Probleme mit dem dampf

Diskutiere Probleme mit dem dampf im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Leute, ich habe leider ein kleines Problem mit meiner Maschine. Lange Zeit trank ich nur Pressi, seit einiger Zeit versuche ich mich auch...

  1. #1 114-1014811885, 27.02.2002
    114-1014811885

    114-1014811885 Gast

    Hallo Leute,

    ich habe leider ein kleines Problem mit meiner Maschine. Lange Zeit trank ich nur Pressi, seit einiger Zeit versuche ich mich auch am Cappu. Leider gelingt mir der Milchschaum nicht so ganz. Ich erhalte heiße Milch mit etwas grobem Schaum oben auf, der relativ schnell zerfällt. Jetzt habe ich mir mal den Dampf angesehen. Leider gibt das Gerät keinen reinen Dampf ab, sondern es suckt immer wieder etas Wasser aus. In ca, 15 sec habe ich siche 1 ccm Wasser im Gefäß. Ich denke hier liegt des Übels Wurzel.
    Kann mir jemand sagen, ob es eine Möglichkeit gibt, den Dampf zu verbessern - oder soll ich das Gerät wegwerfen? Wäre mir ehrlich gesagt etwas zu teuer, da das Ding doch benahe 1000 € gekostet hat. Es ist eine Siebträgermaschine mit der E61 Gruppe und nennt sich "Euro 2000".
     
  2. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Also die im Wasserdampf enthaltene Wassermenge ist nicht ungewöhnlich. Vielleicht schaust Du Dir die anderen Beiträge über das Milchschäumen mal an. Ist bereits alles häufig und richtig beschrieben worden. Beachte dabei unbedingt die Mindestmenge der Milch und die Gefäßgröße.

    Jetzt brauchst Du nur noch üben, üben, üben! Du bist dabei in bester Gesellschaft
    :p :) :D
     
  3. rvotti

    rvotti Gast

    Hallo RS,

    danke dir für deine Antwort. Ich las den Thread über die Milchschaum-Erzeugung durch. Dadurch kam ich erst auf das Ding mit dem "trockenen" Dampf.
     
  4. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    nachfrage für nicht-mathematiker :
    wieviel ist den 1 ccm h2o in ml bzw. cl ? (peinliche frage ...)
    vielleicht liegt´s ja doch daran ...
    denn der dampf wird natürlich wieder zu wasser, aber wenn er so rauszischt sollte er doch vorwiegend trocken sein.
    zuerst also das wasser etwas ablassen, das ist normal, und dann müsste er trocken bleiben, wenn´s mit rechten dingen zugeht ...
     
  5. #5 Monsignore, 28.02.2002
    Monsignore

    Monsignore Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    1ccm (was einen raum umschreibt) entspricht ~ 1ml

    1 l = 1000 ml = 1000 ccm = 100 cl = 10,0 dl

    grüsse

    M
     
  6. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    das mit dem raum hätte ja noch gewusst :)
    aber wieviel das ist ...? - denkfaul sein ist ja so angenehm. danke für die antwort.
    also ich denke auf das problem bezogen ist dann wohl 1 ml eher ein klacks - das kann man noch kaum als flüssigkeit bezeichnen :D
    also kann´s daran schaummässig ja nicht wirklich liegen.
     
  7. rvotti

    rvotti Gast

    Hallo Ihr,
    um die Diskussion zwecks des Volumens etwas zu unterstützen: Bei 1ccm bzw. 1ml handelt es sich um einen Würfel mit der Kantenlänge von 1 cm. Das finde ich nicht gerade wenig. Mit dem Dampf gibt die Maschine reichlich Wasserspritzer von sich - sie "spuckt und spotzt", von reinem Dampf, der sich natürlich zum Teil als Kondensat niederschlägt, kann man leider nicht reden.
    Allerdings habe ich keine Ahnung, wieviel Wasser die Milch beim Aufschäumen verträgt. Mein schlechtes Ergebnis kann natürlich auch an der mangelnden Übung liegen. Für den Presso brauchte ich auch einige Zeit, bis er mir gelang.
     
  8. lemmi8

    lemmi8 Gast

    Also das bisschen Wasser ist bestimmt nicht die Wurzel allen Übels.
    Ich besitze eine seeehr einfache alte Saeco Aroma Nero. Die Maschine hat noch nicht mal eine dieser Aufschäumhilfen (einfach nur eine Metalldüse).
    Wenn ich Cappu aufschäumen möchte, kommt erst mal nur Wasser aus dem Dampfrohr. Ich halte immer erst eine leere Tasse drunter, bis wirklich Dampf ohne Wasser kommt.
    Ich hatte anfangs auch keinen so guten Milchschaum, was aber nur an meinem zaghaften vorgehen lag.
    Du musst den Dampf wirklich weit aufdrehen, dann geht das Aufschäumen wirklich besser.
    Wenn alles nichts hilft, ist vielleicht ein Temperaturschalter in der Maschine defekt (der Dampf ist dann nicht heiß genug).

    Bye
    Frank
     
  9. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0]Bei 1ccm bzw. 1ml handelt es sich um einen Würfel mit der Kantenlänge von 1 cm. Das finde ich nicht gerade wenig.[/quote:post_uid0]
    ja, das hab ich mir auch gedacht ...
    aber 1 ccm kann eigentlich nicht 1ml sein, denn:
    dann wären 10ccm = 10ml
    dann wären 20ccm = 20ml

    20ml= 2cl
    schon mal ein schnapsglas gesehen, dass 20x20x20cm gross ist ?
    eben !
     
  10. lemmi8

    lemmi8 Gast

    Da hast du einen Denkfehler.

    1ml = 1ccm ist schon richtig, nur 10ml sind nicht 10cm x 10 cm x 1 cm, sondern 10 von den 1ccm Würfeln also 1cm x 1cm x 10cm

    20cl = 20ml ist also 1cm x 2cm x 10cm oder 2cm x 2cm x 5cm

    Alles klar ;)

    Bye
    Frank
     
  11. rvotti

    rvotti Gast

    Die Diskussion über die Volumenangaben ist recht unterhaltsam. Man sollte nicht glauben, welche Problemchen so auftauchen können. Ich bin jetzt völlig verwirrt.
    Die Angaben meines Vorredners sind richtig, soweit ich das mathematisch durchblicke. Aber ein Schnapsglas mit 2cl gefüllt ist immer nur halb voll (oder auch halb leer), da ein Doppelter 4 cl sind. Bin ich soweit alkoholisch gesehen auf dem richtigen Weg??? Aber man stelle sich jetzt mal das halb leere Schnapsglas vor. Habt ihr es vor dem geistigen Auge?
    Und jetzt die Maße: 2 x 2 x 5cm! Das kann doch auch nicht stimmen.
    Aber Spaß beiseite, aus den Beiträgen habe ich herausgelesen, dass die Wassermenge im Dampf nicht die Ursache für die schwache Qualität meines Milchschaums ist. Das bedeutet für mich, ich kann die Maschine behalten, sie muss vermutlich auch nicht zur Reparatur, aber ich habe noch viel zu üben.
    Wenn ich schon dran bin. Es würde mich mal interessieren, mit welcher Temperatur das Wasser eigentlich am Siebträger auslaufen sollte. Also Siebträger weg, Hebel hoch, Gefäß unterhalten und dann messen. Ich danke schon mal.
    RV
     
  12. rvotti

    rvotti Gast

    Mein letzter Satz von gerade hat sich erledigt. Verzeihung. Zu diesem Thema gibt es ja einen ausführlichen Beitrag im Board. Habe ich leider erst jetzt entdeckt.
     
  13. #13 77-1006544105, 01.03.2002
    77-1006544105

    77-1006544105 Gast

    Hallo,
    bei meiner Domobar hatte ich auch lange Zeit Probleme mit zu feuchtem Dampf.
    Der Knackpunkt war das "Platzmachen" im Boiler.
    Wenn wir Espresso aus einer Boilermaschine beziehen liegt der volle Druck im
    Boiler an,logischer Weise ist dann keine Luft mehr drin.Um Dampf zu erzeugen
    brauchen wir aber Platz im Boiler,deshalb muss ein wenig wasser abgelassen
    werden.
    Das bedeutet ich schalte auf "Dampf",warte einen Moment bis ich die Heizung
    im Boiler höre(10-20sec.)und dann drehe ich den Dampfhahn auf und siehe da
    es kommt ca. 1cl (grins)Wasser raus.Hahn wieder zudrehen und warten bis die
    Kontrolllampe aus geht,nochmals Kondenswasser auffangen,weg schütten.
    So jetzt kann es wirklich los gehen.

    Gruss Michel
     
  14. #14 Monsignore, 01.03.2002
    Monsignore

    Monsignore Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    @lemmi

    20cl = 20ml ist also 1cm x 2cm x 10cm oder 2cm x 2cm x 5cm

    soweit so gut nur 20cl sind 200ml, der rest ist ok

    das geistige auge des rvotti muss mal genau hinsehen.

    stellen wir und folgende vor:

    ein schnapsglas in perfekt zylindrischer form welches mal eione höhe von 5cm haben soll (kommt auch etwa hin) und einen durchmesser von 2cm (zur berechnung wird aber der radius r genommen - durchmeser/2)

    wir berechnen mit 2Pi x h x r = 6,26 x 5 x 1 ergibt 31,3ml oder 3,13cl

    wenn man bedenkt dass der eichstrich eh unter dem rand liegt kommt das mit dem pinneken (2cl) schon hin.

    hausaufgaben:

    geht hin und nehmt ein lineal mit zentimetereinleitung und messt die aussenkanten der 1l milch oder safttüte nach, multipliziert alle cm angaben miteinander und bekommt dann etwa 1040ccm dabei heraus.

    nicht schlecht so ne tüte oder irgendwie clever

    ciao

    M
     
  15. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    ok, weil es jetzt schon egal ist :
    wieviele kubikzentimeter sind dann ein kubikmeter ? :)
     
  16. #16 Monsignore, 01.03.2002
    Monsignore

    Monsignore Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    bevor die hausaufgaben nicht gemacht sind sollte ich nicht antworten aber

    1m = 100 cm

    1 kubikmeter = 1m x 1m x 1m daraus folgt 100cm x 100cm x 100cm

    das macht dann 1000000ccm oder tausend liter

    nächste hausaufgabe:

    im oldi oder lödl 1000 tüten milch kaufen, diese in einem quader von 1m x 1m x 1m aufstapeln und nachmessen

    ciao

    M
     
  17. lemmi8

    lemmi8 Gast

    @ Monsignore

    Du hast natürlich Recht, 2cl = 20ml (ich hatte etwas zu schnell getippt und nicht mehr durchgelesen) :)

    Bye
    Frank
     
Thema:

Probleme mit dem dampf

Die Seite wird geladen...

Probleme mit dem dampf - Ähnliche Themen

  1. ESE Kaffeemaschine mit Dampf

    ESE Kaffeemaschine mit Dampf: Ich möchte mir eine hochwertige ESE Espressomaschine inkl. Dampffunktion zulegen. Prinzipiell hätte ich mich für die La Piccola Cecilia...
  2. E61 Rückspül-Probleme

    E61 Rückspül-Probleme: Hallo zusammen. Wenn ich die wöchentliche Reinigung der E61 Brühgruppe bei meiner Lelit Mara X durchführe und mit dem Reinigungspulver von Puly...
  3. Probleme R58

    Probleme R58: Moin Zusammen, unsere Rocket R58 aus dem Baujahr 2012 macht ein wenig Probleme. Seit kurzer Zeit "zischt" diese im Betrieb, also wenn sie an...
  4. Expobar Brewtus III - Kurzschluss bei Dampfbezug

    Expobar Brewtus III - Kurzschluss bei Dampfbezug: Hallo, meine Brewtus III hat heute zweimal bei längerem Dampfbezug den FI der Wohnung rausfliegen lassen. Außerdem hat die Maschine heute morgen...
  5. Kein Dampf bei Gaggia CC

    Kein Dampf bei Gaggia CC: Hallo ihr Lieben, da ich beim durchsuchen des Forums nicht so recht fündig geworden bin, hier mein Anliegen: Ich habe gestern das Thermostat der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden