Profitec Pro 300, Kaffeepulver bei jedem Bezug auch initial

Diskutiere Profitec Pro 300, Kaffeepulver bei jedem Bezug auch initial im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hey liebe Kaffee-Netz Community, habe nun meine ersten Schritte mit dem Siebträger gemacht und habe seit dem Bohnenwechsel irgendwie das Problem,...

  1. #1 Ratatazonk, 09.07.2019
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    Hey liebe Kaffee-Netz Community,

    habe nun meine ersten Schritte mit dem Siebträger gemacht und habe seit dem Bohnenwechsel irgendwie das Problem, dass der Kaffee IMMER etwas Sauer schmeckt. Selbst wenn ich den Durchlauf wie vom Röster empfohlen erreiche (Sprich 18g in, 28 Sekunden ab Bezugszeit, 29 g out - auch 36-40g ändert daran nichts).

    Also habe ich die Maschine jetzt mehrfach gereinigt (mit Reinigungspulver) und gut durchgespült.

    Dabei fiel mir auf, dass trotz all dieser Maßnahmen auch wenn die Maschine gerade frisch hochgefahren ist und ich einen Leerbezug mache etwas Kaffeepulver im Wasser der Kaffeetasse ist. Ist das normal? Oder könnte das der Grund sein? Und wenn ja wie werde ich das Wieder los?

    Danke euch für die Rückmeldung,

    Rata
     
  2. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    689
    Welchen Bohnen?
    Welche Temperatur hast du am PID eingestellt?
    Hast du schon versucht mit höherer Temperatur zu beziehen?
    Welches Wasser? (Flasche oder Filter / GH, KH, PH Werte)
    Wie lange lässt die Maschine aufwärmen?

    Zum Kaffeemehl in der Tasse: Das macht nicht sauer. Wenn überhaupt, dann bitter. Um wieviel geht‘s?
     
  3. #3 Ratatazonk, 09.07.2019
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    Oh Harvey von Quijote, 93 °C am PID
    Wasser habe ich einen Verschnitt aus Volvic und Leitungswasser
    Maschine wärmt ca. 10 Minuten auf

    Kaffeemehl würde ich sagen "ein bisschen" sprich ca. 10 "Fitzel" pro Tasse :)
     
  4. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    1.049
    Maschine mit eingespanntem Siebträger mal etwas länger aufheizen und/oder Temperatur mal 1-2 Grad höher gestellt probiert?
    (Ph-Wert des Wassergemischs kannst du ja mal auch testen, falls dein Leitungswasser zu sauer sein könnte)

    Meinst du damit Kaffeefettlöser (z.B. Puly Caff, Urnex, usw.)?

    Machst du den „Reinigungs Flush“ auch nach einem bzw. vor dem nächsten Bezug oder gehst mit einer Bürste über das Duschsieb?
    Reinigst du deine Maschine nach dem letzten Bezug des Tages und vorm Ausschalten (mit Flush, Bürste, Lappen oder Espazzola das Duschsieb und drumherum reinigen, evtl. anschliessend kurzes Rückspülen mit Wasser)?
    Ansonsten würde Ich einfach zu mehr Gründlichkeit bei der (täglichen) Reinigung der Maschine raten.
    Zusätzlich einmal, gemäss Bedienungsanleitung, das Duschsieb und Platte demontieren und da drunter und die beide Teile reinigen.

    Dann sollte das „Krümel Problem“ wohl verschwinden.;):)
     
  5. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    689
    „Oh Hase“ haben aktuell auch in der Mühle. Ganz leichte (angenehme!) Säure hat der bei mir auch. Die 14 Tage Lagerungsempfehlung finde ich fast zu wenig. Wie Sauer ist sauer bei dir? Kannst ja mal PID schrittweise um 1°C erhöhen – Rest (Mahlgrad, Menge, usw.) alles lassen.

    Gib ihr mehr Zeit. Die 10min sind mbMn nicht genug.

    Beim morgentlichen Flush, allerdings andere Maschine als du, habe ich auch ein paar gaaanz feine Krümel in der Tasse – ist unbedenklich.
     
    Senftl gefällt das.
  6. #6 Ratatazonk, 09.07.2019
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    Danke für die Rückmeldung Senftl,

    ja Urnex, erst heute wieder. Das Duschsieb habe ich auch demontiert, die Dichtung auch rausgenommen und gereinigt. Die Bürste nutze ich natürlich auch.

    Wenn ich mit dem Blindsieb rückspüle ist auch immer etwas Kaffeepulver im Blindsieb... Und als ich den Tank heute rausgenommen habe waren auch minimal teilchen drin nachdem ich frisches Wasser drauf gesetzt habe - sprich da muss doch irgendwie ein bisschen was im Boiler sein oder?
     
  7. #7 Ratatazonk, 09.07.2019
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    Danke auf jeden Fall schonmal Plärre,

    bei mir ist das bei jedem Leerbezug so, nach dem Rückspülen kann ich das Blindsieb immer ausleeren und dann ist wieder ein bisschen drin :(
     
  8. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    1.049
    Ich hoffe das nimmst du nicht täglich, das brauchts nämlich nicht ganz so oft (ausser du machst mit der Maschine täglich 100+ Bezüge oder so)

    Zum Kaffee im Tank:
    Vielleicht auch nur reingeflattert weil die Mühle sicherlich direkt daneben steht. Du kannst ja mal testweise die Grifflöcher im Deckel zudecken und schauen ob dann immer noch was drin landet.
    Natürlich vorher den Tank ausspülen und gegebenenfalls reinigen.
    Aus dem Kessel/der Brühgruppe dürfte eigentlich nichts in den Tank zurück gelangen.
     
    brrrt gefällt das.
  9. #9 Ratatazonk, 09.07.2019
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    Ich mache das Urnex 1x wöchentlich ca. spüle aber jeden Tag mit dem Blindsieb rück - das passt oder?

    Tank habe ich heute auch mal wieder komplett in beschlag genommen :)
     
  10. #10 Ratatazonk, 09.07.2019
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    Aber gut vielleicht ist das dann ja nicht das Problem.

    Verstehe wie gesagt nur nicht warum der Kaffee quasi immer sauer schmeckt quasi unabhängig vom Mahlgrad, der Kaffeekuchen sieht immer gut aus (kein Channeling), ich schaffe es quasi nur die Flussgeschwindigkeit zu verändern und mehr oder weniger bitter ... :(

    Probiere einfach mal das Uberfrettchen jetzt vielleicht schmeckt mir der Kaffee auch einfach nicht Oo
     
  11. #11 furkist, 09.07.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    1.223
    ..das kann schon auch an der Bohne liegen - wie ja auch @plärre meint.

    Also: erst mal Parameter durchprobieren - und dann eine andere Bohne testen. Und achte drauf: "fruchtig" bedeutet für manche Leute mehr oder weniger "sauer" ...

    Edit: sehe gerade: Parameter hast du wohl schon abgecheckt .. Ich habe zum "Geschmackstesten" auch mal die Bohne "chiocco" bestellt. Die ist also sicher nicht sauer, sondern schmeckt wirklich schokoladig...
     
    Senftl gefällt das.
  12. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    689
    Senftl gefällt das.
  13. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    1.049
    Ok.
    Zu den Parametern ist soweit wohl erstmal alles Gesagt, da mal mit der Temperatur testen.
    Oder mal etwas länger beziehen (2-5 Sekunden) oder einen Ticken feiner mahlen und dann mal schauen wie es sich verändert.
    Zu den Krümeln abschliessend nochmal:
    Probiere das mal mit dem Deckel (einfach Geschirr oder Papiertuch über die Löcher legen) aus und
    Testweise auch mal mit einer anderen Reinigungsroutine an der Brühgruppe, um zu schauen ob die Krümel dann verschwinden. Im schlimmsten Fall bleibt das Problem, aber daran stirbt man ja nicht gleich.;)

    Beispiel für Reinigungsroutine:
    Bezug -> Siebträger ausklopfen und auspinseln/auswischen/ausspülen (was eben bevorzugt wird) -> Flush ohne Siebträger um Kaffeereste von Sieb zu spülen (geht auch in ein extra Gefäss dann muss nicht die Tropfschale gleich wieder geleert werden) -> kurze Sichtkontrolle und wenn nötig Bürste/Lappen und erneuter Flush -> Leerbezug mit eingespanntem Siebträger um diesen auch spülen (wenn Bodenloser genutzt wird kann das entfallen ;)) und diesen danach trocken wischen -> zurück auf Anfang -> Bezug...

    Nach letztem Bezug und im Anschluss an den zugehörigen Reinigungs Flush, etwas gründlicher reinigen (Bürste/Lappen/Espazzola...) und nur ein, zweimal kurz mit Wasser rückspülen.
    Sieb und Siebträger kurz mit ins Spülweiser oder nur durchspülen und dann trocknen lassen. Fertig.
    (Mit Puly Caff reicht entsprechend der BDA je nach Nutzung oder einmal im Monat oder wenns spürbare Geschmackliche Verschlechterung gibt.)
     
  14. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    1.049
    @Ratatazonk
    Ergänzung zu den Parametern:
    Im Grunde könntest/solltest du testweise jetzt provozieren das der Bezug mehr in Richtung des bitteren geht und schauen was dann mit der Säure passiert.
    Siehe auch die Erklärung hier von @domimü (auch wenn es im Thread um das Gegenteil ging):

    Im Zweifel auch mal einen anderen Kaffee probieren, wo explizit „keine Säure/Säure: null“ dabei steht.;)
     
    brrrt gefällt das.
  15. #15 Ratatazonk, 11.07.2019
    Ratatazonk

    Ratatazonk Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    Als Rückmeldung:

    Nach kompletter Reinigung war das Kaffeemehl weg, kam im Verlauf aber natürlich wieder. Macht aber geschmacklich wie ich im Verlauf gemerkt habe quasi nicht.

    Mit dem Hasen wurde ich irgendwie nicht grün. Seitdem das Frettchen in der Mühle ist kommt was sehr passables raus :) Bitter habe ich jetzt schnell geschafft ;) Aber der hat jetzt ne angenehme Säure ! :)

    Danke für eure Hilfe ! Werde jetzt mal mit dem PID rumexperimentieren und vor allem gucken, dass ich den Shot richtig gestoppt kriege (versuche im Moment einfach ne 1:2 Brew Ratio - vielleicht gucke ich jetzt mal ob ich es über blonding steuere (sofern ich das erkenne xD))
     
    brrrt und Senftl gefällt das.
  16. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    689
    Wird geschätzt.

    Sehr lecker. :cool::)
     
Thema:

Profitec Pro 300, Kaffeepulver bei jedem Bezug auch initial

Die Seite wird geladen...

Profitec Pro 300, Kaffeepulver bei jedem Bezug auch initial - Ähnliche Themen

  1. Bezugs-, Kesseldruck ECM Technika Pro IV

    Bezugs-, Kesseldruck ECM Technika Pro IV: Guten Morgen zusammen , Im Rahmen meiner Umstellung auf ein VST 7g Fummel ich gerade am optimalen Espresso rum und komme nicht weiter. mein...
  2. [Verkaufe] Mahlkönig proM Espresso, upgraded Version

    Mahlkönig proM Espresso, upgraded Version: Also: die eine von meinen zwei proM ist jetzt weg. aber: ....am wochenende hab ich die gelegenheit bei einem ausflug nach münchen genutzt und...
  3. [Maschinen] Profitec Pro 300 oder Xenia

    Profitec Pro 300 oder Xenia: Hallo zusammen, aktuell wächst in mir der Wunsch meine Quickmill Thermoblock in die Rente zu schicken und mal was neues zu bespielen. Mir ist...
  4. langlebiges Set-Up für Einsteiger (ProfiTec + x?)

    langlebiges Set-Up für Einsteiger (ProfiTec + x?): Liebe Community, ich bin Neuling hier im Forum und hoffe, dass der Beitrag im passenden Unterforum liegt. Da ich nur getrennte Foren für...
  5. Magnetventil, Solenoid Valve bei Gastroback Advanced Pro 42612 ersetzen

    Magnetventil, Solenoid Valve bei Gastroback Advanced Pro 42612 ersetzen: Ich bitte erst mal um Nachsicht, falls ich als absoluter Neuling mit einem möglw. ausgelutschten Thema langweile. Hab auch schon rumgesucht, aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden