Profitec Pro 300 Mod

Diskutiere Profitec Pro 300 Mod im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Wenn man den "gesunden Menschenverstand" einschaltet muss man ganz klar reflektieren, dass der finanzielle Aufwand für die Anschaffung einer...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Grafikus, 31.01.2019
    Grafikus

    Grafikus Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    1.087
    Wenn man den "gesunden Menschenverstand" einschaltet muss man ganz klar reflektieren, dass der finanzielle Aufwand für die Anschaffung einer PressureProfling Maschine (oder auch einer gepimpten Mini EP von mir) enorm ist. Und zum anderen die Vielzahl der Einstellmöglichkeiten beim PressureProfiling einen gewissen Spieltrieb voraussetzen. (Dass diese Maschinen über viele Bezüge am Stück auch äußerst Temperaturstabil sind, steht außer Frage.)

    Mit meiner gepimpten Ascaso habe ich die Erfahrung gemacht, dass auch weitaus günstigere Maschinen im direkten Vergleich wirklich gute Ergebnisse liefern können. Sodass ich mich auf die Suche nach einer Maschine begeben habe, die sich für dieses Projekt eignet.
    Es ist die Pro 300 geworden. Ein kleiner DB, schnell auf Temperatur, keine E61, mit der Option die VA Siebträger von Marzocco zu verwenden.

    Ich habe bereits einige Ansätze bei der Maschine getestet. Obwohl ich bei diesem Projekt ganz bewusst auf eine Zahnradpumpe oder ähnlich aufwändige Konzepte verzichte. Dem versierten Kaffeenetzler wird klar sein, dass sich hier eine Lösung aufdrängt: Eine PreInfusion mit reduzierter Flussrate.
    Für dieses Konzept könnte man sich jetzt viele tolle Begriffe ausdenken, um den ganzen Voodoo Zauber noch zu verstärken. Mir persönlich gefällt der Begriff Blooming (-> Den Kaffee im Siebträger durch langsames hinzuführen von Wasser Quellen zu lassen) ganz gut.

    Den Vorgang des Bloomings kann man aus meiner Sicht in 3 Verschiedenen Zuständen nutzen:
    1. gar nicht ;-)
    2. manuell (MB)
    3. automatisch (AB).

    Seit Weihnachten läuft meine Pro300 mit manuellen Blooming (MB). Die Leitungen hängen zwar noch sehr wirr in der Maschine und die Steuerung erfolgt über einen Kippschalter aber die Bezüge lassen sich schon sehen.

    Ich frage mich welchen Modus (Automatik oder Manuell) ihr bei so einer Maschine bevorzugen würdet. Und falls es manuell ist, welche Art die Bedienung euch zusagt. (Sagt jetzt bitte nicht Paddle)

    Ich versuche am Abend mal einen Bezug mit der EK43 zu filmen, um den aktuellen Stand zu dokumentieren.

    Ich bin gespannt auf euer Feedback!
     
    rebecmeer, 00nix, st. k.aus und 5 anderen gefällt das.
  2. Denis

    Denis Gast

    Hello,

    I will post in English since lately google translate is butchering my posts.

    In the first stage of modifying my SBDU I wanted something simple but at the same time efficient. After reading and researching I found the best solution:

    - 3 way solenoid valve (2 intake-1 out) with 1 intake= a needle valve/flow restrict or and the other intake- normal 9 bar line- and you switch between those 2 flows with 1 button.

    For the needle valve restrictor- you calibrate it with a scale. The normal flow is 6.5-7 g/sec free flow for the main line and for the needle valve depending on how much preinfusion you want you can set it from 2 to 6g/sec free flow.

    18g of coffee takes ~ 27 g of water to saturate and another 3 g of water for the space between the coffee and the shower head. 30g of water pumped at 3g/sec means a preinfusion of 10 seconds, already more than an e61 group.

    I would say let the operator choose the flow he wants low debit/longer preinfusion is good for light roasts, and shorter preinfusions is good for darker roasts.

    This mod is useful because just with 1 switch you can use the flow for the final drop.

    Sorry for the english, please dont mind it and respond in Deutsch.
     
    00nix, Koffeinius, ro_bert und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #3 braindumped, 31.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2019
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    1.142
    Manuell würde mir reichen, da ich schon in der Warteschlange für den Shottimer von mactree stehe. Da bin ich lieber biomechanische Steuerung und kann spontan was anpassen als erst irgend ne Programmierung ändern zu müssen...
    Kommt übrigens genau zur rechten Zeit, Dein Projekt. *freu*
    Bin sehr gespannt mit welchem Ventil Du das realisiert hast!

    Edith: ich merke jetzt erst, dass es vermutlich um die ganze maschine geht, richtig? Ich hätte eher interesse das bei meiner Casa nachzurüsten
     
  4. #4 infusione, 31.01.2019
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    3.979
    Zwei Flowraten, schaltbar mit Dreiwege Ventil finde ich eine gute Idee.
     
  5. #5 Skunkworks, 31.01.2019
    Skunkworks

    Skunkworks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2015
    Beiträge:
    1.239
    Zustimmungen:
    1.083
    Und mit zwo OPV reicht ein einfacher manueller Schalter aus und ist zudem einstellbar. Lässt sich natürlich auch über eine el. Steuerung schalten.
     
  6. #6 infusione, 31.01.2019
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    3.979
    Jetzt sind wir in der pressure vs. flow profiling Diskussion. :eek:
     
  7. #7 Skunkworks, 31.01.2019
    Skunkworks

    Skunkworks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2015
    Beiträge:
    1.239
    Zustimmungen:
    1.083
    Ich stelle mir jedenfalls vor, dass es so theoretisch funktionieren kann und wäre garantiert nicht der richtige Gesprächspartner. Um einen Unterschied zu bemerken, müsste ja "nur" ein Test mit beiden Varianten gestartet werden. Aber ob das @Grafikus machen will?
    /S.
     
  8. #8 Grafikus, 31.01.2019
    Grafikus

    Grafikus Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    1.087
    Also die technische Umsetzung ist bereits längere Zeit fertig.
    Mir ging es eher um die Frage, ob Automatik oder Manuell bzw. ob sowas überhaupt für euch interessant ist.
     
    st. k.aus gefällt das.
  9. #9 braindumped, 31.01.2019
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    1.142
    Bedarf für ne fertige Maschine hätte ich nicht, aber da die Casa vergleichbar ist (wenn man keinen Dampf braucht, um den es aber auch nicht geht) wäre ich sehr an nem Nachrüstkit interessiert
     
  10. #10 Grafikus, 31.01.2019
    Grafikus

    Grafikus Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    1.087
    Die ECM Casa dürfte vom Boiler und dem restlichen Innenleben sehr ähnlich sein. Das sollte also ohne Probleme funktionieren.
     
  11. #11 braindumped, 31.01.2019
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    1.142
    Ist Nachrüsten überhaupt in deinem Fokus oder geht es eher um eine fertig umgebaute Pro300?
     
  12. #12 Grafikus, 31.01.2019
    Grafikus

    Grafikus Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    1.087
    Ob Umbau oder Kit steht für mich grunsätzlich noch nicht fest. Das ist gerade alles noch hypothetisch.
    Obwohl wir für deine Casa unabhänging davon eine Lösung finden.
     
  13. #13 mogul19, 03.02.2019
    mogul19

    mogul19 Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi Grafikus, ich bin relativer Neuling in der Siebträger Scene. Aber ich interessiere mich sehr für deinen Umbau...


    Es gibt eine PID Steuerung (ITO) die eine Drucksteuerung über digitale Ansteuerung der Vibrationspumpe macht. Somit ist auch eine Präinfusion und Druckregelung möglich.

    Ist dein System mechanisch gelöst? Hast du ein paar Details für deine Lösung?
     
  14. #14 Grafikus, 03.02.2019
    Grafikus

    Grafikus Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    1.087
    Ich persönlich halte nicht viel von der Drucksteuerung einer Vibra und setze, wenn dies gewünscht ist, gleich eine Zahnradpumpe ein.

    Ja, es ist zu 100% eine mechanische Lösung.
     
  15. #15 REDXIII, 06.02.2019
    REDXIII

    REDXIII Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    6
    Hiho, das Video würde mich interessieren :)
    Ab wann wirst Du mehr Info / ein finales Konzept teilen? Bin bisschen angefixt ;)
     
Thema:

Profitec Pro 300 Mod

Die Seite wird geladen...

Profitec Pro 300 Mod - Ähnliche Themen

  1. Arabica Kaffees (mit Fruchtigen Noten) Profitec Pro700 La Marzocco Linea Mini

    Arabica Kaffees (mit Fruchtigen Noten) Profitec Pro700 La Marzocco Linea Mini: Hallo, Ich besitze jetzt seit ca, 5 Jahren einen Profitec Pro700 Siebträger! Noch nie ist mir wirklich ein guter Arabica Kaffee mit fruchtigen...
  2. Profitec P500 PID: Pumpe setzt aus

    Profitec P500 PID: Pumpe setzt aus: Hallo zusammen, gestern bei der Brühgruppenreinigung ist mir folgendes aufgefallen: Beim Bezug gegen das Blindsieb wurde die Pumpe bei 10bar auf...
  3. Profitec 300 - kein Damp/Warmwasser

    Profitec 300 - kein Damp/Warmwasser: Hallo zusammen, ich bin glücklicher Besitzer einer Profitec 300. Leider funktioniert der Wasserdampf bzw Heisswasser nicht mehr. Die Druckanzeige...
  4. Endspurt Entscheidung DB - Lelit Bianca / Profitech Pro 600 / 700

    Endspurt Entscheidung DB - Lelit Bianca / Profitech Pro 600 / 700: Ein Hallo in die Runde, aufgrund vieler hervorragenden - bereits bis ins Detail geführten - Diskussionen und Kaufberatungen, dache ich...
  5. Kaufberatung eines 'würdigen Nachfolgers' zur Profitec Pro 300 - Jetzt Rotationspumpe?

    Kaufberatung eines 'würdigen Nachfolgers' zur Profitec Pro 300 - Jetzt Rotationspumpe?: Hallo zusammen, nachdem unter meiner Profitec Pro 300 mit Lelit Doppelsiebträger nicht die Feinwaage Timemore Black Mirror Scale inkl....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.