Preis-Leistungs-Top-Ten der Espressomaschinen

Diskutiere Preis-Leistungs-Top-Ten der Espressomaschinen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Leute, ich lese schon seit einer Weile die Beiträge über Espressomaschinen mit. Leider gehen die Meinungen weit auseinander. Manche...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nazif

    Nazif Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Leute,
    ich lese schon seit einer Weile die Beiträge über Espressomaschinen mit. Leider gehen die Meinungen weit auseinander. Manche bevorzugen Handhebel-Maschinen, manche Gastro Geräte und manche Techniksfreaks bevorzugen die Non-Plus Ultra Geräte am besten mit PID, Dualboiler, Festwasseranschluß, Preinfusion, E61 Brühgruppe mit bodenlosen ST und je schwerer das Gerät ist, um so besser ist es. Natürlich alles aus Metall, am besten verchromter Messing und natürlich mit einem doppelt und dreifach isolierten Kupfertank, es soll schnell hochheizen, trotzdem energiesparend sein, für 120 Cappus genügend trockenen Dampf liefern (falls doch Milch aufgeschäumt werden muss), das Gerät darf niemals Überhitzen, pflegeleicht sein, und kosten, ja, das ist wieder eine andere Baustelle. Wo gibt es diese Eilegendewollmichsau?

    Da werden Geräte wie die La Marzocco GS/3 oder die La Cimbali Junior empfohlen. Selber hat man weder das Gerät gesehen, geschweige denn noch bedient oder gar eine Tasse Espresso davon getrunken. Aber empfehlen kann man sie ja, man hat schließlich viel darüber gelesen oder/und sogar eventuell gehört.

    Um was geht es eigentlich hier? Um einen 100% Espresso!

    100% liegt im Auge des Betrachters. Klar spielen vielen Faktoren eine Rolle. Angefangen vom gefilterten (am besten Quell-) Wasser, den frisch geröstetem Edelmischbohnen, der niemals überhitzenden und hypergenauen Körnchen mahlenden Mühle, der auf ein Zentel genauen Temperatur des Wassers, den entsprechenden Mindestdruck und natürlich der entsprechenden Menge vernünftig getamperten Kaffee und schließlich dem bestimmten Zeitfenster an Brühzeit. Nicht zu vergessen wäre die vorgewärmte Tasse mit Untertasse.

    Nehmen wir an, wir beachten alle diese Faktoren.Um diese 100% zu erreichen werden unnötige übergroße Geschütze aufgefahren, die meist von den Herstellern diktiert werden. Anders rum gefragt: Wer kann einen 95% Espesso von einem 100% Espresso unterscheiden? Nehme an nur wenige. Um diesen 100% Espresso zu machen werden Geräte, die weit über 5000 Euro kosten, "benötigt".

    Es muss doch auch preisgünstige und und trotzdem zuverlässsige Geräte geben?! Ohne den ganzen Schnickschnack. Ziel ist es doch, so nah wie möglich an den 100% Espresso zu kommen. Wenn es "nur" 95% ist und das Gerät kostet gut unter 1000 Euro, das wäre der Preis-/Leistungs-Sieger im Top-Ten.

    Also schreibt euere Top-Ten-Preis-Leistungs-Sieger auf, von denen die ihr wirklich einen Espresso getrunken habt. Welcher macht den 100% Espresso, welcher den 99% usw. usf.? Die Relation muss stimmen, ich frage nicht nach dem absoluten Gerät, welches so teuer ist, wie ein Mittelklassewagen. Der normal sterbliche soll es als Neugerät es sich noch leisten können.

    LG

    Nazif
     
  2. #2 svemarda, 29.12.2014
    svemarda

    svemarda Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    481
    Wie Du schon schriebst liegt das alles im Auge des Betrachters - 1.000 € mögen für den Einen irre viel sein, der nächste schüttelt 's sich aus dem Ärmel.

    Mein Sieger: B.F.C. Ela. Kein Schnickschnack, guter Kaffee, langlebig, zuverlässig, wahnsinnig unkompliziert. So wünschen sich die Frauen auch ihre Männer :D
     
    espressocat, Jaggy Broddelteen, solothurner und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #3 domimü, 29.12.2014
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.959
    Zustimmungen:
    3.083
    Ich glaub, ich hab bisher nur aus ungefähr 10 verschiedenen Maschinen einen Espresso getrunken, damit stehen die Top10 schon fest:

    La Marzocco GS/3
    Victoria Arduino Athene
    QuickMill Achille
    Olympia Express Maximatic
    Rancilio Silva mit PID
    Portaspresso Rossa TR Air Espresso
    Bosco
    San Marco LSM85
    Ponte Vecchio Export
    Gaggia Paros

    Leider habe ich sie weder mit gleicher Mühle noch mit gleichen Bohnen vergleichen können, sodass diese Aufstellung, nunja, wenig aussagekräftig ist.
     
    mag_espresso und jazzadelic gefällt das.
  4. #4 Barista, 29.12.2014
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.116
    Vielleicht gibt es neben der AutoBild bald auch noch eine EspressoBild. Die küren dann einen absoluten Testsieger mit 697 Punkten gegenüber dem Verlierer mit nur 688 Punkten. Alles völlig objektiv!
     
    horo, Tara, ecological.coffee und 6 anderen gefällt das.
  5. #5 kiw1408, 29.12.2014
    kiw1408

    kiw1408 Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2008
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    339
    Wahrscheinlich gibt es nicht DIE Espressomaschine. Es gehört eine ordentliche Mühle dazu die nicht unwichtiger ist. Ist wie bei einer guten Hifi Anlage. Da sind die Lautsprecher ebenso wichtig, wenn nicht wichtiger
     
    Zaphod42B, sumac und quick-lu gefällt das.
  6. #6 S.Bresseau, 29.12.2014
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.505
    Zustimmungen:
    5.249
    Die Sache scheitert schon an den "100%" Geschmack. Das kenne ich nur aus der Werbung.
    Geld kann man messen, Geschmack nicht. Wie soll man also ein Verhältnis aus den beiden bilden?
    Wichtiger als der Geschmack, den man ab und zu erreichen kann, wäre mir die Reproduzierbarkeit. Da hapert es noch bei mir und meinen "Künsten".
    Außerdem spielt die Verarbeitung, also Haptik und Optik, eine wichtige Rolle.
     
    patty gefällt das.
  7. #7 Iskanda, 29.12.2014
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.656
    Zustimmungen:
    8.742
    Glatte Prozentzahlen reichen bei der Betrachtung leider nicht aus. Wir rechnen hier im Forum bei Espresso mit 3 Nachkommastellen wobei bei der 4 Nachkommstelle stets kaufmämnnisch gerundet wird. ;) (kleiner Spass).

    Das ist alles - wie du schon richtig bemerkt hast - subjekt.
     
  8. #8 pressoman, 29.12.2014
    pressoman

    pressoman Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    2.002
    Eine top 10 ist schwierig aber es gibt ein Geraeht mit dem Ich voellig gluecklich sein konnte fuer den Rest meines Lebens und das compact und erschwinglich ist aber einen spitzen Espresso und Cappu zubereiten kann.
    Das ist die Ponte Vecchio Export.
     
  9. Nazif

    Nazif Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    12
    @kiw1408
    Die Mühle hatte ich bereits erwähnt. ;)

    @domimü
    Viele Preisleistungssieger sehe ich nicht gerade in deiner Liste. :)

    @Iskanda
    Es oll Leute geben, die Geschmack haben, andere die jede Plörre trinken... ;)

    @S.Bresseau
    Repruduzierbarkeit ist ein wesentliches Kritirium, hatte ich vergessen explizit zu erwähnen... :)

    @Barista
    Wir sind Gott sei dank, ein unabhängiges Forum, freie Meinungsfreiheit wird hier noch groß geschrieben. :)

    @svemarda , @pressoman und teilweise @S.Bresseau
    ...so in der Art hatte ich mir es vorgestellt...

    Das heißt nicht, dass Kritik unerwünscht ist, sie sollte jedoch nicht kontraproduktiv sein.


    LG


    Nazif
     
  10. #10 Iskanda, 29.12.2014
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.656
    Zustimmungen:
    8.742
    Nur wer entscheidet was Plörre ist ?
     
    martin und kiw1408 gefällt das.
  11. #11 silverhour, 29.12.2014
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.884
    Zustimmungen:
    5.435
    Puh, ein langer Eröffnungstext, dessen Einleitung sich nur bedingt mit eigentlichen Thema ("gutes P/L-Verhältnis") beschäftigt und in sich einige Logikdefizite aufweist. Allein schon die Idee, einen "100% Espresso" (also einen "perfekten" Espresso?) an den Preis der Maschine zu messen geht m.E. völlig am Thema vorbei. Eine gute Maschine macht mehr aus, als "nur" einen guten Espresso in der Tasse.

    Eine Bewertung "Menge der Espressomaschine nach Punkten" würde, wie Barista schon geschrieben hat, eine pseudoobjektive "ExpressoBild" ergeben. Nichtsdestotrotz gibt es aber Maschinen, bei denen man relativ viel Wert für einen relativ günstigen Preis bekommt. Die Betonung liegt da auf "relativ" - die "Preis/Leistungssieger" sollte man immer im Vergleich zu vergleichbaren Maschinen sehen, nicht im totalen "Espressoergebnis pro Euro Anschaffung".

    Als P/L-Bomber würde ich spontan nominieren:
    Einstiegs-Einkreiser: Gaggia CC, hier fängt Espresso an, billiger geht es nicht.
    Gehobene Einkreiser: Bezzi Unica PID, ein Maximum an Quali und Features in der Preisklasse
    Haushalts-Zweikreiser: NS Oscar, fast schon lächerlich günstig für Technik der "~1k Klasse"
    Haushalts-Dualboiler: Expobar Brewtus, der Preis liegt doch spürbar unter dem, was die Konkurrenz für Vergleichbares aufruft.
    High-End-Einstieg: LM GS/3, gemessen zur angestrebten Konkurrenz (Linea, KVDW, Synesso, ....) ein echtes Schnäppchen für <5k.

    Grüße, Olli
     
    mag_espresso, ecological.coffee, Barista und einer weiteren Person gefällt das.
  12. #12 domimü, 29.12.2014
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.959
    Zustimmungen:
    3.083
    Und aus wie vielen davon hast du schon Espresso getrunken? Andere soll man hier ja nicht nominieren, trotzdem 10 benennen. Und deine HH verschweigst du.
     
  13. #13 dharbott, 29.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2014
    dharbott

    dharbott Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    769
    Die Krux an der Sache ist, das Maschinen komplett überbewertet sind, solange die 9 Bar Druck machen ist alles gut.
    Alles andere ist nur Ergonomie, Design, Posingfaktor & persönliche Vorlieben. Soviele Sachen haben mehr Einfluß auf das Ergebnis in der Tasse. Wie schon hier schon geschrieben, unter einer Gaggia CC ist es dann auch schon mal die Maschine der limitierende Faktor. Wenn Du nicht gleich Haus und Hof verpfänden willst, dann tut eine gepimpte Rancilio Silvia durchaus Ihren Dienst.
    Erkenntnisse 2014: Nicht jede Maschine kommt mit jedem Kaffee klar, und der limitierende Faktor ist meistens vor der Maschine.
     
    domo gefällt das.
  14. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.889
    Zustimmungen:
    3.406
    Hi,
    bez Preis / Leistung möchte ich noch den Wiederverkaufswert einbringen. Meine Linea habe ich sicher nicht günstig gekauft, sie ist aber definitiv ihr Geld wert und falls ich sie irgendwann verkaufen sollte so wird sich ein möglicher finanzieller Verlust vermutlich in Grenzen halten.
    LG blu
     
    martin, jazzadelic und dharbott gefällt das.
  15. Nazif

    Nazif Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    12
    @Iskanda
    Ironie ein: Ein guter Espresso ist, wenn alle Sinne angesprochen werden, man hin und weg ist vom Duft, der Crema, dem Geschmack, der auf der Zunge zergeht und man nicht genug davon bekommen kann... Zumindest ist dies ein Anfang einen guten Espresso zu definieren... Plörre ist das, was einige für einen Espresso halten, obwohl es ohne Crema ist und bitter schmeckt und einem die Nackenhaare vor lauter Ekel aufrichten ;) Ironie aus.
     
  16. #16 silverhour, 29.12.2014
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.884
    Zustimmungen:
    5.435
    Oh, wir sind hier beim Maschinenwichteln mit striktesten Regeln? Hatte ich doch glatt überlesen....

    Stimmt, Handheblerinnen kann ich nachschieben....
    Einstiegs-HH: La Pavoni Europiccola EN (schwarzer Fuß), für 400€ gibt es kaum mehr Handebelei.
    Gastro-HH: Darf ich ja nicht nennen, wenn ich noch keinen Espresso draus geschlürft habe (es wäre sonst die BZ2000AL gewesen).

    Und wenn es wirklich nur um den besten Espresso geht, den ich selber schon einmal aus der Maschine geschlürft habe, dann muß ich die Nominierung für die GS/3 zurück ziehen: 2 Espressi nacheinander hatte ich aus der Maschine mal probiert. Beim ersten Shot stimmte der Mahlgrad noch nicht, der war nix. Der zweite Shot war spitzenklasse! Aber bei nur 50% gutem Espresso muß die Maschine wohl Müll sein ...... :rolleyes:

    Grüße, Olli
     
    martin, mag_espresso, Baristozopp und einer weiteren Person gefällt das.
  17. Tobi W

    Tobi W Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    8
    Man investiert sicher i.d.R. immer mit viel Gefühl in eine Maschine, fang einfach mal an. Dann wirst Du ja sehen, ob Du zufrieden bist oder Dir eine Andere zulegst. Wenn Du Dir eine gebrauchte Maschine besorgst und sie pfleglich behandelst hast Du wirklich kaum etwas zu verlieren, aber viel zu gewinnen.
     
    eltaco und dharbott gefällt das.
  18. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    796
    Wenn preisgünstig synonym zu "preis-wert" verstanden wird, finde ich die "La Marzocco GS/3", "Olympia Express Maximatic", "Bosco", "QuickMill Achille" preiswerte Maschinen. Die anderen von domimü zitierten Maschinen sind es wahrscheinlich auch, ich kenne sie aber zu wenig.
    Den Versuch eine Top Ten-Liste zu eruieren finde ich bedingt sinnvoll. Ist eine Swatch-Uhr preiswerter als eine IWC oder eine Breitling?
     
  19. Nazif

    Nazif Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    12
    @Karal
    Swatch und Breitling ist ein gutes Beispiel. Beide zeigen die Uhrzeit an. Die Swatch kostet ca. 1/10 der jährlichen Überprüfung der Breitling beim Uhrmacher (Innen/außen reinigen, justieren der Automatik, etc.). Es gibt sicherlich mehr Menschen, die sich eine Swatch leisten können, aber lieber eine Breitling hätten. Hätte hätte Fahrradkette. Manche finden die Breitling übertrieben, arrogant, zu wuchtig, häßlich....und die Swatch toll, einfallsreich, für ihre Verhältnisse optimal. Und die Swatch Espressomaschine suche ich. ;)
     
  20. #20 stefan2, 29.12.2014
    stefan2

    stefan2 Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    37
    Bei meinen "Basteleien" habe ich eigentlich keine so großen Unterschiede im Innenleben gefunden, wie manchmal zu vermuten war.
    Und das Interessanteste: Alle Maschinen brauchen Di-Hydrogenoxid zur Kaffebereitung.
    Wenn ich mich mit einer neuen Maschine, die mußte nicht meine sein, auseinandergesetzt habe, dann kam nach einiger Zeit auch ein brauchbares Ergebnis heraus.
    Wichtig ist tatsächlich die Mühle, mit scharfen Mahlsteinen. Und einen so großen Unterschied gibt es auch da nicht. 63/64 mm Mahlscheiben (2,5 inch), angetrieben mit Wechselstrommotor bei 1300 - 1450 rpm (Angabe je nach Lust des Motorlieferanten, real nach Last und Schlupf) bei unseren 50 Hertz Frequenz. Da ist der Einfluß des Bedieners größer, als die Mühle. Egal ob Fiorenzato, Mazzer, LSM,... der Bediener muß wissen, was er will.
    Es kann mir keiner erzählen, dass der Unterschied der festen Stufungen bei bestimmten Mühlen merkbar wäre gegenüber der stufenlosen Einstellung von Fabrikat B. Wetter und Umwelteinflüsse bringen mehr Abweichung.
    So ist es auch mit Maschinen, nach der Eingewöhnungszeit gelingt meist immer Kaffee, solange diese in Ordnung und sauber sind.
    Sogar mit unserer kleinen "Elli" aus den 1981ern. Ohne Elektronik, alles manuell, geht die Kaffezubereitung klasse. Und wer keinen Dampf verbraucht, braucht auch den Kessel nur selten nachzufüllen, da gilt es, das Schauglas im Auge zu behalten. Aber auch hier trifft sich wieder die Technik des 2 Kreisers mit Vibrapumpe auf eine über Wärmeleitung beheizte Brühgruppe, mit einem ca. 1,5 l Kessel und 1400 W Heizer... alles Standard. Trotz des Alters, das Design ist kult, und die Funktion gegeben. Und der simple Aufbau mit manuellem 3 Wege Ventil, Brühen, Zu, Druckentlastung ist genial. Läßt sich überall mit hinnehmen, weil so schön kompakt, und gefällt meiner Freundin vom Design her so gut.

    Es ist nicht nur die Maschine oder die Mühle. Mensch und Kaffee gehören auch dazu. Und der Mensch hat eine Tagesform, die nicht immer gleich ist. Beziehen wir das alles mit ein, dann ist beim Maschinenkauf eher der emotionale Faktor: Gefält mir! entscheidender. Wie bei der Uhr, die Karal erwähnt. Einer bevorzugt das Eine Fabrikat, der Andere ein anderes, und der Dritte hat gar keine Armbanduhr.

    Grüße: Stefan
     
    citroen und dharbott gefällt das.
Thema:

Preis-Leistungs-Top-Ten der Espressomaschinen

Die Seite wird geladen...

Preis-Leistungs-Top-Ten der Espressomaschinen - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] TOPER Röstmaschine TKM-SX 5Kg

    TOPER Röstmaschine TKM-SX 5Kg: Zum Verkauf wird folgendes Angeboten: - 5KG Schwarz-Matt/ Chrome Röstmaschine TKM-SX (Seit April 2018 in Nutzung - Zustand: Neuwertig),...
  2. Review: 2019 Tansania, Utengule, fully washed, AA-Top von Fricke

    Review: 2019 Tansania, Utengule, fully washed, AA-Top von Fricke: Note: Bilder gehen von einem Kilo Bohnen aus (da ich den nur zum probieren gekauft habe und dessahlb nicht in für mich typisch 667g einteile.)...
  3. Frage zu Magnetventil Leistung und Funktion

    Frage zu Magnetventil Leistung und Funktion: Guten Abend, wie immer, habe mich gerade im Forum angemeldet, weil eine Frage unter den Fingern brennt ;-) Bei meiner Quickmill Milano läuft...
  4. [Verkaufe] Zuriga E2 Espressomaschine

    Zuriga E2 Espressomaschine: [ATTACH] [ATTACH] Klein. Schnell. Und einfach zu bedienen. In 2 Minuten aufgeheizt. Ich verkaufe die Zuriga im Auftrag für meinen Freund. Sie ist...
  5. Bezzera Duo Top DE standy-by abschalten

    Bezzera Duo Top DE standy-by abschalten: Hallo an alle, ich habe mir eine Bezzera Duo Top DE gekauft, mit der ich sehr zufrieden bin. Nur habe ich damit leider ein Problem. Sie schaltet...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden