Probleme mit Bezug von Dante's Inferno von Quijote

Diskutiere Probleme mit Bezug von Dante's Inferno von Quijote im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, leider bekomme ich den Dante's Inferno nicht richtig hin und evtl. kann mir hier ja jemand weiterhelfen: Röstdatum war 12.07., also noch...

  1. #1 Seabass, 03.08.2018
    Seabass

    Seabass Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    leider bekomme ich den Dante's Inferno nicht richtig hin und evtl. kann mir hier ja jemand weiterhelfen:

    Röstdatum war 12.07., also noch sehr frisch. Hatte aber keine Bohnen mehr und hab daher schon vor 1 Woche angefangen, erste Bezüge zu machen.

    Ich nutze das 2er Sieb meiner Bezzera Magica und halte mich bei der Zubereitung weitestgehend an die Empfehlungen aus den FAQs von Quijote. Also 29 Sek. Bezugsdauer (ca. 7 Sek. Preinfusion und 22 Sekunden ab dem ersten Tropfen), 18-18,5g in,und 33-36gr out. Passt ja eigentlich. Leider ist die Säure extrem dominant und verdrängt so gut wie alle anderen Aromen. Die Konzentration ist in Ordnung, also nicht zu wässrig oder zu dickflüssig.
    Habe nach ersten Versuchen Temperatur von 92 auf 93 Grad angehoben, was nicht viel gebracht hat. Feiner mahlen macht auch keinen Sinn mehr, da ansonsten der Strahl nicht mehr durchgängig läuft, sondern die ersten 10 Sekunden fast nur tröpfelt. Was mir auffällt ist, dass das Mehl sehr klumpt und das Sieb trotz der 18g Menge sehr "niedrig" befüllt ist, d.h. vielleicht gerade mal zu 3/4 voll. Bei Bohnen, die ich bisher verwendet habe, war das Sieb bei 18g immer bis zum Rand voll und ich hab immer ordentliche Bezüge hinbekommen. Auch das Leveln geht jetzt mit dem Finger eigtl gar nicht, da das Mehl so tief im Sieb sitzt. Bedeutet für mich eigtl, dass ich gröber mahlen muss. Dann wird's aber doch noch saurer...…...ich komme irgendwie nicht weiter. Hat jemand eine Idee?

    Da ich morgen Gäste habe, würde ich evtl. kurzfristig mal auf den "Oh Harvey" umschwenken, von dem ich noch eine Packung hier liegen habe. Allerdings auch recht frisch geröstet (16.07.). Kann jemand was zum Mahlgrad im Vergleich zum Dante's Inferno sagen (eher gröber oder feiner mahlen?) und ob es überhaupt Sinn macht, diesen jetzt schon zu öffnen, da er auch noch sehr "jung" ist?

    Vielen Dank schonmal.

    Grüße
    Sebastian
     
  2. #2 DaBougi, 03.08.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.586
    Zustimmungen:
    2.275
    Probier noch mal etwas mehr Temp...sauer ist wohl das letzte was ich mit dem Dante in Verbindung bringen würde..hmm...
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.064
    Zustimmungen:
    9.159
    Ich habe den aktuell eigentlich auch noch zu frisch angebrochen, Mahlgrad im normalen Bereich für dunkle Röstungen, also nicht so fein wie medium roasts, und „nur“ 16g im Sieb. Kein Problem, Dante typisch keine auffällige Säure, kräftiger dunkler Espresso wie er sein soll.
     
  4. #4 Seabass, 04.08.2018
    Seabass

    Seabass Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Danke für eure Antworten und Tipps! Kurzes Update: Hab heute morgen die Temperatur mal von 93 auf 94 Grad erhöht und den cooling flush verkürzt. Das Ergebnis war schon deutlich besser und viel weniger sauer! Werde heute abend mal schauen, ob es Zufall war, oder ob ich jetzt auf dem richtigen Weg bin und es hauptsächlich an der Temperatur lag. Bisher hatte ich mir nicht vorstellen können, dass 1 Grad soviel ausmachen kann...aber vielleicht ist es ja tatsächlich so. :)
     
  5. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.635
    Zustimmungen:
    1.070
    Mittlerweile sind es ja auch schon 2°C ;)

    Ist das denn die Brüh- oder die Kesseltemperatur? Bei meiner Lelit steht der PID auf 96°C Kesseltemperatur. Wenn bei deiner Maschine ebenfalls noch mal 6-7°C Offset weggehen, ist die Brühtemperatur ggf. zu nierig.

    "Sauer" habe ich auch schon bei dunklen Röstungen geschafft, das ist überhaupt kein Problem *g* Aber "Säure" enthält dieser Kaffee wohl tatsächlich nicht. Beziehst du denn lang genug? Also mal losgelöst von irgendwelchen Zeiten, meine ich? Wartest du, bis das Blonding einsetzt? Saure Espressi habe ich nur in der Anfangszeit bekommen, als ich noch nicht auf die Farbe geachtet habe. Der Espresso war dann schlichtweg unterextrahiert.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  6. #6 Seabass, 06.08.2018
    Seabass

    Seabass Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    94 Grad ist die Kesseltemperatur. Ja, hab auch die Bezugszeit verlängert und stark ins blonding reingezogen, hat aber nur einen total ekelhaften Geschmack ergeben (kann ich gar nicht beschreiben). Auf jeden Fall bin ich nach dem einigermaßen geglückten Versuch nicht weitergekommen und habe die letzten knapp 100gramm in die Ecke gestellt. Werde in 2-3 Wochen vielleicht nochmal testen. Aber ich hatte noch nicht erwähnt, dass dieses Säuerliche schon beim Geruch der Bohnen sehr präsent war. Außerdem gab es nicht nur ölige Stellen auf den Bohnen, sondern auch vereinzelt ein paar milchige Stellen, also farblich leicht weislich. Diese milchigen Stellen haben sich nach ein paar Tagen aber aufgelöst und waren nicht mehr zu sehen. Ob das ein normales Zeichen von frischer Röstung ist, weiß ich nicht.
    Auf jeden Fall habe ich bei unveränderten Einstellungen von Mühle und Maschine dann aus lauter Frust den Oh Harvey ausprobiert und der war auf Anhieb besser als alle vorherigen Versuche mit dem Dante's und extrem lecker. Habe ihn heute schon nachgeordert :)
     
  7. #7 DaBougi, 06.08.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.586
    Zustimmungen:
    2.275
    Gibt da zwar gelegentlich alternative Meinungen (Geschmäcker) aber grundsätzlich sollte man nicht ins Blonding reinziehen sondern bei beginnenden Blonding abbrechen (sieht man manchmal besser, manchmal schlechter)

    Du wolltest wohl nur das erlebte Schildern, und das freut mich natürlich. Ich will nur sagen, dass das natürlich keine Rückschlüsse auf den Dante zulässt. Einige Sorten funktionieren gut im Wechsel, andere muss man komplett anders angehen (selbt bei ahnlichem Röstgrad).
    Ich sage das nur, weil du auf das "alles unverändert" hinweist; "alles unverändert beim Bohnenwechsel" funktioniert eben mal gut und mal nicht.
    Manchmal macht mir genau das Spass, und manchmal nervt es...je nach Tagesverfassung.
    Wir sind auch nicht besser als unsere Bohnen :)
     
  8. #8 Seabass, 06.08.2018
    Seabass

    Seabass Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Dass beim eintretenden Blonding abgebrochen werden sollte, weiß ich. Aber da das Ergebnis immer noch extrem sauer war, hab ich dann einfach mal noch paar Sek. länger laufen lassen. Hat aber auch nichts gebracht.

    Mit dem "alles unverändert" wollte ich einfach nur beschreiben, dass ich eigentlich eher pessimistisch und gefrustet war und einfach ohne groß zu überlegen alles so gelassen hab und die Bohnen gewechselt hab. Dass das Ergebnis (insbes. von der Säure) gleich im 1. Versuch so extrem besser war, damit hab ich nicht gerechnet.
     
  9. #9 infusione, 06.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2018
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.344
    Zustimmungen:
    2.276
    Der Dante mag's heiß und knapp. Ich habe den allerdings zuletzt 2016 getrunken.

    Bezugstemperatur 94°C.

    Wenn es zu sauer ist, würde ich weiter extrahieren.
    Also weniger Kaffee, feiner mahlen, Rest gleich.
    Ggf wiederholen. Ich bin damals auf 14g (in der DC mini) runtergegangen, entspricht bei dir etwa 15,5g
    Die Brührate unter 1:2 würde ich lassen.
     
    Dale B. Cooper und osugi gefällt das.
  10. #10 Seabass, 06.08.2018
    Seabass

    Seabass Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Ich werde in 2-3 Wochen nochmal probieren mit der Restmenge. Noch feiner mahlen kann ich mir irgendwie kaum vorstellen, es kommen richtige klumpen aus der mühle und das mehl ist schon sehr fein. Naja, ich bleib jetzt erstmal beim Oh Harvey, hab in letzter Zeit genug ausprobiert und brauch jetzt erstmal ein paar Wochen Ruhe :)
     
  11. #11 infusione, 06.08.2018
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.344
    Zustimmungen:
    2.276
    Dale B. Cooper und osugi gefällt das.
  12. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    3.401
    Habe gerade auch den Dante Inferno, schon beim ersten Bezug ohne Probleme,
     
  13. #13 Seabass, 08.08.2018
    Seabass

    Seabass Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Mhhh, kannst du etwas mehr zu deinen Einstellungen sagen? Danke!
     
  14. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    3.401
    mach ich gerne morgen, dann wiege ich gerne noch mal ab, habe ich vorhin frei schnauze vom letzten Kaffee übernommen , bin nur noch bisschen feiner vo Mahlgrad gegangen.
     
  15. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    3.401
    also wenn man ins feinere geht kommt mehr säure durch, bin jetzt mehr ins grobe wieder und bei ca 9,5 g 24 sek Temperatur der Brühgruppe angehoben und so schmeckt er mir am besten.
     
  16. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.635
    Zustimmungen:
    1.070
    Ich habe den Dante jetzt auch drin :) Das mit der Säure kann ich bestätigen. Bei sehr feiner Einstellung muss ich ins Blonde hineinbeziehen, sonst hat er mir zu viel Säure. Besser klappt es mit leicht gröberer Einstellung und dafür mehr Mehl. So schmeckt er mir dann sehr gut, aber der Sonderhase, den wir vorher getrunken hatten, ist noch mehr meins ;)
     
  17. #17 Seabass, 12.08.2018
    Seabass

    Seabass Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Interessant...dann werde ich den letzten Rest wohl mal mit einer leicht gröberen Einstellung angehen....danke!
     
Thema:

Probleme mit Bezug von Dante's Inferno von Quijote

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Bezug von Dante's Inferno von Quijote - Ähnliche Themen

  1. Nach Reinigung von Dusche und Dichtung: Druck fällt bei Bezug ab

    Nach Reinigung von Dusche und Dichtung: Druck fällt bei Bezug ab: Hallo zusammen, ich habe heute erstmals bei meiner Silvano die Schraube am Duschsieb gelöst, um die einzelnen Teile auch mal zu reinigen. Nach...
  2. Eureka Mythos - Probleme mit neuem "Clump Crusher"

    Eureka Mythos - Probleme mit neuem "Clump Crusher": Hallöchen zusammen, Ich habe folgendes Problem. Bei meiner gebrauchten Eureka Mythos war der alte Clump Crusher, Modell "Bart" verbaut. Nachdem...
  3. erhöhter Druck bei ECM Technika II

    erhöhter Druck bei ECM Technika II: Von einem Tag auf den anderen zeigt die Druckanzeige bei heisser Maschine 1,8 und das Druckventil lässt laufend Dampf ab ab. Das bleibt auch nach...
  4. Gaggia Milano / Brühgruppe wird nicht heiß ohne leer Bezug

    Gaggia Milano / Brühgruppe wird nicht heiß ohne leer Bezug: Hallo Zusammen, meine Gaggia Milano heizt auf, laut Manometer schaltet bei ca 1,4 Bar der Pressostat ab. Soweit okay ,Dampf und Heißwasser sind...
  5. [Verkaufe] Tassen (Quijote und weitere Röster)

    Tassen (Quijote und weitere Röster): [ATTACH] Da mein Regal voll ist hier eine Runde zum Verkauf. jeweils mit Untertasse. neues schwarz Meindl Nano Café Quijote Coffee collective...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden