Prä-Kaufberatung Umstieg auf Siebträger

Diskutiere Prä-Kaufberatung Umstieg auf Siebträger im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffee-Gemeinde, ich lese hier schon einige Zeit mit, an sich sogar schon jahrelang. Allerdings war ich in der Familie der einzige...

  1. #1 MarkusTEAM, 19.01.2021
    MarkusTEAM

    MarkusTEAM Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Hallo liebe Kaffee-Gemeinde,

    ich lese hier schon einige Zeit mit, an sich sogar schon jahrelang.
    Allerdings war ich in der Familie der einzige Espresso-Trinker und stand eine Siebträger-Maschine nicht zur Debatte (leider), wir haben uns daher vor einigen Jahren eine Nespresso-Maschine zugelegt. Das war auch "OK", nun sind aber die Kinder älter geworden und meine Frau trinkt sehr häufig Latte Macciato und nun wollen wir auf einen Siebträger umsteigen.
    Wie gesagt lese ich schon sehr lange mit und der beste Tip war: Mach nen Barista-Kurs, dann wirst Du feststellen, ob das ganze überhaupt was für Dich ist. Wenn das mit Corona wieder möglich ist, werden wir das als Familie machen, dann muss ich nicht alles zu Hause wiederholen. Außerdem hat der Barista sowieso viel mehr Autorität mit seinen Aussagen, als ich, wenn ich das wiedergeben würde.

    Aber natürlich hab ich mich schon mal informiert, was so an Maschine und Mühle in Frage kommen würde bzw. was unsere Anforderungen daran sind.
    Es gehen morgens zwei Espresso und zwei Milchgetränke durch die Maschine, gegen Nachmittag das gleiche nochmal. Und wenn der Espresso annähernd so gut wird, wie im Urlaub im Trentin, dann werden es wohl mehrere Espressi werden.

    Insofern denke ich, dass ein Dualboiler gut passen würde, da ich die Milch nicht extern schäumen möchte. Als Mühle hab ich die NIche Zero ins Auge gefasst. Allerdings stört mich die Verfügbarkeit, ich schau seit Wochen immer wieder auf der Seite, aber man kann keine in die EU bestellen.

    Es geht mir jetzt weniger um das Budget (ich weiß ungefähr, was auf uns zukommt), aber wir steigen dann schon ganz schön hoch ein. Ich hab von anderen gelesen, die haben mit Einkreisern und preiswerter Mühle angefangen und im Laufe der Zeit mehrere Upgrades durchgeführt. Das würde ich halt nicht wollen, sondern eine Maschine, die von uns vieren gleichermaßen gut bedient werden kann, auch "gutmütig" ist und temperaturstabil und mit der die Kinder ihren Milchschaum gut hinkriegen. Und ich möchte nicht so gerne in nem halben Jahr eine größere Maschine kaufen (ich weiß, davor ist man nie gewappnet...).

    Also daher meine Fragen:
    Ist es überdimensioniert, wenn wir gleich mit einem Dualboiler (z. B. die Profitec Pro 600 würde uns gefallen) einsteigen? Und "passt" da die Niche Zero dazu? Welche Mühle wäre vergleichbar, wenn man die Niche Zero nicht mehr bekommt in absehbarer Zeit)?

    Natürlich ist das alles vorbehaltlich des Kurses, den wollen wir auf jeden Fall machen, bevor wir eine Maschine und Mühle kaufen.

    Zusatzfrage:
    Wir kommen aus dem Münchner Norden und würden gerne bei einem Händler kaufen, gibts Empfehlungen jenseits der Händler, die man auch im Internet findet?

    Vielen Dank schonmal vorab!
    Markus
     
  2. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    140
    "Zwischen" dem Einkreiser und dem Dualboiler gibt es ja noch die ganzen Zweikreiser, die gerade bei hohem Anteil Milchgetränken dem EK sinnvollerweise vorgezogen werden (Dampfdruck, paralleles Aufschäumen zum Bezug möglich)

    Zur Niche kann ich nicht viel sagen, sie wird hier aber immer wieder zum Thema SD (Single Dosing) genannt. Das wiederum ist u.a besonders interessant, wenn Du immer Einzelportionen verschiedener Kaffees hintereinander wechseln möchtest. Wenn Du aber eher immer eine Tüte lang bei einer Kaffeesorte bleibst, kannst Du auch immer noch auf die Standard-Empfehlung Eureka Miignon Specialita ausweichen, welche auch wohl günstiger ist
     
    MarkusTEAM gefällt das.
  3. #3 furkist, 19.01.2021
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    1.659
    Moba zB - wenn sie wieder auf haben. Stehen viele Maschinen zum Anschauen und Anfassen rum. Und Bohnen kriegst du bei Fausto - um nur einen zu nennen ...
     
  4. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    374
    Oder Dinzler, um in Bayern zu bleiben.

    Mit der Niche machst du nix falsch, aber, wenn es nicht in deine / eure Trinkgewohnheiten passt, auch nichts richtig.
    Das ist, wie @CT2003 richtig schreibt eine Mühle, für Menschen, die a) viel probieren bzw. b) immer nur einen Kaffee pro Zeiteinheit trinken (ich z.B)
    Das ewige Nachfüllen wird einem ziemlich auf den Geist gehen, wenn man eh nur eine Bohnensorte hat.

    Überdimensioniert mit einer 600? Nö.
    Ich nenne nur mal ein paar Alternativen, z.B.
    Bezzera BZ16 S DE (Zweikreiser)
    ECM Mechanika V Slim (Zweikreiser)
    Rocket Giotto Evoluzione R Shot Timer PID (Zweikreiser)
    Lelit Bianca PL162T Dualboiler (Dual Boiler)
    Rocket Appartamento (Zweikreiser)
    Rancilio Silvia Pro Dualboiler.

    Auch eine Xenia käme in Betracht (um einen deutschen Hersteller, mit Fertigung in Deutschland nicht unerwähnt zu lassen)

    Um nur ein paar zu erwähnen.

    Zurück zur Mühle:
    Mazzer Mini Electronic
    Rocket Nuovo Fausto
    ECM S Automatik 64
    Eureka Mignon Magnifico Chrom 16CR
    Ceado E6P
    Taugen alle mehr als die Niche, wenn es zu den Trinkgewohnheiten passt.


    Neben Moba, könnte man in Bayern zu Stoll Espresso fahren.
    Kaffee Espresso & Barista 2004 KG in München wäre auch noch erwähnenswert.
     
    MarkusTEAM gefällt das.
  5. #5 MarkusTEAM, 19.01.2021
    MarkusTEAM

    MarkusTEAM Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Wow, super, vielen Dank für diese Antworten und vor allem Informationen.
    Da hab ich ja jetzt was, was ich mir anschauen kann (Maschinen und Mühlen :) )
    Den Kurs mach ich aber dennoch, schon, damit meine Frau und Töchter die Ansage von einem anerkannten Fachmann bekommen :)

    @Lancer : Ich eigentlich schon verschiedene Bohnen testen und auch verwenden, wenn mir danach ist. Außerdem hat meine kleine Tochter schon einen ausgeprägten Geschmack, könnte schon sein, dass wir unterschiedlichen Espresso trinken wollen. Für die Milchgetränke ist das nicht ganz soooo entscheidend, denke ich...
    Ich bin gespannt, in welchem Preissegment die Mühlen liegen, die Du aufgezählt hast, grad auch im Vergleich zur Niche.
    @furkist : vielen Dank, Moba hatte ich auch schon mal im Netz gefunden. Ich hoffe, dass die spätestens im März wieder aufmachen können, so lange muss ich mich halt gedulden.
     
  6. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    374
    Im Vergleich zum wahrscheinlich "neuen" Preis inkl. Import und Steuern, +/- 700€ - bewegen sich alle aufgezählten Mühlen im selben Preisrahmen.
    Hab extra keine vierstelligen rausgesucht - hoch geht das, wie mit allen lustigen Dingen hier, locker vier bis fünfstellig ;)
     
  7. #7 MarkusTEAM, 20.01.2021
    MarkusTEAM

    MarkusTEAM Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    So Du hast es geschafft, nun bin ich angefixt.
    Beim Stöbern bin ich gleich noch auf andere Modelle gestoßen, die ich noch gar nicht kannte und mir einbilde, noch nichts darüber gelesen zu haben:
    Etzmax-Mühlen (wahrscheinlich, weil ich bei dem Preis automatisch überlesen habe). Die geben an, sehr geringen Totraum zu haben, Qualität angeblich top und Single Dosing ist wohl auch möglich. Aber schon ein heftiger Preis.
    Und dann noch die Lagom P64. Spricht mich optisch an, ich suche noch nach nem Test. Aber auf der Homepage wird der Preis in Euro einmal mit über 1300€ angegeben und dann für 600€ wenn man mit Paypal bezahlt. Klingt komisch.
    Wieder was zum lesen .....
    Von den zitierten Mühlen gefallen mir die ECM, Eureka und Ceado am besten, aber Optik ist ja nur ein Faktor.
    Vom Gefühl her gibts bei Stoll Espresso viele der genannten Mühlen, ein direkter Vergleich machts halt am Ende leichter, finde ich.
     
  8. #8 yoshi005, 20.01.2021
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    2.398
    Bei der Lagom zahlst Du 600 EUR bei BEstellung an und den Rest, wenn die Mühle klar zur Lieferung ist.
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.496
    Zustimmungen:
    21.172
    Kann ich nicht nachvollziehen, nach welchen Kriterien?
     
  10. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    6.078
    einfach, stabil, zuverlässig? Für die ganze Familie? Mehrere Bezüge parallel, Spass beim Milchschaum?
    ich würde mir da eine mini vivaldi hinstellen, eine eureka specialita und ne ordentliche Handmühle.
     
    Lancer, MarkusTEAM und cbr-ps gefällt das.
  11. #11 MarkusTEAM, 20.01.2021
    MarkusTEAM

    MarkusTEAM Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Also in Summe dann die knapp 1400€?
     
  12. #12 MarkusTEAM, 20.01.2021
    MarkusTEAM

    MarkusTEAM Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Die Maschine gefällt mir schonmal, schonmal gut. Es gibt also Tasten für Espresso/Lungo, kann man auch Espresso "manuell" ziehen?
     
  13. #13 yoshi005, 20.01.2021
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    2.398
    1540 EUR mit Standardscheiben, 1640 EUR mit SSP-Scheiben. Steht auf der Website, wenn Du im Shop weiter nach unten scrollst...
     
    Lancer gefällt das.
  14. #14 MarkusTEAM, 20.01.2021
    MarkusTEAM

    MarkusTEAM Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Na ich glaub, das ist dann doch jenseits meiner Schmerzgrenze ...
     
Thema:

Prä-Kaufberatung Umstieg auf Siebträger

Die Seite wird geladen...

Prä-Kaufberatung Umstieg auf Siebträger - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Umstieg auf Siebträger

    Kaufberatung: Umstieg auf Siebträger: Hi Leute, ich bin auf der Suche nach einer neuen Maschine, vorab mal der Fragebogen: Welche Getränke sollen es werden: [x] Espresso / Cappuccino...
  2. [Kaufberatung] Umstieg von Kapsel auf Vollautomat

    [Kaufberatung] Umstieg von Kapsel auf Vollautomat: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig, habe kein passendes Unterforum für Kaufberatung gefunden. Seit einigen Wochen bin ich schon auf...
  3. Umstieg auf Siebträger

    Umstieg auf Siebträger: Hallo liebe Forengemeinde, Nachdem ihr mich im Sammelthread zur Handmühle gut beraten habt, hoffe ich nun das gleiche in Bezug auf eine...
  4. Umstieg KVA —> Siebträger (~ 1.200€)

    Umstieg KVA —> Siebträger (~ 1.200€): Hallo zusammen, Ich habe seit nunmehr über 3,5 Jahre eine Siemens EQ9 S700. Ein KVA der etwas höheren Preiskategorie also. An sich bin ich...
  5. Umstieg auf einen neuen Delonghi KVA. Kaffee schmeckt nicht.

    Umstieg auf einen neuen Delonghi KVA. Kaffee schmeckt nicht.: Hallo zusammen. Unser alter KVA (Delonghi ECAM 23.420) ist in die Jahre gekommen. Und da wir mit Delonghi sehr zufrieden waren, haben wir uns...