Neuanschaffung: French Press oder Sowden?

Diskutiere Neuanschaffung: French Press oder Sowden? im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Schon seit ein paar Jahren nutze ich eine 350ml-Edelstahl-FP und möchte nun auf etwas Größeres (und Schöneres ;)) umsatteln, damit niemand leer...

  1. #1 Unmensch, 15.02.2017
    Unmensch

    Unmensch Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    35
    Schon seit ein paar Jahren nutze ich eine 350ml-Edelstahl-FP und möchte nun auf etwas Größeres (und Schöneres ;)) umsatteln, damit niemand leer ausgehen muss, wenn mal Besuch da ist. Da ich mit der FP an für sich sehr zufrieden bin (insbesondere nach dem Wechsel von Porlex Mini auf Kinu M47), liegt es natürlich nahe, einfach eine größere zu kaufen.
    Da ich gerne eine Keramik-FP (0,7l - 1l) hätte, die ja deutlich mehr kosten als die üblichen Varianten, kommt allerdings die Frage auf: warum nicht gleich stattdessen eine Sowden-Kanne (0,8l-Version) nehmen?

    Das Grundprinzip ist gleich: "full immersion", das Kaffeemehl wird durch ein Metallsieb vom Wasser getrennt. Die FP hat nun den Vorteil, dass das gesamte Wasser mit dem Mehl in Kontakt kommt und nicht nur ein Teil; die Sowden dagegen hat einen feineren Filter, der weniger Feinschlamm durchlässt. Soviel zur Theorie, echte Vergleiche zwischen beiden Methoden scheinen rar gesät. Wer kennt sich hier denn sowohl mit FP und Sowden aus und kann über die Unterschiede berichten? Womit lässt sich zuverlässiger und einfacher guter Kaffee brauen, sowohl 300ml als auch 600-800ml bei Bedarf?

    Warum keine Espro Press: Preis, Design, Plastikanteil und die umständlichere Reinigung haben mich bisher abgeschreckt.
     
  2. #2 Simsala, 15.02.2017
    Simsala

    Simsala Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2016
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    373
    Die Keramik FP von Le Creuset ist sehr schön, die Sowden-Kanne aber auch.
    Nimm beides - Kaffeekram kann man nie genug haben - und dann kannst Du hier über den Unterschied berichten.:D
     
  3. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    3.274
    Und probier am besten noch die Eva solo :)
     
  4. #4 Heißluftröster, 15.02.2017
    Heißluftröster

    Heißluftröster Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    54
    Nach meinem Eindruck kommt bei FP oft das meiste Material zwischen Wand und Drahtgitter durch. V.a. bei den Modellen, die am Rand des Gitters eine Feder haben. Diejenigen, die dort eine Silikonlippe haben sind IMHO deutlich dichter (wie z.B. die 1,2l FP von Ikea mit Doppelwand-Edelstahl).
     
  5. #5 Simsala, 15.02.2017
    Simsala

    Simsala Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2016
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    373
    Der Neopren-Anzug mit Reißverschluss ist ja wohl der Hit!
    Jetzt kann man Kaffee auch zum Tauchen mitnehmen ... :D
     
  6. #6 Unmensch, 15.02.2017
    Unmensch

    Unmensch Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    35
    Wenn es die FP von Le Creuset auch hierzulande in schwarz oder "trüffel" gäbe, hätte ich wahrscheinlich schon zugeschlagen. :D
    Auch wenn mich beides reizt, fürs Erste möchte ich mich auf ein Gerät beschränken.
    Die finde ich auch interessant, würde aber der Sowden den Vorzug geben: ein Griff ist mir lieber als ein Neoprenanzug. ;)
    Guter Einwand, ich hatte den gleichen Eindruck, als ich zuletzt die gläserne FP meiner Schwester benutzt habe. Da konnte man dem Prütt beim Vorbeifließen zusehen.

    FPs mit Silikonrand am Stempel scheinen allerdings recht selten zu sein. Von denen, die ich im Blick habe, gibt es das nur bei der Stelton Theo, bei der mich wiederum der hölzerne (!) Deckel stört. Ich frage mich, ob man das nicht nachrüsten könnte...
     
  7. #7 Simsala, 15.02.2017
    Simsala

    Simsala Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2016
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    373
    Über ebay kommt man dran, Versandkosten sind moderat, aber warum die FP in den USA fast doppelt so teuer ist wie hier, ist eine gute Frage. :(
     
  8. #8 MaKaffeEva, 15.02.2017
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    34
    Hallo Unmensch,

    besitze eine 1L Frenchpress doppelwandig, und eine 400ml Sowden Kanne.

    Bis vor kurzem hatte ich auch eine Hario French-Press für 2 Tassen, leider viel sie runter. Anschließend Entschied ich mich erstmal für die Sowden da ich auch neugierig war auf einen Vergleich.

