Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Diskutiere Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Morgen, Ich bin schon sehr Espresso fixiert. Filterkaffee kann ich einfach nicht. (da ich ja vielleicht nie so richtig versucht habe..) Ja du...

Schlagworte:
  1. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    46
    Morgen,

    Ich bin schon sehr Espresso fixiert. Filterkaffee kann ich einfach nicht. (da ich ja vielleicht nie so richtig versucht habe..) Ja du hast Recht, aber im Ernst... wie ich nur mit der Diva geschwitzt habe, als ich manchmal 3 Cappuccinos in Folge machen musste.. Und der Letzte war immer schlecht!! (Eigentlich schon der Zweite.. )
    Wenn ich mit der Küchenrenovierung fertig bin und endlich mehr Platz ist, kommt die Diva raus. ;)
     
  2. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    4.030
    Nur der Neugier wegen:
    bei mir ist es anders, genaugenommen ist der Erste immer ein bisschen schlechter als der Zweite (allerdings auf hohem Niveau). Hattest Du den Überhitzungsschutz eingebaut? Mit wieviel bar hast Du sie betrieben? Hast Du nach dem zweiten Bezug, wie sehr oft beschrieben, den Siebträger mal kurz unters kalte Wasser gehalten? Arbeitest Du eher mit hellen oder dunklen Röstungen?

    wo war das Problem? Ich bekomme 5 Normcappus* aus meiner Europiccola?

    ______________________________
    * traditionelle, natürlich nicht die großen Milchschüsseln, die man heute immer mal wieder bekommt
     
    honsl gefällt das.
  3. #6703 flatulenzio, 21.10.2019
    flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    1.993
    Schon der zweite nocht mehr gut?
    Zu hoch eingestellter Pressostat?
     
  4. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    46
    Servus,

    Ne, ne, der Pressostat ist absolut richtig eingestellt. Nur zur Info: Mit 1,1; 1,2 und 0,9Bar habe ich bereits gearbeitet, aber der Pressostat ist für mich nicht das Problem. Es ist die Baukonstruktion. /meine Meinung/
    Also der zweite Espresso in Folge hat zwar immer mehr Crema als den Ersten, aber eben dunklere Crema und schmeckt dementsprechend etwas bitterer. Der Dritte..... reden wir lieber nicht... ;)
    @joost, Überhitzungsschutz - ja er ist drin. Also 5 Cappu mit der Diva - Hut ab, das kriege ich nie hin :oops:
     
    joost gefällt das.
  5. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    4.030
    Wahrscheinlich hast Du Dich nie getraut, das Wasser bis oberhalb des Kesselknickes zu füllen ;)

    Die zu dunkle Crema deutet tatsächlich auf zu hohe Temperaturen hin - oder zu lange PI; ob du jetzt den Siebträger mal unters kalte Wasser gehalten hast, hast Du nicht beantwortet. Ich vermute: nein. Ich habe noch eine Frage: mit welchen Bohnen hast Du gearbeitet? Und: welche Temperaturen hat Du im Umfeld der Maschine? Normale Wohnraumtemperatur 22°? Wie lange war Deine PI?
    Ist wirklich nur interessehalber, denn ich habe eben eher die gegenteiligen Erfahrungen (bei Kühlung des Siebträgers) gemacht - der erste ist manchmal etwas zu kühl, der zweite passt und wenn ich alle zwei Bezüge den ST unters kalte Wasser halte, dann bleibt das auch stabil so...
     
  6. #6706 Lemmy39, 21.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2019
    Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    46
    Servus,

    @joost. Ja das stimmt, selten bis ganz oben das Wasser gefüllt. Aber es geht ja nicht um Kapazität, sondern eher um Temperaturstabilität. ;)
    Also diese Tricks habe ich ja hier im Forum gelernt ;) Siebträger unterm Wasser kurz halten um abzukühlen, oder eben auch nassen Lappen auf den Brühkopf legen. Habe ich mal gemacht, aber ganz ehrlich, das finde ich bissl. albern. Ist das normal? Ich weißes nicht..... Also ich konnte nie eine "stabile" Temperatur behalten, deswegen war es mit Gästen bewirten eine übel harte Nummer. Das und das kleine Gewicht der Diva, hat mich überzeugt einen Zweikreiser ins Haus zu holen. (Ja und die Bezzera macht Laune :))
    Was generell Temperatur im Umfeld angeht - ja ganz normale, also keine extreme Bedingungen... Die Bohnen.. tja unterschiedlich. Schwierig zu beantworten. In letzter Zeit nur Arabica, bzw. 100%, keine Robusta. Nicht zu dunkel, aber eben auch nicht sehr hell. ich weiß es nicht wie es genau formulieren soll ;)
    Ich habe letztendlich auch viel mit Bohnen experimentiert, hatte selten eine Sorte über einen längeren Zeitraum.. /So ist es auch mit der Milch grad :D/

    Etwas nebenbei..
    Ist es so, dass eine und dieselbe Sorte Bohnen mit unterschiedlichem Mahlgrad für die Pavoni und für die Bezzera gemahlen werden muss?
     
    joost gefällt das.
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    4.030
    das nehme ich mal schwer an - andere Siebgeometrie, andere Widerstandsanforderungen an das Pulver.
     
    vectis, flatulenzio und Lemmy39 gefällt das.
  8. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    46
    Also für die Bezzera etwas grober! Ja, die Diva ist echt eine feine Dame. Wortwörtlich! Aber mit bissl. Übung kriege ich's hin. ;) Erster Versuch. 3A33EB72-6FF6-44A0-AFC4-37F71C284567_1_201_a.jpeg
     
    flatulenzio gefällt das.
  9. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    Thema Tamper:
    Ich habe beim Hamburger einen "passenden" Post millenium Tamper bestellt. Er hat 51 mm Duchmesser, passt - mit etwas Luft ...
    Nun hab ich den mitgelieferten Plastiktamper angeschaut: der hat eine Seite mit mehr als 51 mm - und den habe ich abgefeilt, so daß er genau ins Sieb passt. Er ist auch gewölbt, nach aussen. Nun bin ich am überlegen, ob ich den Plastiktamper schrotte - also den Tamperboden absäge - und den Boden auf den 51 mm Tamper mit Griff unten drauf klebe ...

    Ich möchte halt nicht noch einen Tamper kaufen, mit 52 mm... der ist dann auch flach ...

    Was für Tamper benutzt ihr (für neue Sieb -Größe) ? Flach / gewölbt ...
     
  10. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    4.030
    Ich hab nen 15€- Metall/Holz Noname 49er für das PreMill-Einer, der ist mir schon rein haptisch deutlichst lieber als das vollkommen unangemessene Plaste-Teil. Ich hab zwar eine minimal Lücke zum Rand hin, aber im Doppelblind schmeckst Du die definitiv nicht raus, auch am Bezug merkt man die nicht. Ich nenns mal Mut zur Lücke. Passt.
    Tampern dauert bei mit 3 sec, alles darüber verbessert nichts. Kurz andrehen (verteilen), zentral verdichten, den schmalen Rand ignorieren, fertig. Das Diveneiner ist da imho sehr anspruchslos.
     
    chromo23 gefällt das.
  11. chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    178
    Ich bin auch beim einfachen Tamper gelandet. Und meiner ist ebenso flach, da ich mit dem gewölbten beim Einer nie so voll machen konnte wie ich das gerne wollte, da die Ränder dann höher sind und dann das limitierende Element beim Einspannen des ST bilden.
    Wenn du gut damit zurecht kommst, dann mach das so...

    Beim Tamper kann man eigentlich nicht so viel falsch machen. Zumindest aus meiner Sicht...
    (Aber ich kenne jemanden der meint, dass man den Kaffee so fest tampern muss, dass man fast durch die Arbeitsplatte bricht.
    Der ruft mich aber auch immer an, weil bei seiner Pavoni das Wasser, trotz neuer Dichtung, durch die Kolbenstange austritt. o_O
    Der hängt dann nämlich seine 90Kg an den Hebel und schwebt sozusagen im Raum.)
     
    flatulenzio und vectis gefällt das.
  12. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    Danke für eure Infos.

    Mich stört der "kleine" Rand, den der 51er Tamper lässt, und den muß - oder soll - ich ja wohl irgendwie auch bearbeiten.
    Drum mach ich jetzt diese Lösung: ich erweitere meinen 51er Tamper mit der "Plastikbase" des mitgelieferten durch ankleben desselben und habe somit einen 52er Tamper mit Holzgriff

    Vorteile: kein Rand bleibt stehen - und ich kann das Ganze auch rückgängig machen ...ausser das mitgelieferte Plastikteil: das bleibt dann "zweigeteilt" ...
     
  13. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    46
    Servus,

    und warum nimmt du nicht einen 53 oder 52 mm. Tamper und schleifst du ihn seitlich noch runter, bis er exakt in das Sieb passt?
    Rede aus Erfahrung, hat bei mir super geklappt!
    L. G.
     
  14. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    Wird es wohl auch werden - nachdem ich nun den Plastikboden vor mir liegen habe. Das Plastik ist seeehr hart - und auch innen gewölbt. Soll heißen: müsste ich innen planfeilen, damit ich kleben kann. Geht aber nicht - oder nur seeehr mühsam, weil so hart ...

    Glatt oder gewölbt - das ist wohl ... nur für Gläubige die Frage, oder ?
     
  15. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.532
    Zustimmungen:
    1.396
    Vermutlich schon. Ich kann keine Unterschiede zwischen beiden Varianten im Ergebnis in der Tasse feststellen.

    Daher nimm doch einfach eine andere passende (Metall-)Scheibe, die Du auf den vorhandenen Tamper bzw. dessen Boden klebst.
    Vielleicht nimmst Du einen "exklusiven" Tamper von Francesco Ceccarelli?

    My tampers

    Er bietet aber auch "nur" 51mm für die Pavoni mit der neuen Brühgruppe an, also vielleicht nicht ganz so eng sehen und am Rand einfach etwas nachtampern. Aber dann kannste den vorhandenen Tamper ganz einfach benutzen wie er ist.
    Es kann so einfach sein bzw. bleiben:D
     
    furkist gefällt das.
  16. trezzi

    trezzi Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2017
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    61
    Bin ich eigentlich der einzige der sich immer mit seinem Brustkorb (und Hand "drunter") auf den Hebel der Pavoni lehnt und sein Körpergewicht nutzt? :D
     
  17. DeKoile

    DeKoile Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    10
    Ich würde einen anderen Mahlgrad empfehlen. Alle Espressi, die ich so gezogen habe, waren überextrahiert und überwiegend auch verbrannt.
     
  18. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    ich setze mich drauf:D

    Ich habe - als Pavoni - Neuling - die Waage aus dem Bad geholt, die Maschine draufgestellt. Rädchen an der Waage auf Null gestellt.
    Und dann gedrückt - mal sehen, was ich da so schaffe. Oft zitierte 15 kg sind schon etwas mehr als nur drücken. Kräftig drücken. Ohne Brustkorb, allenfalls am Füllknopf - oder ST - etwas gegenhalten.

    In Worten: erst mal ohne Drücken PI, 8 sec. Dann fange ich "leicht" an, so 2-3 sec - erste Tropfen am Rand werden sichtbar, ohne zu fallen
    Ich drücke fester, 3-4 sec - es tröpfelt. Und dann drücke ich fest. Ohne Brustkorb. Es läuft langsam raus...
     
  19. Wolf1975

    Wolf1975 Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    30
    Wenn du mir etwas Zeit gibst dann Dreh ich dir einen aus Edelstahl , oder Chromstahl , Plastik oder aus Holz .
     
  20. trezzi

    trezzi Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2017
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    61
    Meine sind gut :) Lässt sich irgendwie so ziemlich gut dosieren für mich, außerdem lässt sich so der Shot gut durch den bodenlosen beobachten:cool::cool:


    Gegenhalten sehe ich als muss :D
     
    furkist gefällt das.
Thema:

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Die Seite wird geladen...

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. - Ähnliche Themen

  1. Edelstahlsiebträger mit / ohne Auslauf für La Spaziale und co.

    Edelstahlsiebträger mit / ohne Auslauf für La Spaziale und co.: Hallo, ich weiß nicht ob es dazu schon was gibt. bzw habe ich nicht viel gefunden. Also dachte ich mir einen Versuch ist es Wert und somit kommen...
  2. Grimac La Uno pumpt dauernd ab

    Grimac La Uno pumpt dauernd ab: Ich habe eine ziemlich "vergammelte" Grimac Uno restauriert. Alle Kupferteile ausgebaut, manche Rohre waren kopmlett dicht und auch den Boiler...
  3. [Maschinen] Suche E61-Maschine

    Suche E61-Maschine: Ich suche eine Maschine, die sich primär dazu eignen soll, mit dem Flow Control Kit nachgerüstet zu werden. (Also: E61-Brühgruppe, von oben...
  4. La Cimbali M28 Selectron Umstellung 230V und Dauersummen

    La Cimbali M28 Selectron Umstellung 230V und Dauersummen: Hallo zusammen liebe Kaffe-Netz-Gemeinde, ich freue mich nun auch dabei zu sein. Leider habe ich noch keine Siebträgermaschine, stelle mir aber...
  5. Info gesucht: La Pavoni Modell 54

    Info gesucht: La Pavoni Modell 54: Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Hab eine eingruppige La Pavoni Modell 54. Leider fehlt die obere Abdeckung aus Blech. Ebenso der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden