmungen:
    5.619
    Ja, auch das - und damit kommen wir bezüglich Feuchtigkeit eher auf einen noch größeren Verlust.
    In erster Linie halte ich nur das Argument mit der Restfeuchte nicht für schlüssig. Spätestens mit der Preinfusion würde man den Einfluss der Feuchtigkeit ja unschädlich machen. Andere Prozesse (vielleicht Zerfall, ich meine jetzt nichts mit Radioaktivität) spielen wohl eine größere Rolle. Welche das sind, darüber rätsle ich aber auch hin und wieder.
     
    Warmhalteplatte, Aljoscha und cbr-ps gefällt das.
  13. #13 domimü, 17.09.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.879
    Zustimmungen:
    5.619
    Pass erst mal deine Signatur an die Regeln an, Stichwort gewerblicher Anbieter.
     
    NiTo gefällt das.
  14. #14 Warmhalteplatte, 21.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2020
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    1.810
    Wie sieht's mit dem CO2 aus? Könnte es sein, daß das CO2 in den Poren das Quellen des Mehls begünstigt und damit die "Kompaktheit" des Pucks beim Bezug? Über die Zeit gast der Kaffee aus, und es ist weniger CO2 vorhanden.


    Ergänzung:
    Wenn das Mehl zu grob ist, kannst du auch mit 100 kg tampern. Das bringt nichts, auch wenn es frisch gemahlen ist. Erkennt man auch, wenn man sich die Kräfte beim Bezug ansieht. 9 bar Druck entsprechen bei einem 58 mm Siebträger der Kraft von ca. 200 kg.
     
    domimü gefällt das.
Thema:

Nerdwissen gesucht (Extraktionsgeschwindigkeit | Alter des Mahlguts)

Die Seite wird geladen...

Nerdwissen gesucht (Extraktionsgeschwindigkeit | Alter des Mahlguts) - Ähnliche Themen

  1. Silikonunterlage Arbeitsplatte gesucht.

    Silikonunterlage Arbeitsplatte gesucht.: Moin! Ich bin gerade auf der Suche nach einer Silikonunterlage für meine Kaffee Ecke. Ich habe hier beim großen Fluss geschaut und bin da noch...
  2. Büro-Kompromiss gesucht: Erfahrungen mit Melitta One/Moccamaster/Wilfa Performance?

    Büro-Kompromiss gesucht: Erfahrungen mit Melitta One/Moccamaster/Wilfa Performance?: Hallo zusammen, angesichts eines neuen Büros benötige ich dringend, völlig unvermeidbar quasi, auch ein neues Gerät zur Zubereitung von Kaffee....
  3. Siebträgerersatz für Dedica EC685 gesucht

    Siebträgerersatz für Dedica EC685 gesucht: Hey, bin auf der Suche nach einem würdigen Ersatz für meine Einsteigermaschine Delonghi Dedica EC680 in die Welt der Siebträger. Seit ein paar...
  4. Barista Kurs in Berlin gesucht

    Barista Kurs in Berlin gesucht: Hallo, ich bin nun seit 5 Wochen im Besitz einer Siebträgermaschine und möchte mir gerne einen Batista-Kurs gönnen. Da es in Berlin eine ganze...
  5. Ausrüstung für FeWo in Portugal gesucht

    Ausrüstung für FeWo in Portugal gesucht: Hallo in die Runde, mein Mann und ich werden in Kürze eine Ferienwohnung an der Algarve kaufen und beabsichtigen als Neu-Rentner dann ab dem...