    Geschmacklich habe ich den Eindruck das die Sowden im Vergleich zur kleinen French-Press etwas differenzierter und sehr ausgewogen schmeckt.
    Eher gleichzusetzen mit dem Geschmack der 1L French-Press, der sich meines Erachtens von der kleinen unterscheidet.
    Wenngleich sie sich doch sehr ähnlich sind.

    Zu den Fines ist zu sagen, das sich beide eigentlich nicht viel nehmen. Die hast du auch bei der Sowden. Solange du wie ich auch in deinem Fall eine gute Mühle verwendest wirst du damit keln Problem haben. Durch die Form der Kanne und langsamen ausgießen lassen die sich in der Tasse fast auf Null minimieren.

    Bei meinen French-Press drückt es da nichts am Rand durch etc...

    Der vielleicht größte Unterschied ist der Filter selbst der wie ja schon gesagt wurde sehr viele , sehr kleine Löcher besitzt. Dadurch lässt sich fast mit jedem beliebigen Mahlgrad tüfteln.

    Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

    MfG
    Markus
     
  9. #9 Aeropress, 15.02.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    5.129
    Eine kleine French Press unterscheidet sich dadurch, daß das wenige Wasser schneller kalt wird beim ziehen, dadurch mehr Säure weniger Extraktion. Kann man das vermeiden spielt die Größe bei dieser Zubereitungsart keine Rolle und eine Soden ist ja das völlig gleiche Prinzip nur daß man einen entfernbaren Einsatz hat statt zu pressen. Das ist nur ne Geschmacksfrage ob einem eine Sowden optisch besser gefällt. Bei dem Preis einer Sowden würde ich mir aber dringend auch die Espro Press anschauen, die hat alle Vorteile die eine Sowden Kanne auch hat + einiger mehr. ;)
     
    HermannKoeller gefällt das.
  10. #10 MaKaffeEva, 15.02.2017
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    34
    Danke für die Physikstunde Aeropress :).
    Der Geschmack unterscheidet sich auch wegen anderen Faktoren. Beim Espresso unterscheidet sich der Geschmack auch zwischen 1er und 2er Sieb.

    Zum Preis lässt sich sagen das der Metallfilter der Sowden doch etwas aufwändiger herzustellen ist als der Kunststoffkorb der Espro Press würde ich sagen.
    Und ich persönlich bevorzuge da eher das Edelstahl im Kontakt mit Lebensmittel als Kunststoff.

    Wenn man es ganz genau nimmt, gibt es nen Unterschied. Die Zubereitung in der Sowden ist völlig druckfrei, und noch etwas ungebundener was den Mahlgrad betrifft.
     
  11. #11 Aeropress, 15.02.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    5.129
    Das ist nun gar nicht vergleichbar. .)

    Würde ich nicht sagen aber selbst wenn wen interessierts das Ergebnis zählt, Punktsieg Espro Press da weniger fines, und eine Espro Press ist zudem gleichzeitig noch eine Thermoskanne. Bietet also eindeutig mehr. 2:0 Espro Press. :)
     
    HermannKoeller gefällt das.
  12. #12 Unmensch, 15.02.2017
    Unmensch

    Unmensch Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    35
    Danke schonmal fürs Teilen der Erfahrungswerte. :)

    Ein paar Fragen zur Espro Press: wie aufwendig ist die Reinigung im Vergleich zur FP?
    Seitenansichten suggerieren, dass sich nach dem Herunterdrücken des Stempels unten entlang der Seite eine Art Totraum bildet, in dem ein Teil des Kaffees abgeschottet und eingeschlossen wird, wie verhält sich das in der Praxis?
    Macht der Filterkorb einen stabilen Eindruck? Habe schon einige Fotos von geborstenen Sieben gesehen.
    Vom Rundum-Edelstahl-Design möchte ich eigentlich weg, das hat für mich den heimeligen Charme von OP-Besteck. Zusammen mit meinen restlichen Bedenken und dem mit Abstand höchsten Preis ist die Espro Press für mich recht unattraktiv.
     
  13. #13 MaKaffeEva, 15.02.2017
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    34
    In Relation der Mengen durchaus.

    Das wage ich zu bezweifeln.
    Und wie schon gesagt, es kommt in erster Linie schon mal auf die verwendete Mühle an.
     
  14. #14 TobiasJ, 15.02.2017
    TobiasJ

    TobiasJ Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    63
    Le Creuset ist generell in den USA deutlich teurer wie bei uns - muss eben dort importiert werden aus Europa.
     
  15. #15 Aeropress, 15.02.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    5.129
    Das ist mutig. Hast Du eine Espro Press? Ich schon. ;) Daher brauch ich nicht zweifeln sondern weiß es. :)

    Eine Binsenweisheit die für jede Zubereitungsform gilt. Finesfreie Mühlen gibts aber nicht, das kann nichtmal eine EK43 leisten. Die Espro Press wird daher immer weniger fines als eine Sowden durchlassen egal welche Mühle, die Dimensionen würden sich nur ändern mit anderen Mühlen.
     
  16. #16 MaKaffeEva, 16.02.2017
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    34
    Genau , die Dimension ändert sich mit der verwendeten Mühle, soweit geh ich mit. Und natürlich produziert jede Mühle Fines, auch meine Guatemala.

    Nö ne Espro Press hab ich nicht, und lasse mich da auch gerne Aufklären, Hast bzw hattest du denn eine Sowden in Benutzung woraus du deine Schlüsse ziehst?

    Allgemein kann ich mir nur nicht vorstellen dass das Nylonnetz der Espro Press so fein ist wie der Filter der Sowden. Aber wie gesagt, ich hatte sie noch nie Live in den Händen und ist somit nur ne Annahme von mir.
     
  17. #17 Unmensch, 16.02.2017
    Unmensch

    Unmensch Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    35
    @MaKaffeEva: wie zufrieden bist du mit der Handhabung inkl. Reinigung der Sowden im Vergleich zur FP? Macht der Filter einen langlebigen Eindruck?
     
  18. #18 MaKaffeEva, 17.02.2017
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    34
    Die Handhabung ist so gut wie identisch.
    Vorwärmen der Kanne etc..., lediglich das Quellen spare ich mir.
    Reinigung ist wenn man so will evtl minimal aufwändiger, da die Kanne halt verwinkelter ist. Ansonsten kommt es wohl auf deinen eigenen Anspruch an. Ich persönlich löffle das Kaffeemehl so gut es geht aus dem Filter, da ausschlagen meines Erachtens nicht so gut funktioniert. Dann kurz ausspülen und mit dem Spüllappen reinigen. Mit Spülmittel bzw in den Geschirrspüler gebe ich sie nicht nach jedem Gebrauch, bei mehrmaliger Benutzung pro Tag.
    Bei der French Press habe ich oft nur nen Tropfen Spüli rein und dann mit dem Stempel n paar mal auf und ab, alles nachwischen bzw abwaschen und gut.

    Der Filter an sich macht einen guten Eindruck. Da war ich anfangs auch skeptisch. Er ist zwar aus relativ dünnem Material, nen ticken dicker als der Able Fine Filter für die Aeropress würde ich sagen,zumindest gleiche Stärke. Aber in sich schon Stabil genug.
    Da Edelstahl bekanntermaßen ein schlechter Wärmeleiter ist hatte ich die Befürchtung das es den Filter recht schmeißen würde, im Kontakt mit heißem Wasser. Auch dieser Verdacht bestätigte sich nicht.
    Wenns dich interessiert kann ich auch gerne ein Paar Nahaufnahmen des Filters machen.

    In Benutzung ist sie sei ca. 3 Monaten würde ich sagen.

    MfG
    Markus
     
  19. #19 Unmensch, 18.02.2017
    Unmensch

    Unmensch Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    35
    Danke für die weiteren Infos!
    Keine leichte Entscheidung: Bauch sagt hübsche FP, Kopf sagt Sowden ausprobieren.

    Interessant wäre noch zu wissen, wie es sich verhält, wenn man sie nicht komplett befüllt, sondern nur kleinere Mengen Kaffee zubereitet, wie es dann ja meist bei mir der Fall sein wird.
     
  20. #20 MaKaffeEva, 18.02.2017
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    34
    Bei der French Press bist du da eher gebunden finde ich.
    Bei der 400ml Sowden mache ich immer 280ml für mich
     
Thema:

Neuanschaffung: French Press oder Sowden?

Die Seite wird geladen...

Neuanschaffung: French Press oder Sowden? - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Suche Espro Press P7, 550 oder 1000ml

    Suche Espro Press P7, 550 oder 1000ml: Der Titel sagt alles :-) Grüsse
  2. Feld47 von MBK für FrenchPress?

    Feld47 von MBK für FrenchPress?: Hallo!! Ich auf der Suche nach einer geeigneten handbetrieben Kaffeemühle für FrenchPress. Warum French Press? Ich mag den Kaffee einfach! Ich...
  3. Espro Press Handhabung

    Espro Press Handhabung: ich hab ne Frage zur Espro Press, da ich morgen erstmals damit Kaffee für Gäste zubereiten will. Ich habe die große 1l Variante mit...
  4. Erfahrungsaustausch zur CUPPING Methode und Sensorik

    Erfahrungsaustausch zur CUPPING Methode und Sensorik: Moin, eigentlich dachte ich, das es diesen Thread bereits gibt, aber fündig bin ich nicht geworden. :rolleyes: Auf Anregung von @whereiscrumble...
  5. [Zubehör] Aeropress + Mühle, French Press + Mühle,

    Aeropress + Mühle, French Press + Mühle,: Hi, ich suche für meine Camping-Ausstattung eine kleinere Frenchpress (ca. 0,5l) und eine günstige Mühle, welche entsprechend nur grob für FP...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden