Ode Brew Grinder von fellow

Diskutiere Ode Brew Grinder von fellow im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Kurze Zwischenfrage an die BesitzerInnen: Mit wieviel Gramm brüht ihr normalerweise, wo ihr keine Probleme habt? Bzw. ab welcher Menge wäre bei...

  1. #281 dergitarrist, 21.02.2021
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.678
    Zustimmungen:
    1.908
    15/250. Keine Probleme.
     
    Babalou und Oldenborough gefällt das.
  2. Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    196
    So, habe mir jetzt auch eine bestellt...:rolleyes:
    Danke an alle fürs Wecken von Begierlichkeiten;)

    Damit ich nicht zu viel Kaffee mit ausprobieren verbrauche, mal eine Frage in die Runde:
    Ich mache momentan meistens 24/400 in der 03 Switch mit 25 Clicks bei der Commandante (Grüße an @Oldenborough;)).
    Wo würdet ihr da bei der Mahlgradskala der Ode ungefähr anfangen?
     
    Babalou und Oldenborough gefällt das.
  3. Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    957
    Ich denke 2.1 könnte gut hinkommen.
     
    LovinRomance, Joooo, Arb3000 und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    957
    Hab heute auch meine SSP-Scheiben installiert. "Top" auf der rotierenden Seite, "Bottom" auf der statischen Seite. Kann das oben so komplett bestätigen. Hab mit Stufe 6 einen ersten leckeren Kaffee gebrüht (Esperanza von BlackBird).
     
    LovinRomance und Oldenborough gefällt das.
  5. #285 WernerFrisur, 21.02.2021
    WernerFrisur

    WernerFrisur Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    360
    Bei mir hat sich das Brummen übrigens innerhalb von 5 Tagen komplett eingestellt. Gemahlen habe ich in Summe vielleicht 300gr bis dato.

    Kann übrigens die Ausführungen hier nur unterstreichen - das ist unfassbar, was sich damit für eine Konsistenz in der Qualität der Brews einstellt:
    Best Value— Fellow Ode & Ratio Six - YouTube
     
    LovinRomance, dergitarrist, Joooo und einer weiteren Person gefällt das.
  6. Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    957
    LovinRomance, Arb3000, Joooo und 2 anderen gefällt das.
  7. Bobos

    Bobos Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    12
    Hallo zusammen,
    ich war eben schon kurz davor die Mühle zu bestellen, um noch ein Exemplar ohne "verbesserte" Mahlscheiben zu bekommen. Dann bin ich aber auf der Herstellerseite über die Angabe gestolpert, dass das Stromkabel nur 1m lang sein soll. Das würde für mich bedeuten, dass neben der schönen Maschine, dann doch wieder eine unschöne Mehrfachsteckdose liegen müsste...Jetzt ist meine Hoffnung, dass die Angabe vielleicht doch nicht ganz so genau ist oder sich nur auf den US-Markt bezieht o.ä.
    Könnte jemand so nett sein, die Länge des Kables mal auszumessen?
    Herzlichen dank und viele Grüße
     
  8. Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    957
    Bei mir 1m
     
    WernerFrisur gefällt das.
  9. Bobos

    Bobos Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    12
    Schade, nicht das was ich zu lesen gehofft hatte, aber trotzdem vielen Dank für´s Messen
     
  10. #290 Flattie/Fanatic, 22.02.2021
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    1.453
    Wie oft baut ihr denn eure Mahlscheiben zum säubern aus? Ich hab meine Ode heute mal auseinander genommen. War allerdings gar nicht so einfach, die äußere Scheibe rauszubekommen. Musste da auch mit ner Zange ran - gar nicht so klick & snap wie in den Anleitungsvideos von fellow. Gehts euch da ähnlich?
     
    Oldenborough gefällt das.
  11. Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    957
    Hab auch schon damit gerechnet, dass der rotierende Teil schwer rausgeht. War dann aber doch ganz leicht. Was mir positiv aufgefallen ist, dass die Scheiben und das gesamte Innenleben nur minimal verschmutzt waren. Ich denke, ich werde so 1-2 mal im Jahr einen Blick rein werfen.
     
    LovinRomance, Flattie/Fanatic, dergitarrist und 3 anderen gefällt das.
  12. #292 ChristianM, 25.02.2021
    ChristianM

    ChristianM Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    16
    Ich habe die Ode jetzt auch bekommen. Das Warten kam mir irgendwie lang vor, aber am Ende war es nur eine Woche.
    Für mich ist die Mühle deutlich besser, als meine alte Bodum Bistro. Auf der Pro-Seite steht:
    • VIEL leiser als die Bodum-Mühle (wirklich kein Vergleich zu vorher!)
    • Superschnell!
    • Deutlich gleichmäßigeres Mahlgut
    • Kleiner Schlägel an der Seite der Ode für mehr Spaß
    • Tolles Design
    • Sehr kompakt im Vergleich zu anderen Mühlen
    Auf der Liste der Kritikpunkte sind die üblichen Punkte denke ich:
    • Unseres brummt auch. Nervt! Zum Glück haben wir hier überall schaltbare Steckdosen. Die Mühle wird jetzt mit dem Präsenzmelder vom Strom getrennt. Bei so einem simplen Teil, wie dem Netzteil hätte ich mir mehr Sorgfalt erhofft. Jeder billige Laptop schafft das auch ohne fieses Gebrumme.
    • Zustimmung, was die Optik der "inneren" Schachtel angeht. Die sieht zwar edel aus, ansonsten ist die Verpackung aber eine richtige Materialschlacht. Ein einfoliertes Gerät auf Papptrays in einer mehrlagigen Box mit Sleeve in einer Umverpackung in einem Karton im Versandkarton?! Ernsthaft?!
    • Der Drehknopf für die Mahlgradeinstellung fühlt sich einerseits zwar gut an, rastet aber irgendwie nicht sauber ein. Der Drehknopf sitzt für meinen Geschmack etwas wacklig drauf. Ist das bei euch auch so?
    • Bisher habe ich die Bohnen nicht angefeuchtet. Trotz eifriger Betätigung des Knockers verbleibt jetzt allerdings Kaffeemehl im Mahlwerk. Das fällt dann nach ein paar Minuten einfach aus dem Mahlwerk raus. o_O Mal von der Sauerei abgesehen, ist das echt ne blöde Angelegenheit. Vorteil Bodum: Die konnte man als ganzes Gerät so lange auf den Tisch schlagen, dass der gesamte Totraum geleert wurde :D Das traue ich mich jetzt nicht mehr.
    • Die Abdeckung des Bohnenbehälters und vor allem der Deckel des Mahlgutbehälters sind irgendwie fummelig. Man gewöhnt sich dran.
    • Falls ihr noch nicht ins beigelegte Handbuch "Safety and Maintenance" geschaut habt, macht das ruhig mal. Ansonsten ist die Mahlmaschine echt Glaswolleschwämme.

    Ich habe außerdem noch keine gute Einstellung gefunden. Wir versuchen uns an der Methode von James Hoffmann, aber das klappt echt noch nicht so richtig gut. Gestern hatten wir äußerst leckeren Kaffee. Heute hatten wir irgendwas ziemlich flaches, saures in der Tasse. Das ist für mich immer noch ein kleines Mysterium. Gebrüht wird eigentlich immer 30g/500ml im V60 Größe 02 mit dem braunen Papier. Ich habe die Mühle jetzt auf 2 stehen und das war ziemlich sauer. Vielleicht hat ja noch jemand Tipps, oder eine andere Methode auf Lager.
    Wir machen damit ausschließlich Filterkaffee, also sind die Originalscheiben auch top! Mein Fazit: Schnell, leise gleichmäßig mit ein paar kleineren Macken in der Handhabung. Ich mag die Mühle.:)
     
    Oldenborough, Joooo, Senftl und 3 anderen gefällt das.
  13. #293 dergitarrist, 03.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2021
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.678
    Zustimmungen:
    1.908
    Langzeiterfahrungen kann man's noch nicht nennen, aber nach nunmehr etwas über einem Vierteljahr täglichem Einsatz daheim (12-80g Kaffee pro Tag, also ca. 5 kg + 1-2 kg im Laden, bevor ich sie mir zu Weihnachten geschenkt habe), habe ich mich heute an einem freien Morgen mal ein bisschen kritischer mit ihr beschäftigt und sie auch endlich mal aufgemacht:

    [​IMG]

    [​IMG]
    Das war *sämtlicher* "Dreck" nach 5kg Benutzung (und die Hälfte davon hätte ich vmtl. vorher abklopfen können). Ich hatte das vermutet... unsere EK machen wir mindestens 1x die Woche sauber, die sieht in der Zeit auch so 5-10 kg und sieht dann immer sehr ähnlich aus... ich denke, daheim und mit der ODE werde ich alle 2-3 Monate mal Aufschrauben und Saubermachen.

    Dabei sind mir ein paar Dinge aufgefallen:
    1. Der Aufbau ist wirklich 1:1 von der EK43 "inspiriert". Verwunderlich, dass das in den letzten insb. 8 Jahren seit Perger niemand gemacht hat. Allen voran Mahlkönig selber. Eigentlich ist das das Produkt, das die Kaffeewelt seit einem knappen Jahrzehnt von ihnen verlangt... da dürfen sie sich wirklich nicht aufregen, dass es jetzt dann halt wer anders gemacht hat. Hätten die das gleiche Ding als "Home EK" rausgebracht und, keine Ahnung, 899€ dafür verlangt, sie wären mit der Fertigung nicht hinterhergekommen.
    2. Die Scheiben sind tatsächlich extrem scharf... ich frage mich ein wenig, wie lange die wirklich so eine Kante halten können. Andererseits werden die wenigsten Heimmühlen mehr als 1kg pro Monat sehen, sodass ein paar Jahrzehnte schon drin sein werden. Für uns wird sie vsl. auch für Caterings, Pop-Ups usw. zum Einsatz kommen und da wird sich die Dauerhaftigkeit der Scheiben und der Verarbeitung dann vmtl. zeigen.
    3. Der Mahlscheibenträger sitzt präziser und fester auf der Achse als bei einer EK43 ab Werk. Das ist einerseits peinlich für Mahlkönig, andererseits musste ich schon gut fummeln und hebeln, um ihn abzubekommen... ich werde bei der nächsten Runde mal ein wenig Klüberpaste aufbringen.
    4. Der Mitnehmer sitzt etwas zu locker. Direkt nach dem Zusammenbau war das "Rattern" weg, nach ein paar Kaffees kam es aber wieder. Stört nicht, müsste aber nicht sein.
    5. Die Klicks auf dem Einstellrad nutzen sich ab... der Bereich zwischen 5 und 11 (also der, den ich nie nutze), klickt jetzt schon deutlich satter als der Bereich zwischen 1,2 und 3 (also der, den wir täglich nutzen). Tut der Nutzung keinen Abbruch, ist aber irgendwie auch schade.

    [​IMG]
    Das war er dann, der in meinem ersten Review angekündtigte Grenzfall: Ein El Salvador Pacamara honey... wahnsinnig spröde und sehr hell geröstet. Der lief auf 1 im V60 mit 12 auf 200g und einmal Aufgießen nach 30s Bloom mit 1:55 durch und schmeckte etwas dünn. Das war der Auslöser für meine heutige Operation, und siehe da: Nach den ersten ~5kg konnte ich wie von der Anleitung angekündigt den Nullpunkt um ganze zwei Klicks verschieben.

    [​IMG]
    Mit der neuen 1 sieht das Mahlgut so aus.

    [​IMG]
    Mit Wasser drauf so.

    [​IMG]
    Mit Wasser durch so.

    Lief 2:25 mit dem gleichen Prozedere und schmeckt fast ein wenig zu trocken, wird nächstes Mal also einen Klick gröber gemahlen. ;)

    Insgesamt bleibt mein Fazit... in dem Preisbereich gibt's keine bessere und nichtmal eine wirklich vergleichbar gute elektrische Filterkaffeemühle.
     
    LukA1337, LovinRomance, Chefkoch874 und 16 anderen gefällt das.
  14. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    478
    Danke für dein Review. Könntest du noch erläutern was genau du mit Operation und Anleitung meinst? Säubern und Einmahlung?
     
  15. #295 dergitarrist, 03.03.2021
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.678
    Zustimmungen:
    1.908
    Mit "Operation" meine ich das gesamte heutige Unterfangen, also das Aufschrauben der Mühle, mit "Anleitung" die Anleitung von Fellow, in der steht, dass man den Nullpunkt nach einigem Gebrauch neu einstellen muss.
     
  16. Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    196
    Ich habe die Mühle jetzt eine Woche und wollte auch mal eine Rückmeldung geben. Diese ist natürlich, aufgrund der kurzen Dauer und auch nur zwei verschiedenen Kaffeesorten, unter Vorbehalt zu genießen:cool:

    Ich bin beim Mahlgrad mit dem Hario Switch, 24 g auf 400 ml beim Mahlgrad 3.2 gelandet.

    Geschmacklich finde ich, wie @dergitarrist schon geschrieben hat, dass sie im Vergleich zur Comandante C40 die Süße des Kaffees etwas mehr hervorhebt, wodurch dieser „saftiger“ schmeckt. Ich mag es :)

    Auch ist mir aufgefallen, dass der Kaffee nicht wirklich schnell ins Bittere kippt, wenn man zu fein mahlt. Da habe ich den Eindruck, dass die Comandante schon eher kippt.

    Negativ aufgefallen ist mir, dass die Lackierung der Mühle beim Magneten schon anfängt zu zerkratzen und der der Deckel des Mahlgutbechers sitzt nicht wirklich gut. Das sind aber durchaus verzeihbare Mängel.

    Auf Home Barista hatte ich gelesen, dass ab Januar schon die neuen Mahlscheiben, Version 1.1, verbaut werden. Ich hatte daraufhin mit Fellow unter Angabe meiner Seriennummer Kontakt aufgenommen. Laut deren Aussage werden diese noch nicht verbaut, da sie sich erst in der Entwicklung befinden.

    Achja, Brummen tut sie nicht.

    insgesamt bin ich bislang sehr zufrieden. Auch wegen der Mahlgrade sehe ich kein Problem, da ich eher einen Ticken gröber als feiner Mahle.
     
    seb20, LovinRomance, Chefkoch874 und 9 anderen gefällt das.
  17. seb20

    seb20 Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2020
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    91
    Meine Ode kam am Freitag und bin bisher sehr zufrieden, auch wenn man es nicht wirklich Testen/damit beschäftigen nennen kann. für 2x Aufbrühen per V60 genutzt und das Ergebnis war sehr gut. Normal ist die Comandante am Start, die Ode habe ich mir allerdings aus Lust und Laune bestellt, beide dürfen friedlich nebeneinander koexistieren :)
    RDT habe ich noch nicht angewandt, und daher kam auch noch gut was mit trotz Clapping.
    Außer, dass ich für mich sehr leckeren Kaffee gebrüht bekam möchte ich da jetzt nicht urteilen, ob mehr Süße oder Nuancen xy mehr zur Geltung kamen, als im Vergleich zu meinen anderen Mühlen, dafür bin ich sensorisch nicht gerade top.

    bin gespannt, was ich hier noch so Interessantes lesen darf ;-)

    PS: vermelde kein Brummen

    VG
     
    LovinRomance, Konstantinos, Babalou und 4 anderen gefällt das.
  18. saboli

    saboli Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    73
    Hasst Du schon die V1.1 Scheiben ???
     
  19. #299 WernerFrisur, 14.03.2021
    WernerFrisur

    WernerFrisur Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    360
    Fellow sollte mal bei Mahlkönig nachfragen wie man mit veränderter Mühlengeometrie auch einiges kaputt machen kann. Ich würde eher hoffen noch die ersten zu bekommen, da die wirklich stark für das Geld sind. Die neuen mögen feiner mahlen können, aber ob das besser ist wird sich noch zeigen müssen.
     
    Konstantinos, RobertF, dergitarrist und einer weiteren Person gefällt das.
  20. seb20

    seb20 Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2020
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    91
    Habe nicht nachgeschaut - meinem Vorposter @Arb3000 zufolge, nach Nachfrage bei Fellow, möglicherweise noch nicht.
     
    LovinRomance und saboli gefällt das.
Thema:

Ode Brew Grinder von fellow

Die Seite wird geladen...

Ode Brew Grinder von fellow - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Baratza Forté Brew Grinder

    Baratza Forté Brew Grinder: Da ich unerwartet eine Mahlkönig Tanzania erstehen konnte, sucht die Baratza einen neuen Besitzer. Die Forté BG ist die Gastro-Ausführung der...
  2. Cold Brew

    Cold Brew: Wie ihr vielleicht wisst importiere ich Kaffe und eröffne gerade mit dem sono. ein italienischen Einzelhandels-/Café-Franchise, direkt in der...
  3. Coffee Brewer-Test James Hoffmann

    Coffee Brewer-Test James Hoffmann: Falls noch jemand einen neuen Dripper sucht, hier wären sechs Vorschläge [MEDIA]
  4. Brewtus 3 heizt nicht mehr

    Brewtus 3 heizt nicht mehr: Moin, leider weist meine Maschine den folgenden Defekt auf und ich bin mir „dank“ meines rudimentären Wissens über die exakte Funktionsweise...
  5. Suche eine La Marzocco shot brewer / GS3 evtl

    Suche eine La Marzocco shot brewer / GS3 evtl: Moin, falls jemand eine abzugeben hat, bitte bescheid geben. Würde mich freuen. Gruß Swen