Neueinsteiger-Fragen

Diskutiere Neueinsteiger-Fragen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen! Ich bin seit gut einer Woche stolzer Besitzer einer Rancilio Silvia. Ich hatte vorher noch gar keine Erfahrungen mit einer...

  1. sof

    sof Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich bin seit gut einer Woche stolzer Besitzer einer Rancilio Silvia.

    Ich hatte vorher noch gar keine Erfahrungen mit einer Espresso-Maschine, einem Vollautomaten oder gar einer Kaffee-Mühle, aber durch dieses tolle Forum habe ich mich schnell für die Silvia entschieden, und denke, es ware eine gute Wahl!

    Nachdem nun aber leider die ersten Versuche nicht so ganz zufriedenstellend verlaufen sind, habe ich mich nun auch hier angemeldet, um noch ein paar Fragen zu stellen.

    Mein Problem ist, dass der Espresso geschmacklich und optisch (Crema) nicht so meinen Vorstellungen und Erwartungen entspricht. Da ich bis gestern erstmal noch keine Mühle hatte, habe ich frisch gerösteten und gemahlene Bohnen vom Kleinröster in Berlin/Friedenau besorgt.

    Ich gehe davon aus, dass der Kaffee schon die Anforderungen erfüllt, um einen brauchbaren Espresso zu brühen. Mir scheint er jedoch viel zu grob gemahlen zu sein, denn der Brühprozess dauert trotz starken Tamperns maximal 15 Sekunden vom Drücken des Schalters. Eine nennenswerte Crema entsteht nicht und der Espresso ist dünn und schmeckt recht bitter, wobei ich zugeben muss, dass ich da bisher auch noch nicht so der Fachmann bin.

    Aufgrund dieser Erfahrung habe ich mich dann entschlossen, die Kaffeemühle doch schon jetzt zu kaufen und nicht erst, wenn das Sparschwein wieder ordnungsgemäß gefüllt ist. Es ist eine Graef CM80 geworden. Nun warte ich nur noch auf das Probierset von Fausto :)

    So, nun aber zu meinen eigentlichen Fragen:

    Mir ist noch nicht ganz klar, ab welchem Zeitpunkt die 25 Sekunden Extraktionszeit gemessen werden. Schon ab Drücken des Schalters? Oder erst, nachdem der erste Espresso sichtbar ist? Zurzeit vergehen bei mir (mit dem vermutlich zu grob gemahlenen Kaffee) so ca. 7-10 Sekunden, in denen erst einmal nichts passiert und danach fließt der Espresso in so 5-7 Sekunden durch, bevor ich den Vorgang abbreche. Ich habe im Netz verschiedene Angaben zur Zeitmessung gelesen, deshalb bin ich verwirrt. Ich gehe aber davon aus, dass erst mit beginnendem Kaffee-Fluss die Zeitmessung gestartet wird. Nur dann verstehe ich nicht, wie es kommen kann, dass der Kleinröster einen so sehr zu groben Kaffee verkaufen kann. Ich habe ihm beim Kauf den Verwendungszweck mitgeteilt...

    Die zweite Frage bezieht sich auf die anzustrebenden 25 ml, die extrahiert werden sollen. Ich habe mir extra noch 2 Shot-Gläser bestellt, um die Menge messen zu können, diese sind jedoch noch nicht eingetroffen. Die Frage ist nun: 25 ml inklusive Crema oder zuzüglich Crema?

    So, habe hoffentlich nich zu viel geschrieben und hoffe, dass meine Fragen beantwortet werden. Danke schonmal!

    VG,

    Mathias
     
  2. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    70
    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Hallo und willkommen.
    Es gibt da leider nicht "so viel" zu beantworten.
    In beiden Fällen ist das auch viel Geschmacks- bzw. Definitionssache.

    Aber als Daumenregel vielleicht: Die 25 Sekunden am besten "ab erstem Tropfen" zählen. Insofern sind deine 5 Sekunden natürlich viel zu kurz.

    Wenn du ein Weilchen wartest, bis sich die Crema setzt, dann hat sich die Fullhöhe im Glas ja trotzdem nicht sonderlich verändert. Deshalb: Mit Crema.
     
  3. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    70
    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Stell dir den umgekehrten Fall vor: Der Kaffee ist zu fein gemahlen. Und dieses Risiko ist etwa genauso hoch wie umgekehrt.
    Mit dem zu feinen Kaffeepulver bekommst du dann keinen Tropfen aus der Maschine: auch nicht gut.
     
  4. ingokl

    ingokl Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    474
    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Gute Entscheidung denke ich :)

    Das war ein Fehler... wie du schon festgestellt hast ;)

    Höchstens theoretisch, weil der Mahlgrad nichtmal ansatzweise an genau deine Maschine angepasst sein kann und offensichtlich auch nicht ist.

    :-D Dier beste Entscheidung, die du in der Situation treffen konntest!!!

    Zur Durchlaufzeitmessung gibt es verschiedene Ansätze (ab erstem Tropfen, oder ab dem Umlegen des Hebels bzw. Drücken des Bezugsknopfs). ICH zähle immer ab dem ersten Tropfen. Ist aber letztlich egal. Wichtig ist nur, dass du es einheitlich machst. Du wirst dann im Laufe der Zeit schon feststellen, ob die der Espresso mit 20s oder doch eher 30s Durchlaufzeit besser schmeckt. Es geht nur um einem konsistenten Startpunkt (wie später beim Temperatursurfen auch ;))
    Das Mühlenmantra hier im Forum kommt nicht von ungefähr. Jede Kaffee/Maschinen Kombination benötigt ihren eigenen speziellen Mahlgrad und diese könne dabei erheblich voneinander abweichen. Vorgemahlener Kaffe funktioniert in ST Maschinen NIE. Zum einen passt der Mahlgrad in 99.9% der Falle nicht, und zum anderen ist das vorgemahlene Pulver nach ein paar Stunden eh nicht mehr wirklich brauchbar. Mit dem Siebträger schmecken die Ergebnisse mit altem Pulver einfach überhaupt nicht mehr. Wenn du eine gute Einstellung für deinene Kaffee gefunden hast kannst du ja mal zum Testen eine Portionfür den nächsten Tag vormahlen. Du wirst überrascht sein, wie schauderhaft das Ergebnis sein wird im Vergleich zum Vortag mit frisch gemahlenem Pulver.
    Der Mahgrad von vorgemahlenem Espresso ist meisten eher für die Brikka geeignet. Deinen Röster trifft da in dem Fall keine wirkliche Schuld. Zu fein würde keinen Kaffee bedeuten im schlimmsten Fall, das die Maschine dann einfach blockieren kann.

    Profis messen immer ehr in Gramm. Ich würde einfach inklusive Crema messen und mich dann auch nicht so auf die 25ml festschießen. Diese sind ein super Startpunkt. Aber je nach Kaffee und Geschmack kann alles zwischen 20ml und 30ml hervorrangende Ergebnisse bringen.
     
  5. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    946
    AW: Neueinsteiger-Fragen

    ich glaube kaum, das der kleinröster verschiedene mahlstufen vorrätig hat, also für jede maschine eine, das wäre etwas zu viel verlangt.
    ich denke es liegt ganz klar am mahlgrad, schon die kleinste veränderung am mahlgrad, verändert den durchfluß des wassers.
    die 25 sec. würde ich nur als ungefähren anhaltspunkt nehmen, es soll dir schmecken, also mach für dich verschiedene versuche.
    übrings es ist meiner meinung nach nicht so gut, verschiedene sorten zu versuchen.
    mein tipp: kauf dir eine preiswerte röstung, damit probiert du alles durch (mahlgrad, pulvermenge, tamperdruck usw.) und wenn du dir im umgang mit der bohne und der maschine sicher bist, dann kann es zur sortenvielfalt gehen. gutes gelingen-.
     
  6. #6 Dee Dee, 28.09.2011
    Dee Dee

    Dee Dee Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Also, an Ridders Kaffee sollte es eigentlich nicht liegen - wenn man keinen vorgemahlenen kauft. ;-)

    Verstehe ich Dich richtig, dass Du die CM80 zwar schon gekauft hast, sich Deine 5 Sekunden aber auf das vorgemahlene Pulver beziehen? Wenn das so ist, ist das Fall klar. Ohne Mühle geht's nun mal nicht. Hast Du ja gemerkt. :-D

    Ich finde, dass es eigentlich nur darauf ankommt, einheitlich zu "messen" und auf dieser Basis seinem Geschmack zu vertrauen. Ob es dann 20 oder 30 Sekunden oder irgendwas dazwischen waren, ist dann auch egal.

    Hinsichtlich des Volumens mal ein Alternativvorschlag: 50 ml.
    Das Zweiersieb ist für den Anfang wirklich sehr zu empfehlen und wesentlich leichtern zu handlen als das Einer.

    Ich würde von Probierpaketen abraten, sondern mit einem anständigen preiswerten und halbwegs frischen Kilobeutel starten. Da Du aus Berlin kommst, würde ich an Deiner Stelle zu Centro Italia gehen und Ionia Gran Crema oder Gastronom kaufen - preiswert, idiotensicher, cremalastig und nebenbei ziemlich gut.
     
  7. #7 gebi_de, 28.09.2011
    gebi_de

    gebi_de Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    63
    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Volle Zustimmung meinerseits. Erst mal die Mühle aufbauen und dann mit den ggf. auftretenden weiteren Fragen hier kompetenten Rat einholen. Ohne die Mühle wird es nichts.

    Auch ich rate absolut zum Zweierseib, zumal man auch ohne weiteres doppelte Ristretti (ca 35-40ml) mit diesem beziehen kann. Nach meiner Erfahrung schafft man es so auch eher, eine gewisse Espressomenge (viele sind überrascht, wie wenig 25 ml sind und dann irritiert, wenn sie die Tasse nicht voll gefüllt bekommen wie in vielen schlechten Bars) mit einem intensiven Geschmack zu kombinieren. In jedem Fall ist das 2ersieb toleranter.

    Viel Spaß und berichte über erste Ergebnisse, wenn die Mühle da ist!

    gebi_de
     
  8. sof

    sof Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Danke erstmal an alle für die schnellen Antworten!

    Das die 25 ml/Sekunden nur ein Anhaltswert sind, war mir schon klar, aber nicht, welche Randbedingungen dafür gelten. Nun ist es klar!

    Dass der vorgemahlene Kaffee nicht optimal ist, habe ich auch schon gedacht, aber dass das die Durchlaufzeit so stark abweicht, hatte ich nicht erwartet. Naja, Mühle ist ja inzwischen da, und der Kaffee hoffentlich auch morgen oder übermorgen :)



    Nein, hat er auch nicht, er hat für mich frisch gemahlen, nachdem ich ihm von der Rancilio Silvia erzählt habe.



    Danke, werde ich beherzigen!



    Das war nicht als Kritik gemeint, sondern als Vermutung, dass der Kaffee selbst gut ist, jedoch wohl der Mahlgrad nicht zu meiner Maschine passt oder vielleicht ein anderes Problem vorliegt.



    Ja, 5 Sekunden bei dem vorgemahlenen Pulver, und ja, habe ich gemerkt ;-)



    Mache ich schon so - also 2 x 25 ml mit dem 2er Sieb. Mir is schon ganz schwummerich ;-)



    So, danke nochmal für die konstruktiven Beiträge. Ich warte nun auf die bestellten ganzen Bohnen und dann geht der Spaß weiter - der vorgemahlene Kaffee ist schon alle ;-)

    Gruß,

    Mathias

    PS: Wie kann ich denn hier mit Angabe des Namens des Zitierten zitieren?
     
  9. sof

    sof Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Also die Lösung für das Zitieren habe ich inzwischen gefunden :)
     
  10. #10 Krizel1, 04.10.2011
    Krizel1

    Krizel1 Gast

    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Hallo,

    ich bin neu und hätte mal eine Frage....

    Kann man mit einer Siebträgermaschine (Halbautomat) normalen Kaffee aufbrühen?
    Ich habe eine WEGA und praktiziere das so und es geht auch ganz gut: Ich drücke den Kaffee richtig fest, und lasse lange Wasser durchlaufen. Der Kaffee schmeckt dann ziemlich stark und intensiv, ist aber ok für Otto Normal, außerdem hat der Kaffee eine schöne Crema.
    Gibt es einen triftigen Grund warum ich das so nicht machen sollte???

    LG
     
  11. #11 Krizel1, 06.10.2011
    Krizel1

    Krizel1 Gast

    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Wo sind denn die Kaffeeprofis hier??? Kann mir denn jemand von euch ein Forum nennen, in dem man auch eine Antwort auf seine Kaffeefrage bekommt?:roll:
     
  12. #12 domimü, 06.10.2011
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.613
    Zustimmungen:
    5.247
    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Deine Frage wurde halt schon oft gestellt, und lässt sich ja über die Suchfuntion selber recherchieren.
    Ich fasse es jetzt doch noch mal zusammen:
    einige empfehlen, das Pulver so grob zu mahlen, dass dann innerhalb von 25s de gewünschte Wassermenge durchläuft. Bei mehr als etwa 25s wird der Kaffee überextrahiert und damit bitter.
    Andere empfehlen, einen Espresso zu beziehen und dann mit heißem Wasser aufzufüllen (Americano),
    Und wieder andere verneinen die Frage einfach, da die üblichen Kaffeeröstungen nicht für das Brühen mit Druck "optimiert" sind.
     
  13. #13 Krizel1, 06.10.2011
    Krizel1

    Krizel1 Gast

    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Ich danke dir....
     
  14. herr k

    herr k Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    3.707
    AW: Neueinsteiger-Fragen

    Wenn es dir schmeckt gibt es keinen Grund.
     
Thema:

Neueinsteiger-Fragen