PID my La San Marco (Modemburner!)

Diskutiere PID my La San Marco (Modemburner!) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Boardies, nach dem Selbstbauröster und DIY Trommeln habe ich nun kurz vor Weihnachten ein weiteres, lang geplantes Projekt umgesetzt -...

  1. Björn

    Björn Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Boardies,

    nach dem Selbstbauröster und DIY Trommeln habe ich nun kurz vor Weihnachten ein weiteres, lang geplantes Projekt umgesetzt - eine PID Steuerung für meine La San Marco.

    Wie die letzten Male werde ich einige Bilder einhängen, ich denke diese helfen einen guten Überblick zu bekommen falls jemand Ähnliches plant.

    Beste Grüße,
    Björn




    (1)
    Also, die Machine von der Seite, geöffnet. Hier schon mit PID, hatte vergessen ein Bild ohne zu machen.
    [​IMG]



    (2)
    Jetzt die "Elektronik" freigelegt, hier im Fokus die Netzzuleitungen und der zukünftige Platz für das Solid State Relais.
    [​IMG]



    (3)
    Jetzt mit SSR
    [​IMG]



    (4)
    und noch mal iim Gesamtüberblick (noch nicht verkabelt)
    [​IMG]



    (5)
    Jetzt weiter mit meinem Lieblingswerkzeug (Dremel), um die Öffnung für den Temperaturregler zu schneiden.
    [​IMG]



    (6)
    ....20 Minuten und einige Trennscheiben später.....
    [​IMG]



    (7)
    PID Regler mal probehalber platziert, passt!
    [​IMG]



    (8)
    Und mal ein Blick von innen.
    [​IMG]
     
  2. Björn

    Björn Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    und nun weiter mit dem 2. Teil



    (9)
    Temperaturregler "von Innen" betrachtet, Beginn der Verkabelung
    [​IMG]



    (10)
    SSR platziert und an Temperaturreglerausgang angeschlossen
    [​IMG]



    (11)
    Einer der schwierigsten Parts bis das finale Design Stand, der Anschluss des PT100 Temperaturfühlers (das Ding ist einfach verreckert klein...)
    [​IMG]



    (12)
    "hinten" am Kessel mit Kabelbindern fixiert
    (das gab einige Brandzeichen auf den Händen bis es saß...)
    [​IMG]


    (13)
    ...noch mal detaillierter.
    [​IMG]



    (14)
    Alles final verkabelt und geprüft.
    [​IMG]



    (15)
    PID Regler in action, yeah!!!
    [​IMG]



    (16)
    Maschine von außen, nix zu sehen. Wolf im Schafspelz sozusagen.
    [​IMG]
     
  3. #3 MarioAtJazz, 21.12.2011
    MarioAtJazz

    MarioAtJazz Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    40
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    Nachdem ich das Gleiche mit meiner Butterfly gerade mache (und bei der LSM vor vielen Jahren mit allerdings weniger an Erfahrung gescheitert bin): Wo hast du den Fühler montiert? Ich habe den Fühler am Vorlauf der E61 Brühgruppe montiert.
    Der Regler sieht ab dem AUBER sehr ähnlich ...

    Ich sehe es gerade: Am Kessel mit Kabelbinder. Die Kabelbinder halten die Temperatur aus ???
    Kannst du noch etwas genauer beschreiben, wie du die Leitung PT100 - Regler gemacht hast?
    Silikonleitung, in irgendwas eingelassen ... ??

    lg aus Wien, Mario
     
  4. Björn

    Björn Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    Hallo Mario,

    die Kabelbinder werde ich beobachten (müssen), es ist keine 100% Lösung. Jedoch habe ich noch keinen wesentlich besseren Ansatz gefunden.

    Ideal wäre eine weitere Öffnung in den Kessel zu bohren, ein Gewinde einzudrehen und einen PT100 Schraubfühler zu montieren. Das war mir aber ehrlich gesagt momentan zu viel Aufwand. Sollte ich die Maschine mal komplett warten (man sieht an den Bildern daß das mal kommen wird) dann denke ich noch mal darüber nach.

    Die Leitung ist eine Silikon Messleitung mit 4 Adern von denen ich nur zwei nutze. Ich habe den Fühler steckbar montiert, um hier flexibel zu sein. Mechanisch ist das durch die beiden Binder wohl erst mal fixiert so lange man keinen Fußball mit der Maschine spielt.

    Der Regler ist wohl ein China Modell, macht aber einen guten Eindruck. Value for money ist prima, ist in der Bucht unter XMT7100 zu finden.

    Cheers,
    Björn
     
  5. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    13
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    kannst du uns mal auf dem laufenden halten bzgl. deiner (langzeit-)erfahrungen damit? merci vielmals.
     
  6. #6 wusaldusal, 21.12.2011
    wusaldusal

    wusaldusal Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    350
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    bitte nicht falsch verstehen und ich meins auch nicht böse, bin nur wegen unwissenheit interessiert:

    was bringt ein PID in einem Zweikreiser, angeschlossen am Kesselwasser, der noch dazu bei 117°C anzeigt?

    und ein kleiner hinweis: wie auf dem bild des kessels zu sehen, ist eine entkalkung und neue abdichtung überfällig ;-)
     
  7. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    13
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    kein klackern des pressos und komfortablere änderung/einstellung der temp. im kessel würde ich sagen. ansonsten hast du die übliche diskrepanz zwischen kesselwassertemp. und eben der brühtemp. bzw. die HX-problematik. ist aus meiner sicht eben auch nicht so effektiv wie ein PID am einkreiser bzw. dualboiler, aber nett ;)
     
  8. #8 wusaldusal, 21.12.2011
    wusaldusal

    wusaldusal Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    350
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    gerade das klackern empfinde ich wie einen herzschlag meiner kleine marco... eben mit herzrhytmusstörungen, aber umso kräftiger und fast lebendig :-D
     
    po.pi.pa gefällt das.
  9. Björn

    Björn Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    Greg67 hat's schon auf den Punkt gebracht.

    Für mich primär

    - Spaß an der Sache
    - Komfortable Einstellung der Temperatur (relativ, nicht absolut)
    - Konsistenz (Hysterese ca. .2 Grad, vorher 8 Grad), ob man das schmeckt überlasse ich den wirklichen Profis, ich find's cool
    - hatte ich Spaß an der Sache schon erwähnt....?

    Ich kann im PID Regler einen offset programmieren, sodaß er statt 117° 95° anzeigt, sollte ich vielleicht noch tun, sieht professioneller aus ;-)

    Korrekt, hatte ich auch schon in einem der replies zu verstehen gegeben. Nur ist Dezember eine blöde Zeit für so ein Unterfangen und außerdem ist Wartung natürlich viel weniger attraktiv als tuning ;-)

    Cheers,
    Björn
     
    00nix gefällt das.
  10. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    13
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    hast du das brühwasser mal konstant gemessen? wie sind denn deine erfahrungen bzgl. überhitzung im hx und "ausreichend" cooling flush, damit auch tatsächlich die 95° brühtemp. aus der gruppe kommen. diese aus meiner sicht typischen HX-typischen schwankungen könnten damit die PID-effizienz etwas eintrüben, oder?
     
  11. #11 wusaldusal, 21.12.2011
    wusaldusal

    wusaldusal Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    350
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    kann man so einen pid eigentlich auch mit 2 meßfühlern und 2 messungen bzw. regelungen ausstatten?

    wenn das möglich wäre und eine messung im HX bzw eine in der klospülung (präinfusion) durgeführt würde, wäre das ein meilenstein :)
     
  12. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    13
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    denke, der 7100er ist nur für einen messfühler ausgelegt. aber wie soll die messung in der klospülung funktionieren? die ist ja nur dann entsprechend der wassertemp., wenn bezogen wird. und selbst dann ist eine aussenfühlung und nicht direkt im wasserfluss doch wohl zu ungenau.

    ordentliche anleitung zum 7100er: http://www.pohltechnik.com/PDF/Bedienungsanl_XMT7100_20100504.pdf

    pohl verkauft den regler für 46,50 eur inkl. mwst.
     
  13. #13 wusaldusal, 21.12.2011
    wusaldusal

    wusaldusal Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    350
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    nö, nix aussenmessung... alles anbohren! :cool:
     
  14. #14 hoernchen2009, 21.12.2011
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    8
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    Hi,
    nette Idee mit dem PID-Regler an einer HX-Maschine...bin mal auf Langzeiterfahrungen (für künftige eigene Bastelprojekte) gespannt. Was mir allerdings so einfällt: Wie kühlst du das SSR?
    Ich benutze exakt dieses SSR um eine 1,5kW starke Heizung zu schalten und grade nach dem Einschalten, wenn die Heizung ca. 20 Minuten am Stück läuft, wird der Kühlkörper des SSR schon merkbar warm. Laut Datenblatt sind die Teile ja nur so ca. bis 60° (interner!) Betriebstemperatur ausgelegt, das könnte ohne KK bei dir eng werden. Die individuelle Abwärme lässt sich recht simpel einschätzen. Irgendwo im Datenblatt steht, wie viele Watt Wärme pro geschaltete Ampere entstehen.
    Ich würde außerdem eine "Sicherung" in Form eines simplen Thermoschalters oder so vorsehen, falls die Heizung im Falle einer Fehlfunktion des Reglers o.Ä. durchlaufen sollte. Es müsste sich ja nur der Thermofühler von der Kesselwand lösen und schon hast du den Salat.

    LG
    Nicky
     
  15. Björn

    Björn Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    Hallo Nicky,

    eine sehr gute Anmerkung. Hätte ich schon dazu schreiben können, ich war aber mal gespannt ob jemand diesen Aspekt sieht. Ich habe auch einen Moment dafür gebraucht dieses Risiko zu erkennen.

    Ich habe einfach den Pressostat weiter in Betrieb gelassen, jedoch auf eine höhere Temperatur eingestellt. Sollte nun der Temperatursensor "abfallen" würde der Regler zwar weiter heizen, jedoch der Pressostat irgendwann die Heizung vom Netz trennen.
    Habe ich tatsächlich auch getestet....ein bisschen Paranoia schadet nix.


    Hast Du recht, hätte ich genau durchrechnen können. Jedoch,
    - das SSR ist auf dem Blech montiert (siehe Bild 4), etwas Wärme wird darüber (hoffentlich) abgeleitet
    - Nach dem initialen "heat up" passiert nicht mehr so viel, ich hab's nicht gemessen, denke aber daß die LSM nach ca. 10 Minnuten Nenntemperatur hat
    (Notiz an mich => prüfen)
    - Worst case: Das SSR macht die Grätsche. Dann muss ich neu rechnen und designen.

    Der attrative Aspekt dieses Einbauortes für PID Regler und SSR war, daß sich die Verkabelung elegant durchführen läßt.
    Ich habe lange über einen "externen Anbau" nachgedacht, dann gibt's aber andere herausfordernde Aspekte (230V Kabel raus und wieder rein in die Maschine etc.).

    Cheers!
    Björn
     
  16. raini

    raini Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    Warum führst du das Bedienpanel des PID nicht nach aussen? Verstellt man das so selten?
     
  17. #17 Dieselweezel, 21.12.2011
    Dieselweezel

    Dieselweezel Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    509
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    Verkleidung ist innerhalb von Sekunden runtergenommen, das macht so schon Sinn.
     
  18. Björn

    Björn Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    Ich wollte a) die Optik der Machine nicht verunstalten und b) verändert man ja nicht dauernd die Temperatur. Wie Dieselweezel schon geschrieben hat ist die Seitenwand ja in 2 Sekunden abgenommen. Die Druckanzeige besteht ja auch noch an der Frontseite, dort hat man dann auch eine schöne Kontrolle daß alles rund läuft.


    Hallo bohnenschorn,

    mit dem Kabelbinder hast Du wohl recht, das war mir gar nicht bewusst. Ich dachte 100° sollte schon klappen, es scheint aber, daß man dafür spezielle Kunststoff-Kabelbinder kaufen muss die bis 120° machen (und das wäre noch knapp).

    Eine Feder als spannungsbringendes Element ist sicherlich eine Idee, aber vielleicht etwas zu frickelig in der Umsetzung. Habe gestern bei Reichelt Metall Kabelbinder gefunden, das klingt gut. Davon zwei Stück und eben ein solches Filzplättchen drüber...könnte klappen und hält wohl forever. (nicht zu fest anknallen ist aber wohl angesagt....)

    Den Regler kann man als Zweipunktregler betrieben, die Hysterese läßt sich hier (fast) beliebig klein einstellen, ich teste das gelegentlich mal. Aber selbst in der PID Einstellung ist nach ausgiebigem Dampfbezug nach ca. 5-10 Sekunden die Nenntemperatur wieder erreicht.

    Freut mich daß Dir die Doku gefallen hat!


    Die Brühwassertemperatur habe ich noch nicht verlässlich gemessen. Quick und dirty Versuche in dem Thema haben bisher nicht zu konsistenten bzw. belastbaren Ergebnissen geführt.

    Gibt's hier (verrückte) Ideen die ich nächstes Jahr um die Weihnachtszeit umsetzen könnte? ;-)

    Das Espressoritual beinhaltet aber jedes mal ca. 10-12s Leerbezug um die Tassen (noch mehr) vorzuwärmen, das passt denke ich als cooling flush, oder?!

    Beste Grüße,
    Björn
     
  19. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    13
    AW: PID my La San Marco (Modemburner!)

    nächstes jahr weihnachten? naja, dann hast du ja noch elf einhalb monate zeit, dir war passendes zu überlegen. vielleicht anschaffung eines ST mit manometer und messfühleranschluß?

    Testsiebträger mit Manometer und Thermometeranschluss - Zubehör - TSE-Shop
     
    00nix gefällt das.
Thema:

PID my La San Marco (Modemburner!)

Die Seite wird geladen...

PID my La San Marco (Modemburner!) - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] La San Marco Leva 75 Export

    La San Marco Leva 75 Export: Hallo, ich biete hier eine La San Marco Leva 75 Export zum Verkauf an. Eigentlich sollte sie ins Ausland gehen. Das hat dann aber leider nicht...
  2. [Erledigt] Suche La San Marco Handhebel 75 Export

    Suche La San Marco Handhebel 75 Export: Man kanns ja mal versuchen... Wie schon im Titel geschrieben suche ich eine La San Marco 75 Export, also die Version mit der schmalen Verkleidung...
  3. La San Marco 85-15m, 1983, Coll.UD 00000, Toilettenspülung

    La San Marco 85-15m, 1983, Coll.UD 00000, Toilettenspülung: Liebe La San Marco Freunde, ich habe eine alte LSM 85-15m von 1983 mit der Coll.UD 00000 erworben. Ich finde keinerlei Informationen zu dieser...
  4. La San Marco Sprint 85

    La San Marco Sprint 85: Guten Morgen liebes Kaffee-Netz, ersteinmal möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin neu im Kaffee-Netz, heiße Michael und bin leidenschaftlicher...
  5. La San Marco HH: Soll das so?

    La San Marco HH: Soll das so?: Werte Besitzer einer LSM-HH-Brühgruppe Ich habe bei meiner für mich neuen LSM-HH entdeckt, dass meine einen solchen "Hick" hat im...