Pumpenwechsel in Typ MACC CAFFE Italy

Diskutiere Pumpenwechsel in Typ MACC CAFFE Italy im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Gemeinde, habe eine Siebträgermeschine einfacherer Bauart aus Italien seit 1999. Maschine funktioniert einigermaßen gut, das Espresso-Pulver...

  1. #1 KrakenPaul, 28.03.2019
    KrakenPaul

    KrakenPaul Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde,
    habe eine Siebträgermeschine einfacherer Bauart aus Italien seit 1999.
    Maschine funktioniert einigermaßen gut, das Espresso-Pulver darf ich nicht zu fest drücken, sonst habe ich nur noch wenig Durchlass.
    Maschine ist nicht verkalkt, da ist nur OsmoseWasser drinnen.
    Auf der Pumpe steht Ulka SRL Italy. Model EP 5. 230 V und 50 Hz.
    2/1 min C1F 48W. CS M 6294. Baujahr 1999.
    Kann auch mal Bilder reinstellen, wenn ich das darf.
    Sollte ich versuchen eine stärkere Pumpe einzubauen oder die stärkere Rotationspumpe?
    Was meint ihr dazu, was ratet ihr mir?
     

    Anhänge:

  2. #2 Cappu_Tom, 28.03.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.393
    Zustimmungen:
    2.972
    Dann solltest du sie ja eigentlich kennen? Üblicherweise würde das ja auf zu feinen Mahlgrad deuten, aber bei dieser Bauweise und diesem Alter kann ich mir das schwer vorstellen. Einfach mal gröber stellen und wenn es dann geht und immer noch schmeckt ... :rolleyes:
    Gibt es um kleines Geld, die kannst du ja mal auf Chance durch eine gleiche ersetzen. Nach 20 Jahren darf sie schon mal schwächeln, oder?
     
    cbr-ps gefällt das.
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.583
    Zustimmungen:
    19.961
    Kam das Problem schleichend oder trat es plötzlich auf?
    Bzgl. der Pumpe sehe ich es wie @Cappu_Tom da bedarf es keines anderen Typs. So eine Ulka ist Standard in vielen Maschinen und schafft den Job locker. Falls sie wirklich die Fehlerursache sein sollte, wo ich bei der rudimentären Situationsbeschreibung nicht so sicher wäre, tut es ein Austausch gegen eine neue selben Typs.
     
  4. #4 Lausermax, 28.03.2019
    Lausermax

    Lausermax Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    140
    20 Jahre Osmose-Wasser hinterlassen aber auch spuren..... ;)
    zudem sollte neben Kalk auch altes Kaffeefett entfernt werden.
    Und ein Blick aufs Ex-Ventil schadet sciherlich auch nicht.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  5. #5 KrakenPaul, 28.03.2019
    KrakenPaul

    KrakenPaul Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mahlgrad werde ich vergröbern.
    Welche Probleme könnten noch dahinter stecken?
    War nicht plötzlich!
    Warum würdet ihr dieselbe Pumpe benützen?
    Wieviel bar sollte sie bringen? oder sind alle EP5 gleich?
    Verstehe zu wenig vom inneren der Maschine damit ich da selbst im Ausschlußverfahren den Fehler finden könnte.
     
  6. #6 KrakenPaul, 28.03.2019
    KrakenPaul

    KrakenPaul Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    wo befindet sich das Kaffeefett udn wo suche ich nach dem Ventil?
    Sorry für mein großes Unwissen.
     
  7. #7 cbr-ps, 28.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.583
    Zustimmungen:
    19.961
    Wie oben schon geschrieben, die sind massenhaft im Einsatz und mehr als ausreichend für die Anforderungen. Sie ohne Fehleranalyse zu wechseln kann man zwar machen, muss aber nicht zwingend zum Erfolg führen.
    Wenn Du uns verrätst, um was für eine Maschine es sich handelt, wäre es vielleicht ein bisschen einfacher bei der Fehlersuche zu helfen.
    Ich würde als erstes mal das Duschsieb abnehmen und schauen, wie es dahinter aussieht. Nach 20 pflegearmen (?) Jahren könnte sich da schon einiges angesammelt haben...
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  8. #8 Cappu_Tom, 28.03.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.393
    Zustimmungen:
    2.972
    Wenn es denn eines gibt?
    Letztere Frage bestärkt den Hinweis von @cbr-ps :rolleyes:
     
    cbr-ps gefällt das.
  9. #9 Lausermax, 29.03.2019
    Lausermax

    Lausermax Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    140
    ich "tippe" auf dasda
    upload_2019-3-29_9-20-47.png
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  10. #10 KrakenPaul, 29.03.2019
    KrakenPaul

    KrakenPaul Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für euere Antworten.
    Habe heute vormittag die Maschine so zerlegt, dass ich den Siebträger von Kaffee und Verkrustungen gereinigt habe.
    Mahlgrad von 2 auf 3,5 gestellt von 10.
    Dann komplett entkalkt und wieder durchgespült.
    Probiere es jetzt ohne Pumpenwechsel und werde am Mahlgrad verschiedene Einstellungen ausprobieren.
    Das Ex-Ventil habe ich noch sein lassen, da das erste Ergebnis gar nicht schlecht war.
    Ich melde mich wieder, wenn ich ein paar Tage probiert habe.
    Die Maschine habe ich von Mantacco aus Mettmann 99 oder 2000 gekauft.
    Der Typ nennt sich MACC CAFFE made in Italy, hat damals so um die 700 DM gekostet und funktioniert eigentlich ganz gut.
    Cafe ist ein Blaser Verde Bio und Wasser ist von der Osmoseleitung.
    Weiß das es idealerweise eher kalkhaltig sein sollte für einen guten Espresso.
    Wenn ich unser Leitungswasser nehmen würde müßte ich alle 4-8 Wochen entkalken, so habe ich null Kalk!
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.583
    Zustimmungen:
    19.961
    Nein, nicht zu kalkhaltig, aber auch nicht komplett kalkfrei. Hast Du kein Verschnitt oder Remineralisierung an der Osmoseanlage? Komplett entmineralisiertes Wasser ist ja grundsätzlich nicht unbedingt optimal als Lebensmittel.
     
  12. #12 KrakenPaul, 29.03.2019
    KrakenPaul

    KrakenPaul Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann unterscheiden zwischen engergetisiertem und mineralisiertem Osmosewasser.
    Für die Espressomaschine benütze ich mineralisiertes Wasser.
    Osmose trinke ich über 25 Jahre ohne Probleme.
     
Thema:

Pumpenwechsel in Typ MACC CAFFE Italy

Die Seite wird geladen...

Pumpenwechsel in Typ MACC CAFFE Italy - Ähnliche Themen

  1. Lelit PL41Reduzierte Wassermenge nach Pumpenwechsel

    Lelit PL41Reduzierte Wassermenge nach Pumpenwechsel: Hallo, nach dem Wechsel der Pumpe ULKA EP5 habe ich eine schlechtere Pumpleistung. Bis zum Aufbau des Drucks dauert es ca. doppelt so lange. Die...
  2. Pumpenwechsel: Stark veränderter Geschmack

    Pumpenwechsel: Stark veränderter Geschmack: Guten Abend zusammen! Ich habe für eine Quickmill 02835 eine neue Pumpe gekauft und eingebaut (Ulka Ep5). Nach besagtem Pumpenwechsel ist der...
  3. Pumpenwechsel Isomac Tea

    Pumpenwechsel Isomac Tea: Hallo liebe Espressofreunde, Hab eine Frage: Kann man bei einer Siebträgeaschine, bei der eine Mebranpumpe eingebaut ist, eine normale Wasserpumpe...
  4. Saeco Aroma undicht nach Pumpenwechsel, Hilfe!!!!

    Saeco Aroma undicht nach Pumpenwechsel, Hilfe!!!!: Fand eine Saeco Aroma bei meinem Onkel und habe bisher leider noch keinen Espresso aus dieser Maschine beziehen können da seither die Wassermenge...
  5. Pumpenwechsel Dalla Corte Mini- EX4 ?

    Pumpenwechsel Dalla Corte Mini- EX4 ?: Hallo, habe in meiner DCM eine Fluidotech Pumpe, die nicht mehr so recht zu funktionieren scheint und ein Pumpenwechsel steht an. Eine besonders...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden