Quamar q50e Alu poliert riesen Sauerei!!

Diskutiere Quamar q50e Alu poliert riesen Sauerei!! im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich muss hier noch einmal ein Fred aufmachen. Ich habe die Quamar q50e, die malt sehr schön, die mal sehr lecker, die lässt sich...

  1. #1 hansdell, 28.03.2022
    hansdell

    hansdell Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    10
    Hallo zusammen, ich muss hier noch einmal ein Fred aufmachen. Ich habe die Quamar q50e, die malt sehr schön, die mal sehr lecker, die lässt sich auch super einstellen. Sieht gut aus (fast) alles perfekt.

    Das einzigste was mich wirklich total nervt ist die riesen Sauerei beim malen.
    Das Ding ist statisch so schwierig, mit Trichter, alles wird dreckig. Das Pulver spritzt durch die ganze Küche. Ich habe noch eine William, die macht überhaupt keine Sauerei.

    Ich weiß das ist evtl. kaffeeabhängig, aber bei dieser Quamar macht mich wahnsinnig.

    Hat jemand eine Idee, ich weiß wirklich nicht weiter, Löffel Trick mit Wasser, alles probiert, anderen Kaffee, da gibt es Unterschiede, aber ich bin kurz davor das Ding aus dem Fenster zu werfen.

    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    5.874
    Genaue Anschrift, bitte :D
     
    portafilter, domimü, michhi und 7 anderen gefällt das.
  3. raenz

    raenz Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Betreibst du Mühle mit Hopper oder als Single-Dosing-Mühle? Ich habe meine Quamar q50e auf Single Dosing ungerüstet und was dabei wirklich viel gebracht hat war, den Flapper, also die kleine Metallzunge, die das Kaffeemehl am Schacht zwischen Trichter und Mahlkammer zurückhält, richtig einzustellen. Das in Kombination mit RDT führte dazu, dass das Mahlgut so gut wie keine statische Aufladung mehr hat und somit auch kaum Sauerei macht.
     
  4. #4 hansdell, 28.03.2022
    hansdell

    hansdell Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    10
    Danke der Nachfrage, mit originalem Bohnenbehälter. Kein Umbau, keine Veränderung. Das Blech habe ich gesehen von innen, was muss ich tun?
     
  5. raenz

    raenz Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Wenn man den Deckel vom Trichter (ist relativ fest aufgesteckt aber nicht geschraubt oder geklebt) runter nimmt und die Abdeckung darunter mit den beiden Schrauben an der Seite entfernt, sieht man direkt den Auswurf der Mahlkammer. Davor ist eine kleine, biegsame Metallzunge die den Kaffee zurück hält und dafür sorgt, dass die statische Aufladung nicht so stark ist. Ich habe damals einfach ein bisschen probiert, in welcher Stellung die Zunge sein muss, um möglichst wenig Statik zu prodizieren. Hoffe das hilft ein bisschen weiter.
    Da ich aber, wie gesagt, auch Single Dosing nutze und die Bohnen vor jedem Mahlvorgang ein bisschen anfeuchte um die statische Aufladung zu reduzieren, ist die Methode vielleicht nicht hundertprozentig auf den Betrieb mit originalem Bohnenbehälter übertragbar.
     
  6. #6 S.Bresseau, 28.03.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.049
    Miss mal durch ob die Mühle geerdet ist.
     
  7. #7 hansdell, 28.03.2022
    hansdell

    hansdell Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    10
    Gott behüte, ich hab extra eine Zeitschaltuhr für Maschine und Mühle von Meross, die für den Garten…war in den Bewertungen sehr zuverlässig.
    Werde diese aber mal rausnehmen…
     
    S.Bresseau gefällt das.
  8. #8 hansdell, 28.03.2022
    hansdell

    hansdell Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    10
    Habe die Zunge etwas verbogen, werde berichten. Danke.
     
  9. Rabe74

    Rabe74 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    Wie hast du die auf Single Dosing umgerüstet?
    Gibt es da Zubehör oder hast du das selber konstruiert?
     
  10. #10 S.Bresseau, 28.03.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.049
    Wenn das nichts bringt: es kann auch an der Mühle selbst liegen.
    Am Besten wäre es, das Gehäuse gegen den Schutzleiter am Stecker zu messen, mit einem Ohmmeter bzw. Multimeter.
     
  11. #11 Cappu_Tom, 29.03.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    6.341
    Das ist aus elektrischen Gründen ohnedies erforderlich. Die Gehäuseerdung hat aber praktisch keinen Einfluss auf die Elektrostatik des gemahlenen Kaffees - auch wenn das hier immer wieder mal auftaucht.
     
    sokrates618 gefällt das.
  12. Rabe74

    Rabe74 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    Sehr merkwürdig ist das. Ich hab überhaupt keine Probleme mit Elektrostatik an der Q50. Ich hatte neulich allerdings mal eine Kaffeebohne vom hiesigen Röster, da gabs in der Kaffemühle richtig viel Statik. In der darauf folgenden Charge war das Problem weg.

