Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Diskutiere Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hab jetzt auch die "unübliche exotische" Siebträgerdichtung bei mir drin. Ist minimal dicker, aber passt dafür auch perfekt! Sieb bleibt oben,...

Schlagworte:
  1. taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    60
    Hab jetzt auch die "unübliche exotische" Siebträgerdichtung bei mir drin.
    Ist minimal dicker, aber passt dafür auch perfekt! Sieb bleibt oben, Dichtfunktion ist perfekt, ich bin gerade sehr happy :D
    Muss jetzt nur noch die Leckage aus der Dampfdüse hinkriegen (mit den Silikonschläuchen rumspielen) und dann habe ich volle Funktionalität!
     
    Lemmy39 und josibär gefällt das.
  2. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    Bei dem Gewinde? Funktioniert wunderbar mit etwas Dichtungshanf. Ohne weiteres. Habe es immer perfekt hingekriegt, als ich mit Einlochdüsen experimentiere.
     
  3. #7223 taurui, 13.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2020
    taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    60
    So,
    Aktueller Status ist ja:
    Siebträgerdichtung tut!
    Und: Habe jetzt die richtige Länge Silikonschlauch gefunden, die die Leckage des Dampfventils unterdrückt! :)
    Alles gut? Naja, fast, wäre auch zu schön...
    Jetzt hab ich festgestellt, dass ich eine Dauerleckage aus der Brühgruppe habe. Auf dem Weg vom Steigrohr zur Dusche ist ja der Kolben und die 2 Kolbendichtungen dazwischen. Die scheinen aber nicht ganz dicht zu sein... oder der Schacht für den Kolben hat Riefen... :/
    Oder kanns was anderes sein?
    Danke...
    -taurui

    Noch kurz n anderes Thema: Würde gerne die Pavoni + Handmühle + Zubehör in einen Koffer packen können. Hat das hier schon jemand gemacht? Dachte an sowas: https://www.amazon.de/dp/B01CJLNV4Y...olid=1BTTGZFDTANB0&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it
     
  4. Sedos

    Sedos Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4

    Ich werde es mal so probieren und sonst sehr gerne auf dein Angebot zurückkommen :)
     
    furkist gefällt das.
  5. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    chromo23 und joost gefällt das.
  6. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    1.224
    ... das ganz neue "coffee to go" ...:cool:
     
  7. #7227 wiegehtlasanmarco, 14.01.2020
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    316
    Zöllner:
    Gönnensefleisch mal den Koffer öffnen? :D
     
  8. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    genau...und ein sinnvoller Beitrag zum Thema Umweltbewusst leben! Keine Pappbecher - kein Dreck! Und Greta ist zufrieden ;)
     
  9. pavonist

    pavonist Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    75
    Das jetzt bitte in gasbetrieben/stromunabhängig ;-)
     
  10. #7230 20:15, 17.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2020
    20:15

    20:15 Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    musste die Thermosicherung tauschen. Zum Glück geht alles, aber das orangene Licht des Hauptschalters ist viel dunkler als vorher. Hat da jemand eine Idee woran das liegt? Europiccola von 2001 ca.

    Mir ist das beim entkalken und Dichtungswartung passiert.Wollte den entkalker erhitzen mit abgebauter Brühgruppe. Hab es dann ein paar minuten vergessen und irgendwie war danach fast das komplette wasser leer und die thermosicherung ausgelöst. Verstehe es immer noch nicht ganz wie schnell das gehen konnte. Heizung ist dicht...
     
  11. Mooony

    Mooony Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,

    ich habe nun ca. 1 kg Bohnen mit meiner Professional verarbeitet und mit dem 1er Sieb schon ganz leckere Ergebnisse erzielt. Vor allem dank diesem Forum! Bin also fortgeschrittener Anfänger ;)

    Da ich gerne etwas mehr Menge in der Tasse habe und auch für den Cappuccino für die Freundin möchte ich nun das zweier Sieb nutzen. Bekomme aber meistens einen etwas säuerlichen (? meine Geschmacksnerven sind dahingehend noch nicht so ausgebildet) Espresso. Es passt gefühlt aber alles:
    - satter Hebeldruck, teilweise schon sehr viel Kraft nötig
    - 15g in, 30-32g out
    - 15s PI, 25-30s Bezug
    - schöne Farbe, der letzte Tropfen im blonding

    Drei Sachen, die mir aufgefallen sind:
    - das Wasser kommt recht unregelmäßig aus der Brühgruppe (fällt beim Leerbezug auf). Aber natürlich auch beim 1er
    - Beim Bezug bündeln sich die drei, vier Kaffeefäden, die runterlaufen nicht immer zum Mäuseschwänzchen und selbst wenn, dann meist nicht in der Mitte des Siebes, sondern irgendwo daneben. Teilweise bleibt die Mitte des Siebes sogar unberührt vom Kaffee
    - Der Puk scheint mir auf der Oberfläche sehr rau und "zerstört" und teilweise horizontal "aufgebrochen" zu sein

    Gerade die letzten beiden Punkte konnte ich beim 1er Sieb so nicht beobachten. Meine Einstellungen:
    - Kaffee: van dyck Adorno, vor 2 Wochen geröstet
    - Mühle: Comandante NB, 5 clicks
    - LP Pro Baujahr vermutlich 2018
    - Ich tamper einmal relativ feste (Körper lehnt sich drauf)

    Könnte es sein, dass ich zu fest tamper? Oder zu fein mahle? Sodass ich chanelling habe, mit dem ich aber zufällig im "Espressofenster" lande, was Menge, Kraftaufwand und Bezugszeit betrifft?

    -
     
  12. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    1.224
    5 klick - das wären ca 10 red klicks. So fein mahle ich nie. Bin so zwischen 16 und 20 unterwegs - also im Durchschnitt 18 - das wären bei dir ca 9.

    Ich würde mal gröber mahlen, schrittweise. Und dich beim Tampen nicht unbedingt auf das Sieb draufstellen. Ganz normal festdrücken.

    Das feine mahlen und feste Tampen würde auch erklären, daß nur "teilweise" was durchläuft. So wie ich deinen Bericht lese, hast du ja einen Bodenlosen.

    Probier mal folgendes: Hebel fast ganz hochziehen, ST mit Pulver einspannen, Hebel ganz hoch. PI ca 10 sec. Und nun drückst du mal den Hebel leicht - und vorsichtig nur ganz wenig fester (ich schätze mal nur 1,2,3 kg): da sollten Tropfen erscheinen - und zwar nach und nach am ganzen Boden. Und dann kannst du "loslegen" - mit etwas Schmackes läuft der Cafe dann raus.

    Wenn die Tropfen we beschrieben nicht erscheinen: gröber mahlen.
     
    Mooony und Kitschi gefällt das.
  13. Kitschi

    Kitschi Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2018
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    117
    bei mir sind 7 Klicks (14 Red-Clix) mit IMS Competition 2er Sieb als Standard, davon weichen die Röstungen je nach Helligkeit und Alter mit dem Red Clix +-3 Klicks ab

    das IMS Sieb braucht sowieso feineres Mahlgut, hab nämlich ein anderes 2er Sieb für 16g, das von der Bauart dem IMS gleich ist aber 1-2 Red Clix feiner braucht

    zu festes tampern kann wie @furkist schon schreibt eine Ursache sein, hab ich nämlich auch schon gehabt, dass bei gleicher Einstellung an der C40 IH der Hebel sich fast nicht drücken lies

    dass der Mäuseschwanz nicht mittig ist, sollte kein Problem sein, denn es rinnt alles dorthin also solltest du eher beobachten ob es wohl über den gesamt ST einen Kaffeeaustritt gibt
     
    Mooony gefällt das.
  14. Mooony

    Mooony Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    14
    Danke für die schnelle Antwort! Bodenloser ST, korrekt.
    Das interessante ist, im 1er bin ich auch bei 8-9 clicks gewesen, wie du sagst. Beim 2er hat es aber bei 8 clicks während der PI schon getropft, weswegen ich immer feiner wurde, bis es fast dicht gemacht hat.
    Ich werde morgen mal direkt auf 7 clicks gehen und gucken, wie es bei wenigen kg Hebelkraft aussieht.
    Ich heble direkt nach dem Einspannen (mit Hebel ganz knapp vor dem Punkt des Wassereinströmens) extrem langsam hoch, die wenigen cm bis ganz oben dauern dann in etwa ganze 10 Sekunden, ist damit die PI schon abgeschlossen oder meinst du danach noch mal 10 Sekunden mit Hebel oben warten?
     
  15. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    1.224
    ...jetzt wo du es sagst: mit dem IMS Sieb han ich auch erst einen, dann noch einen Klick feiner gestellt. Könnte so bei 16 sein - aber das fällt dann unter: Zählweise bzw ich weiss nicht mehr genau... Vermutlich sehr ähnlicher Mahlgrad...

    Aber 5 clicks (10 red) sind - egal welche Zählweise - mM zu fein...
     
    Kitschi gefällt das.
  16. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    1.224
    ..das sollte schon passen, so wie du es machst.
     
  17. Kitschi

    Kitschi Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2018
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    117
    jup 5 Clicks ist eindeutig zu fein, da drückts ja schon das Pulver durchs Sieb
     
  18. konrd

    konrd Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe ein gutes Angebot bekommen und mir eine neue Professional gekauft.

    Über die letzten Wochen verteilt, habe ich den gesamten Thread durchgelesen und die meisten Dinge, die es zu beachten gilt, sind mir hoffentlich klar. Zur Inbetriebnahme einer neuen Maschine habe ich allerdings nichts gefunden.

    Wie in der Betriebsanleitung geschrieben, habe ich den Kessel durchgespült. Insgesamt habe ich den Kessel einmal mit Bicarbonat und insgesamt 8-9 mal mit Wasser gespült.

    Bei der ersten Spülung konnte man im Wasser auch noch etwas leicht schimmerndes (Öl/Fett/Kaffeerückstände?) erkennen. Nach mehrmaligem Spülen sieht das Wasser eines Leerbezugs jetzt normal aus - im richtigen Licht ist es evtl. noch ein ganz bisschen trüber als frisches Wasser. Wenn man den Leerbezug abkühlen lässt, kann man aber leider etwas leicht metallisches riechen und auch schmecken.

    Ist das am Anfang normal und muss sich erst eine leichte Kalkschicht bilden, muss man noch öfter spülen oder stimmt etwas nicht?
     
  19. Mooony

    Mooony Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    14
    Hi,

    ich habe es gerade mit 7 und 8 clicks versucht. Bei 8 clicks tropfte während der PI schon recht viel und der Hebel ließ sich fast ohne Widerstand in 10 Sekunden herunterdrücken. Espresso unangenehm säuerlich.
    Bei 7 clicks habe ich ein Video gemacht, hier abrufbar:
    Vom Hebelgefühl immer noch (zu?) wenig Gegendruck, aber das ist nur gefühlt, tatsächlich gemessen mit welcher Kraft ich drücke, habe ich noch nie. Wie oben empfohlen habe ich zunächst nur mit 1,2,3 kg Kraft versucht zu drücken (direkt nachdem ich das Glas ausgekippt habe) und danach kräftiger. Der Austritt am Sieb sieht jedenfalls wieder gut aus, auch der Puck ist viel weniger kaputt nach dem Ausschlagen. Eine leichte horizontale Bruchkante ist vorhanden, kann das vom Ausschlagen kommen?
    Geschmacklich hintenraus sehr lecker. Das erste Empfinden ist aber immer noch ganz leicht säuerlich, das hatte ich als ich den Espresso vor Ort getrunken hatte nicht. Woran könnte es liegen?
     

    Anhänge:

  20. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    4.763
    Rein vom Bezugsverlauf her würde ich sagen: bring noch mehr Widerstand in den Puck. Da genügen Nuancen, etwas feiner vielleicht oder einen mm mehr Füllstand. Im Zweiersieb geht das dann allerdings mit 1x Hebeln schon Richtung (doppelten) Ristretto, den muss man mögen.
    Nur nebenbei: Das Diven-Einer zickt im Gegensatz zu den großen E81-Sieben viel weniger. Wenn Du einen normalen Einzelbezug mit 1:2 - 1:3 haben magst, probier auch mal das aus.
     
Thema:

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel..

Die Seite wird geladen...

Praxistippsammlung La Pavoni Handhebel.. - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Edelstahlfüße für La Marzocco GS3 85mm

    Edelstahlfüße für La Marzocco GS3 85mm: Verkaufe vier Edelstahlfüße für die LM GS3. Einfachste Montage, die vorhandenen Füße werden abgeschraubt, die Edelstahlfüße angeschraubt. Für...
  2. [Verkaufe] Edelstahlfüße für La Marzocco GS3 105mm

    Edelstahlfüße für La Marzocco GS3 105mm: Verkaufe vier Edelstahlfüße für die LM GS3. Einfachste Montage, die vorhandenen Füße werden abgeschraubt, die Edelstahlfüße angeschraubt. Für...
  3. Sieb für E61 (La Nuova Era, Cuadra)

    Sieb für E61 (La Nuova Era, Cuadra): Hallo Zusammen, ich habe festgestellt, dass meine Einersiebe nicht zum Tamper passen. Bei "richtiger" Kaffeemenge sitzt der Tamper am Rand des...
  4. [Verkaufe] La Cimbali M31 Bistro dt/1 (Tank/ Festwasser/ Rota...)

    La Cimbali M31 Bistro dt/1 (Tank/ Festwasser/ Rota...): Hallo zusammen, da ich mit meiner neuen Maschine absolut zufrieden bin und diese auch deutlich besser zu meinem Konsum passt verkaufe ich hier...
  5. [Maschinen] La San Marco 75 Leva Reserviert

    La San Marco 75 Leva Reserviert: Hallo, verkaufe meine unrestaurierte Leva, es handelt sich um die Version mit HX. Heizung funktioniert. Bei fragen gerne PN preislich dachte ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden