Neue „Flair 58“ von Flair Espresso

Diskutiere Neue „Flair 58“ von Flair Espresso im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich traue mich mal und gönne der neuen „Flair 58“ von Flair Espresso einen eigenen Thread. Ich hoffe, dies wird nicht als...

  1. #1 espressomo, 19.03.2021
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    642
    Hallo zusammen,

    ich traue mich mal und gönne der neuen „Flair 58“ von Flair Espresso einen eigenen Thread. Ich hoffe, dies wird nicht als „Doppel-Post“ gewertet, da die Maschine und das Video gestern bereits im „Flair Espresso Maker-Thread“ erwähnt wurde. Da bei der Flair 58 Strom zum Einsatz kommt (und einen Standard-Siebträger hat) unterscheidet sich sich doch von den bisherigen Modellen, oder vergleichbaren Maschinen wie den Cafelat Robot oder ROK Espresso. Leider findet man noch nicht viel aber dieses Video war bereits online:



    Ich komme von einer Ascaso Steel Duo PID und bin aufgrund eines eher geringeren Nutzungsverhaltens auf eine Flair Pro2 umgestiegen, mit der ich sehr zufrieden bin. Mit dem Cafelat Robot konnte ich mich desginmäßig nicht so anfreunden. Ich habe einen guten Workflow, mich stört das vorheizen des Brühzylinders nicht besonders.

    So nun zur Flair 58, obwohl man außer dem Video noch nicht viel findet und natürlich noch ein paar Fragen offen sind, war ich vom ersten Eindruck sehr begeistert.

    Am meisten begeistert hat mich der Siebträger an sich, dieses „Barista-Feeling“ habe ich trotz des hervorragenden Espressos der Flair Pro2 schon sehr vermisst. Zudem kann man dort anscheinend alle Standardsiebe nutzen, weshalb nun auch richtige Singe-Shots möglich sein sollten. Das Wegfallen des manuellen vorheizendes des Zylinders finde ich sehr gut, spart trotz meines Workflows Zeit, Wasser und Sauerei.

    Für Leute, die einfach mal einen guten Espresso möchten, ohne lange Aufheizzeiten, mit geringsten Energieverbrauch, wenig Wasser, keiner großen Entkalkung, Entfettung und nur Edelstahl aller Wasser berührenden Teile (Stichwort Schwermetalle im Espresso) eigentlich die perfekte Siebträger-„Maschine“...

    Was meint ihr?
     
    Sabolinda, LovinRomance und Gjdakin gefällt das.
  2. #2 Elias_tra, 19.03.2021
    Elias_tra

    Elias_tra Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    Mich hat das manuelle vorheizen bis jetzt immer von einer Flair abgehalten, daher bin ich jetzt wirklich auf mehr infos zur Flair 58 gespannt. Vereint quasi das beste aus einer standard Siebträger und einer klassischen Flair. Find ich Top
     
    Gjdakin und espressomo gefällt das.
  3. #3 espressomo, 19.03.2021
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    642
    Tatsächlich seit ein paar Minuten auch auf der Website ;):D:

    https://flairespresso.com/flair-58-first-look/


    Enter the Flair 58. A fully-manual, professional grade, lever espresso press. The Flair 58 is focused on maximizing the workflow and quality of at-home espresso extractions. As a result of this, the Flair 58 features Flair’s first industry standard 58mm portafilter as well as a more robust frame and T-grip lever for ease of extractions at higher pressures. The Flair 58 has also been designed with specific upgrades to the preheating process by providing the ability to control the preheat of the brew head with a built-in temperature controller.

    The Flair 58. Unlock the potential of your espresso.
     
    Mitch Buchannon gefällt das.
  4. #4 Elias_tra, 19.03.2021
    Elias_tra

    Elias_tra Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    Da bin ich schon mal auf den Preis gespannt
     
  5. #5 espressomo, 19.03.2021
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    642
    Da die Pro2 ca. 370,00 kostet, befürchte ich 500,00.

    Hoffen würde ich auf 400,00 - 450,00.
     
  6. #6 Gjdakin, 19.03.2021
    Gjdakin

    Gjdakin Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2018
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    131

    Laut der YouTube-Kommentare (Achtung, seriöse Quelle!) soll sie laut Flair unter 500 Öcken kosten.

    Edit: Wobei 499 auch theoretisch "unter 500€" sind.
     
    LovinRomance gefällt das.
  7. #7 Mitch Buchannon, 19.03.2021
    Mitch Buchannon

    Mitch Buchannon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2020
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    195
    Könnte mir vorstellen dass es eine Grundversion gibt unter 500 und die Heizung optional


    Edith hats auch gerade gelesen "specific Upgrades" , also kost dat extra
     
  8. #8 Gjdakin, 19.03.2021
    Gjdakin

    Gjdakin Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2018
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    131

    Das wäre ziemlich whack. 500 europäischen Shekel wären bei dem Teil samt Elektronik meine Schmerzensgrenze. Andernfalls hole ich mir lieber ein volles Upgrade-Paket für meine Europiccola bei Tudor und fahre dann immer noch ähnlich im Preis und habe dafür ein Lösung ohne externen Wasserkocher.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  9. #9 espressomo, 19.03.2021
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    642
    Und die Heizung wurde explizit als Upgrade erwähnt?
     
  10. #10 Gjdakin, 19.03.2021
    Gjdakin

    Gjdakin Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2018
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    131

    Ich habe mit den Text jetzt auch noch einmal durchgelesen und komme jetzt doch zu einer anderen Bewertung als du. Im Text steht ja

    "The Flair 58 has also been designed with specific upgrades to the preheating process [...]"

    Ich lese das so, dass die Maschine ein Upgrade gegenüber den aktuellen Flairs darstellt, dieses Upgrade allerdings ein grundsätzlicher Bestandteil der Maschine ist, also nicht extra gekauft werden muss.
     
    LovinRomance gefällt das.
  11. #11 Elias_tra, 19.03.2021
    Elias_tra

    Elias_tra Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    So würds ich auch verstehen.

    Wär auch noch interessant in wie weit sich die Flair 58 zusammenlegen lässt, das wär halt dann der ausschlaggebende Pluspunkt gegenüber einer Europiccola.
     
  12. #12 espressomo, 19.03.2021
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    642
    Auf Facebook hat Flair geschrieben, dass 1,5-2 fache der Flair Pro2. Was eine riesige Spanne ist wie ich finde.... Also scheinen die das selbst noch so genau zu wissen.... Was auch bei 1,5 einen Tick zu hoch wäre...
     
  13. #13 Elias_tra, 19.03.2021
    Elias_tra

    Elias_tra Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    Ja das 1,5 fache wäre halt echt für mich schon das absolute maximum
     
    espressomo gefällt das.
  14. #14 nikkfuchs, 19.03.2021
    nikkfuchs

    nikkfuchs Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    479
    Sieht echt interessant aus, aber wirkt sehr tief. Wird wohl leider nichts mit kleinem Fußabdruck
     
  15. #15 espressomo, 19.03.2021
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    642
    Was meinst du damit?
     
  16. #16 Brewbie, 20.03.2021
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    1.966
    Wirkt auf mich wie eine verschlimmbesserte Europiccola. Ich erkenne keinen Vorteil außer den Standardsieben. Sieht aber dafür schnittig aus.
     
    Silas gefällt das.
  17. #17 benötigt, 20.03.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.255
    Zustimmungen:
    3.908
    Was mich spontan stört ist, dass man da im vorgeheizten (?) Heisswasserbereich rumfummeln muss, um den Hebel einzuklipsen. Das erscheint mir weder sicher noch praktisch. Konzeptionell ist es auch irgendwie fraglich, warum ich Metall vorheizen will, aber das Wasser weiter separat kochen muss. Da wäre doch dann der Schritt konsequent, gleich Richtung LaPeppina oder Microcimbali auch noch einen Boiler unter zu bringen.
    Oder lässt nur mich das aufhorchen?

    Zusätzlich ist dann wegen des notwendigen Elektroanschlusses auch die Reisefähigkeit des Gerätes eingeschränkt.
     
    plox, spy0r und Gjdakin gefällt das.
  18. #18 Bialettibarista, 20.03.2021
    Bialettibarista

    Bialettibarista Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    10
    Meine Meinung auch. Vergessen wir nicht, dass in diesem Preis auch ein Milchaufschaumer enthalten ist.
     
    Silas und Gjdakin gefällt das.
  19. #19 Dale B. Cooper, 20.03.2021
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.378
    Zustimmungen:
    3.133
    gibt es einen Vorteil gegenüber ner Pavoni?
     
  20. #20 espressomo, 20.03.2021
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    642
    Der massive Edelstahlzylinder der bisherigen Flair Modelle hat das Wasser zu schnell abgekühlt, so das man diesen mit heißem Wasser vorwärmen und dann alles zusammenfriemeln und dann nochmal heißes Wasser für den Bezug eingießen musste.

    Zudem musste man dann noch das Duschsieb, einlegen etc.

    Also ganz nüchtern betrachtet - wenn ich jetzt mal einen Espresso möchte:

    - drücke ich auf Power
    - mache ich den Wasserkocher an
    - Mahle den Kaffee in der Siebträger
    - setze den Siebträger ein
    - fülle das was oben ein
    - mache zu und beginne mit dem Bezug

    fertig... einen sehr guten Espresso, in kürzester Zeit, mit minimalen Energieaufwand und max. 60 ml Wasser verbraucht. Hört sich für mich nicht so schlecht an, viel einfacher geht eigentlich nicht.
    Zu meiner bisherigen Flair Pro2 also eine deutliche Verbesserung.

    Ob dieses Modell auch zum Reisen gedacht ist, weis man doch noch garnicht. Man weis doch nicht ob sich dieses Modell so klein und einfach zusammenlegen und in diesem kleinen Köfferchen wie die bisherigen Flairs verstauen lässt ist doch garnicht bekannt. Zudem hast du heute in jedem Camper, in jedem Hotelzimmer oder was auch immer, Strom. Und wenn du jetzt in freier Natur im Zelt mit dem Gaskocher hockst und da zwingend einen Espresso brauchst, würdest du dir wahrscheinlich keine Flair 58 kaufen, denke ich mal.

    Mit dem einknippsen des Hebels muss man man sehen, ich sehe da jetzt eigentlich kein Problem. Die bisherigen Flairs sind ja für die gute Verarbeitung bekannt, daher gehe ich jetzt einfach mal naiv davon aus, dass sich das beim neuen „Flaggschiff“ nicht verschlechtert hat oder umständlicher geworden ist.
     
    Sabolinda und LovinRomance gefällt das.
Thema:

Neue „Flair 58“ von Flair Espresso

Die Seite wird geladen...

Neue „Flair 58“ von Flair Espresso - Ähnliche Themen

  1. Neue Profitec Pro 400 vorgestellt

    Neue Profitec Pro 400 vorgestellt: auf der Host2021 ist heute scheinbar die neue Profitec Pro 400 vorgestellt bzw. ausgestellt worden auf Instagram gibts ein Video dazu mit...
  2. Gesucht neuer/sehr guter gebrauchter Siebträger bis 2000€

    Gesucht neuer/sehr guter gebrauchter Siebträger bis 2000€: Hey, ich besitze seit 5 Jahren eine Quickmill 3004 und würde nun gerne aufrüsten. Als passende Mühle habe ich eine Eureka Mignon XL. Ich freue...
  3. Gaggia Classic / neue ULKA EX5 fördert nicht

    Gaggia Classic / neue ULKA EX5 fördert nicht: Hallo zusammen, ich darf mich kurz vorstellen - ich habe seit knapp 3 Jahren eine Gaggia Classic (Gold) und war seither immer nur stiller...
  4. Umstieg auf neue Maschine mit Festwasser?

    Umstieg auf neue Maschine mit Festwasser?: Hallo zusammen, ich würde gerne mal die hier versammelte Erfahrung nutzen, um eine Entscheidung zu treffen, wie es Maschinenmäßig bei mir...
  5. Neue Mühle für Aeropress und später Siebträger

    Neue Mühle für Aeropress und später Siebträger: Aktuell trinke ich meist Kaffee aus der Aeropress - ca. 3-5 am Tag. Mittelfristig (in ca 1,5-2 Jahren) möchte ich auf einen Siebträger umsteigen...