    Ich schiebs ehrlich gesagt eher auf die Bohne und weniger auf die Mühle.
     
  13. #13 hansdell, 29.03.2022
    hansdell

    hansdell Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    10
    6CDA7261-6FA6-4DFC-B9B0-8134F34D839B.jpeg

    Hier mal ein Bild wie das aussieht, egal wie ich das Ding halte, man könnte natürlich in einen Becher malen und dann umfüllen, es ändert sich gar nichts. Der Dreck ist da, selbst im Becher klebt das Pulver am Becher innen. Unglaublich ‍
    FD1A3105-FA5F-4D2E-A8B3-4BDA1BF676EA.jpeg

    auch habe ich versucht den ST statisch zu entladen, an Mühle ranhalten, von der Mühle weghalten, mit dranhalten, nicht auswischen, egal was ich mache es ist immer das selbe
     
  14. #14 Kantenhocker, 29.03.2022
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.852
    Zustimmungen:
    927
    Was ist das denn für ein Kaffee?
    Schon mal einen anderen ausprobiert?
     
  15. #15 hansdell, 29.03.2022
    hansdell

    hansdell Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    10
    Lucaffé Espresso Bar
    Lucaffé Classic Selezionata
    Hausbrandt Nonnetti
    egal, immer Sauerei, mal mehr mal weniger ‍
     
  16. #16 hansdell, 29.03.2022
    hansdell

    hansdell Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    10
    Die laufen übrigens auch in meiner William, da habe ich das nicht…
     
  17. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    2.012
    Zustimmungen:
    3.882
    Fahr mal mit einer feuchten Hand durch den Hopper, um so direkt alle Bohnen zu RDT'en. Ab der übernächsten Portion sollte somit die Statik deutlich verringert sein.

    Übrigens zu der Mahlgutbremse, die du oben geschrieben verbogen hast: Je mehr du das Mahlgut bremst, also je geschlossener ein Flapper ist, desto weniger statische Aufladung hat das Mahlgut / je weniger du bremst, desto mehr statische Aufladung hat das Mahlgut. Ich weiß ja nicht in welche Richtung du den Flapper verbogen hast - aber wenn du ihn noch weiter geöffnet hast, sollte das deine statische Aufladung erhöht haben. Versuche den Flapper mal mehr zu schließen.
     
  18. #18 Terranova, 30.03.2022
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    3.561
    Wenn die Mühle ziemlich neu ist, wird es sich noch etwas abschwächen.
    Erdung kannst Du vergessen, das bringt es nicht.
     
  19. #19 S.Bresseau, 30.03.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.049
    Du hast ja unfassbar viel Erfahrung, die stelle ich nicht infrage, aber:
    Ich hatte nach dem Zusammenbau der CB1 extrem gestautes Pulver. Ursache war tatsächlich, dass der Schutzleiter nicht festgeschraubt war (war ein Hinweis von Tim). Wie das zu erklären ist weiß ich auch nicht.
     
  20. #20 Terranova, 30.03.2022
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    3.561
    Ich kann natürlich auch falsch liegen und sollte weniger pauschalisieren.
    Bei uns hat es nie etwas gebracht, durch Triboelektrik sind die Ionen positiv oder negativ geladen, die unbedingt nach etwas neutralem "fröhnten".
    Also Berührung mit etwas, was in der Liste der Elektronegativität eher als neutral gilt.
     
Thema:

Quamar q50e Alu poliert riesen Sauerei!!

Die Seite wird geladen...

Quamar q50e Alu poliert riesen Sauerei!! - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Quamar Q50E Alu poliert, Digital Timer

    Quamar Q50E Alu poliert, Digital Timer: Verkauft ! Ich biete hier meine Quamar Q50E an, die ich im November 2017 neu gekauft habe. Der Zähler steht aktuell, wegen häufigem Nachmahlen,...
  2. Quamar Q50E vs Mazzer Mini A

    Quamar Q50E vs Mazzer Mini A: Hallihallöle Also. Habe zur Zeit eine Q50E. Die ist super. Schönes Design, Mahlgut ist gut, Lautstärke auch i.O. Etwas langsam aber was soll's...
  3. [Erledigt] Quamar Q50E Mühle

    Quamar Q50E Mühle: Verkaufe Quamar Q50E 2 Timer, OVP, Rechnung Hallo zusammen, aufgrund eines Mühlenupgrades möchte ich meine Quamar Q50e hier anbieten. Die Mühle...
  4. Eureka mignon spezialitata oder Quamar q50e ?

    Eureka mignon spezialitata oder Quamar q50e ?: Hab noch mal eine Mühlenfrage Welche ist denn bezüglich Mahlergebnis und leichtes einstellen des mahlgrades einfacher als nicht profibarista...
  5. Probleme mit Leila Bianca + Quamar Q50E

    Probleme mit Leila Bianca + Quamar Q50E: Hallo zusammen, ich habe mir vor kurzem ein Upgrade von einer Leila Anita auf eine Leila Bianca gegönnt. Dazu noch die Mühle Quamar Q50E. Jedoch...