Opus one, technika ii, gaggia ts - Was ist ratsam?

Diskutiere Opus one, technika ii, gaggia ts - Was ist ratsam? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich bin gerade dabei, meine Maschine (z.Zt. Gaggia Classic Coffee) "aufzurüsten" und habe deswegen schon vor allem hier im Forum aber auch im...

  1. #1 kai1896, 07.07.2002
    kai1896

    kai1896 Gast

    Ich bin gerade dabei, meine Maschine (z.Zt. Gaggia Classic Coffee) "aufzurüsten" und habe deswegen schon vor allem hier im Forum aber auch im Fachhandel einige Recherche betrieben. Es sollte schon eine Zweikreismaschine sein und da schien mir auf den ersten Blick (test im "Feinschmecker"...) die technika das nonplusultra zu sein. Inzwischen bin ich jedoch nicht mehr so sicher. Ich lebe in Hamburg und habe mich hier im entsprechenden Fachhandel informiert. Dort wurde mir - wie ja auch Luciano an anderer Stelle festgestellt hat - zunächst versichert, dass ECM in HH so gut wie nicht mehr verkauft wird. Im übrigen sei die opus one von der Verarbeitung und von der Qualität der Einzelkomponenten her deutlich besser. Ist das eine zutreffende Einschätzung? Und: ist die opus one wirklich baugleich zu der isomac millenium?

    Im übrigen reizen mich auch die hier schon näher beschriebene Rancilio s24 und insbesondere die eingruppige Gaggia TS (gibt's bei espressofactory.de für 1.169 €). Hat irgendjemand Erfahrungen mit der Gaggia - Maschine gemacht? Wodurch ist der enorme Preisunterschied zu der s24 gerechtfertigt? Alleine durch die elektromagnetische Pumpe?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!!
     
  2. #2 K.R.ausDO, 07.07.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Kai,

    willkommen im Forum!
    :)

    In welcher Größenordnung liegt den Dein Verbrauch?
    Bzw. willst Du eine Maschine nur für Zuhause, oder soll Sie auch mehr versorgen (Büro, Vereinsheim, etc.)?

    Die von Dir genannten Maschienen spielen eigendlich nicht in der gleichen Liega.
     
  3. #3 84-1022717569, 07.07.2002
    84-1022717569

    84-1022717569 Gast

    Cappuccino schlürf....

    Die Gaggia TS habe ich mir auch schon interessiert angesehen, ist die erste Maschine für den Heimbereich, die ein Zweikreissystem mit separat zuschaltbarer beheizbarer Tassenablage kombiniert, die mir unterkommt. Leider sind die Aussagen von Espressofactory alles andere als aufschlußreich, was die weiteren Qualitäten angeht, wie Boilermaterial, Aufbau des Zweikreissystems, Heizleistung etc. etc.

    Mal sehen, ob man da noch was in Erfahrung bringen kann.

    Ciao,

    Oliver
     
  4. #4 kai1896, 07.07.2002
    kai1896

    kai1896 Gast

    Hallo Klaus und Olliver,

    erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort!! Die Maschine wird zu Hause stehen, allerdings wird die Wohnung zum Teil auch als Büro genutzt. Den Durchlauf pro Tag würde ich auf 10 - 20 Espressi (hängt von der Tagesform ab) schätzen.

    Zu der Gaggia TS: ich habe eigentlich schon das gesamte Netz durchforstet, aber abgesehen von den Informationen bei espressofactory nichts weiteres gefunden...

    @ Klaus:
    was meinst Du damit "die Maschinen spielen nicht in einer Liga"? Bezieht sich das auf die Profi - Kompakt - Maschinen s24 und die gaggia einerseits und die poccino / ecm andererseits?

    Viele Grüße
    Kai
     
  5. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    Die Gaggia TS hat einen 2,5l-Kupferkessel mit 2500W Heizleistung und eine übliche Vibrationspumpe. Das Zweikreissystem bzw.die Brühgruppe entspricht in etwa dem der Oscar, bei der Gaggia ist die Brühgruppe allerdings etwas massiver gebaut. Hab das Monstrum vor dem Kauf der Oscar ja auch auf meiner Liste gehabt und daher mal genauer beäugt, zu diesem Zeitpunkt war sie mir aber leider vom Gehäuse her zu gross...
     
  6. #6 84-1022717569, 07.07.2002
    84-1022717569

    84-1022717569 Gast

    Hi Stefan,

    ich hätte gedacht, daß die bei Espressofactory angegebenen 2500 Watt die heizbare Tassenablage beinhalten und nicht die reine Boilerheizleistung darstellen. Wenn das so ist, wäre das Gerät ja wirklich ein Superbrenner. Und wenn Du sie vor dem Kauf Deiner Oscar schon begutachtet hast, kann sie so neu ja nicht sein.

    Ich habe inzwischen auch im Netz geforscht und dabei den ewig lahmen :( :( :( Seiten von Gaggia beim Aufbau zugesehen, aber die haben die TS noch gar nicht aufgelistet, und die technischen Daten der TD/TE sind leere Links. Auch anderswo habe ich nichts Näheres gefunden.

    Klingt jedoch zunächst interessant.

    @ Kai

    Es gibt hier viele Verrückte (mich eingeschlossen), die bei weit geringer zu erwartender Tagesleistung Maschinen anschaffen, die völlig unterfordert werden, da erscheint mir Deine Überlegung in Richtung S24 oder Gaggia TS gar nicht so übertrieben.

    Gruß,

    Oliver
     
  7. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    Die Gaggia TE ist eine TS mit automatischer Dosierung ;)
    Das Modell TS ist in der Tat schon etwas länger im Programm, unterscheidet sich im übrigen auch kaum von dessen Vorgängermodellen. ;)
     
  8. #8 K.R.ausDO, 07.07.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Kai,

    [quote:post_uid0]@ Klaus:
    was meinst Du damit "die Maschinen spielen nicht in einer Liga"? Bezieht sich das auf die Profi - Kompakt - Maschinen s24 und die gaggia einerseits und die poccino / ecm andererseits?
    [/quote:post_uid0]

    Ja! Die E61 Modelle ECM, Isomac Millenium ..., sind Maschinen für das Auge! Wenn Du diesen Typ (Patent 1961 erteilt, seit 1991 wieder frei) liebst, ist der Vergleich mit neuer Technik (verdeckte Magnetventil) über Leistung und Verarbeitung nicht sehr fruchtbar. Du kauft bei diesen Maschinen ein "Schönes Möbel" aus dem man auch leckeren Espresso zapfen kann. Und Du zahlst für dieses Aussehen.

    So eine S24 ist dagegen eher was nach dem Motto "Hubraum statt Spoiler", den knapp 4l Boiler drinnen sieht ja keiner.
    Und braucht auch keiner bei 10-20 Tassen am Tage.
    Der Preis von der Gaggia bei Espressofactory sieht mir stark noch: "Ohne Alles" aus. Oder wie soll man den Siebträger mit 1 Auslauf 44 Euro verstehen. Hier solltest Du auf jeden Fall vor der Bestellung den Lieferumfang hinterfragen!

    Aber mal eine andere Frage? Hast Du schon mal an Festwasseranschluß gedacht? Wenn das bei Dir möglich ist, bringt das im täglichen Einsatz tatsächlich Vorteile. Mehr als die Boilergröße hochzuschrauben.
     
  9. #9 84-1022717569, 07.07.2002
    84-1022717569

    84-1022717569 Gast

    Sieh mal bei Gaggia nach (wenn Dich die Aufbauzeit nicht zu sehr nervt). Dort wird die [b:post_uid0]TD[/b:post_uid0] als automatisierte [b:post_uid0]TE[/b:post_uid0] (auch wenn das Kürzel "E" eigentlich etwas anderes nahelegt...) beschrieben, während von einer [b:post_uid0]TS[/b:post_uid0] keine Rede ist...übrigens weder auf der italienischen noch auf der englischen Seite! Die spinnen, die ...

    [quote:post_uid0]Hab das Monstrum vor dem Kauf der Oscar ja auch auf meiner Liste gehabt und daher mal genauer beäugt, zu diesem Zeitpunkt war sie mir aber leider vom Gehäuse her zu gross...[/quote:post_uid0]

    Wo hast Du denn die TS beäugt? Und: wirklich LEIDER ?? Also, wenn Du nochmal die Wahl hättest...:)

    Gruß,

    Oliver
     
  10. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    Die T-Serie ist schon etwas älter und bei Gaggia-Gastromaschinen sozusagen die Einsteigerlinie. Die Modelle kann man anhand des zweiten Buchstabens unterscheiden:
    TS: eingruppig, 2,5l-Kessel, Vibrationspumpe, manuelle Dosierung

    TE/TD: ein- oder zweigruppig, 4,9l-Kessel, volumetrische Pumpe, manuelle oder automatische Dosierung

    Gesehen und bedient und Blut geleckt habe ich sie das allererste mal bei meinem Lieblingsitaliener Anfang der 90er - das war für mich der Auslöser für dieses Hobby, an dieser Maschine wurde ich eingeweiht, geimpft. :) Der Panzer gefiel mir einfach vom Äusseren und von der Handhabung. Damals war es allerdings eine grosse zweigruppige, natürlich in rot. Später sprich einige Monate vor dem Kauf der Oscar habe ich dann die TS bei einem Gastrohändler hier wiedergesehen und kam schwer ins grübeln... :D
    Ja - heute würde ich schwach werden, wenn ich vor der Wahl stünde. Aber nur aus purer Nostalgie und wegen der Ausstrahlung an Massivität, mit der Oscar bin ich ansonsten glücklich. :)
     
  11. #11 kai1896, 07.07.2002
    kai1896

    kai1896 Gast

    @ klaus:
    Also, ich finde die Optik der opus one, ecm etc. gar nicht sooo ansprechend sondern stehe viel eher auf den massiven Typ. Wenn ich Dich jedoch richtig verstanden habe, erscheint Dir ein Modell wie die gaggia / die rancilio s 24 für meine Bedürfnisse überdimensioniert?!?

    Ich sehe nur die Gefahr, dass ich nach einiger Zeit doch immer wieder sehnsüchtig auf die kompakten Profi - Versionen rüberschiele, da mich diese einfach vielmehr reizen. Festwasseranschluss wäre übrigens kein Problem, was bringt das denn für vorteile??

    Noch einmal zu der e61 Liga - ist der Aussage des Händlers zuzustimmen, der gemeint hat, dass die opus one in dieser Klasse als Marktführer anzusehen sei und dass ecm eher schlecht bis mangelhaft verarbeitet sei oder ist das eher geschmackssache??

    Viele Grüße
    Kai
     
  12. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0]..................und dass ecm eher schlecht bis mangelhaft verarbeitet sei oder ist das eher geschmackssache??[/quote:post_uid0]
    Hallo Kai,

    wenn ein Händler so über ein Konkurenz Produkt spricht, nur weil er es selber nicht führt, disqualifiziert sich aus meiner Sicht selbst.
    Zitier doch bitte mal die benannten Schwächen der ECM und die demgegenüber stehenden Vorteile eines anderen Vertreters der "E61-Zweikreis-Chromliga". Würde mich nämlich interessieren was es da für Unterschiede gibt.
    Aber das es Geschmackssache sein kann, da gebe ich Dir Recht

    Rolf



    Edited By steeg on Juli. 07 2002 at 18:16
     
  13. #13 K.R.ausDO, 07.07.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
    Der Festwasseranschluß ist umgangssprachlich das "Fliesend kalt und warm Wasser". Würdest Du heute irgendwas unter diesem Standard buchen? Insbesondere wenn mehrere Leute an der Maschine sind, gibt's doch immer wieder die, die vor dem Entnehmen erst schauen "ob Sie neuen kochen müßen". In diesem Falle, ob Sie neues Wasser holen (und evtl die Abtroffschale entleeren) müßen. Wenn's kein Problem ist ein 3/8 Zoll Anschluß (Eckhähnchen) und ein Schlauch aus der Abtroffschale in ein Abfluß (Spülbecken) zulegen, dann mach das! Dann gibt's nix mehr zu schielen in Richtung Profi-Kompakt.

    Meine Entscheidung zu diesem Thema hat nur einen 1,5 L Boiler bei 1300 W Heizleistung. Diese Maschine iszt damit in 7 Minuten und 44 Sekunden aufgeheißt, und hat ringsrum Edelstahl. Und wo sind die Grenzen? Die Heizwasserentnahme (Teewasser) spielt nur bis 0,5 Liter am Stück mit. Klar wenn der Boiler 2,5 mal größer ist, dann kann man wohl 1,5 L Teewasser am Stück zapfen.
    Aber so ein gewöhnlicher Kaffeklatsch, so mit einem Milchkaffee nach dem anderen rausgeben, ist keine Tat.
    Die Maschien kann ich von innen und außen empfehlen. :D



    Edited By K.R.ausDO on Juli. 07 2002 at 21:07
     
  14. #14 kai1896, 07.07.2002
    kai1896

    kai1896 Gast

    @ rolf:

    da habe ich mich dann wohl missverständlich ausgedrückt; der Händler meinte, er könne mir die ecm ohne weiteres besorgen, hat halt nur aus den von mir genannten Gründen davon abgeraten. Das war im übrigen kein poccino - Fachgeschäft, sondern ein Marken - übergreifender Espressomaschinen - Fachhandel.

    @Klaus:
    Die Argumentation macht wirklich Sinn und ist eine Überlegung wert!
    Vielen Dank
    Kai
     
  15. #15 Luciano, 07.07.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    [quote:post_uid0]......wenn ein Händler so über ein Konkurenz Produkt spricht, nur weil er es selber nicht führt, disqualifiziert sich aus meiner Sicht selbst.[/quote:post_uid0]
    Da möchte ich nicht unbedingt zustimmen. Wenn ein Händler von einem Gerät nicht überzeugt ist, dann sollte er es natürlich nicht führen. Sonst widerspricht er sich genauso. Ein erhlicher Händler hätte vielleicht noch ein Referenzmodell in seiner Vorführung, an dem sich der Kunde selber über die negativen Kriterien des Verkäufers überzeugen kann, was allerdings auch voraussetzt, er ist selbst Profi genug, um dies selbst auch beurteilen zu können. Ansonsten hilft nur der Glaube an die Ehrlichkeit des Verkäufers. Dabei sollte es aber nicht so laufen wie bei einem Händler in Berlin, der einen ECM Kessel in sein Schaufenster stellte mit dem Hinweis, er verkaufe keine ECM weil der Kessel vernickelt sein und ja nun mal bedenklich für den Organismus sei. Dann doch lieber seinen überteuerten Eigenimport. Tatsache ist, der Kessel ist nur von aussen behandelt und der Kontakt mit Wasser findet auschliesslich mit der Kupferinnenseite statt. Und das Nickel durch den Kupfer geht wurde in Berlin erfunden. Eine aussergerichtliche Unterlassungserklärung ergab eine neue Argumentationsstrategie seitens des Händlers.
    Auch Stefan, dessen Meinung ich sehr schätze, hat hier einmal gepostet, (sinngemäss) "Bei einer Vorführung im Beisein des Herrn Hauck konnte ich mich persönlich überzeugen, das der Boiler 2,1 Liter Inhalt hatte" (so oder ähnlich..) und das war mich für mich persönlich eine Art globale Erkenntniss, das im Herstellerbereich teilweise mit Psoydoangaben gearbeitet wird und vom Händler zum Kunden mit nochmehr Ungenauigkeit weitergegeben wird.Siehe aktuelles Beispiel Bricoletta. Und selbst wenn ein geschickter Verkäufer das Gerät öffnet und dem versierten Betrachter 0,3 Liter Boilervolumen unterschlägt; wem sollte das ohne Messen auffallen ?? Daher ist es wirklich schwer für einen ehrlichen Händler, wenn er seine Produktauswahl auf wirklich nur gute Maschinen auslegt. Dann hätte er meines Erachtens eine Produktpalette von etwa 5 Maschinen für den semi bis professionellen Haushalt und Bürobereich und würde die Palette unter 450 Euro gar nicht mehr bedienen. Nun geht man in einen Espressoladen und findet nur 5 Maschinen und vielleicht noch div. Farbauswahlen vor. Was wird der Händler dann noch groß argumentieren wollen, wenn der Kunde ihm unterstellt, er spreche negativ über ein Konkurenzprodukt [b:post_uid0]weil[/b:post_uid0] er es nicht führt. Un der Händler der Meinung ist, er spreche so über das Konkurenzprodukt weil er es nicht [b:post_uid0]führt[/b:post_uid0]. Und nun stell Dir mal Internetanbieter vor die nur eine ganz kleine Auswahl von guten Maschinen haben, wie hoch ist wohl wahrscheinlich der Prozentsatz von Besuchern, die diese geringe Auswahl sofort wieder verlassen, und eher an mangelde Kompetenz denken, eben weil Sie ein großes Angebot erwarten ?
    L.
     
  16. #16 84-1022717569, 07.07.2002
    84-1022717569

    84-1022717569 Gast

    Ich habe inzwischen bei einigen Gaggia-Händlern im In- und Ausland nach der TS geforscht, hat aber nichts ergeben ... ??? .

    Wird die kaum verkauft? Scheint doch, wenn man sich die Wünsche hier im Forum ansieht, die Kriterien vieler zu erfüllen oder ihnen nahe zu kommen. Oder ist die Qualität nicht so berauschend?

    Gruß,

    Oliver
     
  17. #17 kai1896, 07.07.2002
    kai1896

    kai1896 Gast

    Genau den gleichen (Miss-)Erfolg hatte ich auch, deshalb hatte ich mir ja erhofft, von den Profis hier im Forum etwas mehr zu diesem Gerät zu erfahren...
    Viele Grüße
    Kai
     
  18. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    @ Luciano

    [quote:post_uid0]...Auch Stefan, dessen Meinung ich sehr schätze, hat hier einmal gepostet...[/quote:post_uid0]

    Seit diesem Erlebnis bzw. der hier gewonnenen neuen Einblicke bin ich da deutlich vorsichtiger geworden. Und ich bin mittlerweile in der glücklichen Lage, im Zweifelsfalle solchen Dingen durch verschiedene Kontakte selbst auf den Grund gehen zu können. Im Moment habe ich wieder so ein 'Sorgenkind' von einem Arbeitskollegen in der Mache und ich hoffe dass der Hersteller nach wiederholten Reparaturversuchen sich endlich zu einem nach meinem Verständnis offensichtlichen Konstruktionsfehler bekennt... ???
     
  19. #19 deepblue**, 07.07.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Luciano,

    das ist doch die Schizophrenie des Geschäfts von dem ich hier auch schon öfters gepostet habe. Mir hat mal ein Händler aus dem süddeutschen Raum offen zugegeben " dass einige Maschinen in seinem Laden einfach Schrott sind. Aber er verdiene eben auch an ihnen und selbst bei der Reperatur, über die er fluchte, könne er seinen Mitarbeiter in der Werkstatt bezahlen."
    Wenns nach Ihm ginge hätte er auch nur ein paar Maschinen im Angebot von denen er überzeugt wäre, aber davon alleine könne er eben nicht leben.
    Wenn ich mir heute seine Palette an Maschinen anschaue, dann hat sich am Sortiment nicht viel geändert.
    Es ist für Ihn einfach auch nicht möglich darauf zu verzichten.
    Das einzige ist für Ihn mit dem Kunden einigermassen " ehrlich " umzugehen, soweit das möglich ist...

    Gruss----Helmut
    :)
     
  20. #20 84-1022717569, 07.07.2002
    84-1022717569

    84-1022717569 Gast

    Stimmt, Helmut

    Insofern bin ich einer Meinung mit Dir und würde diese Schizophrenie auf den ganzen Markt ausdehnen, das ist doch überall das gleiche Phänomen.

    Wenn man aber nicht ganz so puristisch denkt, haben auch die anderen Modelle ihre Daseinsberechtigung und sind durchaus in der Lage, ihre Besitzer glücklich zu machen. Zumindest so lange, wie sie nichts besseres kennen oder es ihnen auf bestimmte, für uns wichtige Aspekte nicht ankommt.

    Unser Kreis ist eher klein...

    Oliver
     
Thema:

Opus one, technika ii, gaggia ts - Was ist ratsam?

Die Seite wird geladen...

Opus one, technika ii, gaggia ts - Was ist ratsam? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Überhitzt Mit PID völlig

    Gaggia Überhitzt Mit PID völlig: Hey, mich bin ab heute stolzer Besitzer einer Gaggia Coffee mit Eurotherm 2116 Pid. Ich trinke seit ca 2Jahren am liebsten floralen leichten oder...
  2. Wasser im Sieb, Gaggia Classic

    Wasser im Sieb, Gaggia Classic: Liebes Forum, meine Gaggia hat folgendes Problem. Beim Leerbezug nach der Aufheizphase bleibt immer eine Pfütze Wasser im (leeren) Siebträger....
  3. [Verkaufe] Gaggia America

    Gaggia America: Verkaufe eine optisch sehr schöne Gaggia America zum Restaurieren. Top Plexi wie neu, sehr schöner Chrom. Weitere Fotos auf Anfrage. 1650 Euro.
  4. wie alt ist meine gaggia baby

    wie alt ist meine gaggia baby: hallo, vielleicht kann mir jemand helfen.. mich wuerde interessieren wie alt meine gaggia baby ist. Sie hat eine unbewegliche Dampdüse, daher...
  5. Frage zur Dampflanze - Gaggia Classic RI9303/11

    Frage zur Dampflanze - Gaggia Classic RI9303/11: Guten Tag zusammen, ich habe mir 2013 die o.g. Maschine zusammen mit einer Graef CM800 gekauft und war damals auch wirklich sehr zufrieden mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden