Neuer KVA gesucht

Diskutiere Neuer KVA gesucht im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Forumsgemeinde, Ich bin neu hier in diesem Forum und habe auch schon mal eine Frage an euch alle, Wie in der Überschrift schon...

  1. Dreidl

    Dreidl Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Forumsgemeinde,

    Ich bin neu hier in diesem Forum und habe auch schon mal eine Frage an euch alle,

    Wie in der Überschrift schon geschrieben bin ich auf der suche nach einem neuen KVA, da der alte nun den Geist aufgegeben hat.
    Durch lesen der ganzen Tests die im Netz unterwegs sind bin ich jetzt überhaupt nicht mehr sicher, welcher es werden soll und nun würde ich mich über Tips von euch sehr freuen.
    Genutzt wird der KVA hauptsächlich jeden Tag für 1-2 Espresso, 1 Tasse Kaffee und ab und zu für Latte oder Cappuchino.
    Ich habe mir nach langem suchen in die engere Auswahl den Delonghi 350.55 / 350,75 oder den Jura E8 KVA gewählt.
    Nun meine Frage grundsätzlich Jura oder Delonghi? Hat jemand Tips zu beiden Geräten und kann seine Erfahrung teilen?
    Zusätzlich wäre die Frage ob der Delonghi 350.35 von der Technik der selbe Automat ist nur ohne Milchbehälter wie der 350.55.


    Vielen Dank und euch noch einen schönen Tag

    Gruß Dreidl
     
  2. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    2.073
    Moin,

    jetzt bin ich mal gespannt was da so kommt :_)
     
    Stratocaster gefällt das.
  3. #3 Adjacent, 06.02.2019
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    753
    Ein ca. 1 Jahr alter Jura X6 steht bei uns in der Kaffeeküche und zu dem kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass er definitiv keinen Espresso erzeugen kann. Es würde mich wundern, wenn das bei De'Longhi besser wäre, dazu kann ich aber aus eigener Erfahrung nichts sagen. Falls Du Dich von dem Wunsch nach Espresso verabschieden kannst, dann könnte vielleicht leichter etwas empfohlen werden. Aber auch dann würde ich von der genannten Jura X6 abraten, da sie schlecht zu reinigen ist und die Kollegen, die sie dauernd benutzen, auch dauernd darüber fluchen.
     
  4. #4 Lausermax, 06.02.2019
    Lausermax

    Lausermax Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    140
    streiche "Espresso" und setze dafür den Begriff "koffeinhaltiges Heißgetränk", vielleicht klappt's dann besser.....
    :D
     
    slowhand und Adjacent gefällt das.
  5. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    6.347
    In dieser Kombination fällt mir am ehesten die Quickmill 5000 ein, die arbeitet wenigstens über Extraktion und nicht über Cremaventil.
    Und sie ist für 300 Bezüge täglich gebaut, wird also an dem hier ->
    bestenfalls an einer Depression zerbrechen.

    Sollten euch Espressosimulationen reichen oder falls ihr Schümli mögt, dann würde ich euch einen x-beliebigen einfachen Marken-Automaten empfehlen, mit herausnehmbarer Brühgruppe und wenig Blingbling. Saeco Odea oder so. Da hatte ich schon einige angenehme Schümli-Erfahrungen, solange die Bohnen höherwertig und vor allem: röstfrisch waren.
     
    slowhand, Pappi und Adjacent gefällt das.
  6. #6 furkist, 06.02.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    1.731
    Im Büro habe ich mich immer um den KVA gekümmert. Verschiedene Modelle. Bei der Reinigung hab ich immer bunte Sachen erlebt.
    Als ich dann in den Ruhestand ging, schenkten mir die Kollegen den KVA, der gerade in Gebrauch war. Jura, gut erhalten. Ich habe ihn sofort in der Bucht verkauft.

    Und dann habe ich mir eine Siebträgermaschine gekauft.

    Keine bunten Sachen mehr, dafür Espresso, der seinen Namen verdient. Es erscheint zunächst als etwas mehr Arbeit. Aber für mich lohnt es sich. Und mit der Zeit ist es nicht mehr so viel Arbeit - und die Freude überwiegt.
     
    Giagl, Pappi, michhi und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #7 Moppel17, 06.02.2019
    Moppel17

    Moppel17 Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    22
    Okay, erstmal welcome im Forum! Aber...

    „chleudert den Purschen zu Poden!!!“

    Möchte ich immer gern schreien, wenn es um dass Thema KVA geht. Trotzdem wird auch hier im Forum Tolleranz geübt, also denke ich dass Du von Deiner Getränkepräferenz her mit einem Nivona sehr gut zurecht kommen wirst.
    Nivona? Ja, denn von den verbauten Komponenten her, die in diesen Kästen verbaut werden ist von diesem Herrsteller schon zu einem tollen Preis- Leistungsverhältnis auszugehen.
     
  8. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    614
    Tja Dreidl,

    stell Dir vor, Du betrittst ein Feinschmeckerforum und fragst nach einem Fast-Food-Laden :)

    Deine Frage wird hier gefühlt alle 2 Tage gestellt. Einfach mal ein wenig suchen und lesen und Du hast Deine Antwort.

    Blubb
     
  9. Dreidl

    Dreidl Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    Danke. Mir ist es schon klar, dass diese Fragen täglich vorkommen, ich habe auch schon sehr viel gesucht und verglichen aber wollte gerne direkt von Nutzern dieser beiden Geräten ihre Erfahrungen hören und den allgemeinen Trend Jura oder DeLonghi sehen.
    Werde wohl noch weiter im Netz lesen und Rezessionen weiter verfolgen.
    Gruß Dreidl
     
  10. #10 slowhand, 07.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2019
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    539
    Eigentlich sind quasi alle KVAs "gleich, was die Innereien angeht - sprich Brühgruppe.
    Von daher entscheide dich nach Aussehen und Preis - allerdings solltest du in jedem Fall schauen, dass eben jene Brühgruppe mit einem Handgriff zugänglich ist - dadurch scheiden die Jura-Modelle aus. Es gibt hierzu allerdings auch Leute, die meinen, dass das Lösen von 4..6 Schrauben keine Arbeit sei - deren Gedanken konnte ich nie nachvollziehen...
    Für den Milchbezug rate ich von extra Behältern grundsätzlich ab - es lässt sich einfach nicht vermeiden, dass die Milch über kurz oder lang umschlägt - gerade bei H-Milch ist das total ekelig.
    Am einfachsten und saubersten sind Modelle, wo man einen Schlauch direkt in den Tetrapack stecken kann - ich hatte das über Jahre durch einen Trinkhalm aus Edelstahl gelöst (direkt ans Schlauchende aufgesteckt) - dadurch bleibt es eine schnelle, einfache und vor allem saubere Sache.
     
    joost gefällt das.
  11. Dreidl

    Dreidl Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    In meiner Frage am Anfang stand auch " Grundsätzlich Jura oder Delonghi" als frage somit habe ich auch diese frage für mich richtig gestellt ;-)
    Es ist mir auch bekannt und völlig klar das es aus einem KVA zuhause niemals den Espresso geben wird, den ich in Italien am im guten lokal aus einer 1000€ Maschine bekomme. Ich gebe mich aber auch mit einem leckeren nennen wir es "kleinen Kaffee ca.30ml" in meiner Mittagspause nach dem Essen zufrieden. Nur sollte dieser auch schmecken und da gibt es dann doch von Gerät zu Gerät unterschiede. Es kommt dann natürlich auch auf die Bohne an.

    Danke und Gruß
    Dreidl
     
    Stratocaster und joost gefällt das.
  12. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    2.073
    Ich würde ne Jura nehmen, weil Delonghi in China und anderen Niedriglohnländern produzieren.(Quelle Wikipedia) Bei Jura bin ich mir nicht so ganz sicher
     
  13. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    6.347
    ok - jetzt kann man anders antworten.
    Ich habe hier die direkte Vergleichserfahrung mit ähnlichen Bohnen 350€-Saeco versus 900€-Jura. Geschmacklich kein Unterschied, die Jura hat mehr genervt. Immer wenn ich nen Kaffe wollte, fing sie das Diskutieren an.
    Aus dieser Sicht kann ich Automaten empfehlen, bei denen man manuell einfach Mahlgutmenge und Wassermenge einstellen kann, fertig. Wie schon erwähnt natürlich mit entnehmbarer Brühgruppe. Jura fällt damit vollkommen raus.
     
    slowhand gefällt das.
  14. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    2.073
    Ich hoffe du hast nicht geantwortet;)nicht das die Diva eifersüchtig wird
     
    joost gefällt das.
  15. Dreidl

    Dreidl Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Also von der Jura komme ich nun wieder weg. Es scheint mir doch sie hat mehrer Nachteile und vor allem den Nachteil mit der fest verbauten Brühgruppe.

    Nach dem Post von Moppel17 habe ich mich nun mal nach den Maschinen von Nivona umgeschaut und bei mir um die Ecke ist ein Händler, der diese vetreibt. Nun werde ich mir diese mal etwas genauer anschauen und mich dazu beraten lassen.
     
  16. #16 slowhand, 07.02.2019
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    539
    Mir ist noch was Wichtiges eingefallen - achte darauf, dass die Maschine deiner Wahl den Bezug von Milchkaffee/Cappuccino ohne Verrücken der Tasse ermöglicht!
     
  17. #17 Adjacent, 07.02.2019
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    753
    Das kann ich so von den Juras, die ich persönlich kenne, nur bestätigen. Der Nervfaktor und die Brühgruppe, die nicht dafür konstruiert wurde, dass sie vom Nutzer zum Reinigen entnommen weden kann, wären für mich harte Ausschlusskriterien.

    Naja, dass sie keinen Espresso erzeugen kann wurde ja schon hinreichend diskutiert, das wäre für mich natürlich das aller oberste Kriterium.
     
  18. #18 slowhand, 07.02.2019
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    539
    Ich denke da sind wir uns alle einige, dass konstruktionsbedingt kein KVA nur annähernd ordentlichen Espresso erzeugt.
    ;-)
    Seit ich von KVA auf Siebträger gewechselt bin, ordere ich in Gaststätten mit diesen Vollautomaten lieber einen Tee...
     
  19. #19 furkist, 07.02.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    1.731
    Die Maschine alleine macht es nicht.
    Bohnen, Mühle, Maschine - und Mensch.
    Gute kleine Maschinchen gibts für ca 500 - 600 Euro - incl.Mühle - das kostet der gute KVA auch. Also preislich kein allzu großer Unterschied.

    Ich kann dich schon verstehen: ich glaube du willst auf Knopfdruck was trinkbares.(aber denk dran: auch beim KVA reicht der Knopfdruck nicht --- reinigen etc ...kommt dazu..)

    Zugegeben, beim Siebträger ist es geringfügig mehr: erst mahlen, dann Mehl in das Sieb geben, dann Knopf drücken. Mit etwas Übung ist es nicht viel mehr.

    Andere Frage: hat jemand aus deinem Bekanntenkreis eine Siebträgermaschine ? Wenn ja, schau dir die mal an und lass dich bedienen.

    Hier will dich keiner zum ST bekehren, nur schwören die meisten drauf .... warum wohl ?
     
  20. #20 Stratocaster, 07.02.2019
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    535
    Ich mag ü-ber-haupt keine Maschinen, die noch intelligenter sind als ich!
    Wohl wieder OT...'tschuldigung.
     
Thema:

Neuer KVA gesucht

Die Seite wird geladen...

Neuer KVA gesucht - Ähnliche Themen

  1. Neuer Zweikreiser gesucht (Upgrade von der Silvia)

    Neuer Zweikreiser gesucht (Upgrade von der Silvia): Hallo zusammen, Ich nutze seit ca. 6 Jahren eine Rancillio Silvia mit Rancilio Rocky S Mühle. Da ab und an gerne einen Cappu ziehen möchte...
  2. Neuer Siebträger gesucht

    Neuer Siebträger gesucht: Hallo ihr lieben, Ich bin auf der Suche nach einem Nachfolger für unsere Gaggia Classic. Die Pumpe ist defekt, und das entkalken des aluboilers...
  3. Füllstandskontrolle reagiert im Betrieb nicht mehr - Gicar Blackbox neuer Trafo gesucht

    Füllstandskontrolle reagiert im Betrieb nicht mehr - Gicar Blackbox neuer Trafo gesucht: Mein Bastelobjekt bringt mich zur Verzweiflung. Folgende Fehlerbeschreibung: Kalte Maschine (2-Kreiser Maver Marte - bauähnlich zu BFC Junior Plus...
  4. Neuer Laptop gesucht (Word...)

    Neuer Laptop gesucht (Word...): Hallo, ich suche für einen älteren Herren einen neuen Laptop als alleinigen Rechner im Haus. Er wird darauf ausschließlich Office (va. Word für...
  5. Neuer Siebträger für Elektra Micro Casa gesucht

    Neuer Siebträger für Elektra Micro Casa gesucht: Hallo, ich möchte mir für meine Elektra Maschine einen (am besten bodenlosen, ansonsten DIY) Siebträger zulegen. Nun bin ich als Neuling etwas...