Pavoni Europicco: Wozu 2 Löcher im Brühkopf?

Diskutiere Pavoni Europicco: Wozu 2 Löcher im Brühkopf? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Freundinnen und Freunde italienischen Espressos, der Brühkopf hat zwei Löcher: eins geht zum Steigrohr und das andere in den Raum im Kessel...

  1. #1 commodore, 09.04.2019
    commodore

    commodore Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    28
    Hallo Freundinnen und Freunde italienischen Espressos,

    der Brühkopf hat zwei Löcher: eins geht zum Steigrohr und das andere in den Raum im Kessel oberhalb des Wassers.

    Wozu dieses?

    Wenn der Druck im Kessel aufgebaut ist, würde das Loch, das zum Steigrohr führt, ausreichen. Ziehe ich den Handhebel ganz nach oben, wird auch das andere Loch freigegeben. Dann liegt auf dem Kaffeemehl der Druck des Kessels an, ggf. sogar nur die komprimierte Luft, soweit vorher nicht "entlüftet" wurde.

    Kennt jemand den Sinn?

    Gruß
     
  2. #2 Schwarz-Trinker, 09.04.2019
    Schwarz-Trinker

    Schwarz-Trinker Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    31
    Was würde denn mit dem Volumen oberhalb des Kolbens, bevor man ihn hochzieht, passieren?
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  3. #3 Cappu_Tom, 09.04.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    1.344
    Zu diesen Fragen ist vielleicht diese Skizze hilfreich.
     
    jasonmaier gefällt das.
  4. #4 commodore, 09.04.2019
    commodore

    commodore Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    28
    Hallo Cappu_Tom,

    danke für die Skizze! Das ist allerdings nicht für die Europiccola, die wie gesagt 2 Löcher hat, während bei "Deiner" Maschine lediglich eine Verbindung zwischen Brühkopf und Steigrohr besteht.

    Gruß
     
  5. #5 Cappu_Tom, 09.04.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    1.344
    Ich wollte damit lediglich auf die Wirkungsweise hinweisen, die Skizze ist ja auch nicht 'amtlich' bzw. 1:1- siehe Vermerk. Die LP ist zwar einfach gebaut, aber doch recht wandelbar. Ich finds gut, so bleibt Platz für Kreativität :rolleyes:
    Also: aufmachen - reinleuchten - reinleuchten --> Erleuchtung :)

    [​IMG]
    Von der Seite von Francesco

    [​IMG]
    Von mir, soweit ich mich erinnern kann​
     
  6. #6 commodore, 09.04.2019
    commodore

    commodore Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    28
    Das ist eine gute Frage:D !!!

    Wäre keine 2. Bohrung vorhanden, würde sich das eingeschlossene Gas ausdehnen und es gilt pV/T=const

    Beim Hochziehen entsteht oberhalb des Kolbens ein Druck, der einen Teil des im Steigrohr anstehenden Wassers zurückdrängt in den Kessel. Das passiert aber nicht dank der "Ausgleichsbohrung", denn dann entweicht der Druck in den Gasraum oberhalb des Wassers und das Wasser im Steigrohr bleibt vermutlich in der Höhe stehen.

    Zum zweiten: der steigende Druck im Kessel würde dafür sorgen, daß das Wasser im Steigrohr zunächst ein wenig steigt bis Gleichgewichtsbedingungen herrschen.
     
    Schwarz-Trinker gefällt das.
  7. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    570
    Vielleicht hilft euch das 3D-CAD weiter.
     
    vectis, joost und commodore gefällt das.
  8. #8 commodore, 09.04.2019
    commodore

    commodore Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    28
    Gute Sache! Danke! Der Fall ist demnach eindeutig: solange der Handhebel oben ist, strömt Wasser nach.

    Danach stimmt der Hinweis "bottom piston seal conceals the inlet" nicht.

    Daraus ziehe ich jetzt den Schluß, daß die "Ausgleichsbohrung" das Hochziehen des Kolbens erleichtert (wie der Kollege ja schon schrieb). Ok, macht Sinn.

    Einen weiteren Sinn sehe ich momentan nicht.

    P.S. Ganz nebenbei: da kann man mal sehen, was eine einfache Maschine doch einen Teil der Thermodynamik abdeckt. Der Erfinder der Maschine wußte offenbar, was er da macht. :)
     
Thema:

Pavoni Europicco: Wozu 2 Löcher im Brühkopf?

Die Seite wird geladen...

Pavoni Europicco: Wozu 2 Löcher im Brühkopf? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID

    Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Siebträger im Maschinenjungle etwas hilflos und wollte fragen ob ihr mir eine Maschine empfehlen...
  2. [Zubehör] Gebrauchtes Scace 2 Device

    Gebrauchtes Scace 2 Device: Gebrauchtes Scace 2 Device gesucht. Oder gerne auch etwas anderes als das von Scace. Ich brauche etwas zum Messen von Druck und Wassertemperatur...
  3. Wega Atlas EVD 2 gruppig

    Wega Atlas EVD 2 gruppig: Hallo zusammen, ich habe mir vor ein paar Tage spontan eine Wega gekauft, ohne vorher viel darüber nachgedacht zu haben und werde diese in den...
  4. Pavoni Heizung nach Überhitzung undicht

    Pavoni Heizung nach Überhitzung undicht: Liebe Bastelnde, eine Europiccola mit zweistufiger Heizung von Anfang 80er ist wohl sehr heiß geworden ohne flüssigen Inhalt. Jetzt spratzelt es...
  5. 53mm Sieb > Ratio 1:2/1:3 > Espresso Doppio 60ml - passt nicht!?

    53mm Sieb > Ratio 1:2/1:3 > Espresso Doppio 60ml - passt nicht!?: Hi. Ich hab meine Mini Vivaldi II von La Speziale ja schon ne Weile und schraube seitdem hin & her & vor & zurück um die "ideale Einstellung"...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden