Profitec Qualitätsprobleme: undicht, spröde Isolierung

Diskutiere Profitec Qualitätsprobleme: undicht, spröde Isolierung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Also: die Maschine (700er) bei meinem Freund ist nicht mal drei Jahre alt und so sieht den Espresso-Boiler aus: beide Eckverbindungen sind...

  1. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    154
    Also: die Maschine (700er) bei meinem Freund ist nicht mal drei Jahre alt und so sieht den Espresso-Boiler aus:
    beide Eckverbindungen sind undicht, die vollisolierte Stecker sind nicht temperaturbeständig und die Isolation löst sich von alleine. Deshalb habe ich ein paar Fragen:

    - kann jemand mindestens die Flachsteckhülsen empfehlen, die Temperaturbeständig sind, um diese Kunststoffisolierteile zu ersetzen? Ich hoffe sie sind abnehmbar.

    - hat jemand die Idee woher kommt die Undichtigkeit, aus welchem Material sind die Eckverbindungen, geht es um die Kontaktkorrosion, oder sollen diese Stellen einfach mit dem Teflonband abgedichtet werden?

    - wie kulant ist Profitec und lohnt es sich dort zu schreiben? Die Garantie ist leider schon abgelaufen, die Maschine wurde jetzt zum ersten Mal geöffnet und dann kam diese Überraschung.

    [​IMG]
     
  2. #2 silverhour, 11.09.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.423
    Zustimmungen:
    8.186
    Eine verbindliche Aussage kann ich dazu natürlich nicht geben, aber ich würde den Hersteller auf jedem Fall kontaktieren!
    So wie ich die Leute der Firma persönlich kennen gelernt habe kann ich mir nicht vorstellen, daß sie mit dem Vorwurf einer schlechten Verarbeitungsquali leben könnten.
     
    Bob de Cafea gefällt das.
  3. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    154
    Bitte um eine Email-Adresse per PN, sonst kann ich keine Fotos über Kontaktformular versenden.
     
  4. #4 Aeropress, 11.09.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.430
    Zustimmungen:
    5.876
    Wie wärs mit den Kontaktdaten von deren Webseite? http://www.profitec-espresso.com/kontakt.html

    Ansonsten da es die Maschine eines Bekannten ist und Du nicht weißt wie der damit umgegangen ist, wäre ich mit Werturteilen ein wenig zurückhaltender, es sei denn obiges würde sich auch bei anderen Profitec Maschinen bestätigen. Dieser Thread ist da außer einem gerissenen NoBurn Schlauch einer Dampflanze der erste Bericht dieser Art hier zu der Maschine an den ich mich erinnern kann.
     
  5. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    154
    Doch, das weiss ich sehr gut, da ich ihn gut kenne und ich habe diese Profitec damals empfohlen, die Maschine steht in seiner Wohnung und wird nicht sehr intensiv genutzt, gegenüber Alex Duetto MC 500, die im Büro steht, deutlich stärker belastet ist und gar keine Probleme hat.

    Und sorry: wie kann jemand die Isolation so spröde machen? In einem Backofen überbacken? Wie kann jemand außer Hersteller hier schuldig sein?
     
  6. #6 silverhour, 11.09.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.423
    Zustimmungen:
    8.186
    Mehr als die Kontaktdaten der Homepage habe ich auch nicht. Die werden aber sicher per Mail oder Telefon antworten, dann ergibt sich alles weitere......
     
  7. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    154
     
  8. domo

    domo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    2.039
    Zustimmungen:
    1.758
    Bob de Cafea gefällt das.
  9. #9 pressomacchiato, 12.09.2016
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    675
    Haben die Kunststoffteile wirklich eine entscheidende Funktion? Das stört m.E. nur optisch und das auch nur, wenn man die Maschine aufmacht. Ich würde Profitec zwar auch anschreiben, ein Magengeschwür würde ich deswegen aber nicht riskieren.

    Ich hatte auch einen Plastikteil, das wg. Hitze den Geist aufgegeben hat. Das war ein kleines Verbindungsstück beim Dampfboiler zwischen Antivakuumventil und Silikonschlauch. Das war offenbar eine Kinderkrankheit der ersten Modelle, denn auf den Explosionszeichnungen taucht das nicht mehr auf und der Silikonschlauch wird direkt gesteckt. Was ich dann bei mir auch so gemacht/gelöst habe. Keine Ahnung, warum man bei der ersten Serie dieses Verbindungsstück aus Kunststoff eingesetzt hat. Ist m.E. total überflüssig.

    Die Verbindungen sind, wenn ich mich richtig erinnere, mit Teflonband abgedichtet. Kann sein, dass bei der Montage nicht ganz 100%-ig gearbeitet wurde. Sofern ich die weissen "Korallen" um die Metallverbindungen richtig deute.

    Die Wasserflecken auf dem Boiler und der Isolation selber sehen für mich eher nach Wasser, das durch die Löcher unter der Tassenablage auf dem Boiler gelandet und verdampft ist, aus. Habe ich auch, weil mir einmal aus Versehen beim Füllen des Wassertanks ein paar Tropfen daneben gegangen sind. Halb so wild solange nicht die ganze Elektronik gebadet wurde.
     
    Bob de Cafea gefällt das.
  10. #10 Bob de Cafea, 12.09.2016
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.894
    Für mich sieht es etwas wie ein Transportschaden aus. Vielleicht durch unsanftes Verstellen/Transportieren. Maschine sollte aber dicht sein oder hört dein Freund ein Pfeifen respektive Brutzeln, o.Ä.?

    Die vier Plastikstecker sehen auch aus als seien sie mal gelöst oder an ihnen gerüttelt worden. Die großflächigen Wasserablagerungen sollten, wie bereits angemerkt, Tropfwasser von der Tassenablage o.Ä. sein.

    Bei einem berechtigten Mangel hilft das Team von Profitec sicherlich, wie @silverhour schon anmerkte.

    Einfach das Anliegen an die Kontakt-Email-Adresse im Impressum schicken.
     
  11. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    154
    Ein kurzes Zwischenbericht:

    - Profitec hat auf meine Anfrage geantwortet und bot neue Hüllen an, mir wurde auch angeboten die Maschine zum Händler, wo sie gekauft wurde, für die Instandsetzung zu bringen
    - der Händler hat mir angerufen, er meinte nur, das die Garantiezeit vorbei ist und er kann mir nur die Hüllen kostenlos austauschen, auf meine Bemerkung, dass so eine Junge Maschine soll nicht gleichzeitig mehrmals undicht sein, meinte er "das ist nur Kalk vom Wasser", was damit gemeint wurde - schwer zu sagen. Ich habe das Angebot abgelehnt, die Hüllen schickte Profitec per Post an mir direkt.

    Nochmals Fotos von Espressoboiler:
    Oben:
    [​IMG]

    Unten:
    [​IMG]


    Also, die Maschine war an drei Stellen gleichzeitig undicht. Ob das normal für eine relativ neue Maschine, die nur privat genutzt wurde?

    Ohne zu erwähnen was für eine Maschine ist, habe ich die Fotos einem Serviceman in einem anderen Laden gezeigt. Er hat mir folgendes gesagt: "das passiert oft nach der Entkalkung mit Maschinen, die Edelstahlkessel haben und nicht erfolgreich abgedichtet worden". Seine Empfehlung war das Gewinde mit flüssige Loctite Gewindedichtung abzudichten.

    Die Maschine war beim oben genannten Händler Ende 2015 "professionell entkalkt".

    Da auch den Vakuumventil undicht war, habe ich die Maschine geöffnet und die Dichtung im Ventil ersetzt. Mir hat einen braunen Fleck unterm Füllstandesonde aufgefallen:
    [​IMG]

    Ich habe diese Stelle mit einem nassen Tuch abgewischt. Nachdem die Maschine angeschaltet wurde, sah ich sofort, das auch diese Stelle undicht ist, das Geräusch vom Dampfventil hat ein leichtes Zischen getarnt. So war das: Link.

    Also, die Füllsonde ausgebaut:
    [​IMG]

    Die Masse im Mutter ist keine echte Dichtmasse mehr, warum auch immer. Die Dichtung selbst ist aus einem brüchigen Material. Ich habe eine neue Dichtung aus Teflon selbst geschnitten (glücklicherweise habe ich eine Teflonmatte) und das Gewinde zusätzlich mit dem Loctite 55 (hat Trinkwasserfreigabe) abgedichtet. Jetzt ist diese Stelle auch dicht.

    Zusammenfassung:
    - der Unterdruckventil ist dicht (hier ist Profitec unschuldig, die Teflondichtung im Ventil ist anscheinend nicht die beste Lösung zu sein)
    - die Füllsonde im Dampfkessel ist auch dicht, ich habe leider nicht verstanden, was für ein Material für die nicht erfolgreiche Abdichtung genutzt wurde
    - die Maschine hat jetzt neue Hüllen, die sehen anderes aus, alte Hüllen waren alle während Ausbau (die sind einfach gesteckt) zerbröselt.
    - der Espressoboiler wurde oben gereinigt um zu prüfen ob die Maschine aktuell dicht ist, danach habe ich den Bezug mit einem Blindsieb gemacht. Die Maschine scheint momentan dicht zu sein.
    - da den Espressokessel drei Anschlüsse hat, die angeschraubt sind und irgendwann alle drei undicht waren, gehe ich davon aus, dass die Nächste Entkalkung mir der Abdichtung kombiniert werden muss. Dafür ist die Ausbau von Espressoboiler notwendig. Ich hoffe mindestens enen guten Rat von Profitec zu bekommen, wie ich die Anschlüsse abdichten kann.
     
  12. #12 nobbi-4711, 25.09.2016
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.636
    Zustimmungen:
    1.496
    Solche Geschichten können auch von aggressivem Wasser kommen, das die Flüssigdichtmasse in den Gewinden zerfrisst, das kommt immer wieder vor und ist kein herstellerspezifisches Problem. Kalk ist eben nicht alles im Wasser, es spielen auch Sulfat und Rost eine große Rolle, die werden von üblichen Systemen a la Brita eben nicht ausgefiltert. Will sagen, Profitec muss da nicht unbedingt Schuld treffen.

    Das Zerbröseln der Hüllen ist ebenfalls normal, das sind nun mal Plastikaufstecker, die solchen Temperaturen nur bedingt gewachsen sind. Es scheint aber auch nichts besseres auf dem Markt zu geben, zumindest nicht nach meinem Kenntnisstand.

    Für ein erneutes Abdichten tut es Teflonband, aber nicht jedes ist bis 200Grad zugelassen, manche Baumarkt-Tapes eher nicht.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  13. #13 Matvey, 25.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2016
    Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    154
    ECM Mechanika und Izzo Alex Duetto haben gar keine Probleme mit dem Wasser (aus den selben Wasserhahn, Mittelzone, Härtebereich weich (Härte 3 - 6 °dH) 0,5 - 1,0 Millimol Calciumcarbonat je Liter ). Beide Maschine haben Kupferkessel.

    Soll ich hier Fotos von meinen Izzo posten? Die Maschine ist 6 Jahre alt, die Hüllen sind voll in Ordnung.
     
  14. #14 Aeropress, 25.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.430
    Zustimmungen:
    5.876
    Die Frage ist doch immer noch, wäre es DEINE Profitec würde sie dann auch so aussehen. Und das weißt Du nicht, insofern würde ich mich jetzt eher drauf konzentrieren mögliche Defekte zu beheben, statt ständig weiter Vermutungen über eine Qualität anzustellen die Du als Nichtbesitzer der Maschiene gar nicht beurteilen kannst. Auch ein Mercedes kann und wird rosten bei schlechter Pflege während der vom Nachbarn nach 10 Jahren noch wie neu aussieht. Sowas wirds immer und bei jedem Produkt geben. Genauso wie natürlich Fehler oder schlechtere Chargen bei den Herstellern, nur bringt das nichts und ist auch nicht sachlich auf Grund eines Einzelfalls darüber Vermutungen anzustellen, immerhin hat sich bisher kein einziger hier gemeldet der ähnliche Erfahrungen mit siener Profitec gemacht hat. Das allein sagt zumindest schon ein wenig was aus, nämlich daß das nicht typisch ist, denn so selten ist die Maschine hier im Forum nicht vertreten.
     
  15. xronx

    xronx Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    37
    Wäre auch interessant, wie der Händler "professionell" entkalkt hat. Klingt so als wenn da vielleicht die Ursache zu suchen ist.
     
  16. #16 Iskanda, 25.09.2016
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.749
    Zustimmungen:
    12.962
    Würde ich auch vermuten.
     
  17. #17 Alexsey, 25.09.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    1.560
    Wie alt ist denn die Maschine?

    Ja, wenn der Händler mit Säure entkalkt hat, ist es egal, ob es professionell war. Das macht die Fittinge und Dichtungen fertig.
     
  18. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    154
    Das glaube ich auch, nun kommt nach dazu die Tatsache, dass die Verbindung Edelstahl/Messing eine besondere Abdichtung braucht.

    Übrigens, wie wird das Problem bei Xenia gelöst? Verstehe ich es richtig, dass die obere Platte beim Kessel komplett aus Kupfer ist?

    bald wird die Maschine 3 Jahre alt
     
  19. #19 Iskanda, 25.09.2016
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    13.749
    Zustimmungen:
    12.962
    Mit einer Silikon-Dichtung. Ich habe gerade den Uralt-Prototypen demontiert und das sieht gut aus. Die Maschine ist gut 1 Jahr in Betrieb (was diese Teile angeht).

    Richtig, es ist eine massive Kupferplatte.
     
    Matvey gefällt das.
  20. #20 nobbi-4711, 26.09.2016
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.636
    Zustimmungen:
    1.496
    Die Lage der Hüllen spielt eine extrem wichtige Rolle, deswegen kannst du deine Izzo keinesfalls mit der profitec vergleichen.
     
Thema:

Profitec Qualitätsprobleme: undicht, spröde Isolierung

Die Seite wird geladen...

Profitec Qualitätsprobleme: undicht, spröde Isolierung - Ähnliche Themen

  1. Lelit Bianca vs Profitec Pro 700 Kaufentscheidung HILFE

    Lelit Bianca vs Profitec Pro 700 Kaufentscheidung HILFE: Hallo liebe Kaffeeexperten! Ich stehe vor der Entscheidung eines neuen Siebträgers. Zur Auswahl steh die Lelit Bianca sowie die Profitec Pro700....
  2. Profitec Pro 700 Kesselwird nicht gefüllt

    Profitec Pro 700 Kesselwird nicht gefüllt: Hallo zusammen, habe heute meine Profitc Pro 700 bekommen. Bei der Erstinbetriebnahme (Tankbetrieb) bin ich genau nach Bedienungsanleitung...
  3. [Erledigt] Suche Bodenlosensiebträger für Profitec Pro300

    Suche Bodenlosensiebträger für Profitec Pro300: Gesucht wird ein Bodenlosersiebträger für Profitec Pro300. Vielleicht auch im Tausch bzw handel mit ein und zweier Sieb vom Originalzubehör. Mfg
  4. Profitec pro 600 beide Kessel gleichzeitig beheizbar?

    Profitec pro 600 beide Kessel gleichzeitig beheizbar?: Kann man im Untermenü auch eine Einstellung vornehmen, dass beide Kessel gleichzeitig heizen? Würde beim Dampfbezug etwas konstanter den Dampf...
  5. Grundeinstellung Profitec Pro 600 Expertenmodus?

    Grundeinstellung Profitec Pro 600 Expertenmodus?: Ich bin gestern versehentlich in das HIntergrundmenü gekommen, bekomme keinen richtigen Espresso mehr raus, allerdings kam ein Bohnenwechsel (...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden